ARTIKEL FINDEN

Filter 1
Filter 2
Sortierung

Durchsuche die neXGam Datenbank. Kombiniere einfach die Tags nach deinen Wünschen und erhalte sofort das zugeschnittene Suchergebnis.

9677 Ergebnisse gefunden

Pikmin 3 Deluxe

Auf der WiiU hat Pikmin 3 leider nicht die Aufmerksamkeit bekommen, die es verdient hätte. Um dem Spiel doch mehr Beachtung zu schenken, hat Nintendo jetzt mit Pikmin 3 Deluxe eine Portierung für die Switch vorgenommen, um auch diese Userbase mit dem Strategietitel vertraut zu machen.

The Legend of Heroes: Trails of Cold Steel IV - Mitunter komplex

Es gibt nur wenige Rollenspiele, die eine zusammenhängende Story über mehrere Teile hinweg erzählen. Die meisten Titel, zum Beispiel Final Fantasy, „begnügen“ sich damit, ihre Geschichte in einem einzigen Game abzuarbeiten. Bei Trails of Cold Steel ist dem nicht so. Dort erlebst du erst jetzt mit Teil IV das Ende der Story.

Oddworld: New 'n' Tasty! – Abes Comeback

Kennt ihr noch das Musikvideo zu Music Instructors „Get Freaky“? Genau das, in dem der kultige „Abe“ und seine „Mudokon“-Freunde wohl das Hoch ihrer Karriere feierten. Außer ihm hat das fast nur noch „Lara Croft“ geschafft. Knapp 18 Jahre nach dem ersten Abenteuer tummeln sich nun alle auf den neuen Konsolen herum, was uns einen Blick auf die frisch erschienene Xbox One-Version wert ist.

Dirt 5 - Arcadiger Spaß für Zwischendurch

Als Gelegenheitsrennfahrer ist man ja gerne immer mal wieder etwas verwirrt, wenn man sich die ganzen Serien anschaut. Forza Motorsport, Forza Horizon, Dirt Rally und eben in dem Fall die “normale” Dirt Reihe. Ich muss gestehen, mein letzter Ausflug hier war Dirt 2 und für mich ist der bisherige Arcade König ganz klar die Forza Horizon Reihe, da sie Spielspaß mit gerade so genug realistischem Schwierigkeitsgrad bietet. Da zum Start der Xbox Series X die Auswahl an optimierten Spielen aber noch recht klein ist, lohnt sich ein Blick in den dreckigen Arcade Racer von Codemasters - und damit Willkommen zu Dirt 5.
 

Mafia II

Seien es Der Pate, Good Fellows oder die Sopranos: Mafia-Storys üben eine Faszination aus der man sich kaum entziehen kann. Die italienisch-amerikanischen „Erfolgsgeschichten« vom hochmotivierten Kleingangster der zum Don aufsteigt sorgen schon seit Jahren für hohe Einschaltquoten und volle Kinokassen. In der Videospielbranche wird das Thema zwar mit wenigen, qualitativ allerdings verhältnismäßig hochwertigen Ablegern behandelt. Erwähnenswert sind hier vor allem die Der Pate Spiele und natürlich Mafia. Letzteres hat mittlerweile über acht Jahre auf dem Buckel, erfreut sich aber nach wie vor größter Beliebtheit. Nichtsdestotrotz wird es Zeit für einen Nachfolger, den uns 2K mit Mafia II nach einer gefühlten Ewigkeit auch endlich serviert. (Update 11/2020 - dieser Artikel enthält nun auch einen Absatz zur Mafia 2 Definitive Edition, inkl. vieler neuer Bilder).

Deadly Premonition 2: A Blessing in Disguise

Für mich und für viele andere war Red Seeds Profile ein Ausnahmespiel, als es 2010 für die Xbox 360 erschien. Neben Dark Souls stach für mich kaum ein Titel aus der siebenten Konsolengeneration so heraus, wie Swerys Ermittlerepos. Wegen technischer Schwächen und ungewöhnlicher Erzählweise wurde es häufig voreilig als Trash abgetan, obgleich es für seine Detailverliebtheit, seine Musik, die beispiellose Atmosphäre und so vieles anderes echte und tiefe Bewunderung verdient. Dabei hätte Deadly Premonition, wie es im Westen heißt, durch nichts für mich besser machen können; oder nur in Details. All die Ecken und Kanten leisteten ihren Teil, hier eine umso mehr eigentümlichere Erfahrung zu schaffen. Eine glatte »zehn von zehn». Dank eines emotional in schwindelerregende Höhen getriebenen Endes hätte die Geschichte um die Kleinstadt Greenvale stimmungsvoll und befriedigend nach diesem einen Spiel auch abgeschlossen werden können. Durch die vielen offenen Fragen blieb aber sowohl für die Zukunft, wie ebenfalls vor allem für die Vergangenheit noch eine Menge Raum für weitere gut erzählte Stories. Und einen Teil dieses Raumes wird nach zehn Jahren nun endlich ausgefüllt. Genug Zeit verging, um DP ausreichend wirken gelassen zu haben und nun mit A Blessing in Disguise erneut an der Seite von FBI-Agent Francis York Morgan düstere und obskure Fälle zu lösen.

Pacer

Mein Herz blutete, als Sony vor ein paar Jahren Studio Liverpool aka Psygnosis dichtmachte. Waren doch diese legendären Entwickler einer der Hauptgründe mich vom Nintendo-Lager ins Sony-Boot zu bewegen. Genau, ich rede von Wipeout. Was war das Spiel eine Offenbarung. Es war wie F-Zero, nur viel cooler, viel wilder und ganz besonders viel schneller. So war für mich das futuristische Rennspiel auf jedem Sonygerät  Pflichtprogramm. Allerdings ist dies Vergangenheit. Zwar kamen PS4-Besitzer nochmals in den Genuss eines Wipeouts, aber das war nur eine Kompilation mit Wipeout HD, dem Addon Fury und dem PSV-Starttitel Wipeout 2048, was mir als Fan nicht wirklich Neues bot. Nett war trotzdem, die Dreingabe mittels eines Update PSVR-Support hinzuzufügen. Jedoch begeisterte dies meinen weinerlichen Magen weniger. Bei R8 Games haben sich einige versprengte Wipeout-Entwickler unter neuer Flagge zusammengefunden und zelebrieren mit Pacer ihre neueste Version eines futuristischen Rennspiels.

Project Cars 3

Wer auf Konsolen simulationslastige Rennspiele sucht, der kommt sicherlich nicht an der Project Cars Reihe vorbei. Einst wurde der erste Teil auf Kickstarter von vielen Gamern finanziert, um das Verlangen nach einer vollumfänglichen Rennsimulation zu stillen. Man hatte auch Wort gehalten und mit zahlreichen Strecken und Vehikeln für unzählige Spielstunden Spaß gesorgt. Project Cars 2 war noch einmal eine Verbesserung in fast allen Bereichen, um die Reihe auf ein völlig neues Niveau zu heben. Nun erscheint mit Project Cars 3 der Nachfolger und sorgt für viele Fragen und möglicherweise einige Enttäuschungen.

Mafia Definitive Edition - Willkommen zurück in der Familie

Mit „Mafia“ haben Illusion Softworks im Jahre 2004 die Messlatte im Videospielsektor eine ganze Schippe höher gelegt. Kein Wunder, dass dieser Titel vielen Spielern und natürlich auch mir sehr gut in Erinnerung geblieben ist. Zugegeben schaut man heute noch einmal rein, ist das Game doch recht stark gealtert, seinerzeit auf dem 900MHz Rechner, war es das Nonplusultra. Mit großer Freude wurde daher die Nachricht, dass Hangar 13 vierzehn Jahre nach der Erstauflage im Zuge der „Mafia Trilogie“ ein komplettes Remake des Kultspiels auf den Markt bringen wird, aufgenommen. Also „willkommen zurück in der Familie!“.

Tony Hawks Pro Skater 1+2 - Back to 2000

Vicarious Visions haben vor allem mit der Crash Bandicoot Insane Trilogy gezeigt, dass sie gute Remakes machen können. Kein Wunder also, dass man nach dem desaströsen Tony Hawks Pro Skater 5, Profis an das Franchise und das Aufleben eines Klassikers heranlassen wollte. Und um es vorweg zu nehmen: Tony Hawks Pro Skater 1+2 ist, wie schon die Crash Trilogie, ein hervorragendes Remake. Aber ob alles passt, erfahrt ihr wenn ihr weiter lest.

Windbound - Zelda meets Rogue Light

“An Deck ihr lahmen Hunde!... Und….bringt mich an den Horizont.” Wer bei diesem Zitat an einen gewissen Piratenkapitän denkt, trifft zwar ins Schwarze, irgendwie passt er aber auch zu Windbound. Zwar ist es hier nicht wirklich möglich, bis zum Horizont zu kommen, in vielen Situationen würde man das allerdings gerne. Weckt das Rogue Light Abenteuer ein weiteres Mal den Seefahrer in uns? 
 

PGA Tour 2K21 - für jeden Golffan eine Pficht!?

Lange dominierte EA Sports das Golf Genre, zumindest, wenn es um den virtuellen Auftritt ging. 2014, nachdem es durch die Umstände bei Tiger Woods und dem darauffolgenden, eher erfolglosen Versuch, diesen durch Rory McIlroy zu ersetzen, kaum Alternativen gab, sorgten HB Studios mit „The Golf Club“ für Nachschub. Als starke Simulation, aber ebenfalls nicht für die Masse. Man baute hierauf allerdings auf und mit „The Golf Club 2019 Feat. PGA Tour“, kam auch 2K mit ins Boot. Nun präsentiert man uns mit „PGA Tour 2k21“ den ersten vollwertig unter dem 2K Label erscheinenden Titel, wobei die HB Studios natürlich weiter hinter der technischen Umsetzung stehen. Zeit, den Weg aufs Grün einzuschlagen, und nachzusehen, ob das Spiel für alle Zielgruppen gleichermaßen interessant ist.

Ultracore

Bereits für das Jahr 1994 geplant, erblicke Ultracore (seinerzeit Hardcore) niemals das Licht der Welt. Beinahe komplett fertiggestellt wurde es abgebrochen, da sich Psygnosis und Sony so kurz vor dem Start der neuen Konsolengeneration, angeführt von Saturn und Playstation, auf eben diese konzentrieren wollten. Das ist bei einem solchen Reifegrad eh eine ärgerliche Sache, zusätzlich aber auch deshalb, da Ultracore vom damals noch recht jungen und heute allseits bekannten schwedischen Studio DICE (Battlefield und Mirrors Edge) bzw. Digital Illusions entwickelt wurde.

Paper Mario The Origami King

‚‚Die Welt ist eine Scheibe‘‘ sagen Verschwörungstheoretiker. Dies war wohl die Grundidee schlechthin für Nintendo ihre bekannten Superhelden samt Königreich in eine Papierwelt zu verfrachten, die ganz nach ihren Gesetzen agiert. Angefangen hat alles auf dem Nintendo64 und nun bekommt auch die Switch ihren eigenen Ableger.

F1 2020

Man kann tatsächlich von Glück sprechen, dass die Formel 1 im richtigen Leben doch noch gestartet ist. In Zeiten der Pandemie ist das nicht selbstverständlich, jedoch ist die Welt bei Codemasters neuestem Ableger F1 2020 Gottseidank noch in Ordnung. Dieses Jahr ist es in der Tat so, dass aufgrund der Verschiebung der realen Saison das Spiel sogar fast zeitlich zum Saisonstart erscheint und wir so neben der existenten Liga auch virtuell mit den Vorbildern mitfiebern kann.

Sisters Royale five sisters under fire

Beginnen wir zur Abwechslung mit einer Behauptung: Wirklich tote Spielgenres gibt es nicht. Auch wenn dieser Umstand oft beschrien wird, im Jahre 2020 werden alle Genres bedient. So auch das, Totgesagte, Genre der Shoot em ups. Nachdem wir in den vergangenen Monaten unter anderem mit Sturmwind und Ridig Force Redux unterhalten wurden, ballern wir uns nun durch Sisters Royale: Sisters under Fire.

Marvels Iron Man VR - gemischte Gefühle

Superhelden sind nach wie vor in aller Munde. Während man bisher in VR nur in kostenfreien Experiences in die Rolle von Spider-man oder im sehr kurzen Bezahlabenteuer als Batman einen Mordfall in Gotham City aufklären konnte, präsentieren uns Sony, Marvel und Entwickler Camouflaj  ein PS4 exklusives VR Abenteuer. Dieses dreht sich rund um den in letzten Jahren immer beliebter werdenden „Iron Man“, auch besser bekannt als Tony Stark. Ob sich die Investition in den mehrfach verschobenen VR Titel lohnt oder lieber die Rüstung in Schrank lasst, erfahrt ihr im Test.

Potata: Fairy Flower - Verwirrend

Potata ist die Tochter einer Hexe. Gemeinsam mit ihrer vielbeschäftigten Mutter lebt sie ein idyllisches Leben im Wald. Bis eines Tages sie feststellt, dass sich dunkle Magie verbreitet. Endlich geschieht etwas Aufregendes, weshalb sie sofort aufbricht, um ein Abenteuer zu erleben.