Ys VIII: Lacrimosa of Dana - Deluxe Edition im Test

Acht Jahre sind vergangen, seit dem damals Ys VIII auf der PS Vita und der PS4 herauskam. Jetzt hat NIS America ein Upgrade für die PS5 herausgebracht, dass den Beinamen „Deluxe Edition“ trägt. Was den Unterschied ausmacht, könnt ihr in den folgenden Zeilen herausfinden.

Ys VIII Lacrimosa of Dana neXGam 16Ys VIII ist nicht einfach nur irgendein Teil der langlebigen J-RPG-Reihe. Es war auch der Teil, der sich am besten verkauft hat und überwiegend gute bis sehr gute Bewertungen einheimste. Bei uns hat das Game im Review ebenfalls gut abgeschnitten. Daniel gab ihm in seinem Test insgesamt eine 8.7.

Angesichts dieser Umstände verwundert es daher nicht, dass Nihon Falcon sich dazu entschloss, es für die neue Konsolengeneration überarbeitet nochmal herauszubringen. Wobei man erwähnen sollte, dass diese Fassung nicht für jede Plattform erscheint. Aktuell ist sie „nur“ PS5-Exklusiv. 

Basieren tut sie auf der PS4-Version, sprich, dass die exklusiven Features von jener damals auch jetzt heute mit dabei sind. Das macht jedoch nicht das Deluxe aus. Stattdessen ist es die Tatsache, dass sämtliche DLCs, die bei der alten Version vorhanden waren, jetzt alle von vorneherein mitinbegriffen sind. Es ist also nicht mehr nötig, extra Geld für diesen zusätzlichen Content auszugeben.

Das ist insofern schön, als dass das originale Ys VIII eben nicht wenige herunterladbare Inhalte besaß. Allerdings handelte es sich bei diesen um Sachen wie Outfits oder dass du 100 Köder erhieltst. Was, wenn du es mit anderen Titeln vergleichst, wo ja zusätzlicher Inhalt hinter dieser Paywall versteckt wurde, nun nicht gerade der Rede wert ist. Trotzdem ist es schön, dass diese Elemente jetzt in der Deluxe Version mit inbegriffen sind.

Wesentlich weniger schön ist allerdings die Grafik. Diese ist leider der größte Schwachpunkt der Deluxe-Version. Bereits damals, auf der PS4, bemerkte man ja die Tatsache, dass das Game ursprünglich für die Vita herauskam. Es sieht überwiegend gut aus. Bis es zu Momenten kommt, wo du immer noch mitkriegst, dass das Spiel damals ebenso für Sonys Handheld entwickelt worden ist.

Ys VIII Lacrimosa of Dana neXGam 59Das sind dann die Szenen, in denen eine Figur sich auf einen Stein setzt, der in Sachen Auflösung und Darstellung eher an die PS1 erinnert, als an die PS4, bzw. PS5. Und wo du dich wirklich fragst, wieso das nicht geändert wurde? Es muss den Entwicklern doch klar gewesen sein, dass die Spieler über so etwas stolpern und dies dann auch kritisieren. 

Immerhin wurde eins in Sachen Grafik getan. Das Game wurde jetzt auf 60 fps gelockt. Womit es den Erwartungen und Bedürfnissen der modernen Gamerschaft entspricht. Was wenigstens etwas ist, wenn auch nicht viel.

Wer sich jetzt einen eigenen Eindruck machen möchte und die PS4-Fassung sein eigenen nennt, sowie eine PS5 besitzt, der kann sich die Deluxe-Version auf Sonys neuster Konsole ohne Aufpreis herunterladen. Was keine Selbstverständlichkeit ist, da solche Upgrades auf Sonys aktueller Plattform gerne mal mit einem Preisschild versehen werden. 

Und abgesehen von den ganzen, aufgezählten Unterschieden ist Ys VIII inhaltlich immer noch dasselbe Game geblieben. Die Geschichte von Adol und den anderen Schiffbrüchigen auf der Insel, sowie dem Mysterium, das dieses Eiland umgibt, fasziniert einen immer noch, damals wie heute. Und wer ein neueres Ys spielen möchte, der kann sich Monstrum Nox angucken, ehe dann hoffentlich irgendwann ein Ys X angekündigt wird.

 

Götz meint:

Götz

Es fällt mir schwer eine eindeutige Empfehlung für Ys VIII: Lacrimosa of Dana – Deluxe Edition auszusprechen. Auf der einen Seite ist es für Besitzer der alten Fassung ein kostenloses Upgrade, so denn sie eine PS5 ihr eigen nennen. Auch die Tatsache, dass jetzt alle DLCs von vorneherein mit im Spiel inbegriffen sind und die Framerate auf 60 fps gelockt ist, spricht für den Titel. Aber dann ist da eben noch die Tatsache, dass du wiederholt auf Stellen stößt, wo du die PS Vita-Herkunft merkst und die bei der heutigen Konsolengeneration einfach nicht mehr sein müssen. Mich persönlich hat dies aus dem Spielfluss herausgeworfen und mir meine Gesamtmeinung über diese Version verhagelt.

Positiv

  • Immer noch ein gutes Game
  • Alle DLCs mit dabei
  • 60 fps

Negativ

  • Grafisch merkt man den PS Vita-Ursprung
Userwertung
0 0 Stimmen
Wertung abgeben:
senden
Forum
  • von Pandemonium:

    Die neue PS5-Fassung ist mit 40€ (als kleine Deluxe Edition) auch fair bepreist. Bin echt am Überlegen, es mir nur wegen der guten Zeiten mit diesem großartigen Spiel nochmal zu kaufen.

  • von CD-i:

    NIS schrieb: The PS5 version of #YsVIII: Lacrimosa of DANA will support 120 FPS at 1080p and 60 FPS at 4K! haha, nice...

  • von aldi404:

    Spiele es auch grade wieder weiter auf der Vita, hoffentlich bekomme ich es diesmal an einem Stück durch.

Insgesamt 261 Beiträge, diskutiere mit
Follow us
Ys VIII: Lacrimosa of Dana - Deluxe Edition Daten
Genre Rollenspiel
Spieleranzahl 1
Regionalcode -
Auflösung / Hertz 4k
Onlinefunktion -
Verfügbarkeit 2022-11-18 11:06:49
Vermarkter NipponIchi
Wertung 6.5
Anzeigen
neXGam YouTube Channel
Anzeigen