ARTIKEL FINDEN

Filter 1
Filter 2
Sortierung

Durchsuche die neXGam Datenbank. Kombiniere einfach die Tags nach deinen Wünschen und erhalte sofort das zugeschnittene Suchergebnis.

779 Ergebnisse gefunden

Oddworld: Soulstorm - so schön aber auch verdammt schwer

Der gute Abe und ich kennen uns schon lange. Hat er mir doch seit der PlayStation viele Stunden Spaß gebracht. Unser Weg führte uns im Anschluss mit seinem Kumpel Munch in Oddworld: Munch Odyssey über die Xbox und als Oddworld: New´n Tasty nochmals in verbesserter Form erschien, wurde dies auf der Xbox One und Nintendo Switch selbstverständlich ebenfalls wieder durchgespielt. Da ich ein geduldiger Mensch bin, habe ich natürlich auf die PlayStation 5 Version von Oddworld: Soulstorm gewartet. Ok – ich gebe zu, es lag auch ein wenig an Sony und dem Umstand, dass die Hardware bis heute nicht gerade von den Bäumen fällt. Die Vorfreude war groß, sollte Soulstorm doch nicht nur einfach ein Remake von Oddworld Abe´s Exodus sein. Ich war gespannt, wie Lorne Lanning die Fortsetzung der Geschichte wirklich haben wollte.

The Skylia Prophecy

„Alles kommt wieder“. Ein beliebter Spruch in der Modebranche. Gemeint ist, das sich Trends wiederholen. Zwar hoffen wir alle, das uns der Vokuhila auf Dauer erspart bleibt. Im Gamesbereich gibt es jedoch für jedes Genre Fürsprecher. Als besonders verwöhnt können sich seit einigen Jahren Fans der sogenannten Castleroids fühlen. Kaum ein Monat vergeht, ohne einen weiteren Vertreter dieser Art hervorgebracht zu haben.

Maneater - Haifisch Alarm auf der Konsole

Wer erinnert sich nicht an alte Filmklassiker wie der weiße Hai oder den etwas neueren Deep Blue Sea. Haie hatten schon immer eine ganz eigene Horror Affinität und begeistern seit Jahren Kinobesucher und Fernsehzuschauer. Und auch wenn sie mittlerweile einer ganzen Reihe von Trash Filmen zum Opfer geworden sind, sind sie eben nicht mehr aus unserer Popkultur wegzudenken. Und irgendwie gehört Maneater wohl auch in genau die gleiche Kerbe wie die Sharknado Reihe oder den weltbekannten “Haifischalarm auf Mallorca”. Es nimmt sich einfach selbst nicht ernst und inszeniert sich als eine Spiel Gewordene Trash Dokumentation über einen Haifischjäger.

Hood - Outlaws and Legends

Robin Hood und Little John geh´n im Wald spazieren,
Und sie lachen und sind fröhlich, weil jeder das gern mag.
Sie erinnern sich gern an Dinge, die sie amüsieren.
Oo-De-Lally, Oo-De-Lally, Welch ein schöner Tag.

Little Nightmares II - im Duo in die zweite Runde

Vier Jahre ist es nun her, dass wir die kleine „Six“ auf ihrem beängstigenden Weg in Little Nightmares begleitet haben. Nun steht mit Little Nightmares II der Nachfolger in den Startlöchern und wir haben es uns natürlich nicht nehmen lassen, auch den neuen Protagonisten „Mono“ mit all unserem Können beizustehen.

Command & Conquer Remastered Collection: Nostalgieflash

Es ist 1996: Ein junger Götz erhält am Wochenende Besuch von einem Freund. Dieser hat etwas Besonderes dabei: Command & Conquer: Red Alert. Ich installierte das Spiel auf meinem Rechner und dann ging es los. Schnell war ich von dem Game fasziniert und auch nach dem Besuch blieb es eine Zeitlang mein Lieblingsspiel.

Maneater - Haifisch Alarm auf der Konsole

Wer erinnert sich nicht an alte Filmklassiker wie der weiße Hai oder den etwas neueren Deep Blue Sea. Haie hatten schon immer eine ganz eigene Horror Affinität und begeistern seit Jahren Kinobesucher und Fernsehzuschauer. Und auch wenn sie mittlerweile einer ganzen Reihe von Trash Filmen zum Opfer geworden sind, sind sie eben nicht mehr aus unserer Popkultur wegzudenken. Und irgendwie gehört Maneater wohl auch in genau die gleiche Kerbe wie die Sharknado Reihe oder den weltbekannten “Haifischalarm auf Mallorca”. Es nimmt sich einfach selbst nicht ernst und inszeniert sich als eine Spiel Gewordene Trash Dokumentation über einen Haifischjäger.

Ion Fury

Frühere Ego-Shooter besitzen heute Kultstatus. Wolfenstein, Doom oder eben Duke Nukem 3D haben den Weg geebnet, den heutzutage Call of Duty und Co. mit großem Erfolg bewandern. Seit geraumer Zeit merkt man Impulse der Rückbesinnung. Weg vom cineastischen Bombast und Schlauchlevels mehr zu den Anfangstagen des Genres. Das bedeutet Schlüsselkartesuche, Labyrinthlevels und knallharte Fights. Ion Fury ist ein Kind dieses Trends.

Wolcen - Path of Diablo 2.5?

Als Wolcen - Lords of Mayhem damals angekündigt wurde, war ich schon direkt sehr neugierig. Ein an Diablo 2 angelehntes Action-Rollenspiel mit einer offenen Spielwelt und frei schwenkbarer Kameraperspektive, dazu noch entwickelt mit der CryEngine schien zu schön, um wahr zu sein. Und nun, ein paar Jahre später und zum Release der Version 1.0 ist es das einerseits auch. Schon während der Entwicklung hat man sich entfernt von der freien Kamera und der Open World. Resultiert ist ein immer noch sehr schönes Action-Rollenspiel in 3 Akten und mit ein paar kleineren Problemchen. 

Valfaris

Pseudo 8- und 16-Bit Titel sind anno 2020 nichts Neues, geschweige denn seltenes. 2017 stach ein Titel jedoch heraus. SLAIN - Back from Hell wirkte auf den ersten Blick wie ein smarter und brutaler Castlevania Klon. Konnte die Erwartungen jedoch nicht erfüllen. Jetzt melden sich die Macher mit VALFARIS in einem Science-Fiction Setting zurück. Mal sehen ob sie es diesmal besser machen…

Frostpunk: Eine Eiseskälte

Es ist kalt! Kälter, als man glauben mag. Es ist eine Kälte, die sich bis in die Knochen frisst! Und es ist das definierende Element von 11 Bit Studios Frostpunk, das jetzt auch auf Konsolen erhältlich ist.

Contra Rogue Corps

Wer als Videospieler in den 80igern groß geworden ist, kannte den Namen Contra bzw. Probotector. Es war das Dark Souls der frühen Jahre. Herausforderndes Gameplay, schwere Bosskämpfe und ein unverwüstliches Spielprinzip. Während die Run and Gun-Games dieser Marke bis in die Super Nintendo-Zeiten intern bei Konami entstanden, gaben sie diese ab dem Playstation-Zeitalter in externe Hände. Das führte dazu das der Name anfing seinen Glanz zu verlieren. Nächster Sargnagel ist Contra Rogue Corps!

Control

Wenn Remedy ein neues Spiel programmiert, dann kann man sich fast sicher sein, dass es Hand und Fuß hat. Nach Max Payne, dem hervorragenden Alan Wake und dem großartigen Quantum Break, steht uns jetzt mit Control das nächste Game der Finnen an. Doch ist der Titel auf jeden Fall etwas Besonderes, da er erstmalig kein exklusives Xbox Spiel ist. Kann er auch in anderen Belangen punkten?

WorldEnd Syndrome

Es ist noch gar nicht so lange her, dass das Genre der Visual Novels in Deutschland so richtig Fuß gefasst haben. Ich erinnere mich an Nine Hours, Nine Persons, Nine Doors, das ich auf dem Nintendo DS verschlang und das ist erst etwa 10 Jahre her. Seither sind vor allem auf der PlayStation Vita einige Spiele dieses Genres erschienen und vor allem PQube aus England sorgen für steten Nachschub. Jetzt erscheint mit WorldEnd Syndrome ein weiterer Vertreter seiner Zunft für PlayStation 4 und Nintendo Switch und soll die Spieler an die Konsolen fesseln. Ob das so klappte?

Blood & Truth - VR-Gangstergeschichte der besonderen Art

Gleichzeitig mit dem Startschuss der PS VR erschien die von London Studio entwickelte und bei vielen als Tech-Demo verurteilte VR (Mini) Spielesammlung VR Worlds. Ein Titel, nämlich „The London Heist“, machte mit seiner guten Grafik, der Verbrecher Story und seinem leider viel zu kurzen Gameplay Lust auf mehr. Drei geschlagene Jahre hat es gedauert bis uns London Studio endlich mit Blood & Truth einen vollwertigen Titel präsentiert auf dem wir uns in die virtuelle Verbrecher Welt begeben können.

A Plague Tale: Innocence - ganz großes Kino aus Frankreich

Das kleine Entwicklerstudio Asobo Studio kannte man bisher eher durch Titel die auf Disney Franchises basierten.  Nun überraschen uns die Franzosen mit einem vollwertigen Action Adventure, angesiedelt in der Mitte des 14. Jahrhunderts. Der Krieg mit den Engländern läuft parallel zum Ausbruch der Pest. Dies sind die Grundlagen für »A Plague Tale: Innocence« in denen die Geschwister Amicia und Hugo überleben und zusammenfinden sollen.

Devil May Cry 5 - Cool, Cooler, Dante

Cool, Cooler, Dante. Mit dem ersten Devil May Cry gründete Capcom quasi ein neues Genre. Auf dem Rücken der Japaner sprossen Seriengrößen wie Kratos oder Bayonetta aus dem Boden. Und alles nahm seinen Anfang mit dem als »neues Resident Evil« geplanten Game aus 2001. Schnell entwickelte es sich jedoch in eine neue Richtung.  Und so kam es, dass wir uns mit dem Sohn von Sparda durch die Hölle auf Mallet Island kämpfen durften. Trotz eines schwachen Nachfolgers und dem kontroversen Reboot von 2013 hat Dante seine große Fanbase stets behalten. Nun möchte man wieder zurück an die Hardcore Fans heran treten und bringt mit Devil May Cry 5 einen richtigen Nachfolger ins Wohnzimmer. Ob Dante ein wenig in die Jahre gekommen ist?