MotoGP 22 im Test

PlayStation 4Xbox OnePC WindowsNintendoSwitch

Diese Saison in der MotoGP ist schon etwas Besonderes: Es ist die erste Saison ohne Valentino Rossi, der im Zweiradsport bereits zur Kultfigur aufgestiegen ist. Die Karten werden also neu gemischt und es wird interessant werden, wie diese Saison verlaufen wird. Kann Fabio Quartararo seinen Titel verteidigen oder können Joan Mir oder Jorge Martin ihm den Rang ablaufen? Oder erleben wir ein sensationelles Comeback von Marc Marquez, der nach seiner Sturz- und Verletzungsserie gestärkt wieder zurückkommen möchte. Das alles wird die Zeit zeigen, doch in MotoGP 22 könnt ihr mitbeeinflussen, wie die Saison womöglich verlaufen könnte.

MotoGP-22-30Bereits das Spiel zur letztjährigen Saison hatte mich schwer begeistert mit all seinen Möglichkeiten das Gameplay zu beeinflussen und die sehr authentische Fahrphysik, die gefühlt mit jedem Teil immer besser wird. Doch kann man diese noch weiter steigern? Tatsächlich hat Milestone hier auch Hand angelegt. Zum Beispiel wurden die 3D-Charaktere verbessert und mit neuen Gesichtsanimationen ausgestattet, was visuell einen deutlichen Unterschied macht. So sind die Fahrer und die Rennstallbesitzer eindeutig zu erkennen und sehen auch nicht so hölzern in ihren Animationen aus. Weiterhin hat man auch an der Realitätstreue und an den Bikes gebastelt. So sehen etwa die Rennstrecken an sich einen Tick besser aus, da die Oberflächen optisch verfeinert wurden und ein verändertes Federungssystem bei den Bikes sorgt dafür, dass das Verhalten beim Überfahren der Curbs realistischer wirkt. Obendrein hat man die Reifenverformung im Spiel angepasst und das Reifenverhalten noch lebensechter zu machen. Außerdem hatte ich beim Spielen das Gefühl, dass die Konkurrenten nun etwas handzahmer geworden sind. Bei MotoGP 20 und 21 waren sie bereits in den niedrigen Schwierigkeitsstufen durchaus potente Fahrer und harte Gegner, so dass man als Neuling es ziemlich schwer hatte.

Beim Start des Spiels erstellen wir uns zunächst ein virtuelles Alter Ego, mit dem wir uns aufs Bike schwingen möchten. Dabei lässt das Spiel zahlreiche Anpassungen zu. Selbst die Klamotten lassen sich völlig frei designen und mit dem leistungsfähigen Editor lassen sich sogar eigene Lederkombis und Helme entwerfen, wie man das möchte. Die Spielmodi sind dabei größtenteils aus dem letzten Jahr bekannt. So kann man einen einzelnen Grand Prix fahren oder man stellt sich eine eigene Meisterschaft zusammen. Dabei ist es dieses Jahr die größte Saison von allen, denn insgesamt 22 Rennstrecken sind im Rennkalender dieser Saison enthalten. Zusätzlich findet man auch historische Grand Prix Rennen wie etwa in Estoril oder Brno vor, die bereits seit einigen Jahren nicht mehr zur eigentlichen Weltmeisterschaft gehören. Lobend zu erwähnen ist hier auch, dass Milestone sogar auf aktuelle Entwicklungen reagiert hat. So hat man kürzlich erst die lange Gerade nach der ersten Rechtskurve am Red Bull Ring mit einer zusätzlichen Schikane angepasst und diese Änderung wurde in MotoGP 22 mit übernommen. Da freut sich das Rennfahrerherz! Die meisten Rennstrecken sollten aber auch aus dem Vorgänger bekannt sein. Neu ist hingegen der finnische KymiRing, der in diesem Jahr seine Premiere feiert.

MotoGP-22-20Beim erstmaligen Start von MotoGP 22 empfiehlt es sich, zunächst das Tutorial zu spielen. Hier werden in kurzen Rennabschnitten dem Spieler die Feinheiten des Gameplays beigebracht. Von der einfachen Steuerung, bis hin zur Kurvenfahrt wird vieles erklärt und wer noch tiefgreifendere Infos benötigt, der kann sich in der MotoGP Academy zusätzliches Wissen aneignen. Vor allem hier lernt man die richtige Kurvenanfahrt mit den Bikes, um möglichst schnell gute Rennergebnisse zu liefern. Hier hat der Vorgänger bereits gezeigt, dass der Einstieg durchaus holprig sein kann. Vor allem weil die Bikes völlig anders reagieren wie ein „normales“ Rennauto. Ich kann euch versichern, dass ihr schon ein paar Rennen investieren müsst, um mit der Fahrphysik klarzukommen, aber genau dafür ist die Academy eine große Hilfe. Danach könnt ihr euer Wissen in der Karriere anwenden, bei der ihr euren erstellten Fahrer in die laufende Saison schickt, um von der kleinsten Rennklasse, der Moto3, bis zur Elite in die MotoGP aufzusteigen. In diesem Jahr habt ihr auch wieder die Wahl zwischen der reinen Rennkarriere oder der Managerkarriere. Letzteres verlangt mehr Verantwortung von euch, da ihr euch hier zusätzlich noch um die Belange des Rennteams, sprich um das Personal und die Forschung und Entwicklung selbst kümmern müsst. 

Das wahre Highlight für mich ist aber der neu gestaltete NINE Spielmodus. Dies ist im Grunde eine Art Storymodus, bei dem ihr die Geschehnisse der Saison 2009 nachspielt. In einem aufwändig produzierten Dokumentarfilm mit Original Filmaufnahmen aus der damaligen Saison wurde ein sehr unterhaltsames Stück Geschichte unter der Regie von Mark Neale kreiert, der bereits einige Dokumentationen in der MotoGP konzipiert hat. So dürft ihr mehr als 50 Minuten Filmmaterial genießen und in verschiedenen Herausforderungen die Historie nachspielen oder sogar umgestalten. Im Grunde hatten wir einen ähnlichen Herausforderungsmodus in älteren Teilen als Real Events mit schnöden Textpassagen und kurzen Videoschnippseln, aber das hier ist eine völlig andere Nummer. Toll inszeniert macht der Spielmodus riesigen Spaß. Ich hoffe, dass sich das in künftigen Teilen fortsetzen wird!

MotoGP-22-03Löblich ist auch, dass in diesem Jahr ein Splitscreen Modus Einzug hält, bei dem ihr daheim auf der Couch, zu zweit Bestzeiten jagen könnt. Auch der Online Multiplayer wurde erweitert, so dass man im gewissen Maße Crossplay integriert hat, aber nur innerhalb der eigenen Konsolenfamilie. Heißt also PlayStation 4 und 5 Spieler können miteinander zocken, genauso wie auf Xbox One und auf Xbox Series X/S. Technisch sind die Konsolen der neuesten Generation natürlich im Vorteil, da sie mit einer Framerate von 60 FPS aufwarten können. Allerdings muss man erwähnen, dass die Xbox Series S in manchen Situationen etwas ins Stocken kam. Zum Beispiel in manchen Kurven der Nachtstrecke von Katar. Wenn hier viele der Flutlichter ins Bild kamen, brach die Framerate kurzzeitig ein, was aber dem Gameplay keinen Abbruch tut.

 

Michael meint:

Michael

Ich dachte, dass man MotoGP 21 eigentlich nicht mehr steigern könnte, doch der neueste Ableger hat es tatsächlich geschafft! Mit dem NINE Spielmodus, mit der Mischung aus Dokumentation und Herausforderungsmodus hat man eine tolle Ergänzung zum bisherigen Gesamtpaket geschaffen, um Fans des Rennsports zu begeistern. Zusätzlich sollen Einsteiger mit Hilfe der MotoGP Academy und einem erweiterten Tutorial auf Kurs gebracht werden, um den Einstieg in den Motorradsport und dessen Fahrphysik zu erleichtern. Auch optisch hat sich einiges getan, so dass die Fahrer nun deutlich zu erkennen sind und auch die Rennstrecken wurden aufgehübscht. Detailverbesserungen im Federungssystem, der Reifenverformung und der Möglichkeit, den Verriegelungsmechanismus des RHD manuell bedienen zu können runden das Gesamtpaket ab. Neben neuen Strecken wie den KymiRing wurde der komplette Rennkalender der aktuellen Saison umgesetzt und man darf auch auf klassischen Strecken wie Estoril fahren. So wartet ein prall gefülltes Paket auf den Spieler, das sicherlich für einige Wochen und Monate Freude bringen wird.

Positiv

  • aufwändig produzierter neue Spielmodus NINE
  • stark verbesserte Optik und Fahrgefühl
  • mehr Anpassungsmöglichkeiten in Sachen Handling

Negativ

  • Valentino Rossi nur noch in historischen Rennen verfügbar :(
Userwertung
0 0 Stimmen
Wertung abgeben:
senden
Forum
  • von Mistercinema:

    Ab auf die Piste!! Hier kommt der Launch Trailer zu MotoGP 22: ...

  • von Mistercinema:

    Rennspiel-Fans, die schon immer davon träumten, wie die größten Champions die Ziellinie zu überqueren, haben mit MotoGP schon bald das perfekte Spiel zur Hand, um ihren Fahrstil zu verbessern und sich zum Champion krönen zu lassen. Der heute von Milestone veröffentlichte Trailer für das...

  • von Mistercinema:

    Milestone präsentiert NINE Season 2009Einzigartiger neuer Spielmodus bietet innovatives Gameplay – Neuer Trailer stellt Doku-Stil vor Liebe Motorsport-Freunde, die legendärsten Fahrer, die besten Strecken, die bewegendsten Momente, das realistischste Gameplay. Alles in einem einzigen Spiel:...

Insgesamt 4 Beiträge, diskutiere mit
Follow us
MotoGP 22 Daten
Genre Racing
Spieleranzahl 1 - 16
Regionalcode Regionfree
Auflösung / Hertz 4K
Onlinefunktion Ja
Verfügbarkeit 2022-04-21 00:01:00
Vermarkter KochMedia
Wertung 8.4
Anzeigen
neXGam YouTube Channel
Anzeigen