R-Type Delta im Test

PlayStation1

Wir schreiben das Jahr 2163. Das Bydo Empire hat mal wieder schlechte Laune und versucht in ihrem 100. Anlauf die Menschheit endgültig auszurotten. Ein wagemutiger Held (das seid ihr!) schnappt sich ein kleines Raumschiff und stellt sich ganz alleine den Horden des Bydo Empire.

13Irem hat sich für ihr PlayStation Meisterwerk viel vorgenommen. Eindrucksvoll zeigen die fähigen Entwickler, dass sie es immer noch drauf haben einen geilen Shooter zu programmieren. Bevor ihr euch in die Schlacht begebt, solltet ihr euch entscheiden welches Schiff ihr bemannt. Zur Auswahl stehen der R-9a Delta mit der Standard Force (Anti-Raumschiff Laser, reflektierende Laser, Bodenlaser) - bekannt aus den alten R-Type Teilen. Neu hinzugekommen ist der R-13 mit der Anker Force (Schatten Alpha, Such Beta, Terminal Gamma) und das Raumschiff R-X mit der Tentakel Force (Stachellaser, Windhundstrahl, Schneckenstrahl). Letzterer zählt zu meinen persönlichen Favoriten.

Zudem habt ihr noch die Chance eine viertes Schiff zu bemannen, wenn ihr das Spiel im Schwierigkeitsgrad ’’Human’’ oder höher durchspielt. Durch das Wählen der Raumschiffe kommt eine neue taktische Komponente ins Spiel hinzu, weil jedes Fluggerät samt Force seine Vor- bzw. Nachteile hat. Habt ihr euch für eines der Schiffe entschieden, geht es in die Schlacht. Zum ersten Mal zeigt sich R-Type von einer komplett neuen Seite: Das ganze Spiel glänzt mit einer schicken 3D Polygongrafik, die verdammt gut aussieht.
 

14Wie im Vorgänger findet ihr am unteren Bildschirmrand eine Beamanzeige vor. Haltet ihr die Feuertaste gedrückt, lädt sich der Beam auf, womit man größere Gegner oder eine große Anzahl kleiner Raumschiffe mit einem Schlag zu Sternenstaub pulverisiert. Neu hinzugekommen ist die Delta Waffe (daher auch die Namensgebung R-Type Delta). Berührt ihr mit eurer Force Gegner, lädt sich eine Anzeige links unten im Bild auf. Hat sie 100% erreicht, kann man mit dem Dreieckknopf die Deltawaffe aktivieren.

Dies hat eine Mega-Explosion (abhängig vom Schiff) zur Folge, die  alles auf dem Bildschirm in Stücke zerreißt. Wie von anderen R-Type Spielen her bekannt, fliegen euch Power-Ups entgegen, womit ihr eure Feuerkraft verstärken könnt. Auf diese Weise kommen im späteren Verlauf Photon Raketen hinzu oder die Bits (kleine Satelliten), die sich an euer Raumschiff heften. Am Levelende erwartet euch immer ein Mega-Bossgegner, die man allesamt als wirklich gelungen bezeichnen kann. Hier haben die Entwickler wieder mächtig ihre Kreativität spielen lassen.


5Grafisch ist R-Type Delta ein echtes Brett. Die Action sieht geil aus und selbst bei großem Gegneraufkommen bleibt das Spielgeschehen stets flüssig. Unterstützt wird das Geballer von einem Bombast-Soundtrack, der zu noch mehr Spitzenleistung antreibt. Was den Schwierigkeitsgrad angeht: Die R-Type Spiele waren nie Eintagsfliegen und dem steht das neueste Machwerk von Irem in nichts nach. Der Schwierigkeitsgrad von R-Type Delta ist fordernd aber nicht unmenschlich schwer. Die Rücksetzpunkte im Spiel sind fair verteilt und nach kurzer Übung schafft man jedes Hindernis.











Dominic meint:

Dominic

R-Type Delta ist für jeden Shooter-Fan das Walhalla. Die Grafik, der Soundtrack und die Action sind oberste Spitzenklasse und können selbst nach 12 Jahren noch total begeistern. Also Leute, lest diesen Test, entstaubt eure PlayStation und schaut schnell auf Ebay vorbei, um euch ein Exemplar zu kaufen. R-Type Delta rockt die Bude.

Positiv

  • Grandiose Grafik
  • Toller Soundtrack
  • 3 verschiedene Schiffe

Negativ

  • Für Anfänger zu schwer

Daniel meint:

Daniel

R-Type Delta reiht sich nahtlos unter den 32-Bit Polygon-Shootern Einhänder, G-Darius, Raystorm und Thunder Force V auf der PSOne ein. Spielerisch noch besser als R-Type Final - der letzte Teil der Reihe. Das Schöne daran: R-Type Delta verrichtet tadellos seinen Dienst auf der PlayStation 3. Ein großartiges Spiel.

 
Userwertung
8.0 24 Stimmen
Wertung abgeben:
8.0
senden
Forum
  • von khaos:

    Ach nein. Delta sieht schon sehr ordentlich in 3D aus. Find es immer gut, wenn im Shooting oder Fighting Genre auf echtes 2D gesetzt wird aber dass Delta davon profitieren würde, glaube ich nicht.

  • von acrid:

    R-Type Delta ist ein tolles Spiel... Keine Frage. Aber noch besser würde es mir in purem Bitmap-2D gefallen.

  • von Shi.nobi:

    Darkshine schrieb: Vorsicht: der GBA Port soll mies sein Kann aus eigener Erfahrung sagen das der GBA Port von R-Type 3 absolut mies ist.^^...

Insgesamt 19 Beiträge, diskutiere mit
Mehr zum Thema