Super Mario Kart im Test

SNES

Sobald der Name „Super Mario Kart“ fällt, brechen die meisten Videospieler in Freudenschreie aus. Kein Spiel kann sich mit solch einer großen Fangemeinde brüsten. Als das Game für das Super Nintendo Entertainment System (SNES) erschien, rechnete niemand mit so einem Erfolg. Wenn acht der beliebtesten Nintendo-Charaktere in ihre Karts steigen, ist 100%iger Spielspaß garantiert.

Super_Mario_Kart_11Das Spielprinzip von Super Mario Kart lässt sich so einfach wie flott erklären: Ihr steigt als Mario, Luigi, Prinzessin, Yoshi, Bowser, Donkey Kong Jr., Koopa oder Toad in eure Go-Karts und liefert euch auf 20 wundervoll animierten Strecken heiße Rennen. Jeder der Fahrer besitzt Vor- und Nachteile. Während Yoshi ein Sprinter ist, aber keine all zu hohe Höchstgeschwindigkeit erreicht, braucht Bowser länger, um auf Touren zu kommen, rast dafür aber allen davon. Im Verlauf des Wettrennens dürft ihr allerlei Gimmicks verwenden. Mit Schildkrötenpanzern, Bananenschalen, Sternen und Pilzen, die ihr beim Überfahren so genannter „Fragezeichenfelder“ einsammelt, sichert ihr die Pole Position.

Ursprünglich war das Spiel nicht mit Mario geplant. Erste Prototypen zeigten einen generischen Mann im Gefährt. Erst später entschied man sich dafür, den italienischen Klempner mit einzubauen, weil es so besser aussah und dem Spiel zu höherer Popularität verhelfen sollte.

Die Einfachheit von Super Mario Kart macht dieses Spiel zum absoluten Must-Have-Titel für jeden SNES-Besitzer. Die Grafik reizt die 16-Bit-Maschine mit dem bekannten Mode 7 Effekt aus und bietet eine prachtvoll animierte Umgebung. Ob ihr über riesige Schokoladenfelder, düstere Holzbrücken oder durch schaurig schöne Burgen düst, nie wird es langweilig. Die Grafikengine läuft jederzeit sauber und garantiert damit selbst bei hohem Gegneraufkommen auf der Strecke ein flüssiges Spielgeschehen.

Super_Mario_Kart_19Auch wenn das Spiel nicht dasselbe Geschwindigkeitsgefühl wie ein Next-Gen Racer vermittelt, bewegen sich die 100 ccm Karts immer noch flott genug über die Kurse. Falls sich das SNES damals mit etwas brüstete, war es der 8-Bit-Stereo Sound. Und bei Super Mario Kart lässt Nintendos erfolgreichste Videospielkonsole ebenfalls ihre Muskeln spielen. Mit Melodien, die mich an das gute alte Super Mario Bros. 3 erinnern, taucht man völlig in die Welt von Mario und seinem Bruder Luigi ein. Obwohl sich die Songs oft wiederholen, geht einem das „Gedudel“ nie auf die Nerven.

Was wäre ein gutes Rennspiel ohne Multiplayer-Modus? Das dachten ebenfalls die Designer bei Big N und entwickelten neben dem Grand Prix und Time Trial Modus für Einzelspieler auch noch einen Match- und einen Battle-Mode für zwei Spieler. Und genau hier, im Mehrspielermodus liegt die große Stärke von Super Mario Kart. Entweder kämpft ihr mit eurem Kontrahenten gegen sechs von der KI gesteuerte Nintendo-Charaktere um einen der begehrten Pokale oder ihr begebt euch zu zweit auf die Strecke.

Dabei kommt zwar viel Spaß auf, den absoluten Trumpf offenbart Super Mario Kart aber mit dem Battle-Mode! Ihr startet in einer von vier großen dreidimensionalen Arenen, mit jeweils drei Ballons um euer Gefährt herum. Eure Aufgabe ist es, die Luftballons des Gegners mit allen Mitteln zum Platzen zu bringen. Derweil könnt ihr auf die bereits aus dem Grand Prix Modus bekannten Gegenstände zurückgreifen. Ihr fahrt über eines der Fragezeichenfelder und erhaltet per Zufallsprinzip ein Item.

Super_Mario_Kart_9Während ihr Bananen nur ablegen oder quer über den Kurs werfen könnt (so das der Gegner hineinfährt und einen Unfall baut) suchen abgefeuerte rote Schildkrötenpanzer automatisch den Konkurrenten und schmeißen ihn aus der Bahn. Bei jeder Karambolage, die ihr baut, verliert ihr einen eurer Ballons. Wer als Erster keinen mehr besitzt, verliert die Runde. Auch hier prahlt das SNES erneut mit 8-Bit-Sound. Während Spieler 1 seine Motorengeräusche auf dem linken Lautsprecher hört, wird Spieler 2 von rechts mit Sounds versorgt. Und so entsteht im Battle Mode eine nervenaufreibende Hetzjagd, in der man fix vom Jäger zum Gejagten werden kann. Und das gibt dem Spiel einen unheimlichen Reiz …






Unser Let's Play-Video zu Super Mario Kart:

Alexander meint:

Alexander

Super Mario Kart ist das absolute Maß aller Dinge auf dem SNES. Es nutzt die Technik der Konsole bis ins Letzte aus und bietet Spielspaß pur. Kein Spiel schaffte es, mich so lange an den Controller zu fesseln. Das Game besitzt zwei Schwierigkeitsstufen und die Möglichkeit, einen vierten versteckten Grand Prix freizufahren. (Gebrauchtkäufer können per Tastenkombination (im Titelbild) L + R + Y + A den Speicherstand löschen und von vorne beginnen).  Super Mario Kart muss man einfach mit einem menschlichen Kontrahenten zocken. Der Battle-Mode ist meiner Meinung nach der beste Multiplayer-Mode, der mir je unterkam. Selbst, wenn ihr nicht zu zweit an dem Gerät hängt, gibt es immer noch genug zu tun. Wer ein Super Nintendo besitzt, der muss Super Mario Kart einfach im Regal haben!!!

Positiv

  • Reizt die Technik voll aus
  • Genialer Multiplayer-Modus
  • Unverwüstliches Spielprinzip

Negativ

  • -

Jörg meint:

Joerg
Den Battle-Modus von Super Mario Kart habe ich mit vielen Freunden bis zum Umfallen gespielt. Einfach das spaßigste Erlebnis mit einem SNES, da kommt auch kein Bomberman ran! 
Userwertung
8.3 29 Stimmen
Wertung abgeben:
8.3
senden
Forum
  • von Psmoke:

    die gute alte Zeit Schön im Splitscreen Balonschlachten gespielt...und damals war alles noch nicht so chaotisch wie in dem neuen Mario Kart Spielen ...

  • von Civilisation:

    Alexander und Jörg haben die Bananen ausgeworfen. Super Mario Kart Sobald der Name „Super Mario Kart“ fällt, brechen die meisten Videospieler in Freudenschreie aus. Kein Spiel kann sich mit solch einer großen Fangemeinde brüsten. Als das Game für das Super Nintendo...

Insgesamt 1 Beiträge, diskutiere mit
Mehr zum Thema