Jump Ultimate Stars im Test

Nintendo DS

‚‚Super Stars turned into Ultimate Stars‘‘ - so heisst es im Intro von Jump Ultimate Stars. Das Spiel ist der Nachfolger des Beat 'em Ups "Jump Superstars" für den Nintendo DS, in welchem man sich mit Anime Charakteren prügelt und natürlich selbst den Anime Helden seiner Wahl spielen kann. Leider sind die beiden Teile nur in Japan erschienen. Ich habe mir den zweiten Teil nun importiert und ihn für neXGam genauer unter die Lupe genommen.

Jump-Ultimate-Stars-01Beat 'em Ups sind auf dem Nintendo DS eher selten zu sehen und wir Europäer müssen, wenn wir welche wollen, meist recht schnell importieren. Dasselbe gilt für Jump Ultimate Stars. Kampfspiele haben dabei meistens nur ganz wenig Story. Dieser Prügler weist überhaupt keine nennenswerte Hintergrundgeschichte auf.


Im Hauptmodus muss man sich im gesamten J-Universum durch die Planeten jeder vorhandenen Anime-Serie schlagen. Das sind insgesamt 41 Stück. Manche davon lassen sich jedoch erst anwählen, wenn man zuvor den Modus durchgespielt und auch noch bestimmte Anforderungen erfüllt hat. Ausserdem gibt es noch die Boss Türme und die J-U-M-P-Planeten. Ein Planet beinhaltet manchmal nur eine Mission - manchmal jedoch auch bis zu 10! In jeder Mission gibt es stets fünf Ziele (je nachdem auch noch ein sechstes, als eine Art Spezialziel). Um überhaupt in Jump Ultimate Stars voran zu kommen, muß man stets nur das erste Ziel erreichen. Die übrigen dienen oft einfach nur dazu, neue Charaktere freizuschalten. Bereits nach etwa 5 Stunden ist man beim Endkampf angelangt, doch wie erwähnt gilt es danach ja noch die versteckte Planeten freizuspielen.


Jump-Ultimate-Stars-03Doch was wäre ein Beat 'em Up ohne seine verschiedenen Charaktere? Bei Jump Ultimate Stars mangelt es nicht an Anime-Stars. Es gibt 45 spielbare Charaktere und dazu noch Help-Characters, welche den spielbaren Charakteren im Kampf mehr Kraft verleihen. Außerdem sind da noch die Support-Characters, die den Spieler mit weiteren Attacken unterstützen. So kommt ihr auf insgesamt etwa 300 Charaktere. Jedoch muss man sich in diesem Spiel nicht für einen Charakter entscheiden. Man bastelt sich hier hingegen ein eigenes Deck, welches aus mindestens einem spielbaren, einem Support- und einem Help-Character besteht.


Jeder Charakter benötigt Platz im Deck, weshalb man nicht einfach unendlich Helden ins Team aufnehmen kann. Aber natürlich kann man zu Experimentierzwecken so viele Decks erstellen, wie man möchte. Jeder Kämpfer in Jump Ultimate Stars verfügt außerdem über seine eigene Evolution. Das heißt, dass alle Charaktere auch als Help-Characters einsetzt werden können. Sobald man den Help-Character von einem Helden hat, kann man selbigen weiterentwickeln. Dabei können verschiedene Dinge rauskommen: Neue Support-Characters, spielbare Charaktere, ein neuer Planet im Hauptmodus und vieles mehr. Dabei haben spielbare Charaktere auch  noch verschiedene Formen, was schier unendliche Abwechslung verspricht.

Jump-Ultimate-Stars-02Neben dem Hauptmodus bietet das Kampfspiel auch noch den Ranking-Mode (4 verschiedene Turniere, mit je 21 Kämpfen) oder den Battle-Mode mit seinen einzelnen Kämpfen zum Spaß, samt großer Optionsvielfalt: Etwa das eigene, bzw. gegnerische Deck bestimmen oder den Spielmodus – wobei drei Stück zu Wahl stehen: Überleben, die meisten KOs machen oder alle 5 Sterne sammeln, die nacheinander vom Himmel purzeln. Zudem lassen sich noch die Karte und die Dauer des Kampfes bestimmen. Insgesamt dürfen 4 Spieler (d. h. auch bis zu drei CPU Spieler) daran teilnehmen. Außerdem wäre da noch der Training-Mode (Gegner greifen nicht an und bewegen sich nicht), der Mission-Try-Mode (Missionen aus dem Hauptmodus noch einmal spielen) und last but not least der WiFi Onlinemodus, der gewiss das Tüpfelchen auf dem i ist.


Wenn man mit Japanern online spielt, treten Lags auf. Wenn man jedoch mit Fremden aus Europa oder (wenn man Glück hat) mit Freunden aus Europa zockt, so gibt es nur selten derartige Probleme. Der Online-Modus ist mit dem VS-Modus vergleichbar - nur dass die Gegner echte Spieler sind. Ohne die Online-Unterstützung würde Jump Ultimate Stars wohl niemals so lange motivieren. 

Die 2D Grafik ist solide, sehr bunt und mit schönen Hintergründen bestickt – da gibt es nichts auszusetzen. Der Sound ist hingegen nur mittelmäßig. Die meisten Tracks sind mit Rockmusik im Hintergrund unterlegt. Dabei hören sich die Gitarrensounds leider selten gut an.




Claudio meint:

Claudio

Der Import war nicht billig und der Versand dauerte seine Zeit. Doch das Warten hatte sich gelohnt! Jump Ultimate Stars ist einfach klasse! Deshalb rate ich euch das Spiel mal ein bisschen genauer anzuschauen, wenn nicht sogar gleich zu importieren.
 

written by Claudio C., © nexgam

 

Positiv

  • Über 100 Kämpfer
  • Verschiedene Anime und Manga Figuren in einem Spiel
  • Online Modus

Negativ

  • Leider nur über Import verfügbar
  • Durchschnittliche Präsentation
  • Online Modus nicht ganz einwandfrei

Michael meint:

Michael
Auch mich hat Jump Ultimate Stars sehr überzeugt. Die große Auswahl der Charaktere der großen Animewelten sollten dabei jeden der Geschmäcker zufriedenstellen. Auch der Umfang überzeugt: Zahlreiche Welten mit multiplen Missionen werden euch länger an den DS fesseln und selbst danach ist es noch nicht vorbei. Im umfangreichen Onlinemodus prügelt ihr euch mit menschlichen Gegnern, was genug Motivation liefern sollte. Einziger Wermutstropfen ist, das die Sprache des Spiels nur auf Japanisch ist. Da hilft bei manchen Missionen nur rumprobieren. Wer davor nicht zurückschreckt und etwas Geduld aufbringt, der wird großen Spaß mit dem Spiel haben :)
Userwertung
10.0 2 Stimmen
Wertung abgeben:
10.0
senden
Forum
  • von Civilisation:

    Michael ließ es sich nicht nehmen, und hat für seinen DS Jump Ultimate Stars getestet. Danach hat er nur noch auf japanisch geredet und so getan, als seinen seine Arme aus Gummi. Jump Ultimate Stars ‚‚Super Stars turned into Ultimate Stars‘‘ - so heisst es im Intro von...

  • von ONOX2:

    Original von Captain Tsubasa Cool das Captain Tsubasa diesmal dabei ist Bin mal gespannt ob der auch als Spieler dabei ist, freigespielt habe ich noch nichts von dem Manga. Am liebsten spiel ich mit den von One Piece-...

  • von Tsubasa:

    Cool das Captain Tsubasa diesmal dabei ist ...

Insgesamt 3 Beiträge, diskutiere mit
Mehr zum Thema