Ab durch die Hecke im Test

GameBoy Advance

Nachdem wir uns vor ein paar Tagen schon die DS-Version zu Gemüte führten und recht positiv angetan waren, folgte als Nächstes die GBA-Variante Richtung Modulschacht. Und siehe da - das Spiel schaffte es doch in der Tat, die hoffnungsvolle Grundeinstellung binnen weniger Minuten vollständig zu vernichten ...

Ab_durch_die_Hecke_11Anders als noch in der DS-Version bekommt ihr es hier mit einem reinen rätselorientierten Action-Adventure zu tun, wobei Letztere sich ja im Grunde genommen immer durch eine zumindest halbwegs interessante Storyline auszeichnen. Das bietet vorliegende GBA Fassung aber nicht und so bleiben letztlich nur die durch 24 Level verstreuten Aufgabenstellungen über.

Selbige zwei Dutzend teilen sich dabei in verschiedene Gegenden wie Haus, Straße, Garten und Heckenlabyrinth. Vor allem Letzteres ist ein großer Langweiler, da ihr aus dem gegnerlosen Labyrinth den Weg finden müsst und eure einzige Aufgabe neben dem wach bleiben im Verschieben von Felsen und dem Umlegen bestimmter Schalter liegt. Im Straßenlevels mutiert ihr zu einer schwachen Art tierischer Sam Fisher und habt den aufmerksamen Blick der Menschen entgehen. Wer bei seiner vorsichtigen Schleichübung von einem Hund oder einer Katze gestört wird, kann dem Tier einfach eins überziehen und verfügt danach erneut für einige Zeit über seine Ruhe. Klingt spannend? Leider wird es nicht besser ...

Nicht so drastisch wie die grüne Hölle im Garten kann auch die Schleichaction im Haus nicht überzeugen. An planlos herumstolpernden Menschen vorbei gilt es sich hier an den Nahrungsreserven zu bedienen und selbige möglichst unbemerkt in Sicherheit zu bringen. Ungefähr so aufregend wie eine Rosamunde Pilcher Verfilmung. Also überhaupt nicht ...

Ab_durch_die_Hecke_2Ihr habt schon genug gehört? Tja, so ging es mir nach einer guten halben Stunde ebenso, aber mich selbst aufopfernd musste ich diese Angelegenheit einfach zu Ende bringen. Also erwähnen wir auch noch brav das man die Reihenfolge der Levels selbst festlegen kann und ihr vor Spielstart zwischen Ritchie dem Waschbären und Schildkröte Verne wählen dürft. Zu blöd nur, dass sich die beiden Kollegen spielerisch nicht viel nehmen. Immerhin werden Freunde des gleichnamigen Films aufmerksam nicken, wenn bekannte Akteure wie Eichhörnchen Hammy oder Stinktier Stella ins Spielgeschehen platzen und für kurze Abenteuer von euch übernommen werden dürfen.

Jedoch verhilft auch diese sicherlich gutgemeinte Idee nicht zu mehr Spritzigkeit. Die sich ständig wiederholenden Aufgabenstellungen und der niedrige Schwierigkeitsgrad tragen jedenfalls nicht zu einem sonderlich hohen Spielspaßfaktor bei, wobei sich Letzteres immerhin noch mit der Ausrichtung auf jüngere Spieler rechtfertigen lässt.

Ab_durch_die_Hecke_9Diese Vermutung sieht sich anhand Grafik und Sound bestätigt. Selbige sind beide kindlich aufgemacht und vor allem die Optik bemüht sich um eine möglichst kindgerechte Präsentation. Nach jedem Level kriegt man zudem Bilder aus dem Film zu sehen, damit die Kleinen die Parallelen zum Kinofilm bemerken. Auch von der Soundseite gibt es keine großen Einwände. Eine Vielzahl verschiedener Soundeffekte verleihen dem Spiel fast so etwas wie Cartoon Atmosphäre, während die Musik sonst etwas belanglos im Hintergrund vor sich hin dudelt.







Sebastian meint:

Sebastian

Auch wenn sich die vielen Levels zunächst nach Abwechslung anhören sollten - so ist es nicht! Das eintönige Spielprinzip und die sich stets wiederholenden Aufgaben unterfordern selbst meinen fünfjährigen Neffen grandios. Nicht spielen, geschweige denn kaufen!

Positiv

  • ---

Negativ

  • Eintöniges Gameplay
  • Sich Wiederholende Aufgaben
Userwertung
10.0 1 Stimmen
Wertung abgeben:
10.0
senden
Forum
  • von Civilisation:

    Sebastian hat sich erbarmt und das Spiel zum Film getestet. Wieso sich seine Begeisterung in Grenzen hielt, lest ihr im folgenden Test. Ab durch die Hecke Nachdem wir uns vor ein paar Tagen schon die DS-Version zu Gemüte führten und recht positiv angetan waren, folgte als...

Insgesamt 0 Beiträge, diskutiere mit
Mehr zum Thema