Utawarerumono Zan im Test

PlayStation 4

Es ist das Spiel mit dem schier unaussprechlichen Namen basierend auf einem Anime, welcher bereits für zwei Spiele Pate stand. Die Rede ist von Utawarerumono, dessen Anime hierzulande mittlerweile gar nicht mehr so leicht und auch so günstig zu haben ist. In der jüngeren Vergangenheit hatten wir schon zwei Spiele von NIS America erhalten, die jeweils auf PlayStation 4 und PS Vita erschienen sind. Utwarerumono: Mask of Deception und Utawarerumono: Mask of Truth. Wie schlägt sich nun der neue Teil Utawarerumono Zan auf der PlayStation 4?

Utawarerumono-Zan-02Während die beiden Vorgängerspiele den Fokus auf Visual Novel mit Rundenstrategiekämpfen hatten, wurde für Utawarerumono Zan ein anderes Genre angedacht. Zwar wird die Geschichte immer noch im Visual Novel Stil erzählt, also mit langen Dialogen, die in Form von Textboxen gezeigt werden, doch sind die eigentlichen Missionen eher actionlastig geprägt. Auch in diesem Spiel ist die Erzählung an den hierzulande nahezu unbekannten Anime angelehnt in der der Protagonist Haku, der keine Erinnerungen an seine Vergangenheit hat, in einen großen Konflikt verwickelt wird, der das ganze Land heimsucht. Begleitet wird er von Kuon, einer äußerst wehrhaften jungen Dame, die in den brenzlichsten Situationen an seiner Seite steht. Im Laufe der Geschichte gesellen sich weitere Helden hinzu, so dass man im gesamten Verlauf auf eine Riege von insgesamt zwölf tapferen Recken zurückgreifen kann.

Wie bereits erwähnt sind die eigentlichen Missionen eher im Musou-Stil gehalten. Heißt also, dass ihr mit einer Gruppe von bis zu vier Helden auf ein kleines Schlachtfeld geschickt werdet und dort einer Vielzahl an Feinden ordentlich eins auf die Mütze gebt. Dabei hat jeder Charakter nicht nur seine Vor- und Nachteile, sondern auch unterschiedliche Fertigkeiten, die geschickt miteinander verbunden werden wollen. So ist die Vorbereitung für die Missionen das A und O, wobei der Schwierigkeitsgrad des Spiels im Allgemeinen nicht allzu hoch angesetzt ist. Das liegt nicht daran, dass es per se zu einfach ist, sondern eher daran, dass man jede Mission erneut spielen kann, um seine Charaktere aufzuleveln und gestärkt den nächsten Auftrag anzunehmen. Zunächst spielt ihr die insgesamt 17 Kapitel der Story, und sobald ein Kapitel abgeschlossen wurde, werden so genannte Battle Recollections freigeschaltet.

Utawarerumono-Zan-03In diesen freien Missionen könnt ihr zusätzliche Erfahrung und Bonuspunkte sammeln, die den Charakteren in Fähigkeitsverbesserungen investiert werden können. So erhalten sie mehr Lebenspunkte, eine stärkere Attacke oder mehr Geistpunkte. Die Letzteren sind wichtig für die verschiedenen Siegel, die man während eines Kampfes aktivieren kann und passive Boni gibt, wie einen stärkeren Angriff. In den Aufträgen gibt es die primären Ziele, als auch jeweils immer zwei Nebenmissionen die für zusätzliche Erfahrung und Geld abgeschlossen werden können. Die erlangten Münzen können dann in Ausrüstungsupgrades investiert werden, die allerdings leider nur per Zufallsgenerator freigeschaltet werden. Diese lohnen sich aber, da man beispielsweise mehr Lebenspunkte erhält oder auch andere Fähigkeiten, wie etwa dass sich die Angriffe der Feinde auf einen bestimmten Charakter konzentrieren. Auch allgemein lohnt es sich über die Zusammenstellung des Teams in jeder Mission nachzudenken, da alle ihre Vor- und Nachteile haben und sich so gut ergänzen können. In den Ladebildschirmen erhält man zum Teil Tipps, welche Formationen beispielsweise gut funktionieren und so hat man eine Art Leitfaden, um seinen eigenen Trupp zusammenzustellen.

Utawarerumono-Zan-05Zwar wird man die Story bereits nach etwa zehn Spielstunden beendet haben, jedoch bieten die freigeschalteten Missionen einen guten Wiederspielwert. Außerdem motiviert es ungemein, die Charaktere aufzuleveln und zu stärken, so dass sie für die nächsten Missionen noch effizienter sind. Optisch reißt das Spiel allerdings keine Bäume aus. Hier liegt man auf einem passablen Niveau, mehr allerdings nicht. Dafür bleibt die Framerate jederzeit stabil, auch wenn eine Vielzahl an Gegnern sich auf dem Bildschirm tummeln und dem Spieler nach dem Leben trachten. Für mich waren die Feinde aber zu passiv, denn oft haben die restlichen Kämpfer bedächtig im Hintergrund gewartet, bis ich die vorderste Front aufgemischt hatte. So ist es nicht zu chaotisch, dennoch macht es einen seltsamen Eindruck. Dafür sind die Verbündeten stets mittendrin statt nur dabei, setzen auch fleißig ihre Fähigkeiten ein und heilen auch selbständig gefallene Kameraden. Wer nicht gerne alleine in den Kampf zieht, kann außerdem im Mehrspielermodus für bis zu vier Spieler alle Missionen mit anderen nachspielen.

 

Michael meint:

Michael

Utawarerumono Zan ist ein motivierender Mix aus Visual Novel und Musou Game, wobei der Actionanteil schon stark überwiegt. Zugegeben, ich musste mich erstmal etwas hineinfinden in das Gameplay, da man nach den actionreichen Missionen quasi eine Vollbremsung hinlegt, um dann wieder ein komplettes Kapitel über mehrere Minuten nur Text angezeigt zu bekommen. Man gewöhnt sich allerdings daran und im Grunde können auch diejenigen, die sich nicht für die Geschichte interessieren, die Dialoge auch überspringen. Durch eine Vielzahl an unterschiedlichen Charakteren lassen sich vom Spieler einige Konstellationen ausprobieren und das Gameplay bleibt immer frisch und motivierend. Optisch bleibt der Titel hinter dem aktuellen Stand der Technik zurück, jedoch bleibt das Geschehen stets flüssig und es macht Spaß die Gegner aufzumischen. So bleibt Utawarerumono ein Titel der Fans auf jeden Fall zu empfehlen ist, Interessierte können vorher bei einer Demo sogar selbst ins Gameplay hineinschnuppern. Von mir auf jeden Fall eine klare Empfehlung!

Positiv

  • freie Teamwahl mit 12 unterschiedlichen Charakteren
  • Hauptstory mit zahlreichen Nebenmissionen

Negativ

  • harter Wechsel von Musou Gameplay zur Visual Novel
Userwertung
0.0 0 Stimmen
Wertung abgeben:
0.0
senden
Forum
  • von Mistercinema:

    NIS America veröffentlicht einen Gameplay-Trailer zu Utawarerumono: ZAN. Das Spiel erscheint am 13. September für PlayStation®4. M.C....

  • von Mistercinema:

    NIS America freut sich, das Release Datum von Utawarerumono: ZAN bekannt zu geben. Das Spiel erscheint am 13. September 2019 für PlayStation®4. Charakter Trailer: Über Utawarerumono: ZAN: Utawarerumono: ZAN ist ein Brawler in dem der Spieler die Geschichte von Haku, einem Mann ohne...

  • von Mistercinema:

    Und wieder schafft es ein NIS Amerika Titel über den Teich M.C....

Insgesamt 2 Beiträge, diskutiere mit
Mehr zum Thema