Lamplight City im Test

LynxMacintoshPC Windows

Wehleidig blickten Spieleveteranen eine ganze Weile auf das Ende der 80`er und die frühen 90`er zurück. Zahlreiche 2D Pixelkunstwerke in Form von Shoot´ em ups, Jump´ n Runs oder auch RPGs drangen auf den Mark. Dungeon Crawler warteten darauf, auf Karopapier kartographiert zu werden und viele Point´ n Click Adventures harrten der Lösung. „Dank“ 3D Wahn und immer besserer Technik, verschwanden die meisten dieser Genres in der Versenkung. Bis die Indies den Markt mehr und mehr fluteten.

 

Die Einleitung passt mittlerweile auf zig neu erscheinende Games. Den Indieentwicklern sei Dank, wird im Jahre 2018 wieder nahezu jedes Genre bestens versorgt. Denn nicht wenige Spieleentwickler haben das Potenzial, welches in „neuen“ Retrogames schlummert, erkannt. In der Folge finden sich seit Jahren zahlreiche Spiele verschiedenster Genres in künstlicher Retrooptik ein.

Lamplight_City_Nexgam_1Das neue Spiel von Application System Heidelberg, ist jedoch etwas Besonderes. Hier wird keine Retrooptik geboten, weil es gerade en vogue ist, sondern weil der Macher das Spiel komplett mit dem Adventure Game Studio entwickelt hat. Dank einer nach wie vor aktiven Community wird an dem Entwicklungstool noch immer gewerkelt, die Ursprungsversion erschien aber bereits 1997! Also mehr oder minder zu der Zeit, als das Point n Click Adventure Genre in den aller letzten Zügen lag.  Der Grund, warum man mit einem solch alten Tool arbeitet, ist simpel: Macher Francisco Gonzales kreiert seine Spiele seit Jahren damit. Dementsprechend gut scheint er sich auszukennen.

Lamplight_City_Nexgam_2Bei Lamplight City handelt es sich, storytechnisch, um eine klassische Detektivgeschichte. Angesiedelt in der Mitte des  19. Jahrhunderts, genauer 1844, in der Stadt New Bretagne, welche stark an das London dieser Zeit erinnert, arbeitet euer alter Ego Miles Fordham, gemeinsam mit seinem Freund aus Kindheitstagen Bill Ledger, bei der örtlichen Polizei. Ihr werdet mit der Untersuchung einer Einbruchserie in einen Blumenladen beauftragt. Klingt nicht sonderlich aufregend und ist es zu Beginn auch nicht. So marschiert ihr, immer begleitet von witzig sarkastischen Kommentaren eures Kumpels, durch die Räume des Geschäfts. Untersucht alles was es zu untersuchen gibt und befragt die Ladenbesitzerin zu den Vorkommnissen. Hierbei stellt sich der simple Einbruch jedoch als seltsame Begebenheit heraus. Niemand weiß, wie der Einbrecher den Laden betritt und wieder verlässt. Er ist auch nach dem Coup verschlossen. Keine Scheibe zerschlagen. Zudem stiehlt der Täter zwar Blumen, lässt aber das fällige Geld für eben jene neben der Kasse zurück.

Ein Schaden entstand also nicht. Doch was ein richtiger Polizist ist, der möchte dieses Mysterium natürlich lösen. So legen sich unsere beiden Helden auf die Lauer, um den Dieb bei seinem nächsten Einbruch zu überraschen. Das die Aktion in einer waschechten Katastrophe endet, ist ziemlich vorhersehbar.

Lamplight_City_Nexgam_5Drei Monate später fristet ihr euer Dasein als Privatdetektiv. Dank Schlaftabletten seit ihr geistig scheinbar nicht mehr auf der Höhe, auf der ihr einmal Wart. Große und wichtige Fälle möchte man euch daher nicht anvertrauen. Zu allem Überfluss habt ihr fortan eine Stimme in eurem Kopf die unaufhörlich plappert, euch teilweise fast in den Wahnsinn treibt. Dabei sollten die Schuldgefühle die euch plagen, Strafe genug sein. Denn nonstop stellt sich Miles die Frage, ob er nicht doch Schuld an dem Fiasko im Blumenladen ist. Hätte er sich nicht doch besser anders entscheiden sollen?

All das spielt sich in den frühen Spielminuten ab und bildet den Auftakt zu diesem, soviel sei vorweggenommen, fabelhaften Point´ n Click Adventure klassischer Tradition. Bevor ihr das Ende des Spiels, oder besser eines der Enden, erlebt, gilt es Fünf Kriminalfälle zu lösen. Selbstverständlich haben diese, auf den ersten Blick, nichts mit dem Beginn eures Abenteuers zu tun, doch am Ende wird sich ein stimmiges Gesamtbild ergeben. Eben ganz so, wie es viele traditionelle Detektivgeschichten bieten.
 
Lamplight_City_Nexgam_7Startet man Lamplight City das erste Mal, fühlt es sich fast wie eine Reise zurück in der Zeit an. Vom Titelbild, über das Spielmenü bis zu den ersten Schritten könnte das Ganze in exakt der gleichen Form Mitte der 90`er erschienen sein. Ein netter Soundtrack dudelt im Hintergrund indessen die Figuren, voll Englisch vertont, ihre Texte zum Besten geben. Wir klicken umher, betrachten jedes Item, lauschen den Hintergrundgeräuschen….und genießen dennoch den modernsten Komfort. Während das Spiel technisch auf dem Stand vom Ende der 90`er verweilt, freuen wir uns über automatische Einträge aller wichtigen Dinge in unserem Notizbuch. Im Grunde muss man sich absolut nichts merken. Bewegt ihr den Cursor zum oberen Bildschirmrand, erscheint dort das Menü. Im Notizbuch könnt ihr nachlesen was noch zu tun ist. In den Rubriken Hinweise, Verdächte und Dokumente könnt ihr alles weitere wieder finden. Auch nach längerer Spielpause ist es quasi unmöglich den Faden zu verlieren.

Lamplight_City_Portrait_1Während sich das Abenteuer in bester 2D Pixeloptik Seitenansicht präsentiert, wechselt es bei der Befragung von Zeugen oftmals in eine Porträtansicht. Hier wählt ihr aus verschiedenen Fragengebieten aus und betrachtet die animierten Gesichter. Groß was falsch machen könnt ihr nicht. Die Reihenfolge hat meist keine Auswirkung auf die Antworten. Ebenso braucht ihr keine Angst haben etwas Wichtiges zu überlesen. Wie gesagt wird alles Bedeutsame umgehend im Notizbuch vermerkt. Dennoch solltet ihr bei der Auswahl der Erwiderungen zweimal überlegen. Unter Umständen endet das Gespräch ansonsten schneller als ihr denkt, ohne das ihr die gewünschten Informationen erhalten habt. Auch das führt in keine Sackgasse, rückt die flotte Lösung des Falls aber evtl. wieder ein Stück weiter weg.

Lamplight_City_Nexgam_MapFür etwas Auflockerung sorgen kleine „Minispiele“, sofern man sie so nennen kann. Schon zu Beginn im Blumenladen dürft ihr in Großansicht mit einem Hacken ein Fenster öffnen. Spielerisch flach, aber dennoch etwas anderes. Storybedingt, wächst die Anzahl der zu besuchenden Locations. Euer nächstes Ziel wählt ihr bequem auf einer Stadtkarte aus und bekommt gleich die wichtigsten Infos was dort zu erledigen ist. Damit es nicht zu unübersichtlich wird, verschwinden Orte, an denen ihr alles erledigt habt von der Karte.

Lamplight_City_Nexgam_9Der allumfassende Handlungsbogen kommt selbstverständlich immer wieder zum Anfang zurück. Denn Miles Hauptanliegen besteht darin, die Geschehnisse im Blumenladen aufzuklären und die Stimme im Kopf loszuwerden. Die Fälle helfen ihm dabei. Wer alles untersucht und aufmerksam den Dialogen lauscht, dürfte mit jedem Fall 1 ½ bis 2 Stunden beschäftigt sein. Wer meint, bereits früher den Täter zu kennen, kann den Fall selbstverständlich auch schneller lösen. Mitunter ist der Preis jedoch recht hoch. Habt ihr den Falschen beschuldigt? Oder euer Wort gebrochen? All diese Handlungen wirken sich im weiteren Verlauf auf das Spiel aus. So verscherzt ihr es euch ggf. auf Dauer mit dem einen oder anderen NPC, oder seht am Ende ein nicht ganz so schönes….ja, Ende eben.
 
Wer also wirklich alles aus dem Spiel herausholen will kommt nicht drum herum, die Fälle mehrmals zu spielen.
 
Lamplight City erfindet das Rad nicht neu. Präsentiert Adventure affinen Zockern jedoch perfektes neues Retrofutter wie man es nur selten erlebt. Hier wirkt nichts gefaked oder aufgesetzt. Francisco Gonzales weis was er tut. Einziger Kritikpunkt: das Spiel ist zu einfach. Wie gesagt kann man sich, durch falsche/unpassende Antworten/Fragen den ein oder anderen Hinweis verbauen oder es sich komplett mit NPCs verscherzen. In eine Sackgasse landet ihr jedoch nie. Ebenso wenig könnt ihr sterben und dank dem extrem hilfreichen Notizbuch, solltet ihr an keiner Situation allzu lange sitzen. Beim so manchem Rätsel sollte man zwar auch mal um die Ecke denken (kleiner Tipp für Fall eins: nehmt nicht alles wörtlich!), richtig harte Kopfnüsse konnte ich aber nicht entdecken.  Das ist wohl so gewollt, dürfte aber gerade dem ein oder anderen Genreveteranen sauer aufstoßen. Ebenso herrscht in den verschiedenen Locations recht wenig Bewegung abseits der Figuren. Hier und da blinkt etwas, machmal bewegt sich ein Ast im Wind. Insgesamt sind die Locations aber recht steril. Alles in allem sollte euch Lamplight City knappe 10 Stunden beschäftigen und bestens unterhalten.

 

Technisch werden keine Bäume ausgerissen. Die Grafik ist gut, aber wirkt wie gesagt, gewollt, als stamme sie aus den 90`ern. Der Sound ist Geschmackssache. Die Texte sind komplett englisch vertont. Zum Releasezeitpunkt sollten aber vollständige deutsche Untertitel vorliegen. Also auch hier gibt´s im Grunde nichts zu meckern.

 

Alexander meint:

Alexander

Application System Heidelberg hat mit Francisco Gonzales und dessen Lamplight City, meiner Meinung nach, ein ganz heißes Eisen im Feuer. Ja, der Humor ist nicht jedermans Sache und das Spiel ist, selbst für mich „nicht Hardcore Adventure Zocker“ einen Tacken zu einfach. Doch das ganze drum herum passt perfekt, sieht gut aus und klingt gut. Wer mit klassischen Detektivgeschichten etwas anfangen kann und Point n Click Adventures mag sollte hier unbedingt zugreifen. Gerne mehr davon

Positiv

  • Feinstes Point and Click Adventure der alten Schule
  • Toller Komfort
  • Angenehme Spielzeit

Negativ

  • Etwas zu einfach
  • Grafisch etwas statisch
Userwertung
9.6 1 Stimmen
Wertung abgeben:
9.6
senden
Forum
  • von Azazel:

    Pünktlich zum Release ist hier unser Test! neXGam Lamplight City Review/Test schrieb: Wehleidig blickten Spieleveteranen eine ganze Weile auf das Ende der 80`er und die frühen 90`er zurück. Zahlreiche 2D Pixelkunstwerke in Form von...

  • von Mistercinema:

    Das Spiel wird am Ende fünf Fälle haben und die Geschichte verändert sich leicht, je nachdem wie man mit seiner detektivischen Leistung zurecht kommt. Das Spiel wird am 13. September 2018 erscheinen. Über Lamplight City Ein Detektiv-Adventure in einer Steampunk-Szenerie vom Autor von "A...

  • von Mistercinema:

    Da wir im Hintergrund bereits einen Build begutachten, sollte ein Thread zum kommenden Indie Titel Lamplight City nicht fehlen! M.C....

Insgesamt 2 Beiträge, diskutiere mit
Mehr zum Thema