Psikyo Shooting Stars Alpha im Test

Switch-User haben seit geraumer Zeit den Himmel auf Erden, wenn es darum geht, mit Shootern bedient zu werden. Denn einige Klassiker aus dem Hause Psikyo gibt es separat im Nintendo eshop zu kaufen. Jetzt hat man die einzelnen Titel zu je zwei Bundels gebunden und bietet diese neben einer digitalen Version auch in einer Limited Edition an. In diesem Test gehe ich auf Psikyo Shooting Stars Alpha ein, die Bravo-Variante kommt dann in dem darauf folgenden Artikel.

NSwitch_PsikyoShootingStarsAlpha_01Die Limited Edition, die preislich für knapp 60 Euro über den Ladentisch wandert, bringt neben den sechs Psikyo-Shootern auch drei Soundtrack-CDs, ein Art-Book mit Bauplänen und bunten Illustrationen. Die digitale Variante bietet nur die eigentlichen emulierten Spiele und schlägt mit 40 Euro zu buche. Im Alpha-Paket finden sich folgende Games wieder: Strikers 1945, Strikers 1945 II, Strikers 1945 III, Sol Divide, Dragon Blaze und Zero Gunner 2. Für die Emulation ist die Firma City Connection Co. verantwortlich, welche außer Videospielen auch Soundtracks herausbringt. Was das Optionsmenü der sechs Spiele angeht, könnt ihr, nachdem ihr einen Titel im drehbaren Karussell ausgewählt habt, mittels Minus-Knopf verschiedene Parameter konfigurieren. Neben wichtigen Einstellungen wie Schwierigkeitsgrad, Anzahl der Leben, Sprache und Buttonlayout findet ihr unter den Display-Settings die Konfigurationen, um die Titel zum Beispiel in vertikaler Bildausrichtung zu spielen. Zudem lassen sich Wallpapers, Scanlines und Weichzeichner hinzufügen.

Bei den beiden letztgenannten Opinionen bin ich mit der Aggressivität des Weichzeichners unzufrieden. Dieser sorgt für meinen Geschmack für einen zu sehr verwaschenen Eindruck. Legt man die Scanlines oben drauf, wirkt die Bildqualität recht dreckig und undetailliert. Abgesehen davon bietet jedes Game noch eine kleine digitale Gebrauchsanweisung, um euch mit den Gegebenheiten und der jeweiligen Spielweise vertraut zu machen. Andere Features wie Artwork-Galerien, Soundtest oder museale Infos finden sich hier bedauerlicherweise nicht. Diese wären für mich als Fan des Genres ein dickes Plus gewesen. Zudem vermisse ich kleine Komportfunktion wie eine Rückspul- und Speicheroption. Zwar kann ich nach dem Erreichen eines neues High Scores diesen auf meiner Konsole lokal speichern aber ein weltweites Rankingsystem fehlt. Das schmerzt schon sehr weil bei einer Shooter-Collection dieser Marke ist der Vergleich mit anderen Spielern doch ein großer Motivationspunkt.

NSwitch_PsikyoShootingStarsAlpha_06Was die Emulation der sechs Titel angeht, hat City Connection Co. solide Arbeit geleistet und egal in welchem Bildformat ihr die Psikyo-Klassiker spielt, bleibt die Darstellung sauber und fehlerfrei. Also Soundfehler, Bildeinbrüche oder fehlerhaftes Spieldesign werdet ihr nicht vorfinden. Ein lokaler Zweispieler-Modus wird, nebenbei erwähnt, auch unterstützt. Strikers 1945, Strikers 1945 II, Strikers 1945 III die sich vom Konzept an den Capcom-Klassiker 1942 orientieren, spielen sich, wie man es von einem Vertikal-Shooter dieser Gattung erwartet. Mit einem vorher ausgewählten Flugzeug geht es darum Bossgegner zu erledigen und einen neuen Punkterekord aufzustellen. Kleine Powerups, die immer wieder auf den Spielbildschirm auftauchen, verbessern die Schusskraft und bescheren euch zusätzliche Projektile. Smartbombs sind natürlich auch mit am Start und sorgen dafür, dass ihr Feinde sowie umherfliegende Kugeln mit einem Schlag vernichten könnt. Dragon Blaze ist spielerisch der Striker-Serie sehr ähnlich, punktet aber mit einem Fantasy-Setting, wo ihr auf dem Rücken eines Drachen unterwegs seid. Dieser lässt sich per Knopfdruck als eigenständige Einheit losschicken, während ihr weiter den Reiter steuert. Das funktioniert ein bisschen wie bei R-Type, nur mit dem Unterschied, dass der Drache ankommende Projektile nicht abblockt.

Sol Divide ist meiner Meinung nach spielerisch und auch grafisch der schwächste der sechs Titel. Hier fliegt ihr mit einer von vier Fantasy-Figuren von Links nach rechts und ballert in klassischer Gradius-Manier alles platt oder nutzt die Nahkampfattacken. Doch dieses Kampfsystem wirkt äußerst klobig und unbefriedigend. Bedauerlicherweise ist eure Spielfigur zudem recht groß und hat dementsprechend eine breitere Hitbox, wo mit das Ausweichen von Geschossen schwer ist. Über die Level verteilt, sammelt ihr Zaubersprüche auf, die ihr mittels eines selbstaufladenden Balken nutzen könnt. Optisch besteht das Spiel aus vorgerechneten Figuren und Hintergründen a la Donkey Kong Country , die vielleicht damals gut aussahen, heute aber keinen mehr hinter den Ofen hervorlocken. Der letzte Shooter in der Collection hört auf den Namen Zero Gunner 2 und ist grafisch ein moderner Kandidat mit Polygone-Optik, der spielerisch an Under Defeat erinnert. Feinde kommen von allen Seiten, während ihr mit einem vorher gesetzten Marker eure Flugmaschine 360 Grad drehen könnt. Das spielt sich aus heutiger Sicht recht umständlich und wäre ein cooler Bonus gewesen, wenn die Entwickler diesen mittels Twin Stick-Steuerung angepasst hätten. Doch nach kurzer Eingewöhnungszeit ist auch dieser Hürde überwunden und das Ausführen der Drehfunktion geht in Fleisch und Blut über.
 

Dominic meint:

Dominic

Ich als langjähriger Fan dieses Genres bin immer froh wenn neue oder alte Titel ihren Weg in den Westen finden. So auch mit Psikyo Shooting Stars Alpha, wobei ich Spiele wie Strikers 1945, Strikers 1945 II für die Playstation 2 schon besitze. Prinzipiell ist die Sammlung gut ausgearbeitet und bietet dementsprechende Optionen, wo jeder der mit dem Genre was anfangen kann, seinen Spaß findet. Doch das Fehlen eines Online-Rankings für High-Scores und andere Goodies wie Hintergrundinformationen über die unterschiedlichen Titeln oder einen Soundtest wären ein Muss gewesen

Positiv

  • Gut emulierte Psikyo-Klassiker
  • Viele Einstellungsmöglichkeiten
  • Lokaler Zwei-Spielermodus

Negativ

  • Keine Onlinefunktion
  • Filter zu aggressiv
  • Keine Goodies vorhanden
Userwertung
7.8 2 Stimmen
Wertung abgeben:
7.8
senden
Forum
  • von Civilisation:

    Dominic hat Psikyo Shooting Stars Alpha getestet. Psikyo Shooting Stars Alpha Switch-User haben seit geraumer Zeit den Himmel auf Erden, wenn es darum geht, mit Shootern bedient zu werden. Denn einige Klassiker aus dem Hause Psikyo gibt es separat im Nintendo eshop zu kaufen....

  • von Darkshine:

    Die Frühzeit 3D Grafik im Hintergrund von Sengoku Cannon ist echt hässlich, dann lieber 2D Hintergründe.

  • von Undead:

    _2xs schrieb: Aber ist halt bei Games öfters so, daß der späte Wurm billiger kommt XD. Also ich bin gerne dieser Wurm ...

Insgesamt 43 Beiträge, diskutiere mit
Mehr zum Thema