ARTIKEL FINDEN

Filter 1
Filter 2
Sortierung

Durchsuche die neXGam Datenbank. Kombiniere einfach die Tags nach deinen Wünschen und erhalte sofort das zugeschnittene Suchergebnis.

21 Ergebnisse gefunden

Doom 3 VR - Mittendrin im Höllentrip

Wenn ein 17 Jahre altes Spiel erneut angekündigt wird, stellt man sich meistens die Frage, warum man sich einen bekannten Titel nochmal ansehen sollte? Für VR Veteranen ist Doom 3 kein unbeschriebenes Blatt. Damals mit dem Prototyp der Oculus Rift als Showcase vorgeführt, ist es still um ein etwaige VR Umsetzung geworden. Seit einiger Zeit dürfen PC VR Spieler dank inoffiziellen Mod bereits auf virtuelle Dämonenjagd gehen. Jetzt schiebt uns Bethesda die offizielle VR-Portierung des Höllen-Shooters für PS VR hinterher.

Doom 64

Das Nintendo 64 kam zu einer Zeit heraus, in der ich mich als Jugendlicher nicht mehr mit dem kindlichen Image von Nintendo identifizieren konnte. Sega war, seit ich denke konnte, ein No-Go und die Playstation stand kurz vor dem Release. Also kaufte ich den grauen Sony-Brummer. Es gab wenige Momente, wo ich als PSOne-Besitzer neidisch in das Nintendo-Lager blickte. Wave Race 64 fand ich mit seiner Wasserphysik bahnbrechend. Turok durch die Integration von Dinos und Ego-Shooter-Mechanik interessant und Doom 64 sah für mich wie die beste Version des damals verbotenen Shooter aus. 23 Jahre musste ich warten, bis ich letztere Perle endlich spielen durfte.

Doom Eternal

Doom Eternal hat mich geschafft. Bei keinem anderen Spiel der letzten Jahre bin ich gefühlt so oft gestorben, habe ich so oft den Fernseher angeschrien und ein Videospiel verflucht. Trotzdem hat es verdammt viel Spaß gemacht.

RAGE 2

RAGE war damals ein Achtungserfolg für ID Software. Es war ein Spiel, das man so in der Form gar nicht erwartete. Ein First Person Shooter mit frei begehbarer Welt und klassischem Mad Max Setting, dass von der fortschrittlichen Grafikengine getragen wurde. Doch im Laufe der Jahre hat sich Staub über das Spiel gelegt und so war es eine Überraschung, als quasi aus dem Nichts ein Nachfolger angekündigt wurde. Kann das Spielprinzip selbst nach einigen Jahren noch begeistern

Prey: Mooncrash

Die Urlaubszeit ist angebrochen. Während Sonnenhungrige am Strand liegen, hat der Hacker Peter andere Probleme, als er in einer Raumkapsel im Mondorbit herumschwebt und um sein Leben kämpft.

Wolfenstein II - The New Colossus

Wolfenstein. Ein großer Name, der seine Schatten voraus wirft. Nicht nur, dass dieser Name den First Person Shooter erst populär gemacht hatte, es war auch Wolfenstein – The New Order, das uns erst wieder zeigte, wie gut ein Einzelspielerspiel sein kann. Nun legt Machine Games mit Wolfenstein II – The New Colossus nach und da stellt sich uns die Frage, ob das Spiel auch wirklich so kolossal ist, wie uns der Titel verspricht.

The Evil Within 2

Sebastian Castellanos ist ne arme Sau. Nicht genug, dass er vor einigen Jahren dank Evil Within durch die Hölle gehen musste. Gerade erst mit dem Tod seiner Tochter konfrontiert, wurde er der kranken Psyche eines irren Killers ausgeliefert und konnte dem Tod nur knapp entrinnen. Nun, 2017, schickt man ihn zu guter Letzt (?) erneut in eine grausame Psychowelt. The Evil Within 2 steht an!

Dishonored: Der Tod des Outsiders - Ein Schlussstrich

Der Outsider war bislang immer der Fixpunkt der Dishonored-Reihe. Jene ominöse Macht, die, ohne Rücksicht auf Dinge wie Moral oder Ähnliches, Menschen besondere Fähigkeiten verlieh. Und dadurch einiges an Chaos auslöste, wie man anhand der Geschehnisse der vorherigen Teile sehen kann. Jetzt soll es ihm in Tod des Outsiders an den Kragen gehen.

Fallout Shelter

Free-to-play! Was früher undenkbar gewesen wäre, Videospiele völlig umsonst zocken, ist heute ein gängiges Geschäftsmodell. Überwiegend kannte man das bisher eher von Smartphones und dem PC Bereich. In letzterem ein Auswuchs gescheiterter Online RPGs mit Bezahlmodell. Im Detail bieten die Spiele einem die Möglichkeit, alles oder oftmals fast alles, kostenlos zu spielen. Wer jedoch Geld investiert kommt schneller bzw. besser voran

Prey

Prey, ein Name, der mit vielen Komplikationen verbunden ist. Wurde der Erstling noch im Jahr 1995 angekündigt, durchlief er die Entwicklerhölle schon fast wie Duke Nukem Forever. Nach Engine-Wechel, Pausierungen, kompletter Neuentwicklung kam die Geschichte um den Indiana Tommy schlussendlich 2006 auf den Markt. Prey glänzte mit frischen Ideen. Gravitationsmanipulation, eine raffinierte Portaltechnik und die Möglichkeiten seinen Körper zu verlassen waren eingebettet in eine interessante Story. Zudem war es recht erfrischend, einen Ureinwohner des amerikanischen Kontinents zu spielen der sich durch die Modernisierung seiner Kultur verloren sah. War Prey damals noch Eigentum von 3D Realms wanderte die Marke 2009 zu Bethesda, wo der zweite Teil unter der Führung der Designer des Erstlings Gestalt annahm. Doch nach einem Streit zwischen Entwickler und Publisher wurde das Projekt auf Eis gelegt und wenig später offiziell eingestellt. Bethesda Softworks übertrug währenddessen die Arbeit an einem Reboot von Prey an die Arkane Studios, die sich zuvor mit Dishonred einen Namen machten.

The Elder Scrolls V: Skyrim Special Edition

Fünf Jahre sind seit meinem ersten Skyrim-Tagebuch vergangen, doch die Erinnerung ist noch so hell wie damals. Meine ersten Quests in Weißlauf, meine Magierkarriere, mein erstes Haus und meine Ehe. Der Kampf gegen die Kaiserlichen mit den Sturmmänteln, das Meistern der Schmiedekunst. Viele Spieler der Releaseversion von Skyrim anno 2011 haben noch „ihre“ persönliche Geschichte. Nun ist die Special Edition für PC, PS4 und Xbox One am Start und ich bin neu verliebt in eine alte Liebe…

Fallout 4

Das leise Knacken des Geigerzählers im Ohr; um mich herum nichts als Trümmer, abgestorbene Bäume und Leichen. Ein Strahlungssturm tobt, und ich muss schleunigst Schutz suchen, um zu überleben. Als ich die rettende Tür durchschreite und das unbekannte Gebäude betrete, weicht meine Erleichterung bald dem Schrecken; das Anlaufen eines schweren Maschinengewehrs ist zu hören. Ich bin mitten in ein Lager der Supermutanten geraten. Willkommen zurück im Ödland!

The Elder Scrolls Online

Vierzehn Monate nach dem Release auf dem PC kommt The Elder Scrolls Online nun endlich auf Konsole. Die Abo-Gebühren wurden mittlerweile fallengelassen und man baut auf ein neues Geschäftsmodell. Wir wagten einen verspäteten Ausflug auf das Konsolen-Tamriel.

Wolfenstein: The Old Blood

Wollt ihr einen Ego-Shooter zocken, ohne viel Geld auszugeben, und dabei noch gehörig Spaß haben? Dann ist das selbstständig lauffähige Add-on Wolfenstein: The Old Blood vielleicht einen Blick wert.

The Evil Within

Nachdem ich mich kürzlich in die permanente Bedrohung von Alien: Isolation stürzen durfte, geht es mit The Evil Within nahtlos mit hohem Stressfaktor weiter. Der Großmeister Shinji Mikami liefert uns nach langer Zeit einen richtigen Gruselschocker, der alte Fans begeistern und dennoch neue gewinnen soll.

Wolfenstein: The New Order - Ein Old-School-Shooter räumt auf

Mitte der 90er kam ich erstmals mit Wolfenstein in Berührung. Ein bis heute indizierter Ego-Shooter sorgte in meinem Freundeskreis für Furore. Als Grundschüler war es noch ein wichtiges Ereignis, ein verbotenes Videospiel zu konsumieren. Zwölf Jahre später halte ich nun den aktuellen Ableger in meinen Händen. Wolfenstein: The New Order heißt das gute Stück und versetzt mich allein durch den Titel bereits in Nostalgie.

Dishonored

„Ehre“. Ein abstrakter Begriff. Es bezeichnet etwas, was sich nicht fassen lässt und das von Person zu Person, von Kultur zu Kultur unterschiedlich bewertet wird. Nur eines bleibt in jedem Fall: Wenn man seine „Ehre“ verliert, wenn man „entehrt“ wird, kann man entweder Vergeltung üben, oder gleich untergehen.

Doom II

Im Genre der Ego-Shooter hat die Doom-Serie seit ihrem Release 1993 einen festen Platz in den Herzen der Spieler. Damit auch das letzte Xbox360-Kind weiß, was Papa in den wilden Neunzigern am PC so getrieben hat, darf nun jeder selbst in der 1:1-Umsetzung zur Waffe greifen und ums Überleben kämpfen. - Ganz wie Papa damals!