Super Star Wars im Test

SNES
JVC / Lucasarts wollte sich in der Spieleindustrie anscheinend ein Denkmal setzen. Was eignet sich dazu besser, als die wohl schwerste Filmumsetzung überhaupt in ein Modul zu pressen. Ich salutiere vor euch, ihr talentierten Programmierer. Denn ihr habt es wahrlich geschafft!

Super_Star_Wars_Nexgam_1Nachdem die Verkaufszahlen von ’The Empire Strikes Back (NES) durch den Siegeszug des Super Nintendos überschattet wurden, reagierte Lucasarts sofort. Das Spielkonzept der NES-Version von ’’Return of the Jedi’’ ließ man schnell in der Müllpresse des Todessterns verschwinden. So überraschte es keinen Insider mehr, dass sich kurzerhand der erste Sprössling der Original-Trilogie anschickte, das Super Nintendo mit dem Star Wars-Fieber anzustecken.

Der junge Luke Skywalker hat eindeutig die Schnauze voll: Den ganzen Tag nur schuften für seinen Onkel auf der Farm, Wüstensand fressen und gelegentliche Schlägereien mit ein paar Sandleuten machen aus ihm keinen »richtigen« Mann. Er will Action. Nur woher nehmen? Wie das Glück so spielt, landen ganz zufällig zwei Droiden auf seinem Acker und erzählen ihm, dass das Universum ihn braucht und er ganz nebenbei einen Vater mit schweren Atemproblemen hat. Sofort wirft Luke seine Pickelcreme aus dem Fenster und nimmt diese einmalige Gelegenheit wahr, um endlich von seinem Onkel Sklaventreiber loszukommen und um Held der Galaxis zu werden. Doch zuvor muss der junge Skywalker die zwei Droiden erstmal einsammeln und einen in die Jahre gekommenen Jedi- Ritter ausfindig machen.

Super_Star_Wars_Nexgam_1Und so stampft Luke mit seinem Blaster in der Hand über den Wüstensand von Tatooine und zerfetzt alles, was ihm vors Rohr kommt. Ihr springt in bester Turrican Manier meist von links nach rechts durch die schön gestalten Levels und müsst viele knifflige Sprungeinlagen überstehen, die euch wahrlich an die Grenzen eines Nervenzusammenbruchs bringen werden. Genretypisch könnt ihr eure Laserwumme upgraden, was zur Folge hat, dass ihr selbst Riesenmonster mit ein paar Schüssen zu Wüstenstaub verwandelt.

Habt ihr nach 50x Ableben endlich das Levelende erreicht, kommt der obligatorische Endgegner, den ihr mit ein paar Schüssen ins Gute Nachtland schickt. Um mehr Abwechslung ins Spiel zu packen, haben sich die Entwickler wirklich Mühe gemacht und ein paar imposante 3D-Flugsequenzen, in bester Mode 7 Manier, ins Spiel eingebaut. Sobald man mit Lukes Speeder über den Wüstenboden von Tatooine fegt und nebenbei Javas von ihren Gleiter putzt, kommt man wahrlich aus dem Staunen nicht mehr heraus. Das Scrolling der Fluglevel geht absolut sauber vonstatten.

Super_Star_Wars_Nexgam_3Im späteren Verlauf der insgesamt 15 Level werdet ihr noch die Gelegenheit haben, andere bekannte Star Wars Charaktere wie Han Solo oder Flohpelz Chewbacca zu spielen. Ihr kämpft euch z. B. durch den Raumhafen von Mos Eisley oder den Inhaftierungsblock des Todessterns. Grafisch ist der erste Vertreter der Super Star Wars- Serie ein echtes Brett: Die Figuren sind aufwendig detailliert und bewegen sich geschmeidig durch die Landschaft. Die Hintergründe und Objekte sind für die erste Generation von SNES- Games auf hohem Niveau und die 3D-Fluglevel sind äußerst beeindruckend. Gepaart mit dem Stereosound von John Williams und der typischen Star Wars- Sounds ist das von JVC und Lucasarts zusammengeschnürte Gesamtpaket äußerst imposant.

Dominic meint:

Dominic

Dieses Game noch einmal zu spielen, hat mich sofort an meine wilde Jugendzeit erinnert. Was habe ich damals nicht alles zerdeppert, weil das Game mich fast an den Rande eines Nervenzusammenbruchs brachte. Die bleibenden Schäden sind heute leider noch immer sichtbar. Deswegen empfehle ich dieses Spiel nur Leuten, die genug Knete haben, um sich einen Psychotherapeuten zu leisten oder Kaffee durch die Nase trinken. Schaut man sich als neutraler Spieler den Titel genauer an, ist die grafische sowie soundtechnische Präsentation ein wahrer Hinkucker auf dem SNES und sollte nicht im Regal eines Star Wars Fans fehlen.

Positiv

  • Tolle Grafik und Technik
  • Star Wars Flair Pur
  • Grosser Wiedererkennungswert...

Negativ

  • obwohl man viele Gegner bekämpft, die es so nicht im Film gab
  • Schwierikeitsgrad aus der Hölle

Sebastian meint:

Sebastian
Ich erinnere mich noch gut daran, wie ich Super Star Wars kurz nach erscheinen zockte und vorallem die Flugsequenzen mich begeisterten - leider war der Rest des Spiels vorallem aufgrund des witzlosen Schwierigkeitsgrades eher mäßig. Trotzdem war das Spiel fesselnd und wer Fan der Sternensaga ist wird damit wohl auch heutzutage noch die eine oder andere erquickende Stunde zubringen können!  
Userwertung
9.2 2 Stimmen
Wertung abgeben:
9.2
senden
Forum
  • von 108 Sterne:

    Dass du mit SSW belächelt wurdest hat aber dann auch nur mit den speziellen Leuten zu tun. Weil deutlich bessere Star Wars Spiele gabs am PC nicht. Alles rein subjektiv. SSW war seinerzeit ein grafisch und soundtechnisch sehr gutes Game, und auch spielerisch gut. Auf dem PC konntest du 1992 keine...

  • von ShenmueFan:

    Sehe ich nicht so. Bis DKC sehe ich kaum technische Fortschritte bei SNES Spielen. Beim PC auch nicht so in einem Jahr, eher alle 2 Jahre. Und auch eher durch Fortschritt wie CDs. Fortschritt ja, aber die wirklich beeindruckenden Schritte kamen am PC immer mit neuer Technik. Zb EGA zu VGA, VGA zu...

  • von pseudogilgamesh:

    In jener "goldenen" Zeit machte ein Jahr einen wirklich mal verdammich-großen Unterschied aus: Schau dir nur mal im Hoth-SNES-Mode-7-Level die "Voxel-artigen" verschiedenene Höhenniveaus an: Wie zum Geier haben die das hinbekommen? Sehr-sehr geil ist das Auf dem PC-Sektor...

Insgesamt 28 Beiträge, diskutiere mit
Mehr zum Thema