Superman im Test

Nintendo 64

Was hatte man sich bei Nintendo für die neue 64-Bit Konsole nicht vorgenommen? Nur ausgewählte Spiele von höchster Qualität sollten die Genehmigung zur Veröffentlichung auf dem Modulfresser erhalten. Sollten. Denn bei den Abenteuern des Kryptoniers drückte man offenbar beide Augen zu ...

In insgesamt 14 Missionen prügelt ihr euch mit zahlreichen bösen Schergen, die wie billige 2D-Pappaufsteller in einer 3D-Umgebung wirken. Noch nie fand ich die Optik meines N64 so enttäuschend. Für gewöhnlich führte ich meinen PSone Kumpels immer meine N64 Perlen wie Ocarina of Time vor und unterlegte das mit neckischen Kommentaren. „He guck mal, sowas gibts bei der Sony Pixelstation nicht, wie?“ Superman hatte ich damals nicht. Was ein Glück ist, denn ich hätte mich zum Gespött gemacht. Nicht nur, dass dicke Nebelschwaden Blicke in die Ferne vereiteln. Nein, unzählige Slowdowns, reinploppende Gebäude, chronische Texturarmut und billige Drei-Stufen-Animationen lassen gleich in den ersten Sekunden das Gamerherz in die Hose rutschen.

Nachdem der erste (optische) Schock verdaut ist und die erste Trainingmission mit einem Rundflug durch die Stadt beginnt, wird eines klar: Das Grauen erreicht die nächste Stufe! Die Steuerung erweckt den Eindruck, als habe man zwei Jahre fieberhaft daran gearbeitet, eben KEIN gutes Spiel auf die Beine zu stellen. Ein vernünftiger Flug des Kryptoniers ist kaum zu bewerkstelligen, im lächerlichen Zick-Zack geht es durch die Lüfte und wer bis zu den hakeligen Prügeleinlagen mit den bösen Jungs noch nicht abgeschaltet hat, kriegt spätestens hier sein Fett weg.

Gott sei Dank ist wenigstens der Sound erträglich geworden. Viel werdet ihr davon nicht mitbekommen. Denn entweder schaltet ihr nach 30 Sekunden Spielezeit freiwillig ab oder aber steht so unter Schock, dass ihr nicht mitbekommt, wie sich eure Cola Richtung Fußboden verabschiedet und die Kontrolle über den Speichelfluss nachlässt ...

Das Ergebnis, das Entwickler Titus mit Superman abgeliefert hat, ist einfach eine Frechheit. Vor allem, weil man das Spiel im Vorfeld auch noch großartig bewarb! Neugierig, wie ich bin, recherchierte ich sogleich die anderen N64 Werke von Titus. Und siehe da - zur N64 Arä hat sich die Truppe nicht mit Ruhm bekleckert. Automobili Lamborghini war durchschnittlich und Virtua Chess nicht das Gelbe vom Ei. Glücklicherweise ist Roadsters Trophy ordentlich geworden. Was man von Superman nicht behaupten kann.






Sebastian meint:

Sebastian

Katastrophe! Anders lässt sich das Endergebnis der „Bemühungen“ von Entwickler Titus nicht beschreiben. Wer sich Superman zum Zocken kauft, ist selber schuld. Kommt bloß nicht in Versuchung euch und euer N64 damit zu quälen! Es sei denn, ihr seid auf der Suche nach echtem Trash-Futter...

Sebastian meint:

Sebastian

Superman ist wohl das schlechteste Spiel der gesamten Nintendo 64 Bibliothek. Jeder, der auch nur die erste Trainingsmission gespielt und geschafft hat, verdient Respekt dafür, dass er sich so etwas antut. Dieses Spiel ist keinen Hauch Aufmerksamkeit wert. Spart es euch daher.

Positiv

  • Netter Sound

Negativ

  • Grottenschlechte Steuerung
  • Miese Grafik
  • Größtenteils unspielbar
Userwertung
3.8 40 Stimmen
Wertung abgeben:
senden
Forum
  • von Undead:

    Proton Jon macht ja auch weiter, bis er das Game bis zum schluss analysiert hat Warum das jetzt so special ist? Das letzte Video kam vor 3 Jahren und es ist eben mehr als "nur ein Let's Play" ...

  • von Flat Eric:

    Caen scheint eh ein seltsames Erinnerungsvermögen zu haben: “Personally I found the game okay—not as bad as critics said." - Playboy Interview Die Ringe sind sowieso zum vergessen, designtechnischer Mumpitz und kam wohl recht spät ins Spiel, weil man anscheinend...

  • von 108 Sterne:

    Flat Eric schrieb: Deswegen unbedingt das Interview oben lesen. In dem der Dev fälschlicherweise angibt, die Ringe wären nur in den Tutorial Leveln gewesen. Da er nicht mal dieses elementare Element richtig in Erinnerung hat gebe ich...

Insgesamt 34 Beiträge, diskutiere mit
Follow us
Superman Daten
Genre Action
Spieleranzahl 1 - 4
Regionalcode PAL
Auflösung / Hertz -
Onlinefunktion -
Verfügbarkeit 1999-07-23
Vermarkter Titus
Wertung 1.7
Anzeigen
neXGam YouTube Channel
Anzeigen