Sonic 3D - Flickies Island im Test

Ich kann mich noch gut daran erinnern - als Saturn Fan hatte man erst euphorisch, später dann verbittert auf ein exklusives Saturn Sonic in feinstem 3D gewartet. Gerüchte gab es die ganze Zeit. Doch ausgenommen der Bonus-Stages auf der Sonic Jam Compilation kam da trotz eifriger Entwicklungsarbeit bei SEGA nie etwas heraus. Stattdessen präsentierte man den wartenden Fans 1997 irgendwann Sonic 3D - Flickies Island (in USA Sonic 3D Blast) das zwar den richtigen Namen, nicht aber richtiges 3D-Gameplay hatte...
Fiesling Robotnik feierte damals seinen 32-Bit Einstand mit der Entführung von Sonic tierischen Freunden und der Jagd nach den altbekannten Chaos Emeralds. Kommt euch irgendwie bekannt vor? In der Tat nicht gerade sehr originell, aber damit geizt Sonic 3D ohnehin etwas, worauf ich aber etwas später gerne noch zurück komme.



Hätt' er doch den warmen Schal einpacken sollen...


Jedenfalls müsst ihr euch durch insgesamt sechs Welten á 3 Stages kämpfen, wobei euch eine Übersichtskarte jeweils die zurückgelegte Wegstrecke bildlich liefert. Wie schon zu Mega Drive Zeiten in der 2D-Seitenperspektive kämpft ihr euch auch hier durch die Level, sammelt Ringe und macht nebenbei Gegner platt. Oder andersrum. Die Level unterscheiden sich dabei thematisch alle positiv voneinander, angefangen von einer saftig grünen Natur (Green Grove Zone) über mystische Ruinen bis hin zu einer frostigen Eiswelt ist dabei alles vertreten, was man als Igelfan so gewohnt ist.



Die Freunde im Schlepptau gehts zum Ausgang..


Die Welten einfach so zu durchlaufen wäre allerdings zu banal für ein 32-Bit Game, weshalb hier neben Ringen auch noch die bereits angesprochenen kleinen Vogelfreunde von Sonic zu retten sind. Habt ihr einen von Robotniks Handlangern per Spin oder Kopfsprung ausgeschaltet, erheben sich aus der Asche nämlich die verwandelten Freunde und hängen euch fortan durch das komplette Level wie ein Rattenschwanz an. Erst wenn alle Freunde beisammen sind, könnt ihr das Level verlassen. Angesichts eines nicht zu strengen, aber doch mitunter fordernden Zeitlimits ist hier also kein Faulenzen angesagt.



Ganz schön heiße Zeiten...


Leider hat Sonic seinen so urtypischen Speed nahezu völlig eingebüsst. Träge wie man es eigentlich eher Robotnik zutrauen würde tappt ihr im Schneckentempo durch die bunte Iso-3D Level. Kennern fällt da das ebenfalls Iso-3D angelegte Sonic Labyrinth vom Game Gear ein, welches ja ebenfalls unter einem trägen Sonic zu leiden hatte. Jedenfalls vollführt man irgendwann nur noch einen Spin nach dem anderen um überhaupt vom Fleck zu kommen. Zum anderen ziehen sich manche der Stages leider ähnlich wie ein Kaugummi in die Länge und man hat das Gefühl mehr als ein Leben lang spielen zu müssen, um hier mal das Ende zu sehen.

Angesichts des zudem wenig abwechslungsreichen Gameplays (finde die Tiere & flüchte) zeigen sich leider recht schnell erste Ermüdungserscheinungen. Mit den größten Vorwurf muß man den Programmierern von Travellers Tales aber angesichts der fehlenden Speichermöglichkeiten machen. Was man bei einer 16-Bit Version zähneknirschend akzeptiert, hätte gerade angesichts des internen Saturn Speichers einfach nicht mehr sein dürfen. Wenigstens ein Paßwort wäre jedenfalls schön gewesen.



Reicht dir jemand die Hand, so schlage sie niemals aus!


Immerhin gibts für Fans zwei schöne Schmankerl. So dürft ihr euch bei über 50 gesammelten Ringen über eine Bonusstage im 3D-Röhren-Stil freuen, die man ja noch aus Sonic 2 (Mega Drive) in positiver Erinnerung hatte. Noch weitaus besser hingegen ist der absolut geniale Render-Vorspann mit seiner im eigentlichen Spiel unerreichten Atmosphäre und dem genialen Soundtrack. Überhaupt hinterlässt das Game musikalisch einen wirklich guten Eindruck.



Ja, hier schaut ihr in die Röhre, was? ^_^

Sebastian meint:

Sebastian

Ich schreibe es ja nicht gerne, aber Sonic 3D - Flickies Island ist schwach! Zumindest verglichen mit den genialen Vorgängern vom Mega Drive ist dieses wohl eigentlich nur zur Überbrückung gedachte Iso-3D Abenteuer eine grobe Enttäuschung. Sonic Fans werden es natürlich trotzdem in ihre Sammlung aufnehmen, ein Kaufgrund für den Sega Saturn war und ist es aber zu keiner Zeit!

Userwertung
9.4 3 Stimmen
Wertung abgeben:
senden
Follow us
Sonic 3D - Flickies Island Daten
Genre -
Spieleranzahl 1
Regionalcode PAL
Auflösung / Hertz -
Onlinefunktion Ja
Verfügbarkeit seit 1996
Vermarkter SEGA
Wertung 6.7
Anzeigen
neXGam YouTube Channel
Anzeigen