Dieser Artikel wurde noch nicht überarbeitet

Mehr Infos: www.nexgam.de/redesign

Strat-O-Gems Deluxe im Test

Atari 2600
Columns is back! Zwar hat es den Namen und System gewechselt sowie den Programmierer, aber ja es ist zurück. Unter dem Namen Strat-O-Gems darf man nun auch auf dem Atari VCS 2600 der Puzzlelust frönen. Verdanken haben wir das den Jungs von AtariAge, die es ermöglicht haben dass auch die breite Masse auf ihre Kosten kommt. Hat das Spiel erfolgreich den Sprung auf einen der Urväter der Konsolen geschafft?
Ja, ja und nochmals ja kann ich nur sagen! Noch mal kurz zum Spielprinzip für alle unkundigen Zocker: Ähnlich wie bei Tetris fallen von oben Steine herunter, die mit Hilfe des Joysticks unten positioniert werden sollen. Nur geht es nicht hier darum die Reihen komplett aufzufüllen, sondern immer mindestens drei gleichfarbige Edelsteine aneinanderzureihen, damit sie verschwinden. Die Juwelen kommen dabei immer im Dreierpack von oben wobei die Zusammensetzung unterschiedlich ist. Es existieren hierbei sechs unterschiedliche Farben: Rot, Gelb, Grün, Türkis, Blau und Magenta. Außerdem existieren noch die Wild Gems, die eine benötigte Farbe annehmen um eine mögliche Dreierreihe zu bilden, also ein sehr nützlicher Umstand.

Strat-O-Gems-Deluxe-2.jpg Strat-O-Gems-Deluxe-1.jpg
(click to enlarge)

Pro Level kommen nun eine bestimmte Anzahl solcher Dreierketten von oben, die links oben angezeigt werden. Das letzte ist immer das so genannte Bombergem, dessen Berührung mit einem Juwel alle gleichfarbigen Juwelen auflöst. Mit dem nächsten Level bekommen auch die Spielsteine selbst eine neue Form und es geht mit erhöhtem Tempo weiter. Ein weiteres nützliches Feature ist, dass man ungelegene Ketten derweil in die Warteschlange zurückschieben kann. Dies funktioniert ganz einfach indem man den Joystick nach oben bewegt und kann immer wieder ausgeführt werden. So kann man oft Combos erreichen, die natürlich mit Bonuspunkten belohnt werden.

Strat-O-Gems-Deluxe-3.jpg Strat-O-Gems-Deluxe-4.jpg
(click to enlarge)

Herausragend an dem Spiel ist die Grafik: Grafische Effekte am Titelbildschirm und beim Verschwinden der Juwelen sieht man in dieser Form selten, obwohl es sich hier ja nur um ein Puzzlespiel handelt. Deswegen gibt’s einen dicken Pluspunkt bei der Grafik. Beim Sound begnügt man sich auf Soundeffekte wenn Juwelen abgelegt werden bzw. verschwinden. Das Modul unterstützt außerdem das AtariVox Cartridge um Highscores zu speichern.

Michael meint:

Michael Genau das hat uns noch gefehlt. Eine gelungene Umsetzung des klassischen Columns Spielprinzips in moderater Grafik und einem Gameplay mit Suchtpotential. Man mag zwar sagen das 25 Dollar für ein Spielmodul recht teuer sein mögen, allerdings hat hier der Programmierer einen wahnsinnig guten Job geleistet und sollte dementsprechend auch belohnt werden. Falls ihr das Spiel schon geliebt habt und auch oft dem Retrofeeling hingeben will, der kommt an diesem Spiel nicht vorbei. Holt es euch! 

Positiv

  • süchtigmachendes Gameplay
  • sehr gute grafische Effekte
  • AtariVox Unterstützung

Negativ

  • SUCHT! ,,,)
Userwertung
10.0 1 Stimmen
Wertung abgeben:
10.0
senden
Mehr zum Thema