Dieser Artikel wurde noch nicht überarbeitet

Mehr Infos: www.nexgam.de/redesign

Adventure im Test

Atari 2600
Ladies and Gentleman, willkommen zu einem ganz großen Klassiker! Denn wer genau hinsieht, erkennt schon recht schnell das Atari´s Adventure aus dem Jahre 1978 der Urgroßvater moderner RPG-Sagen und Action/Adventures ist!
Freilich so ausgefeilt wie heute war die Story damals noch nicht. Der königliche Kelch wurde entwendet und als junger Krieger ist es nun deine Aufgabe, daß Schmuckstück zurück zu holen. Wer sich vom ersten Schock, nämlich das euer eigenes virtuelles Alter Ego lediglich durch ein kleines Quadrat dargestellt wird erholt hat, gewöhnt sich langsam immer mehr und mehr an die simple Optik der Pionierjahre.


Adventure-1.jpg
Mit dem Speer haben wir das Untier rechts niedergestreckt..

Auf der Suche nach dem Kelch bedient ihr euch zahlreicher Objekte, die sich an geeigneter Stelle einsetzen lassen. Verschiedenfarbige Schlüssel öffnen entsprechende Schlösser, ein Speer dient zur Bekämpfung von Feinden und mit einer verschiebbaren Brücke lässt sich so manche Mauer überwinden.


Adventure-2.jpg
Strahlt diese Burg nicht schon das ultimativ böse aus? ^_^

Technisch ist das Spiel nach heutigen Maßstäben natürlich lachhaft, Animationen waren seinerzeit noch ein Wunschtraum und auch die Umsetzung ist nicht der Brüller. Wer sich die Mühe macht und Karten anfertigt, kann das Abenteuer durchaus an einem Abend beenden. Und trotzdem hat der Titel aufgrund seiner Einfachheit etwas besonderes, was ihn bei vielen VCS-Fans auch heute noch zu einem der ganz großen Lieblinge werden lässt.
Userwertung
9.2 4 Stimmen
Wertung abgeben:
9.2
senden
Mehr zum Thema