Super Mario Maker for Nintendo 3DS

Nintendo 3DS

Als Super Mario Maker für Nintendos Heimkonsole herauskam, war es der feuchte Traum jedes Mario-Fans. Dank kinderleichter Bedienung und Onlineanbindung wurde der Leveleditor zurecht ein Verkaufsrenner und von der Presse gefeiert. Wie sieht es mit der Handheldversion aus? Erfahrt mehr ihr in meinem Test...

super_mario_maker5Ich musste mich doch am Kopf kratzen, als ich die Rückseite der Verpackung las. Dort wird ausdrücklich darauf hingewiesen das die Nintendo 3DS- und Wii U-Version nicht direkt zueinander kompatibel sind und dass es zudem nicht möglich ist, zusammen mit Handheld und Heimkonsole Levels zu erschaffen. Sogar im Kleingedruckten steht, das Levelpassagen online nicht geteilt werden können. War dies auf der Wii U ein großes Verkaufsargument, wurde das aus unerklärlichen Gründen für den Nintendo 3DS gestrichen. Aber warum? Ich wünschte ich hätte darauf eine Antwort, wobei ich mir nicht vorstellen kann, dass das kleine Gerät technische Probleme hätte, dieses umzusetzen. Doch oft muss man Nintendo nicht fragen was sie tun, weil sie gelegentlich es selbst nicht so wirklich wissen. Man kann dieses Manko aber nicht einfach vom Tisch fegen, da es auf der Wii U ein wichtiges Verkaufsargument war.

Um diese auszugleichen, ist es euch als Handheldbesitzer erlaubt via Street Pass oder lokalem Netzwerk die eigenen Kreationen zu teilen, wobei Kooperationen zwischen Spielern beim Levelbau sogar möglich sind. Zudem lassen sich kompatible Wii U-Levels runterladen, die sich ausprobieren lassen. Doch neben den fehlenden Onlinemodus hätte ich mir eine lokale Funktion gewünscht, wo Wii U- und Nintendo 3DS-Besitzer live gemeinsam an einem Abschnitt arbeiten könnten. Mit dieser Entscheidung hätte man Handheld-und Heimkonsolenspieler noch näher zueinander geführt. Allerdings glaube ich das diese Idee durch die schlechtere Hardware des Nintendo 3DS nicht so einfach zu bewerkstelligen gewesen wäre.

Was die Bedienung angeht, ist Super Mario Maker for Nintendo 3DS genau wie die Heimkonsolenvariante eine kinderleichte Angelegenheit. Dank Touchscreen und Stylus lassen sich Items schnell auf den kleinen Bildschirm setzen, so das in wenigen Minuten die eigenen Kreationen fertig sind. Zwar ist der Leveleditor in Sachen wie Komplexität nicht so stark wie bei LittleBigPlanet aber für die Zielgruppe auf dem Handheld genau passend. Zudem hat Nintendo ein einsteigerfreundliches Tutorial eingebaut, was euch flott alle Kenntnisse vermittelt. Obendrauf gibt es noch 100 neue Abschnitte, die eigens für die 3DS-Version erstellt wurden.

Dominic meint:

Dominic

Unterm Strich macht Super Mario Maker for Nintendo 3DS vieles richtig, doch die fehlende Funktion die eigene Kreativität mit der Welt zu teilen ist für mich nicht nachvollziehbar. Durch dieses Wegfallen stellt sich der Leveleditor selbst ein Bein, somit kann ich das Spiel nur den Leuten empfehlen, die selber keine Wii U besitzen. Alle anderen greifen lieber zum großen Bruder.

Positiv

  • Guter Leveleditor
  • StreetPass-Funktion

Negativ

  • Kein hochladen eigener Level
  • Nicht alle Wii U-Levels sind kompatibel
  • Kein Multiplayer
Userwertung
6.6 7 Stimmen
Wertung abgeben:
6.6
senden
Forum
  • von Civilisation:

    Dominic hat ganz viele, feine Level auf dem 3DS erstellt. Super Mario Maker for Nintendo 3DS Als Super Mario Maker für Nintendos Heimkonsole herauskam, war es der feuchte Traum jedes Mario-Fans. Dank kinderleichter Bedienung und Onlineanbindung wurde der Leveleditor zurecht ein...

  • von Sirius:

    Mario Maker hätte von Anfang an imo mehr auf den 3DS gepasst als auf WiiU. Man schaut ja mehr auf das Gamepad und es fühlte sich auch irgendwie wie ein DS Spiel an. Habe mir das Spiel auch mit Begeisterung gekauft, aber die Luft war dann doch recht schnell raus. Weiß auch nicht warum. Ob ich es...

  • von Undead:

    Naja, kommt ja alle paar Monate mal und da bekommt man das ein oder andere neue Game mit^^

Insgesamt 317 Beiträge, diskutiere mit
Mehr zum Thema