Super R-Type

SNES

Und wieder einmal heißt es "Blast Off and Strike The Evil Bydo Empire’’. Mit Super R-Type stellte Irem schon im Jahre 1991 die Konsolenversion ihres Arcadehits auf dem Super Nintendo vor.

Super_RType6Das Bydo Empire hat wieder mal einen Angriff auf die Menschheit geplant, und so begibt sich der kleine R-9 Flitzer auf den Weg, um der Armada Einhalt zu gebieten. Bevor ihr loslegt, solltet ihr euch den Schwierigkeitsgrad einstellen, da Super R-Type kein Sonntagsspaziergang ist. Danach seht ihr, wie euer R-9 Schiffchen das Raumdock verlässt, um die Erdbevölkerung zu retten.

Die Spielmechanik von Super R-Type gestaltet sich, genau wie bei seinen Vorgängern, routiniert. Im Dauerfeuer macht ihr alles zu Weltraumbrei und sammelt dabei herumfliegende Powerups ein. So könnt ihr euer Schiff upgraden mit einer Drohne (Force), die ihr an der Vor- und Rückseite des Raumschiffes ankoppelt. Dadurch habt ihr einen guten Schutz vor Gegnern sowie deren Geschosse. Wie ihr wisst, lässt sich die Feuerkraft durch die Drohne verstärken. Das ist in Super R-Type auch der Fall. Es stehen fünf Feuervarianten zur Verfügung, die man mittels Powerup benutzen kann.

Im späteren Verlauf gesellen sich kleine Drohnen (Bits) an der Ober- bzw. Unterseite eures Schiffes. Dazu kommen noch Bomben oder wärmesuchende Raketen, die sich als sehr nützlich für Boden- bzw. Luftziele eignen. Natürlich darf in einem typischen R-Type-Spiel auch der Beam nicht fehlen. Wenn man den Beamknopf gedrückt hält, lädt sich unten am Bildschirmrand ein Balken auf. Feuert man diesen dann ab, kann die Durchschlagskraft dieser Waffe so manchem Endgegner sein Leben kosten.

Super_RType3So durchfliegt ihr sechs Levels, welche sich natürlich unterschiedlich gestalten und in Sachen Abwechslung zu gefallen wissen. Inhaltlich ist Super R-Type gleich auf mit der Arcadeversion R-Type 2. Grafisch wurden leider ein paar Abstriche gemacht. Gewisse Effekte sind einfach entfernt worden und die Größe vieler Raumschiffe verkleinert, weil die Hardware des Super Nintendo doch stark an seine Grenzen stößt.

Das merkt man auch im Spielablauf. Bei so manchen Gegneraufkommen geht die Geschwindigkeit ganz schön in die Knie und hat man einen der bildschirmfüllenden Endgegner vor sich, kann das Geschehen schon mal in Zeitlupe ablaufen.

Trotz dieser technischen Schwächen kann man die Grafik als befriedigend bezeichnen, zumal man auch viele nette kleine Details einbaute. Außerdem sind das Scrolling und die Animationen gelungen. Trotzdem wird man das Gefühl nicht los, dass man grafisch noch durchaus mehr hätte rausholen können. Der Soundtrack ist für einen Sidescroll-Shooter gut - aber nicht umwerfend. Dagegen sind die Soundeffekte erste Sahne. Super R-Type macht für ein Sidescroll-Shooter viele Sachen richtig, wie z.B. die unendlichen Continues, die fairen Levels sowie das ab jeweils 40.000 Punkten vergebene Extraleben. So motiviert das Spiel immer weiter und selbst Anfänger kommen hier schnell zu ihren ersten Erfolgen.




Dominic meint:

Dominic

Super R-Type ist ein guter Vertreter seiner Art, der leider an ein paar technischen Schwächen leidet. Ist der Bildschirm voll von Gegnern, geht die Action stark in die Knie. Ich denke, dieses Problem hätte man gut in den Griff bekommen können, gerade, weil der Nachfolger R-Type III zeigt, wie es richtig gemacht wird.

Positiv

  • Guter Shooter
  • Bekanntes Gameplay
  • Dicke Endgegner

Negativ

  • Präsentation nicht ganz perfekt
  • Slowdowns
Userwertung
8.3 6 Stimmen
Wertung abgeben:
8.3
senden
Forum
  • von Azazel:

    Mit R-Type verbindet mich schon immer ne Hassliebe...bereits in der Spielhalle (bzw im spanienurlaub) zog mich das laute und bunte geballer an. Was war ich froh als ich das ganze, leiser und farbarmer, am heimischen c64 zocken konnte obwohl es mich einige Disketten und Joysticks gekostet hat. Tja...

  • von Civilisation:

    Kombiniere Shoot'em Up mit Nintendo und erhalte Rezension von Dominic. Super R-Type Und wieder einmal heißt es "Blast Off and Strike The Evil Bydo Empire’’. Mit Super R-Type stellte Irem schon im Jahre 1991 die Konsolenversion ihres Arcadehits auf dem Super Nintendo...

Insgesamt 1 Beiträge, diskutiere mit
Mehr zum Thema