Dieser Artikel wurde noch nicht überarbeitet

Mehr Infos: www.nexgam.de/redesign

California Games im Test

Lynx
Lange lange Zeit vor Sega's Winter Heat bzw. Athlete Kings und Konami's berühmter Track & Field Reihe gab es ein kleines US-Softwarehaus namens Epyx, welches durch seine populäre "Games" Reihe die Herzen aller Besitzer der damaligen Homecomputer höher schlagen liess.
Denn obwohl Winter / Summer / World / California Games recht simpel gestrickt waren, so entfalteten sie trotzdem einen unglaublichen Spielspaß (vorallem bei mehreren Mitspielern) und so manche Sehnenscheidenentzüdung (bedingt durch zuviel Joystickrütteln) nahm hier ihren Anfang.

California-Games-1.jpg
Mit dem BMX auf Punktejagd


Da sich Epyx ohnehin eine nicht unwesentliche Rolle beim Atari Lynx spielte, verwundert es auch nicht das California Games schliesslich auf den Lynx adaptiert wurde und so frisch zum Launch des Handhelds in den Stores zu finden war. Eine Zeitlang wurde der Lynx sogar gebundled mit California Games verkauft.
Das Spielziel ist leicht erklärt. Ihr muesst euch in vier verschiedenen Disziplinen, die allesamt im sonnigen Californien ausgetragen werden, beweisen und dabei jeweils so viele Punkte wie moeglich einheimsen. Das erreicht ihr beispielsweise durch grandiose Stunts auf eurem Surfbrett oder aber fehlerfreies Skateboarden in der Halfpipe. Von BMX-Fahren bis hin zum kultigen Footbag wird euch hier einiges an ungewöhnlichen Betätigungen geboten.

California-Games-2.jpg
Ein grafischer Leckerbissen - das Surfen


Nach jeder Disziplin gibt es dann Punkte die dann zu eurem Punktekonto addiert werden. Leider ist das für Einzelspieler ziemlich schnell ermüdend, da einfach keine richtige Herausforderung existiert. Ein Turnier gegen CPU-Spieler wäre fein gewesen, aber leider wurde der Epyx-Klassiker nur technisch an die Fähigkeiten
des Lynx angepasst. Das bedeutet das die Farben nun etwas bunter bzw. satter sind als noch zu C-64 Zeiten und auch die - zugegeben recht simplen - Animationen der Charaktere kommen auf dem Lynx einwenig besser rüber. Highlight ist grafisch sicherlich das Surfen, wenn euer Sunnboy von einer hohen Welle samt weissem Schaum verfolgt wird. In Zeiten von Game Boy und Game Gear sorgte das schon für offene Münder...

Zum jedem der Minigames dudelt dann ein eigener Sound, der sich auch heute noch richtig gut anhört und einfach für gute Laune sorgt. Nicht umsonst hatte der Califonia Games Soundtrack in den 80er den Ruf als echter Ohrwurm. Das sind Melodien die man als Gamer nicht mehr vergisst...

Die Steuerung stellt euch auch nicht vor irgendwelche unlösbaren Aufgabe, genauer gesagt kommt ihr nur mit einem Button und eben dem Steuerkreuz aus. Recht viel mehr hatte der Competition Pro Joystick am 64er ja auch nicht aufzubieten.

California-Games-3.jpg
Das kultige Footbag...


Und 64er ist ein gutes Stichwort, denn eigentlich brauchen Kenner kein Geld für diese simple Umsetzung ausgeben, es sei denn, man plant das eine oder andere Multiplayerspielchen. Dann avanciert California Games gut und gerne mal zum abendfüllenden Punkteringen...
Userwertung
8.2 2 Stimmen
Wertung abgeben:
8.2
senden
Mehr zum Thema