TigerElectronics

Tiger Electronics ist ein amerikanischer Spielzeughersteller, bekannt für seine LCD-Spiele, Furby und Giga Petzs. Das Unternehmen wurde 1978 gegründet. 1995 begann das Unternehmen elektronische Spielzeuge für Hasbro und SEGA zu entwickeln und zu vermarkten. Es probierte sich auch als Konsolenhersteller. Zuerst das R-Zone, welches rote LCD-Cartridges verwendete. Der zweite und bekanntere Versuch war der Game.com, welcher gegen den GameBoy antrat. Doch war dieses Projekt ein Fehlschlag und trotz Touchscreen und Internet-Konnektivität wurden nur 20 Spiele entwickelt. 1998 wurde Tiger Electronics von Hasbro aufgekauft und ist seitdem ein Teil des Unternehmens.

Ergebnisse 1 - 10 von 7 Beiträgen

  • Duke Nukem 3D

    Stets waren sie auf der Suche nach wertvollen und lukrativen Lizenzen, für ihren neuen Handheld. Die Rede ist von den Verantwortlichen bei Tiger, welche die Lizenz von jedem halbwegs ...
  • Fighters Megamix (game.com)

    Duell der Giganten, das ehemalige exklusive Saturn Beat 'm Up gibt sich nun auch auf dem game.com die Ehre. Lizenzkauf sei dank, denn Sega selbst rührte hierzu keinen Finger. Virtua ...
  • Indy 500

    Schon seit frühen Videospielzeiten war das Interesse an Rennspielen groß. Das merkten die Softwarehäuser anhand hoher Abverkaufszahlen und so gehörten spaßige Racing Games von nun ...
  • Resident Evil 2

    Resident Evil light - oder wie man 2 CDs auf ein Modul bekommt. Um das Ganze auf dem Game.com verwirklichen zu können, wurde fleißig geschnippelt. Man beschränkt sich nun darauf, ...
  • Sonic Jam

    Igel trifft Tiger. Mal schauen wer stärker ist. SEGAs Maskottchen beehrt den Game.com mit einem Besuch. Laut Packung ist Sonic Jam eine Compilation bestehend aus den Jump‘n Runs ...
  • Wheel of Fortune

    Das Spieleangebot bei Tiger´s glücklosem Handheld war ja zu keiner Zeit besonders üppig. In ihrer Not dem Gerät durch erfolgsversprechende Namen wie Resident Evil, Duke Nukem oder ...
  • Williams Arcade Classics

    Wer hat nicht Lust, alle seine liebsten Arcadespiele von damals überall und jederzeit zocken zu können? Natürlich haben für solche Wünsche der Gamer auch die Hersteller ein offenes ...