Atari2600

2600 Das Atari 2600 (auch VCS genannt) gilt als Urvater der Videospielkonsolen, weil es das erste erfolgreiche System mit austauschbaren Spielmodulen war. Anfangs, im Jahre 1977, verkaufte sich die Konsole eher schleppend, doch mit Lizenzen bekannter Spielhallenhits wie Pac-Man und Space Invaders kam der große Durchbruch. Auch später fesselten zahlreiche hochklassige Spiele von Drittanbietern (etwa Pitfall oder Demon Attack) Kunden lange vor die Konsole. Im Laufe der knapp 13 Jahre, in denen das Atari 2600 erhältlich war, wurden schätzungsweise 30 Millionen Stück verkauft und es gab mehrere Revisionen der Spielkonsole.

Ergebnisse 161 - 170 von 165 Beiträgen

«zurück...14151617vor»
  • World Championship Baseball

    Nimmt man mal American Football aus, so gibt es mit Sicherheit keine weitere so typische US-Sportart wie Baseball. Für viele Menschen in Deutschland immer noch ein Buch mit sieben ...
  • Worm War I

    Aliens greifen ja schon mal öfter die Erde an, aber übergroße Würmer sieht man dabei eher selten. Genau diese sind die Bedrohung in dem namensgebenden Worm War I von 20th Century ...
  • Wüstenschlacht

    Quizfrage - was haben Chopper Command, Pyramid War und Wüstenschlacht eigentlich gemeinsam? Richtig, es handelt sich de facto um (fast) die gleichen Spiele, nur daß zwei der drei ...
  • Yars Revenge

    Jahrelang wurde diskutiert, warum Yars‘ Revenge diesen Namen besitzt und was ein Yar überhaupt genau sein soll. Dabei steckt nur eine kleine Schelmerei dahinter, was der Qualität ...
  • Zaxxon

    Arcade-Portierungen auf dem Atari 2600 gehören spätestens seit Pac-Man zu den kontroversesten Spielen dieser Plattform. Allein schon bedingt durch die technischen Fähigkeiten der ...
«zurück...14151617vor»