Street Fighter Alpha Anthology im Test

PlayStation2

35 spielbare Kämpfer, fünf Arcadeversionen, unzählige Spielmodis, fünf versteckte Charaktere und zwei freispielbare Bonis. Mit diesen Fakten erschlägt Capcom enthusiastische Bitmapprügler und Street Fighter-Veteranen nicht nur im Land der Sonne - sondern erfreulicherweise auch in teutonischen Gefilden.

street_fighter_alpha_anthology_2Im Arcademodus könnt ihr mit bekannten Street Fighter I / II oder Final Fight-Protagonisten in die Schlacht ziehen und dort die Beweggründe manches Straßenkämpfers zu erfahren. Geizten die Programmierer bei Street Fighter Alpha noch mit der Anzahl der Charakter (zehn an der Zahl), geht bei Street Fighter Alpha 3 so richtig die Post ab und ihr könnt zwischen 25 kampferprobten Straßenkloppern wählen.

Street Fighter-Jünger alter Schule kennen sicher Ryu, Ken und Konsorten schon aus anderen Vorgängern oder dem Mutterprogramm selbst. Final Fight-Fans werden sofort Guy, Cody, Sodom, sowie weitere berühmte Figuren aus dem Sidescroller im Auswahlmenü bemerken. Der aus ähnlichen Prügelspielen bekannte Versus/Trainings/Survival-Modus muss im Prinzip nicht mehr vorgestellt werden. Der größte Spaß bei der Alpha-Serie ist eindeutig der ’’Dramatic Battle Modus’’, in dem ihr zusammen mit dem Computer ein Team bildet und gemeinsam den Gegner verdrescht.

Hört sich ungerecht an? Ist es aber überhaupt nicht, da sich euer Team einen Energiebalken teilt. Damit die Kämpfe noch taktischer vonstattengehen als bei den Street Fighter II-Ablegern führte Capcom eine Anzeige am unteren Bildschirmrand ein, die sich füllt, sobald man Prügel bezieht oder Schläge verteilt. Füllte sich der Levelbalken auf, kann man eine Super-Combo (in 3 Stufen) ausführen, die mitunter kampfentscheidend ist. Street Fighter-typisch finden sich bei den 40 Raufbolden (incl. Bonuscharakter) die bekannten Special Moves, die mit ein bisschen Übung leicht von der Hand gehen. So gibt Ryu seinen Dragon-Punch und Hurrican-Kick zum Besten und Dhalsim brutzelt mit seinem Yoga-Fire alles knusprig.

street_fighter_alpha_anthology_9Als kleines Extra ließ sich Capcom in der Spielsammlung rund um die Street Fighter eine nette Alternative einfallen. Von Anfang an steht im Startmenü die Automatenversion von Super Gem Fighter Minimix zur Auswahl. Im Hauptmenü stehen sich zehn Super Deformed-Kämpfer aus bekannten Capcom-Serien gegenüber und kloppen sich mit abgefahrenen Spezialattacken die Birne weich. Sobald bei den Gefechten mit Straßenschildern, Bratpfannen und Pferdetritten um sich geworfen wird, bleibt kein Auge mehr trocken, und so ist der Kiddyprügler eine gelungene Abwechslung vom Prügelalltag.

Grafisch leisteten die Japaner wahrlich gute Arbeit. Alle Automatenversionen wurden perfekt auf die Heimkonsole übertragen und Abstriche wie damals bei Street Fighter Alpha auf der PSOne sind zum Glück Geschichte. Das Game strotzt nur so vor detailverliebten Hintergründen und superflüssigen Animationen. Soundtechnisch kann man sich auch nicht beschweren und der bekannte Dudelsound wurde konsequent beibehalten - gepaart mit einer guten Sprachausgabe.




Dominic meint:

Dominic

Street Fighter Alpha Anthology ist eine perfekte Retrosammlung für Prügelfans der lieb gewonnen Endlosserie. Die jeweiligen Automatenversionen wurden fehlerfrei auf die PlayStation 2 umgesetzt und können mit vielen Features aufwarten (Grafikfilter, Turbosterne). Leider vermisse ich als echter Fan ein paar Dinge wie eine Galerie, wo die Charakter und ihre Hintergrundgeschichte vorgestellt werden, sowie eine Liste aller Specialmoves im Trainingsmodus. Bedauerlich ist auch das z.B. bei Street Fighter Alpha 3 der voluminöse World Tour Modus der Heimversionen nicht eingefügt wurde. Als passionierter Final Fight-Anhänger hätte ich mich ebenfalls über einen Gastauftritt von Mike Haggar himself gefreut. Trotzdem beide Daumen hoch!

Positiv

  • 40 Charakter
  • Gute Portierung der Street Fighter Alpha-Serie
  • Super Gem Fighter Minimix mit auf der DVD

Negativ

  • Keinen Galleriemodus
  • World Tour Modus aus Street Fighter Alpha 3 nicht vorhanden
Userwertung
6.6 8 Stimmen
Wertung abgeben:
6.6
senden
Forum
  • von Civilisation:

    Dominic hat den Test zum Spiel geprü äh, geschrieben. Street Fighter Alpha Anthology 35 spielbare Kämpfer, fünf Arcadeversionen, unzählige Spielmodis, fünf versteckte Charaktere und zwei freispielbare Bonis. Mit diesen Fakten erschlägt Capcom enthusiastische Bitmapprügler...

  • von Phil Rod Hentai:

    Original von Racer CRX Was für eine street fighter collection ist eigentlich im moment für die ps2 draußen? Soviel ich weiß, nur Hyper Street Fighter 2, The Anniversary Edition. Ansonsten kann ich nichts genaueres sagen....

  • von Racer CRX:

    Was für eine street fighter collection ist eigentlich im moment für die ps2 draußen?

Insgesamt 23 Beiträge, diskutiere mit
Mehr zum Thema