Super Smash Bros. Brawl im Test

Nintendo Wii

Schon zu Nintendo 64 Zeiten war Super Smash Bros. eine Art Loveparade aller Nintendo Charaktere, die in wilder Balgerei versuchten, den Champion der Champions unter sich auszumachen. Im neuesten Ableger für Nintendo Wii kommen jetzt satte 32 Charaktere zum Zug, wobei unter anderem Sonic the Hedgehog und Solid Snake von Metal Gear Solid eingeladen wurden!

Super_Smash_Bros_Brawl_100Diesmal dachte Nintendo an die Einzelspieler unter uns: Neben dem klassischen Spielmodus wartet für »Solisten« ein Abenteuermodus, bei dem ihr mit einer Handvoll bekannter Charaktere einer Storyline folgt, um Invasoren zu stoppen. Hierbei wird in schmucken Videosequenzen eine spannende Story (leider ohne Sprachausgabe) erzählt. Wahlweise allein oder im kooperativen Modus zusammen mit einem Freund durchlauft ihr seitlich scrollende 3D-Abschnitte und prügelt oder hüpft in bester Super Mario Bros. Manier zum Levelende. Jede der Passagen wird mit einem Zweierteam bestritten, wobei Big N wilde Paare zusammenfügte. Beispiel gefällig? Mit Samus Aran (die wir aus Metroid kennen) lauft ihr durch eine Weltraumbasis und trefft auf Pokémon Pikachu, der gefangen genommen wurde. Sobald ihr diesen befreitet, steht euch von jetzt an auch der kleine gelbe Knubbel zur Auswahl.

Doch wenn ihr glaubt, dass die beiden schon ein krasses Team bilden, dann wundert euch nicht über Kombinationen wie Weltraumpilot Fox (Starwing) und Diddy Kong, die gemeinsam den Dschungel aufräumen. Der Abenteuermodus, der nebenbei erwähnt den Namen ’’Der Subraum-Emissär’’ trägt, wird euch insgesamt gut 6 - 8 Stunden in Beschlag nehmen. Hierbei solltet ihr alle versteckten Items einsacken, wozu wir aber später noch kommen. Besteht ihr einen Levelabschnitt mit einem Team, werden diese Charaktere in die Party eingefügt.

Super_Smash_Bros_Brawl_105Mit gesammelten Aufklebern (die ihr durch Erlegen der Feinde »erntet«) könnt ihr rollenspieltypisch Attribute wie Attacken oder Schnelligkeit verbessern. Doch einfach euren Helden von oben bis unten mit Stickern zu bekleben, ist nicht des Rätsels Lösung. Jeder Charakter verfügt über einen Trophäensockel mit begrenztem Raum. Die Etiketten - die nebenbei erwähnt alle aus dem Nintendo-Universum stammen - verfügen über verschiedene Größen, weshalb ihr gut überlegen solltet, was ihr wo hinklebt.

Doch Super Smash Bros. Brawl bietet mehr als diese kleine Neuerung: Im Einzelspielermodus dürft ihr euch in Trainings-Stages die Moves eurer Charaktere einverleiben und der Missionsmodus lässt euch verschiedene Herausforderungen bestehen. Dazu solltet ihr in Rekordzeit die einzelnen Ziele so flink wie möglich beenden. Das Missionsdesign ist recht bewährt: Zum einen müsst ihr mit Kid Icarus im Reich der Lüfte alle Bodenbeläge umhauen, ohne vom Gegner in die Tiefe geworfen zu werden oder mit Bowser himself in bester Super Mario Bros. Manier probieren, das rettende Schloss zu erreichen. Wobei euch eine Horde wilder Marios auf die Nerven gehen. Auch könnt ihr euch an ein paar Minigames im Stadionmodus versuchen, die zwar eine nette Dreingabe sind, allerdings auf lange Sicht nicht faszinieren.

Widmen wir uns dem Offline-Multiplayermodus, den ihr zusammen mit vier Leuten an einem Nintendo Wii daddelt. Nebenbei erwähnt werden hier Wiimote mit Nunchuk-Combo, der Classic-Controller, der Gamecube-Controller oder die WiiMote alleine als Eingabegerät benutzt. Bis auf die Wii-Remote (einzeln), die ein bisschen überladen und teils unlogische Buttonkonfiguration hat, spielen sich alle anderen Steuerungsmöglichkeiten zufriedenstellend. Der Offline-Mehrspielermodus zockt sich zudem äußerst facettenreich, da ihr die totale Kontrolle über alle wichtigen Einstellungen habt. Dabei sind Spielvarianten wie Turnier, Special-Brawl oder Standart-Brawl die reinsten Kracher, wenn ein paar Kumpels oder Familienmitglieder vor der Glotze sitzen.

Super_Smash_Bros_Brawl_111Der Onlinemodus über Wi-Fi-Connection hört sich auf dem Papier zunächst gut an, fällt in der Praxis aber eiskalt durch. Da wäre zum Ersten die Suchfunktion, die euch stundenlang vor dem Bildschirm fesselt und keine Ergebnisse liefert. Ob nicht genug Leute oder die Search-Engine einfach nicht funktioniert, lässt sich schwer beurteilen - vermutlich dürfte letzteres der Grund sein. Egal welche Tageszeit, nur sporadisch kam überhaupt mal ein Match bei mir zustande. Und solltet die Verbindung endlich stehen, leidet das ganze Spielgefühl unter mörderischen Lags, die es fast unmöglich machen, ein vernünftiges Spiel zu bestreiten. Gemessen an dem, was die Konkurrenz so im Bereich Online vorweist, sind diese Onlinematches einfach mangelhaft!

Von all den Nintendo Wii Games, die ich seit dem Release der Konsole sah, gefiel mir Super Mario Galaxy grafisch am besten. Direkt dahinter kommt Super Smash Bros. Brawl, welches mit teils traumhaften Hintergründen bezaubert. Selbst wenn vier Kontrahenten, ein Haufen Power-ups und andere Spielereien den Bildschirm füllen, glänzt die Grafikengine ohne Ruckler. Schaltet mal in den Fotomodus, wo ihr mit frei drehbarer Kamera die Charaktere von allen Seiten ansehen könnt und staunt über den Detailgrad der Figuren. Erwähnenswert ist auch der »Entflimmer-Modus« des Optionsmenüs: Mit ihm sieht die Grafik gleich einen Tick besser aus.

Der Soundtrack zur wüsten Keilerei gelangt wie gewohnt äußerst stimmig und wird Nintendo-Jünger der ersten Stunde zum fröhlichen Mitzwitschern einladen. Kein Wunder, lud Masahiro Sakurai doch ein Who‘s Who der japanischen Videospiel-Musik-Kompinisten ein. Dazu zählten unter anderem Koji Kondo (Super Mario Bros. 3, The Legend of Zelda: Sykward Sword) oder Yoko Shimomura (Street Fighter II, Legend of Mana). Das Haupttheme komponierte Nobuo Uematsu (Final Fantasy-Serie).

Super_Smash_Bros_Brawl_120Solltet ihr den Startbildschirm von Super Smash Bros. Brawl passieren, werdet ihr sicher auf den Tresor gestoßen sein, der am unteren Bildschirm darauf wartet, geöffnet zu werden. In ihm dürft ihr über die Chroniken die Geschichte Nintendos erneut durchleben. Auch Demos warten auf euch. Erbeutete Sticker und Trophäen könnt ihr im Aufkleberalbum nochmals begutachten.

Oben drauf könnt ihr im Stagestudio neue Kampfarenen erstellen und sie auf der Konsole oder SD-Karte abspeichern. Möchtet ihr einem Kumpel eine coole Spielszene zeigen, lässt sich fix ein Foto machen und via Wi-Fi Verbindung verschicken. Toll!







Dominic meint:

Dominic

So viel Spielspaß für 50 Flocken hatte ich schon lange nicht mehr. Das Allgemeinpaket wäre fast perfekt, wenn der technisch unsaubere Onlinemodus nicht wäre. In puncto Offline-Mehrspieler ist Super Smash Bros. Brawl aber dank seiner zugänglichen Steuerung jedoch ein Spaßbringer ohne Gleichen.

Positiv

  • 32 Charaktere zum prügeln
  • Massig Bonis zum Freispielen!
  • Unzählige Spielmodi

Negativ

  • Onlinemodus ungenügend
  • Kämpfe können chaotisch wirken

Michael meint:

Michael
Man mag es kaum glauben, wie sehr ein so einfaches Spielprinzip faszinieren kann. Leicht zu erlernen und tonnenweise freispielbare Extras halten den oder die Spieler wochenlang bei Laune, da es selbst Missionen und Spielmodi gibt, die man zu zweit oder in der Gruppe freispielen kann. Durch die Vielzahl der verwendeten Charaktere und auch den verschiedenen Kampfstilen sollte also für jeden etwas dabei sein und vor allem in der Gruppe mit drei Freunden wird der Spaß wohl nicht so schnell ein Ende nehmen. Online verabredet man sich besser mit Freunden, aber hier funktioniert der Modus ganz gut, außer wenn Lags auftreten. Ansonsten gibts ne absolute Kampf... äh Kaufempfehlung von mir!  
Userwertung
5.5 7 Stimmen
Wertung abgeben:
5.5
senden
Forum
  • von Civilisation:

    Ich denke mit Brawl kannst du da nichts falsch machen. Jedenfalls hatte ich mit dem Subraum Emissärs-Modus viel Spaß.

  • von Darkshine:

    Welches ist denn das empfehlenswerteste Smash Bros. für Solospieler? Das neue für Wii U soll ja komplett auf Multiplayer ausgelegt sein und kaum Singleplayer Modi bieten.

  • von Civilisation:

    Dominic und Michael haben sich gegenseitig die Scheiße aus dem Leib geprügelt, um dieses Spiel testen zu können. Da es am Ende keinen klaren Gewinner gab, durften sie beide ran. Super Smash Bros. Brawl Schon zu Nintendo 64 Zeiten war Super Smash Bros. eine Art Loveparade aller...

Insgesamt 598 Beiträge, diskutiere mit
Mehr zum Thema