Dieser Artikel wurde noch nicht überarbeitet

Mehr Infos: www.nexgam.de/redesign

Mega Man ZX Advent im Test

Nintendo DS
Als Kind der Achtziger bin ich mit zwei Dingen groß geworden: Zum einen mit den Spielfiguren der Masters of the Universe und zum anderen mit dem Capcom Klassiker schlechthin - Mega Man für das Nintendo Entertainment System. Somit dürfte es euch nicht überraschen zu hören, dass ich auf dem 8 Bit-Klotz alle Mega Man-Teile bis zur Vergasung gezockt habe. Bei mir ging die Mega Man Versessenheit sogar soweit, dass ich mein Zimmer mit Postern des blauen Roboters beklebte und früh morgens die Cartoonserie auf Pro7 genoss. Nach dem Wechsel von 8Bit auf 16Bit wurde schließlich auch das Mega Man Franchise auf die nächste Stufe gehoben – allerdings besann sich die Serie dabei stets mehr auf seine Vorgänger, als ein eigenständiges und innovatives Produkt zu sein. Daher muss ich gestehen, dass nach der X-Serie auf dem Super Nintendo der Ofen für mich aus war, da das Spielprinzip über all die Jahre dann doch ein bisschen eingerostet war. Doch dann geschah etwas Unerwartetes - Mega Man ZX Advent für den Nintendo DS wanderte in mein Postfach und mit einem skeptischen Blick begutachtete ich die Verpackung. Doch die Rückseite gab nicht viel Aufschluss über das Spielgeschehen. Also zückte ich meinen Nintendo DS und nahm einen ersten Atemzug in der nächste Generation des Mega Man Franchises!
Mega-Man-ZX-Advent-1.gif
Der Krieg zwischen Menschen und Maschinen liegt inzwischen mehrere Jahrhunderte zurück und nur verschollene Ruinen sind Zeitzeugen dieser grausamer Zeit, als auf beiden Fronten hohe Verluste zu beklagen waren. Im heutigen Zeitalter der technologischen Hochkultur leben Mensch und Maschine hingegen gemeinsam in Harmonie. Doch treiben sich draußen in den alten Ruinen der vergangenen Zeiten noch wild lebende und gefährliche Maschinen rum, die Mavericks genannt werden. Diese sind auf der Suche nach verschollener Technologie, welche damals genutzt wurde, um den fürchterlichen Krieg für immer zu beenden. Auch die Jägergilde, eine Gruppe von Träumern, die überzeugt sind durch Relikte aus der Zeit des Krieges schnelles Geld zu machen, sind hinter den Superwaffen der vergangenen Jahrhunderte her. So ist es eigentlich nur eine Frage der Zeit, wann die Jägergilde und die Mavericks im Kampf aufeinandertreffen.

Mega-Man-ZX-Advent-6.gif

Um eines schon vorwegzunehmen, Mega Man ZX Advent ist der Nachfolger von Mega Man ZX und ein typischer Plattformer bekannten Formates. Die schon längst überfälligen Neuerungen geben dem neuesten Spin-Off der Serie jedoch den Glanz vergangener Tage zurück. Zu Beginn wählt ihr zwischen zwei Charakteren, wobei der Unterschied sich nicht nur im Geschlecht widerspiegelt, sondern auch in der Hintergrundgeschichte. Während Grey in einem Labor von Mitgliedern der Jägergilde aus seinem Kälteschlaf geweckt wird (und sich somit gleich der Gruppe anschließt) hat sich das flotte Mädel Ashe schon in der Gruppierung etabliert. Eigentlich ist es vom Spielablauf her egal, für welchen Charakter ihr euch entscheidet, denn früher oder später werdet ihr zu einem Auftrag geschickt, um einen mysteriösen Behälter mit der Biometallmasse A zu bewachen.

Mega-Man-ZX-Advent-4.jpg Mega-Man-ZX-Advent-5.jpg

Ab hier nimmt die wirkliche Geschichte ihren Lauf, als das Biometall A von eurem Charakter Besitz ergreift und euch durch Superfusion in einen Mega Man, eine fast perfekte Kriegsmaschine, verwandelt. Nach der bekannten Mega Man Formel durchlauft ihr nun verschiedene Levelabschnitte, wo ihr rasch auf Grenzen wie Eiswände, verschlossene Türen oder andere Hindernissen treffen werdet. Hier kommt auch gleich die zweite Neuerung der Serie ins Spiel – die Fähigkeiten. Selbige erhaltet ihr durch das Besiegen von Endgegnern und müsst sie nun mit Verstand gebrauchen, um neue Abschnitte oder versteckte Items zu finden. Um euch ein gutes Beispiel zu geben, was ich genau meine, erzähle ich ein bisschen aus dem zweiten Level, wo ihr wahlweise mit Grey oder Ashe sein werdet: Der Pflanzenturm, der seinen Namen zu Recht trägt, verfügt über viele Etagen, wo seltsame Ranken von der Decke auf den Boden fallen.
Mega-Man-ZX-Advent-7.gif

Leider könnt ihr ihn in eurer jetzigen Form nicht besteigen. Solltet ihr bis zum Levelende laufen und dort auf Rosparr, den Floriode, treffen (und diesen auch besiegen) so könnt ihr mittels der X-Taste auf dem Nintendo DS nun dessen Gestalt annehmen und seine Fähigkeiten benutzen, um Kletterranken nach oben zu laufen. Solltet ihr Buckfire, den Gaxelleroide, hingegen schon besiegt haben, könnt ihr auf eine kraftvolle Dash-Attacke zurückgreifen, die Hindernisse im Eischollenlevel der Vergangenheit angehören lässt. Dadurch nimmt das Besiegen der Endgegner einen noch wichtigeren Stellenwert im Spielgeschehen ein, als noch in der Classic- bzw. X-Serie. Eine weitere Neuerung ist, dass die Spielwelt zum ersten Mal von offener Natur ist. Dies bedeutet, dass ihr mit eurem Charakter jedes Level frei besuchen könnt, sofern diese durch Türen miteinander verbunden sind. Der Startpunkt eurer Reise ist dabei jedes Mal das Jägerlager, wo ihr auch Questgeber finden werdet, die euch kleine Aufträge vermitteln.

Mega-Man-ZX-Advent-8.jpg Mega-Man-ZX-Advent-9.jpg

Stures „drauflos laufen“ wie sonst in fast allen Mega Man Spielen ist damit endlich vom Tisch. Mit dem neuesten Spin-Off der Serie kommen zum ersten Mal intelligente Levelabschnitte zum tragen, die ihr mehrmals durchlaufen müsst, weil erst später erhaltene Fähigkeiten neue Abschnitte öffnen können. Der Touchscreen des Nintendo DS wird zudem nicht für dümmliche Minispiele genutzt, sondern dient als Informationsbildschirm für Levelkarten und andere wichtige Informationen. In Sachen Optik bietet Mega Man ZX Advent feinste 2D-Grafik mit vielfältigen Animationen, detailreichen Hintergründen, gut designten Robotern und einem durchweg gelungenen Leveldesign - das euch zu vielen Erkundungstouren einladen wird. Die Zwischensequenzen im Animelook passen zudem prima in das Gesamtprofil des Titels und einige Musikstücke haben sogar den typischen Mega Man Ohrwurmeffekt.

Dominic meint:

Dominic Mein lieber Scholli! So viel Neuerungen in einer Fassung haben mich als Kenner der Originalserie fast zu einem Herzstillstand gebracht. Ein wirklich großes Lob muss ich den Programmierer für den gelungenen Spagat zwischen bekanntem Spielgefühl und neuen Ideen aussprechen. Somit ist Mega Man ZX Advent für alte Fans der Serie wie ein zweites Weihnachten und für Neulinge ein unterhaltsamer Plattformer mit schöner Grafik und saftiger Action!

Positiv

  • Schöne Grafik
  • Bekanntes Spieldesign mit sehr vielen Neuerungen
  • 2 unterschiedliche Charakter

Negativ

  • ---
Userwertung
0.0 0 Stimmen
Wertung abgeben:
0.0
senden
Mehr zum Thema