Dieser Artikel wurde noch nicht überarbeitet

Mehr Infos: www.nexgam.de/redesign

Advance Wars - Dual Strike

Nintendo DS
Ist es wirklich schon so lange her? Anno 2001 hielten wir zum ersten Mal den neuen Game Boy Advance samt Advance Wars in den Händen - und das für eine ganze Weile, denn das simple und doch komplexe Strategical fesselte ungemein an den damals noch jungen GBA. Nun steht der dritte Teil der Reihe vor der Tür, die Schlachtfelder wurden mittlerweile aber auf Nintendo´s DS verlegt. Macht es denn immer noch soviel Spaß, wie Anno dazumal?
Advance-Wars-Dual-Strike-1.gif

Nun, am Grundprinzip wurde auch beim dritten Teil nicht viel herumgewerkelt. So werden sich Fans und Kenner der Reihe sehr schnell wieder zurechtfinden, wenngleich Entwickler Intelligent Systems nicht geschlafen hat und etliche Neuheiten in dem Modul versteckt hat. Freilich darf auch eine neue Kampagne nicht fehlen und beide Hauptcharaktere sind noch unbekannt auf dem Schlachtfeld, wobei sich Kiddie Jake durch doofe Kommentare schnell sowas wie den Titel "Nervensäge" aneignet. Irgendwie gewinnt man ihn dann später aber doch fast lieb. Militärisch gibts einige neue Einheiten wie etwa ein Flugzeugträger oder der massive Megatank, erkennbar ist neuerdings auch ein gewisser Hang Richtung Science-Fiction, wodurch das Spiel etwas von seinem Bezug zu realen Schlachten verliert. Hier gehen die Geschmäcker wohl einfach auseinander, daher erlauben wir uns keine Wertung. Die Balance zwischen den Einheiten stimmt jedenfalls weiterhin. Und storytechnisch geht es wieder einmal auf der Seite der Alliierten Nationen gegen die böse Black Hole Army, die sich erholt hat und zum Gegenschlag ansetzt.

Wie schon angedeutet gibt es im Herzstück des Gameplays keine Veränderungen, dafür sind es viele kleine Details an denen gefeilt wurde. Ihr zieht ihr immer noch abwechselnd rundenbasierend eure Einheiten über die Schlachtfeldkarte, kauft neue Einheiten hinzu und freut euch über die hübschen Talente eures Kommandanten, die sich bei aufgeladener Energie alle paar Runden einsetzen lassen. Auch hier ist die Mischung gelungen, je nach Fähigkeit gilt es sich eine andere Strategie zurechtzulegen und beispielsweise verstärkt auf Kämpfe in Städten zu setzen oder Distanzwaffen wie Raketenwerfer und Kriegsschiffe zu fokussieren.

Advance-Wars-Dual-Strike-3.jpg Advance-Wars-Dual-Strike-4.jpg

Wirklich neu ist hingegen die Möglichkeit nun im Verbund mit zwei Kommandanten zu kämpfen und dem Gegner so wirklich Kopfschmerzen zu bereiten. Quasi als Tag-Team lässt sich so manche schon verloren geglaubte Schlacht noch einmal hoffnungsvoll ausfechten. Außerdem gibts nun nach jedem Sieg Erfahrungspunkte für die Offiziersriege, wodurch eure Befehlshaber beizeiten eine Beförderung einheimsen. Und je höher der militärische Rang, desto vernichtender die Fähigkeiten...

Doch diese Kämpfe im Verbund sind nicht die einzigste Neuheit. So gibt es nun den Dual Screen Modus, bei dem ihr Gefechte auf beiden DS Screens führt. Normalerweise wird nämlich nur der untere Bildschirm für die Karte gebraucht, während oben für Daten und Statistiken mißbraucht wird. Hier kämpft ihr jedoch an zwei Fronten und könnt auch die Geschehnisse am zweiten Frontabschnitt noch aktiv beeinflussen. Interessant ist hierbei vorallem die Tatsache, daß diese Schlachten meist irgendwie miteinander verbunden sind und ein Sieg an der einen Stelle auch zu Vorteilen an der anderen Frontstelle führen. Auch ist es problemlos möglich nun Truppen von einer Front zur anderen zu verschicken, sollte der Braten wirklich mal brennen...

Advance-Wars-Dual-Strike-5.jpg Advance-Wars-Dual-Strike-6.jpg

Um noch für etwas zusätzlichen Anspruch zu sorgen, gibt es auf dem Gefechtsfeld unterschiedliche Wettereffekte und teilweise sogar den altbekannten Fog-of-War, wodurch ihr zu einer ganz anderen Herangehensweise gezwungen seid. Infantristen lassen sich dann prima in Wäldern für Hinterhalte postieren, um dann nächste Runde überraschend zwischen den Bäumen hervorzukriechen und den Gegner seitlich unter Feuer zu nehmen. Hierzu gibt es aber anzumerken, daß die KI erfreulich fähig ist und solche Manöver mitunter auch selbst ausführt. Gerade auf den höheren Levels sucht der Gegner förmlich den Schwachpunkt der eigenen Verteidigung, um dann genau in diese Wunde zu bohren. Dadurch wirds zwar später recht schwer und fordernd, eine bestimmte Taktik führt aber garantiert immer zum Sieg.

Wer nicht immer nur gegen irgendwelche Elektronic kämpfen will, sondern menschliche Gegner lieber hat, wird auch hier nicht enttäuscht. Neben der Möglichkeit per "Hot Seat" an einem DS mit nur einem Modul (abwechselnd) zu spielen, lassen sich auch über Wi-Fi Kämpfe austragen. Zudem lassen sich mit dem Editor entstandene Eigenkreation schnurlos austauschen, die dank Stylus Steuerung nun einfacher und schneller als je zuvor zu erschaffen sind.

Advance-Wars-Dual-Strike-7.jpg Advance-Wars-Dual-Strike-8.jpg

Auch technisch hat man es nicht nur bei einer simplen Portierung belassen. Zwar ist es deutlich als ein Advance Wars zu identifizieren, dafür wurden aber auch die Fähigkeiten des Nintendo DS nicht außer Acht gelassen. Neben neuen handgezeichneten Artworks gibt es bei den Kämpfen neuerdings auch fesche 3D Effekte zu bewundern. Auch die liebevollen Animationen der kämpfenden Truppen wissen wieder zu begeistern.

Ja, man tut sich nicht leicht damit, Kritik am neuen Advance Wars zu finden. Denn auch die überraschend vielfältige Musikauswahl fügt sich perfekt in das restliche Spiel ein, auch wenn einige Melodien dem einen oder anderen Fan der Serie bereits bekannt sein dürften. Aber das muß ja nicht unbedingt negativ sein, ganz im Gegenteil...
Userwertung
0.0 0 Stimmen
Wertung abgeben:
0.0
senden
Forum
  • von Sammy-D:

    Ich hab es mir gestern geholt. Leider ist das Spiel so garnicht mein Fall, werd es wohl gegen was anderes Umtauschen.

  • von petie:

    wer spieltes noch? Hat es jemand schon zu 8 gespielt....

  • von randis:

    Eagles Balken ist aber nicht nur länger als Tamis/Eagles sonder der läd auch langsamer Wie erwähnt sind seine Einheiten leicht besser... Kabei-mässig nur eben nicht in dem Maße... Bei Grimm hingegen isses nur Power wie damals auch bei Sturm......

Insgesamt 137 Beiträge, diskutiere mit
Mehr zum Thema