Dieser Artikel wurde noch nicht überarbeitet

Mehr Infos: www.nexgam.de/redesign

King of Fighters R-1

Neo Geo Pocket
King of Fighters Round 1 (R-1) trägt nicht umsonst die Seriennummer "NEOP0001". Es ist nämlich das aller erste Spiel was damals 1998 zusammen mit dem schwarz/weiß NeoGeo Pocket das Licht der Welt erblickte. Gleichzeitig war es auch das einzige Spiel was den Kauf der Hardware rechtfertigte.

King-of-Fighters-R-1-4.gif
'Der Endlose Kampf: Kyo vs. Iori...'


Nach dem ersten Anspielen des 16 MEG Moduls waren die meisten der damaligen King of Fighters Profis entsetzt, denn ähnlich wie bei "Virtua Fighter Kids" (SEGA Saturn) sind auch hier die einst so schlanken und stattlichen Kämpfer auf Liliputanergröße mit riesigen Wasserköpfen geschrumpft worden. (Auch "Super Deformed Style" genannt)

Das war aber auch schon die einzige gravierende Änderung zum großen Vorbild King of Fighters '97, denn das tiefgründige Gameplay wurde bis auf wenige Nuancen perfekt umgesetzt!! So wurde z.B. das Combo System der NeoGeo Version (auch dadurch bedingt das der Pocket weniger Buttons hat) sehr vereinfacht! Was der Geschwindigkeit und dem Handling sehr zugute kommt. King of Fighters R-1 ist also genau das was ein sein soll: Ein ausgewachsenes King of Fighters mit Hosenscheißer Charakteren im Hosentaschenformat!! ,,,-))

King-of-Fighters-R-1-6.png King-of-Fighters-R-1-7.png
'Der Startbildschirm und der Auswahlscreen...'


Die Story lehnt sich ebenso an King of Fighters '97 an und dreht sich rund um die Orochi Saga (Er tritt hier auch als Endgegner auf!).
Nach dem kurzen aber unterhaltsamen Vorspann steht man auch schon im Hauptmenü: Nach dem Drücken der Start-Taste entscheidet man sich als erstes zwischen dem Team und den Single Mode. Während man sich im Team Mode insgesamt 3 Kämpfer aussuchen kann kämpft man in Single Mode allein gegen Orochis Schergen.

King-of-Fighters-R-1-5.gif

King-of-Fighters-R-1-8.png
'Der Fight kann beginnen...'


Gespielt wird im "Extra-" oder "Advanced Mode". Im "Extra Mode" lädt man die Gauge Leiste durch gleichzeitiges drücken von (A) und (B) auf und kann z.B. keinen Air Block vollführen. Im "Advanced Mode" allerdings lädt sich die Gauge Leiste langsam auf wenn man den Gegner trifft oder selber getroffen wird, außerdem sind 3 Gaugeleisten verfügbar und so können bis zu 3 Super Moves gelagert werden. Der Air Block ist hier möglich.
Ein weiterer Unterschied wäre, dass man im "Extra Mode" nur einen großen Schritt vorwärst machen kann, beim Advanced Mode hingegen einen großen Satz, was letztendlich die Geschwindigkeit erhöht und Ausweichen von Combos/Specials möglich macht.

King-of-Fighters-R-1-9.png
'Die ewigen Widersacher...'


Insgesamt warten 14 + 6 Charaktere auf den Spieler. Die Bonus Charakter seien hier jetzt aber erstmal nicht verraten: Aber auch so sind schonmal Kyo Kusanagi, Iori Yagami, Chizuro Kagura, Nanakase Yashiro, Shermie, Chris, Terry Bogard, Ryo Sakazaki, Kim Kap Hwan, Mai Shiranui, Yuri Sakazaki, Athena Asamiya, Shingo Yabuki und Lenoa mit von der Partie.

King-of-Fighters-R-1-10.png
'Team Orochi bekommt kloppe...'


Auf der grafischen Seite werden einem leider nur unbeweglichen Hintergründen geboten, diese sind dafür aber sehr detailliert ausgearbeitet worden. Auch die schön großen und gut animierten Charakter Sprites können gefallen.
Der Sound ist prinzipiell Geschmacksache, einige Stücke gefallen mir persönlich richtig gut und verleiten zum mitpfeifen, andere sind wieder rum nur dröges Gepiepse.

King-of-Fighters-R-1-11.gif
King-of-Fighters-R-1-12.png
'Kyo vollführt seinen flying Kick...'
Userwertung
9.9 2 Stimmen
Wertung abgeben:
9.9
senden
Mehr zum Thema