Dieser Artikel wurde noch nicht überarbeitet

Mehr Infos: www.nexgam.de/redesign

Cool Boarders Pocket

Neo Geo Pocket
Cool Boarders Pocket ist die gleichnamige Umsetzung des berühmten PlayStation und Dreamcast Snowboard-Fun-Games von UEP Systems. Im Gegensatz zu den großen Vorbilder wurde aber diesmal keine Polygon Grafik verwendet und es ist auch nicht möglich aus der Third-Person Perspektive zu spielen. Hier wird aus der guten alten Iso-Perspektive, von rechts oben nach links unten gefahren.
Cool-Boarders-Pocket-3.png Cool-Boarders-Pocket-4.png
Der Vorspann und der Startbildschirm...


Nach einem nicht vorhandenen Intro sieht man sich auch gleich mit dem Startbildschirm konfrontiert, hier kann man sich zu aller erst für einen von 2 Charakteren entscheiden, nämlich "Ken" und "Jun". Danach entscheidet man sich zwischen den "Freeride" oder "Survival" Mode. Im "Freeride Mode kann anfangs zwischen 2 Stages (A und B) mit je 20 Pisten auswählen werden, die restlichen 3 Stage (C, D und E) müssen erst durch Highscores freigespielt werden.

So erhält man im Endeffekt 81 verschieden Strecke in 5 verschiedenen Designs (die sich aber leider alle nicht so sonderlich von einander unterscheiden).
Hier gilt es schnellstmöglich das Ziel zu erreichen. Für jeden neuen Rekord bekommt man Punkt auf sein Konto gutgeschrieben.

Cool-Boarders-Pocket-5.gif
Cool-Boarders-Pocket-6.png
Die Charakterauswahl...


Im "Survival" Mode fährt man auf einen unendlich langen und zufallsgenerierten Piste. Das Ziel ist es so weit wie möglich zu kommen bis die Energie Leiste total erschöpft ist. Für jeden Highscore erhält man auch hier wie die begehrten Punkte.

Es gibt auch unterschiedliche Bodenbelege: Wo man auf Schnee noch richtig schön Speed gewinnt, wird es auf dem gefrorenen Erdboden schon schwieriger Geschwindigkeit zu erreichen. Auch auf dem gefrorenen Flussbett rutscht man ohne zutun schnell von der Piste, ein gut getimter Jump ist hier ratsam. Auf der Piste selber muss man Schluchten überspringen, Eisbären und anderen Tiere ausweichen, der Lawine davonfahren oder Bäume und zugefrorene Bäche umfahren!!

Cool-Boarders-Pocket-7.png Cool-Boarders-Pocket-8.png
...und los gehts...


Es kann auch ein zusätzlicher Charakter "Snow Girl" freigespielt werden, wo sich die beiden Hauptcharaktere noch relativ gleich steuern ist es mit dem Zusatz Charakter schon viel schwieriger auf der Liste zu bleiben. Dabei kann mit der (A) Taste das Snowboard gedriftet und so scharf abgebremst werden. Die (B) Taste dient hier als Sprungtaste. Bei besonders großen Schluchten kann auch durch schnelles Rotieren des Sticks in der Luft der Sprung verlängert werden. Durch das drücken in Richtung Talwärts (auch links/unten) wird das Board beschleunigt und ein Speed Balken beginnt sich zu füllen. Wenn dieser ganz voll ist bekommt man einen Lebenspunkt zurück, den man vorher durchs Fallen in eine Schlucht oder so, verloren hat.

Cool-Boarders-Pocket-9.png Cool-Boarders-Pocket-10.png
Vorsichtig am Baum vorbei, denn...


Auf der grafischen Seite bietet Cool Boarders Pocket einen annehmbaren Comic-Stil ohne Schnörkel. Leider wiederholten sich alle Sprites auf allen Pisten und lassen so genügend Abwechslung vermissen. Soundmäßig beweg sich das Modul im unteren Mittelfeld. Da bloß ein Song pro Stage vorhanden ist, darf man sich während der je 20 Pisten pro Stage mit ein und den selben gepiepse rumschlagen.

Cool-Boarders-Pocket-11.png
Ein Sprung über die Schlucht ist sehr gefährlich...

Userwertung
7.2 1 Stimmen
Wertung abgeben:
7.2
senden
Mehr zum Thema