Dieser Artikel wurde noch nicht überarbeitet

Mehr Infos: www.nexgam.de/redesign

Streets of Rage 3 im Test

Mega Drive
Mit diesem Review ging es mir so wie mit dem dritten Teil der 'Streets of Rage'-Reihe. Der erste Teil hatte zwar einige Schwächen, konnte aber als Pionier der Reihe dennoch begeistern. Der Nachfolger war in allen Belangen verbessert worden und zählt zu den Highlights auf dem Mega Drive......der dritte Teil hingegen bot nicht viel Neues und so fiel es mir schwer, den wahren Wert dieses Games zu beschreiben. Aber immer der Reihe nach, denn schlecht ist der 3. Teil noch lange nicht!
Streets-of-Rage-3-2.gif
'Discolights und fiese Gegner...'


Wieder einmal gelang es Mr. X, sich nach der zweiten Niederlage dem Zugriff unserer Helden zu entziehen. Nun hat er einen neuen Plan ausgetüftelt, dessen Ziel es ist, die Stadtoberen, unter dem Deckmantel der 'RoboCy Corporation', durch menschenähnliche Roboter zu ersetzen, um somit die Stadt 'per Fernsteuerung' in seine Gewalt zu bekommen. Doch ein Wissenschaftler, Dr. Zan, der von dem weltweit besten Androiden-Entwickler Dr. Dahm in einen Roboter verwandelt wurde, hatte schon zu viele Informationen über Mr. X´s Pläne gefunden. Aufgrund seiner kriminellen Vergangenheit kontaktiert er nicht die Polizei, sondern die aus den ersten beiden Teilen bereits bekannte "Blaze Fielding".
Streets-of-Rage-3-3.gif

Streets-of-Rage-3-4.gif
Aufgeschreckt von den neuen, finsteren Plänen des Mr. X versucht Blaze die alte Truppe zu reaktivieren. Dabei kann sie dieses Mal aber nur auf die altbekannten "Axel Stone" und den älter gewordenen "Eddie 'Skate' Hunter" zurückgreifen. Der starke, größere Bruder Eddie´s "Adam Hunter" ist leider verhindert, somit hat man als neuen Charakter 'nur' den Robo-Wissenschaftler "Dr. Zan" zur Verfügung.


Streets-of-Rage-3-5.gif


Streets-of-Rage-3-6.gif
Damit geraten wir auch schon an den ersten etwas negativen Punkt, da der neue Charakter Dr. Zan kaum in die bestehende Riege passt und auch von seinen Bewegungsabläufen und Special Moves nicht begeistern kann. Dafür hat man dankenswerterweise im Levelablauf wieder einige interaktive Elemente eingebaut, so kann man wie schon im ersten Teil Gegner über Geländer und aus Aufzügen werfen. Zudem hat nun jeder Charakter seine urtypischen Eigenschaften und zusätzlich eine Dash-Attacke hinzugewonnen, die bisher ja nur Eddie 'Skate' Hunter ausführen konnte.
Zudem verliert man nicht mehr seine aufgeschnappte Waffe, wenn man einen Gegner werfen möchte. Die Attacken und Special Moves gehen ebenso wieder leicht von der Hand, die Zugabe einer 'SpecialMoves-Bar' rundet das Gesamtbild positiv ab.


Streets-of-Rage-3-7.gif
'Die Roboter haben keine Chance gegen Frauenpower...'


Das Geschehen an sich ist auch um einiges schneller und die zahlreichen Gegner intelligenter geworden. In dem 24MBit-Modul befinden sich nochmals größere und mit feineren Animationen ausgestattete Heroen. Zwischen den 8, in mehrere Abschnitte unterteilten, Level gibt es zur Freude vieler Gamer Zwischensequenzen, welche die Story weiterspinnen...
Streets-of-Rage-3-8.gif
Der Schwierigkeitsgrad kann im Gegensatz zu den Vorgängern diesmal auch den Profis genügen. Selbst im 2-Spieler-Modus ist man nicht beim ersten Mal durch. Für manche allerdings schon wieder etwas zu schwer.


Streets-of-Rage-3-9.gif Streets-of-Rage-3-10.gif Streets-of-Rage-3-11.gif Streets-of-Rage-3-12.gif Streets-of-Rage-3-13.gif Streets-of-Rage-3-14.gif Streets-of-Rage-3-15.gif


Streets-of-Rage-3-16.gif
Die Musikstücke und Soundeffekte hingegen können absolut nicht überzeugen. Bis auf einige Ausnahmen bekommt man belanglose Titel vorgespielt (da kennt man weitaus besseres von Yuzo Koshiro) und die Soundeffekte weisen einige Bugs (Skipping) auf, wenn zu viel Action auf dem Bildschirm abgeht...
Die Levels sind allesamt auch nicht mehr so einfallsreich und schön gestaltet wie im Prequel. Irgendwie kommt einem alles schon bekannt vor, hier hätte etwas mehr Innovation gut getan. Einzig die verschiedenen Wege und Endsequenzen können noch für etwas Abwechslung sorgen.


Streets-of-Rage-3-17.gif
'Der dritte und letzte Teil verabschiedet sich...'
Userwertung
0.0 0 Stimmen
Wertung abgeben:
0.0
senden
Mehr zum Thema