Games & more von Yahoo Japan ordern

Autor:

Ich schreibe diesen Abschnitt eigentlich nur aus einem Grund; Mir gehen diverse Ebay Händler (die ihr mit Sicherheit auch schon kennengelernt habt) ganz schön auf die Nüsse ! Im Prinzip führt fast jede Suche nach "FM Towns", "x68000" oder "MSX" zu völlig überzogenen Preisen und selbst die beendeten Angebote könnten zu dem Schluß führen diese seien "normal" oder "noch im Rahmen".

Manch ein Fan kauft dann einen MSX 2+ für 500 Euro "Sofort Kauf". Denn das Gerät ist ja originalverpackt. Und der Versand aus Japan kostet ja schliesslich eine ganze Menge Geld. Im Prinzip wird jeder von uns schon mal einen japanischen Artikel viel zu teuer gekauft haben. Sharp x68000 Rechner für 600 Euro, FM Towns UX Systeme für 300 bis 400 Euro und FM Town Martys für 400 Euro sind "Normalpreise". Es sei denn, ihr kauft endlich direkt an der Quelle und umgeht diese Händlerabzocke. Bei mir war besagter MSX der Auslöser für tiefgehende Suchen auf yahoo.jp. Bereits nach 15-20 Minuten hatte ich dort einen vergleichbaren MSX für nicht einmal 18.000 Yen (ca. 160 Euro) erspäht.

yahoo-japan-auctionsDas heißt, Händler XY kauft seine Artikel in Japan für 18.000 Yen (160 Euro) und ballert sie dann für 500 Euro auf ebay... ja, genau so läuft das mit japanischen Artikeln auf ebay. Ihr werdet nach einer Weile auf Yahoo Japan feststellen, das immer ein und dieselben Personen auf FM Towns, x68000, MSX Spiele, Hardware etc. bieten. Doch keine Angst, deren Maximalgebote sind nie besonders hoch. Denn schließlich braucht man ja Gewinnspannen um die 400%! :-)

So, ich hasse also Händler und starte nun einen privaten Rachefeldzug gegen alle mit Guerilla Yahoo Guides! Nein - das ist Quatsch. Ich habe absolut nichts gegen Händler. Im Gegenteil, es gibt nichts schöneres als einen fairen Händler, der zu nachvollziehbaren Preisaufschlägen Spiele aus Japan importiert und sie dann in seinem Shop oder bei Ebay verkauft! "SAFJ / Superb Articles From Japan" z. B. hat seit Jahren immer faire Preise und es macht kaum einen Unterschied, ob man bei ihm oder auf Yahoo kauft. Yamatoku arbeitet sogar noch 2012 fast nur mit 1$ Auktionen. Egal, ob es sich um einen Wondermega oder das zwanzigste Mega Drive Darius II handelt. Hier wird auch nichts hochgeboten oder mit Tricks gearbeitet, somit sind Schnäppchen oder zumindest faire Preise die Regel und keine Seltenheit.
 

Nun aber zum shoppen auf Yahoo.jp !


Ruft doch mal Yahoo.jp in eurem Webbrowser auf und und seht es euch in Ruhe an. Ja ja, sicher, ihr könnt kein Japanisch. Aber die Auktionen findet ihr doch trotzdem selber, oder? Falls nicht, der Auktionshammer in der Navigation links! Also nochmal draufklicken und ihr landet auf der Auktionsseite.

yahoo-games-auktionenSo, was haben wir hier? Richtig, ein ebay komplett auf Japanisch. Mit dem Unterschied, dass 99% aller Japaner anscheinend ein Problem damit haben, ins Ausland zu verschicken. Hält uns das auf? Nein! Das Sprachproblem lösen wir mit dem Google Übersetzer. Einige Leute schwören auf Babelfish, der ist meiner Meinung aber noch lange nicht so gut. Als Übersetzungsrichtung solltet immer Japanisch -> Englisch wählen, denn Japanisch -> Deutsch führt oft zu unlesbaren Katastrophen!


Hier als Beispiel mal die Kategorie "Retro Computer" bereits übersetzt. Schon gar nicht mehr so schlimm oder? Links könnt ihr bequem wählen, für was ihr euch interessiert und auch die Auktionen selber sind nun endlich lesbar. Ok ihr habt also zwei...drei....viertausend...Artikel gesehen die euch gefallen. Aber wie geht es weiter? Langsam... erstmal zu der englischen Übersetzung, die nicht immer Sinn ergibt. Vermeidet "JUNK" Auktionen, das ist zu 80% Schrott! Es gibt in Japan anscheinend Verkäufer, die Systeme einfach nicht testen, obwohl sie komplett sind und die Steckdose nur einen Meter entfernt ist. Generell gilt aber Junk = Müll. Ansonsten sind eigentlich immer alle Mängel erwähnt, lasst euch von Sachen wie "hat Gebrauchsspuren", " hat viele Kratzer", etc. nicht abschrecken, sofern auf den Bildern alles Top aussieht. Yahoo ist ein wesentlich ehrlicheres Fleckchen als ebay. Dort geht es nicht um den 8 cm langen, 2 cm breiten Kratzer im WonderSwan Display, sondern wirklich um minimale Gebrauchsspuren. Und die Bilder sagen oft mehr als 1000 Worte.

Ich bestelle nun schon knapp 6 Jahre in Japan und hab noch nie einen Artikel erhalten, der wirklich von der Beschreibung abweichen würde. Einmal war ein Artikel schlecht verpackt und wurde beschädigt, aber wenn ihr einen guten Proxy Bidder habt, der checkt das und packt zur Not nochmal um.

Äh, was  ein guter Proxy Bidder ist und wo man den findet?!

Im Gegensatz zu den meisten Japan Shoppern habe ich nie wirklich große Seiten wie Rinkya benutzt. Das funktioniert zwar einwandfrei, ich nutze aber lieber den Inhaber von Solaris Japan (den ich aus Datenschutz nicht persönlich beim Namen nenne). Kontakt zu ihm könnt ihr über seine Homepage herstellen. Im Laufe der Jahre habe ich etliche Käufe über ihn abgewickelt und bisher hat alles zu meiner Zufriedenheit geklappt. Nummer zwei ist Inhaber der Seite Direct From Japan auch er wird hier nicht mit Namen oder e-mail Adresse erwähnt, es gilt selber Kontakt über die Seite aufnehmen.

Bevor ihr nun aber die beiden Herren belagert, solltet ihr über einige Sachen im Klaren sein:

 

1.) Reich werden sie mit diesem "Service" nicht. Wenn ich das richtig im Kopf habe, richten sich die Konditionen nach dem jeweiligen Yahoo Verkaufsbetrag. Gehen wir mal von 10 % des Preises aus. Bei einem x68000 Rechner für 20.000 Yen wären das 2.000 Yen (ca. 20 Euro). Dafür wird er für euch auf den Artikel bieten und bei erfolgreichem Kauf die komplette Abwicklung übernehmen.

 

2.) Meiner Erfahrung nach packen beide genannten Personen schlecht gepackte Pakete vor dem Versand zu euch immer noch mal sicher um. Falls ihr eine Auktion nicht gewinnen solltet, fallen keine Kosten an. Der Aufwand des Bidders war also völlig umsonst. Falls es noch Unklarheiten in der Artikelbeschreibung geben sollte, kann der Proxy Bidder das auch nochmal überprüfen.

3.) Berücksichtigt bitte, dass dieser Service meistens nebenbei angeboten wird und mit einigem Aufwand verbunden ist. Bitte kontaktiert beide Herren erst, wenn ihr euch wirklich für einen Artikel entschieden habt. Im Idealfall sieht eine Mail folgendermaßen aus: "Hey XYZ can you bid xx Yen on item XY for me ?"

 

4.) Beim Erstkontakt solltet ihr euch unbedingt kurz vorstellen und Ebay Referenzen oder etwas ähnliches mitschicken. Klärt genau ab, zu welchen Konditionen ihr auf Yahoo einkauft.

Angenommen, wir haben nun den besagten x68000 zum Preis von 20.000 Yen gekauft. Darauf kommen nun noch 2.000 Yen Gebühren für den Proxy Bidder. Wie geht es nun weiter?

Der Versand innerhalb Japans vom Verkäufer zum Proxy Bidder kostet Geld. Des Weiteren können Kosten für die Überweisung in Japan anfallen. Das sind keine Unsummen (z. B. Versand 1000-2000 Yen, Überweisung 500 Yen), aber behaltet das im Hinterkopf!

 

Eine Beispielrechnung:

20.000 Yen für den Sharp x68000 Computer
 1.000 Yen Proxy Bidder Gebühren
 1.500 Yen Versand Verkäufer zu Proxy Bidder
 0.500 Yen Überweisungskosten
____________________________________
23.000 Yen Gesamtsumme

Und euer Rechner hat Japan noch nicht verlassen! An diesem Punkt sollten alle, die partout nicht warten können und an chronischer Ungeduld leiden mit dem Lesen aufhören und zurück zu Ebay gehen.

Versand aus Japan - oder warum nur Surface Mail für Hardware sinnvoll ist

Beginnen wir mit den Preistabellen;

EMS (Express Mail Service) Preise Europa = Zone 2
Airmail, SAL, Surface Mail Preise / Europa = Zone 3

Bleiben wir bei unserem Beispiel x68000. Ein Rechner mit Tastatur und Maus, anständiger Verpackung hat um die 20 kg Gewicht. Die Preise hierfür sind:

EMS = 29.200yen / 3-10 Werktage
Airmail = 27.150yen / (nie benutzt)
SAL =  19,550yen / 7-12 Werktage
Surface Mail = 10.250yen / 6 bis 8 Wochen

Meine Rechner kamen bisher alle mit dem Schiff (Surface Mail) und es gab nie Probleme. Bitte glaubt nicht die dämlichen Gerüchte über Lagerräume voller Wasser oder plündernde Delfine... das ist Schwachsinn! Meine Pakete sahen nie beschädigt oder aufgeweicht aus, der Inhalt hat mich immer unversehrt erreicht.

 

Gut. Unser Rechner ist nun auf dem Weg zu uns. Unsere Beispielrechnung sieht wie folgt aus:

20.000 Yen für den Sharp x68000 Computer
 1.000 Yen Proxy Bidder Gebühren
 1.500 Yen Versand Verkäufer zu Proxy Bidder
 0.500 Yen Überweisungskosten

10.250 Yen Surface Mail
____________________________________
33.250 Yen Gesamtsumme



Die letzte Hürde - der Deutsche Zoll

Das Thema Zoll wird ja im neXGam Forum schon zu Genüge im Detail besprochen. Ihr zahlt 19% auf den Kaufpreis UND den Versand ! Versandkosten sind für eine Dienstleistung bezahlt worden, auf welche Mehrwertsteuer verlangt wird! Hasst nicht mich dafür, ich zitiere nur das hiesige Zollamt. Zoll im eigentlichen Sinne fällt für alte Rechner und Videospiele nicht an.

Beim Umgang mit dem Zoll gilt generell: Seid stets freundlich, bringt eure Unterlagen mit (ausgedruckter PayPal Beleg reicht in der Regel) und egal wie lange es dauern möge den Zollbescheid fertig zu stellen, verscherzt es euch nicht mit den Beamten! Diese werden normalerweise weit über 100 Jahre alt und ihr behaltet sie ein Leben lang. Außerdem haben SIE die Macht über das Feld "Betrag mündlich mitgeteilt" :-)

Beispielrechnung, finale Fassung:

20.000 Yen für den Sharp x68000 Computer
 1.000 Yen Proxy Bidder Gebühren
 1.500 Yen Versand Verkäufer zu Proxy Bidder
 0.500 Yen Überweisungskosten
10.250 Yen Surface Mail
____________________________________
33.250 Yen Gesamtsumme

19% auf 33.250 Yen =  6317 Yen = aktuell ca. 60 €

Im Endeffekt hat unser x68000 Beispielrechner also 39567 Yen gekostet = ca. 360 Euro


Nun fragt ihr euch zurecht, warum man drei Monate lang warten sollte, nur um dann auch 360 Euro auszugeben, wenn der x68000er von Ebay für 500 Euro doch viel schneller da ist..? Tja, bei unserem Beispiel bin ich von Rechnern des Verkäufers manjyu_miya ausgegangen, welcher ausschließlich refurbished x68000er Rechner in Top Zustand verkauft. Bei Ebay hingegen kauft ihr Sachen, die "gerade noch irgendwie laufen". In diesem Zustand findet ihr solche x68000er auf Yahoo.jp schon für 5000 Yen!

Noch Fragen, Ergänzungen oder Anregungen zum Artikel? Postet es in den betreffenden Thread im neXGam Forum!


Der Autor ist Webmaster von japan-retro.de, dass sich dem Gaming auf klassischen japanischen Rechnern wie MSX und x68000 verschrieben hat

Forum
  • von atari_afternoon:

    Dumm gefragt, japan. professionelle Händler, die es von vornherein auf englisch bei ebay.com einstellen, sind keine Option? Also (meinetwegen Profi-) Händler aus Japan selbst, nicht Importwiederverkäufer? Bei WS war das problemlos möglich und der ist ja bekanntlich auch Japan-only. Ich kannte...

  • von Uroko Sakanabito:

    buyee.jp/help/yahoo/guide OLDER ! Ist das die Revolution ? Hab n paar Auktionen durchgerechnet, erscheint mir SEHR fair Muss ich definitiv ma ausprobieren die Tage Zum Start immer 10% PayPal folgt...

  • von life_is_pleach:

    Super Artikel. Vielen Dank Uroko. Leider wären für mich (ich suche noch etliche japanische HD-DVD's) die Nebenkosten zu hoch nur für ein "paar" HD-DVD's...

Insgesamt 16 Beiträge, diskutiere mit
Mehr zum Thema