Dieser Artikel wurde noch nicht überarbeitet

Mehr Infos: www.nexgam.de/redesign

Pac-Man World 2 im Test

GameCube
Das Videospiel Anfang der 80er Jahre. Kein grüner Ritter mit spitzen Ohren, keine Silikonbombe a la Lara Croft und kein dicker, hüpfender Klempner. Nein, die heutigen Videospiel Helden waren bis auf Mario als Gastauftritt in Donkey Kong vor dem Videospielcrash 1984 noch nicht zu finden. Die Jugendlichen vor mehr als 20 Jahren vergnügten sich am liebsten mit einem kleinen, dicken gelben Ball der Pillen frisst. Was sich anhört wie der Trip eines LSD Junkies vom letzten Wochenende ist eines der genialsten und erfolgreichsten Videospielkonzepte in Japan und ist für den japanischen Videospielmarkt ungefähr mit einem Pong für den Westen gleich zusetzen.
20 Jahre später hat sich an dem gelben Pixelball der durch 4 Farbige 2D Labyrinthe rennt so einiges verändert. Keine Labyrinthhatz mehr sondern ein waschechtes 3D Jump’n’Run erwartet euch mit Pac Man World 2. Die Geistergang hat mal wieder nur Schabernack im Sinn. Sie stehlen die goldenen Früchte vom alten Baum im Pac Dorf und setzen so einen üblen Geisterdämon frei. Dreimal dürft ihr raten wer denn nun den ganzen Schlamassel wieder in Ordnung bringen darf. Genau, der gute alte Pac Man.


Pac-Man-World-2-1.jpg

Die Steuerung ist grundlegend einfach gehalten. Ihr Springt, könnt wie ein Flummi titschen, euch wie Sonic schnell durch die Gegend kugeln oder Flipkicks verteilen. Auch ein paar Klettereinlagen in bester Adventure-Manier hat Pac-Man auf dem Kasten. So Zieht ihr nun durch ca. 20 Levels um der Geistergang den Gar aus zumachen. Euch stellen sich allerdings nicht nur Geister in den Weg, sondern auch fieses Getier will euch an der Wiederbeschaffung der magischen Früchte hindern. Den Tieren weicht ihr nur aus oder macht sie per Kick oder Bounce Attacke platt, während die Geister in altbekannter Pac Tradition beseitigt werden. Gelbe Superpille suchen und dann den Geist fressen.

So meistert ihr Level nach Level und sammelt Früchte, Pillen und Münzen ein. Während Früchte und Pillen dem Highscore dienen, könnt ihr mit den Münzen im Pac Dorf die alten Pac Man Klassiker freispielen. Von Pac-Man, über Pac-Mania und Pac-Attack, bis hin zu Ms. Pac-Man ist alles dabei was das Retro-Herz begehrt.
Nach dem ihr 4 oder 5 Stages gemeistert habt, erwartet euch ein mehr oder weniger schwerer Obermotz. Euch rücken Mitglieder der Geister-Gang auf den Leib um euch mit einem Roboter das Locht auszuknipsen. In den Leveln findet ihr ab und zu Warpsymbole, die euch ein Pac-Labyrinth im alten Stil spielen lassen. Aufgelockert wird das alles noch durch spaßige zwischen einlagen : ihr flüchtet im Indiana-Jones Stil vor einer riesigen Lawine, rast auf Schlittschuhen einen Hang hinunter oder Spielt im wahrsten Sinne des Wortes Yellow Submarine nach.


Pac-Man-World-2-2.jpg

Klingt doch alles schön und abwechslungsreich. Ist auch sicherlich nicht schlecht und rein optisch gesehen neben Retro-Fans auch für Konsolenjünglinge interessant. Aber Vorsicht : während die ersten 3 Level wirklich Kinderleicht sind, wird danach teilweise arg frustig schweres Geschütz aufgefahren. Uneinsichtige und unnötige Sprungeinlagen vermiesen einem oft das Salz in der Suppe. Einer der grottigsten manuell justierbaren Kameras der Spielegeschichte tun ihr übriges. Technisch mach das Spiel leider auch nur einen durchwachsenen Eindruck. Klar kann man von einem Pac-Man nicht wirklich Detailreichtum erwarten, aber von seiner Umgebung eigentlich schon. Doch diese sieht leider nicht viel besser aus als ein N64 Spiel ohne Matscheffekt und hoher Auflösung. Bis auf die Detaillosigkeit und die etwas lieblos wirkende Gestaltung gibt nur die oben erwähnte Kamera Anlass zur Kritik. Allerdings wäre es auch ein Hohn wenn die Optik nicht flüssig laufen würde.


Pac-Man-World-2-3.jpg
Soundtechnisch ist Pac-Man World 2 ein zweischneidiges Schwert. Retrofans wird es vielleicht freuen, dass man die gleichen Effekte wie 1980 benutzt, neue Zocker wird dies aber eher abschrecken. Leider passen die Effekte auch nicht mehr zur Gesamtästhetik. Was nutzt mir ein Pac-Man in einer 3D Welt wenn ich die ganze Zeit dieses komische Gepiepse ertragen muss und man sich vorkommt man hätte irgendwo sein altes Atari VCS 2600 an den Boxen hängen. Man hätte auf einer DVD sicherlich auch zwei Effektfassungen anbieten können. Die deutsch untertitelte englische Synchronisation geht in Ordnung. Gewinnt aber auch keinen Oscar.

written by Timo, © neXGam
Userwertung
0.0 0 Stimmen
Wertung abgeben:
0.0
senden
Mehr zum Thema