Preisentwicklung von PS4 Spielen nach PS5 Launch

    • Preisentwicklung von PS4 Spielen nach PS5 Launch

      Mein Bauchgefühl sagt mir das einige PS4 Titel in Zukunft vom Preis deutlich steigen könnten.
      Sobald die Verfügbarkeit von PS4 Titeln zurück geht und die PS5 sich etabliert hat, bin ich mir relativ sicher das einige PS4 Titel für die PS5 immer gefragter werden.
      Das wird vor allem auf Serien zutreffen für die auf der PS5 keine Neuerscheinungen geplant sind.

      Ich habe auf jedenfall schon einmal begonnen meine ps4 Sammlung auszubauen und mir Schnäppchen von Klassikern zu sichern.

      Was meint Ihr ?
    • Das wird ein wenig darauf ankommen wie gut die Abwärtskompatibilität der PS5 sein wird. Aktuell habe ich das Gefühl das viele PS4 Spiele zu Schnäppchenpreisen kaufen und hoffen diesen "Schatz" auf die PS5 überführen zu können. Sollte der Plan (warum auch immer) nicht (komplett) aufgehen könnten die Games auch noch wertloser werden als sie es jetzt schon sind.

      Ich hab mittlerweile auch schon über 10 Titel im Regal ohne eine PS4 zu besitzen und hoffe mal das Beste. ^^
      :schimpf: walfisch :schimpf:
    • walfisch wrote:

      Das wird ein wenig darauf ankommen wie gut die Abwärtskompatibilität der PS5 sein wird. Aktuell habe ich das Gefühl das viele PS4 Spiele zu Schnäppchenpreisen kaufen und hoffen diesen "Schatz" auf die PS5 überführen zu können. Sollte der Plan (warum auch immer) nicht (komplett) aufgehen könnten die Games auch noch wertloser werden als sie es jetzt schon sind.

      Ich hab mittlerweile auch schon über 10 Titel im Regal ohne eine PS4 zu besitzen und hoffe mal das Beste. ^^
      Metal Gear Phantom Pain fürn 5er gekauft . Meinst du das Spiel kann noch an Wert verlieren ?
      PS3 Titel sind tatsächlich nicht mehr viel wert aber aufgrund der Abwärtskompatibilität der PS5 könnte dass alles ändern.
      Du hast schon recht. Wenn Games die ich jetzt für einen 10er kaufen plötzlich nur noch 3 Euro wert sind, geht der Schuss nach hinten los.
      PS4 Titel sollen ja angeblich auf jedenfall auf der PS5 laufen.
      Das wäre für mich auch ein Grund die PS5 zu kaufen.
    • Da eine brauchbare Abwärtskompatibilität der PS5 zu PS4-Titeln bereits in trockenen Tüchern ist, werden viele ihre PS4-Sammlung mit in die nächste Konsolengeneration nehmen.
      Eine gewisse Preisstabilität, da ebay nicht mit PS4-Spielen geflutet wird, ggf. Steigung des Wertes durch Neueinsteiger die sich einige Titel der vorherigen Generation zulegen, ist also denkbar.

      Aber mal im Ernst: von was für Beträgen reden wir hier eigentlich? Ob ein Phantom Pain nun zu 5€, später evtl. 10€ oder 3€ gekauft wurde, wem interessierts?
      Es gibt ein paar, für PS4-Verhältnisse, saftige Titel: eine handvoll Limited Run - Geschichten, die eine oder andere Limited Edition, exklusive Retail-Veröffentlichungen in bestimmten Regionen (Spanien, Italien o.ä.) aber im Großen und Ganzen reißt man sich bei der Konsole doch kein Bein aus.

      Also, kauft euch einfach die Spiele auf die ihr Bock habt. Jetzt. Wenn es finanziell nicht geht halt später.
      Spiele spielen und später dank back-comp nochmal spielen, lasst den Investor nicht ans Spieleregal, das frustet langfristig.
    • In den letzten Wochen habe ich so viele Games Schnäppchen gemacht wie schon lange nicht mehr, PS4 Spiele für 5-10€ waren keine Seltenheit. Und da es keine wirklich raren Titel für PS3 und Xbox 360 gibt (limitierte Editionen mal ausgenommen), denke ich es wird bei der PS4 und Xbox One langfristig ähnlich sein. Ausnahmen stellen natürlich Veröffentlichungen von Anbietern wie LRG, SLG & Co. dar
      "Ich bin unvermeidbar."
      "Und ich bin Iron Man."
    • rdm wrote:

      Du hast schon recht. Wenn Games die ich jetzt für einen 10er kaufen plötzlich nur noch 3 Euro wert sind, geht der Schuss nach hinten los.
      Ich merke, du bist ein noch größerer Sparfuchs als ich :D
      Also was Top Titel auf der PS4 angeht, habe ich meine Grenze auf 10€ festglegt. Etwas mehr, wenn es sich um eine "Komplette" Version handelt. (ich glaube wir hatten das Thema mal woanders? :D ) Also für Games wie Dark SOuls 3 Goty und Bloodborn Goty, habe ich 12,50€ bzw. 13,50€ inkl, gezahlt, auch weil der durchschnittspreis für diese Versionen bei 20€ liegt/lag (achte nicht mehr so auf PS4 Preise, wenn ich die Games bereits besitze^^)

      Aber ob ich jetzt ein Game für 3 oder 5€ bekomme, würde selbst ich keinen extremen Unterschied machen, auch wenn es schon cool ist, wenn man einen guten Titel für 3€ zu bekommen (ink. Versand :D )

      CarlosMiyamoto wrote:

      Aber mal im Ernst: von was für Beträgen reden wir hier eigentlich? Ob ein Phantom Pain nun zu 5€, später evtl. 10€ oder 3€ gekauft wurde, wem interessierts?
      Wem es interessiert kann ich dir sagen: die Schnäppchenjäger, die mehrere Games in dieser Preisspanne kaufen. Es sieht nie nach "großem Unterschied" aus, aber wenn du 10 Games zu je 5€ bekommst, ist es schon ein Ersparnis von 50€, anstatt sie für je 10€ zu kaufen, womit man dann bei 100€ steht. Und diese 50€ könnte man dann wiederum in weitere Games oder Controller stecken.

      Hier kommt halt noch hinzu, dass wir locker drauf warten können, bis die PS4 noch weiter im Preis fällt und wir gerade nur auf der Suche nach Games für "später" sind. Also zockinteresse ist da, aber die Games muss nicht "sofort" in der Sammlung liegen ;)

      Ich bin halt nur bei bestimmten Titeln vorsichtiger geworden, da es immer passieren kann, dass an einem Niedrigen Preispunkt der Preis auch wieder steigen kann. Ein "och das Game kostet aktuell noch 15€, ich warte" kann schnell zu einem "ach mist, jetzt ist der Durchschnittspreis wieder auf 20€ gestiegen" werden. :D (siehe auch Bravely Default oder Zelda Majoras Mask auf dem 3DS)

      Darkshine wrote:

      Und da es keine wirklich raren Titel für PS3 und Xbox 360 gibt...
      Naja kommt immer drauf an. Ich habe nicht viele PS3 Games, welche mich interessieren, aber ich jage immer noch einem 3D Dot Game Heroes hinterher, was man nur schwer unter 30€ bekommt(weil ich damals keine 15€ für ausgeben wollte...). Und 30€ sehe ich als viel für ein PS3 Titel an, wenn man andere Games wirklich für nen 5er bekommen hat, wie die Uncharted Reihe, One Piece Pirate Warriors Reihe, Der Puppenspieler(immer noch zu empfehlen btw.) oder sogar Demon's Souls, was zugegeben mich nen 10er gekostet hat(Jahre vor der PS5 Ankündigung versteht sich) und "eigentlich" zu den teureren PS3 Games zählen müsste.

      Allgemein: ich gehe einfach davon aus, dass bestimmte PS4 im Preis steigen "könnten", weil PS5 Besitzer auf den Trichter kommen, bestimmte Titel nachzuholen. Das könnte sogar einfach Horizon Zero Dawn sein, was beim Release von Forbidden West einen Schub bekommt.

      Bei der PS4 gehe ich aber davon aus, dass sie gut im Preis fallen wird. Weniger Interesse, da PS5 diese auch abspielt und der Gebrauchtmarkt einfach mehr Konsolen beinhalten wird. Dabei wird dann aber nur noch wegen der Modelle unterschieden. Eine Launch PS4 will ja selbst jetzt keiner mehr so wirklich haben wollen(selbst ich nicht). Slim wäre die kostengünstigste, wenn es einem auch um den Platz geht, aber bei der Pro gibt es ja nun schon 3 verschiedene Modelle, wo sich wegen der Lautstärke nur das aktuelle Modell lohnt (und aktuell sinkt meist langsamer im Preis)

      Ich bin zwar selbst auch eher an einem aktuellen Pro Modell interessiert, weil es einfach dem "Langzeit" Nutzen bekommt, aber wenn sich die Preise zugunsten der Slim Version deutlich unterscheiden, dann würde ich auch ne Slim nehmen. Thema 4k juckt mich eh nicht, aber bei der Pro wäre halt der Performance Mode in manchen Games sicherlich eine Bereicherung.

      The post was edited 2 times, last by Undead ().

    • Du kannst Doch nicht einzelne Teile mit der Masse vergleichen. Massenartikel werden einfach nachgeben. Irgendwo hatte ich mal von 8 Jahren nach Einstellung gehört, wo der Tiefstpunkt sein soll und danach erst Steigerungen kommen. Solche Auswertungen sind statistisch relevant und nicht ein einzelnes Spiel, daß selten geworden ist.

      Ich kann die Beobachtung von Darkshine bestätigen. Im Moment hauen die Händler das PS4 Zeug raus, gerade von Massentiteln wo der Händler viel von über hat. Ich hab neulich beim Mediamarkt in der Ramschkiste gewühlt. Hatte mir schon paar preiswerte Sachen rausgesucht und dann kam ein Verkäufer vorbei und hat mir dann noch ein gratis Spiel aufgezwungen (Warn leider nur so Shootergedöns, ich hab mich dann für Borderlands 3 entschieden).
      Meine Sammlung

      Make it REtAiL, or it does not happen!!!

      The post was edited 2 times, last by _2xs ().

    • Ich kann sehr wohl einzelne Titel Vergleichen, wenn einem die Titel interessieren ;)

      Bei manchen Titeln brauch es nur irgendeine Sache zu geben und schwupps ist der Preis höher. Das ist keine Sache von 8 Jahren, wo sich ein Preis laaaaaangsaaaaam nach oben bewegt.

      Und gerade deswegen reden wir hier von Ausnahmen von Games und nicht die gesamte Release Liste einer Konsole. Oder rennt man jahre später noch einem Fifa hinterher? Ich denke nicht :P

      Aber Masse heißt nicht immer gleich schneller Preisfall. Siehe einfach Nintendo. Für deren schon 2-3 Jahre alten Mio Seller Games wie Zelda oder Mario zahlt man immer noch mindestens die hälfte vom Neupreis, während bei Sony selbst Titel wie Spiderman bereits für unter 20€ zu haben sind, trotz Lobungen, wie toll der Titel ist (oder God of War, oder Uncharted oder Horizon Zero Dawn "vor dem PC Release schon" ect.)

      Ein Bravely Default ist genauso verfügbar, aber sprang nach der Anküdigung des eigentlichen 2. Teils nochmal weiter an. Bei Zelda MM kann ich es ehrlich gesagt nicht ganz nachvollziehen, zumal OoT oder A Link Between Worlds easy für 15€ zu haben sind, aber hier haste eben einen Preis, welchen man im Voraus nicht so schnell vermutet hätte, dass er ansteigt. (Weil selten ist der Titel halt auch nicht).

      Kurz: deine 8 Jahre Statistik Beispiele kann man vllt wirklich auf die Masse beziehen, aber was hilft einem das, wenn gerade einzelne Titel Ausreißer sind, welche die Aufmerksamkeit auf sich ziehen. Also wenn dann ein jetzt 5€ Game, später zum 50€ Game wird während die meisten anderen zwischen 5-10€ bleiben.
    • Natürlich werden einige PS4-Titel im Preis steigen. Wie bei jeder anderen Konsolengeneration auch. 95% der Spiele sind und bleiben im 1-30 Euro Segment.

      Kriterien dafür sind immer:
      1. Geringe Auflage
      2. Treue Fanbase
      3. Alles auf Disc
      4. Keine Aussicht auf einen Reprint
      5. Special Interest

      Ein Metal Gear oder ein FIFA kriegt man auch in zehn Jahren noch hinterher geworfen. Genauso wie die großen Blockbusterspiele. Ich kann mir beispielsweise gut vorstellen, dass einige der VR-Titel schon auf Grund der geringen Auflage irgendwann mal durch die Decke gehen.
    • Ich habe nicht den Hauch einer Ahnung wie RDM zu dieser These kommt und halte sie für nahezu ausgeschlossen. PS4 Games sind massenware, die tonnenweise sealed irgendwo lagert. Sicher mag es einzelne Exoten geben, aber die ganz große Masse wird Bulk werden. Welche Klassiker sollten davon denn verschont bleiben?

      Siehe PS1-3 und die dortige Preisentwicklung. Krasser Absturz, das verdecken die paar Ausnahmen die jeder im Kopf hat auch nicht.
    • Retrozocker wrote:

      Ich kann mir beispielsweise gut vorstellen, dass einige der VR-Titel schon auf Grund der geringen Auflage irgendwann mal durch die Decke gehen.
      Es wird vielleicht ein paar höherpreisige Special Prints wie Rez Infinite oder nur in bestimmten Ländern releaste Titel geben, aber ich denke in 10 Jahren wird kaum noch jemand mit dem dann veralteten ersten PSVR zocken wollen, also dürfen sie nur dann noch interessant sein falls sie noch mit PSVR 2 oder 3 funktionieren, aber dann werden das trotzdem alte Kamellen sein. Sollte es allerdings genügend "PSVR Komplett Sammler" geben, könnten einige wenige Titel tatsächlich steigen, durch die Decke gehen werden aber maximal die eingangs erwähnten.
      "Ich bin unvermeidbar."
      "Und ich bin Iron Man."
    • Na was heißt Sparfuchs.
      Ich kaufe nichts nur wegen dem Preis.
      Es sollten schon gute Titel sein.
      Mein Problem ist das ich selten Spiele .
      Daher hatte ich bisher nur 3 PS4 Spiele von 2015 bis jetzt.
      Eins davon ist Yakuza zero auf japanisch.
      Davon habe ich noch nichts mal eins durchgezockt.
      War einfach die ganze Zeit nur mit Warcraft 3 TFT zugange :).
      Ich möchte jetzt alle Klassiker nachkaufen und zur Seite legen ohne Verlust zu machen.
      Da kommt mir die Abwärtskompatibilität sehr gelegen.
      Die Spiele werden auch nach Jahren Wertstabil bleiben.
      Stellt euch mal vor, ein Update würde die PS4 abwärtskompatibel zur PS3 machen.
      Was würdet ihr tun ?
      Ich würde mir vermutlich sofort die SKATE Serie zulegen die nie für die PS4 erschienen ist.
      Danach alle PS3 klassiker.
      Die Preise würden sofort steigen.
    • PatrickF27 wrote:

      Ihr redet immer von Abwärtskompatibilität aber konkret ist dazu doch noch überhaupt nichts bekannt, außer, dass PS4 Games, die ab Juni (?) released wurden auch auf der PS5 lauffähig sein sollen. Korrekt, oder hab ich was verpasst?
      Da hast du recht.
      Wenn du das wirklich so sein sollte das es nur für die Spiele ab Juni gilt, dann ist das eine ganz große Verarsche.
    • Ich glaube hier wird die Juni-Aussage etwas misinterpretiert.

      Es ist schon bekannt, die Aussage ist dass die überwältigende Mehrheit der Spiele laufen soll, aber man keine 100%ige Garantie geben kann. Wurde schon beim Tech Talk und im PS Blog damals so gesagt, das ist ein halbes Jahr her.

      blog.playstation.com/2020/03/1…hardware-technical-specs/


      Der Punkt mit Juni ist einfach die Testung. Ob sie mit ner Whitelist arbeiten (PSTV Style) oder jeden Kunden alles auf eigene Verantwortung ausprobieren lassen (PS2 und PS3 Style) ist nicht bekannt. Spiele ab Juni sind definitiv PS5 konform in den Laden gekommen, alles von vorher muss nachträglich getestet werden, manches eventuell gepatcht. Da gibts halt noch keine Garantien. Aber man hatte ja bereits im März hunderte Games getestet.

      Das sind natürlich keine supergenauen Infos, aber bei Aussagen wie die "überwältigende Mehrheit" kann man schon sehr sicher ableiten, dass es nicht nur Games ab Juni sein werden, und auch nicht nur 50% aller PS4 Games.
      Realistisch betrachtet heißt das eher, dass wir uns fragen müssen ob es 90%, 95% oder 99% sein werden, und ob vom Start weg oder ob der Großteil stückchenweise über Updates kommt. Das Versprechen ist aber ziemlich eindeutig, das das meiste kompatibel wird. Und wenn die überwältigende Mehrheit kompatibel wird denke ich, man kann durchaus den Kauf billiger PS4 Games auf gut Glück wagen. Dann ist es ja wahrscheinlich eher die Nadel im Heuhaufen, an eines zu geraten dass nicht funktionieren wird.

      Ich hoffe ja noch immer, dass es keine Whitelist gibt sondern man einfach alle PS4 Games selbst ausprobieren kann.
      Bluntman3000: "bin in mpnchtennünchrn"

      The post was edited 4 times, last by 108 Sterne ().

    • Wenn ich es richtig verstanden habe, bringt ja Sony viele PS4 Titel direkt auf die PS5, welche man mit PS+ sich einfach runterladen kann. Irgendwie fand ich es nicht so wirklich transparent, ob diese dann kostenlos sind oder nicht.

      Aber wenn kostenlos: dann würde dies den Wert der Games noch weiter nach unten drücken.

      Mich stört das persönlich nicht, da ich eh noch auf PS4 spielen werde und mir nichts digitales hole(außer ich würde mir mal PS+ in Zukunft auf der PS5 holen wollen) aber für alle die jetzt noch PS4 Games nachholen wollen und auch noch keine PS5 kaufen werden, wäre dies die ideale Gelegenheit sein Backlog zu vergrößern :D
    • Es ist eigentlich ganz simpel: Wenn man die PS5 kauft und ein PS+ Abo hat bzw abschließt, dann stehen diese 18 Games zum Download bereit. Statt also wie sonst jeden Monat 2 Games, so hat man auch als Neueinsteiger direkt diese 18 Klassiker zur Verfügung.
      Bluntman3000: "bin in mpnchtennünchrn"