Klemmbausteine - Lego, Xingbao, Cobi und Co!

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Klemmbausteine - Lego, Xingbao, Cobi und Co!

      Ich habe mich neu in eine geliebte Kindheitserinenrung verliebt: Klemmbausteine. Besser bekannt als "Lego spielen". Schuld ist YouTube, denn dort wurde mir eines Tages der "Held der Steine" vorgeschlagen und den gucke ich sehr gerne und schnell wuchs in mir der Wunsch wieder Lego zu bauen. Allerdings wurde dieser schnell von den Preisen gebremst, denn Lego ist... teuer. Und inzwischen wohl auch nicht mehr das, was es mal war, daher reden wir lieber allgemein über Klemmbausteine. Natürlich nur über legale und ehrliche Sets und nicht billige Raubkopien die Markenrechte verletzen.


      Nach langem Hin und Her habe ich mir nun einen Bausatz der firma Xingbao gekauft. Xinbgao ist ein chinesisches Unternehmen soweit ich weiß und gehört zu einem Mutterkonzern der... sagen wir mal nicht ganz die Kategorie des Threads trifft und einen gewissen nordeuropäischen Anbieter gerne dreist kopiert. Xingbao selbst ist allerdings eine Marke, die völlig legal ist, keinerlei Markenrechte verletzt und durchweg eigene Modelle auf den Markt bringt. Durch Zufall stieß ich auf einen stark rabbarierten Bausatz für 55€ mit knapp 3.000 Teilen, die Martial Arts School und diesen kaufte ich mir. Hier mein Erfahrungsbericht damit:

      Ich kaufte den Bausatz bei einem deutschen Händler. Ursprungspreis war mal knapp 100€, jedoch ist er dort aktuell extrem reduziert. Geliefert wird der Bausatz in einem riesigen Karten. Es gibt sechs Bauschritte und jeder Bauschritt ist in mehrere einzelne Plastiktütchen verpackt. Teilweise sollen die angeblich etwas durchmischt sein, bei mir war aber tatsächlich jeder Schritt in den richtigen Tüten. Ich beschreibe das Modell nach Bauschritten Stück für Stück.

      Bauschritt 1: Fundamente


      So sieht es aus, wenn Step 1 fertig ist:



      Das Ding steht auf einer 32x32 Noppen Grundplatte und man erkennt da schon, dass da gut bebaut wird, aber so ists natürlich noch recht unspektakulär. Ändert sich meiner Meinung schon mit Schritt 2:


      Bauschritt 2: Das Erdgeschoss







      Beachtet die vielen kleinen Details, wie die Throne, den Schwerthalter, die Frösche neben dem Eingang und so weiter. Es ist enorm viel Liebe erkennbar beim Bau, was später besonders erwähnenswert wird im Fazit! Die Platten mit den Schriftzeichen sind übrigens BEDRUCKT und keine Aufkleber. Wer neues Lego kennt weiß, dass das keineswegs selbstverständlich ist.

      Bauschritt 3: Die Mauer um den Innenhof






      Auch diese Platten sind wieder alle bedruckt. Generell alles was ihr auf meinen Bildern seht sind Drucke. Dem Set liegt ein einziger Sticker bei und den habe ich nicht genutzt. Bemerkenswert finde ich, dass man so viele Details hinter den Mauern versteckt. Es ist somit quasi das Gegenteil von einem Blender und hat nicht nur eine schöne Fassade, sondern wahnsinnig viele inneren Werte!
      Auch der Blick durch die geöffnete Tür ist irgendwie einfach nur geil.


      Bauschritt 4: Das Obergschoss











      In Bauschritt 4 wird vollkommen ausgerastet. Er ist der umfangreichste des ganzen Modells und man stopft weiterhin jede Ecke des Hauses mit krassen Details vor. Allein das Bücherregal mit seitlich bedruckten Bausteinen ist enorm beeindruckend. Dieses Detail ist so dermaßen unnötig, weil es niemals jemandem auffallen kann der es nicht kennt, dass es pure Liebe darstellt. Es macht einfach auch wahnsinnig Spaß dieses Stockwerk zu bauen, gerade weil man da merkt wie viel Details in dem Set stecken.
      Teilweise sind kleine Hilfskontruktionen aus nicht genutzten Teilen sinnvoll, weil man sonst lange Zeit eine frei schwebende fläche hat. Zudem ist das Bodenparkett eine kleine Tortur und erfordert exaktes Abzählen der Noppen. Leider ist in der Anleitung bei den Fliesen nicht immer erkennbar um welche Länge es sich handelt, hier hätte man sich etwas einfallen lassen sollen.
      Der Balkon dagegen strotzt wieder nur so vor Prunk und auch die Fenster sind einfach schon gestaltet. Auch wenn man lange denkt, dass es recht fragil ist, am Ende gibt es genug Versteifungen. Das Modell ist insgesamt wirklich stabil verbaut am Ende.


      Bauschritt 5: Das Dach




      Das Schild über dem Balkon ist leider nicht bedruckt, hierfür liegt der einzige Sticker des Sets bei, Ehrlich gesagt schade, wo so viele Details die keiner sieht bedruckt wurden und sowas sichtbares dann nicht. Beim Dach selbst hätte ich mir an ein paar Stellen andere Teile gewünscht, vor allem längere Streben. Diese hätten den Bau erheblich stabiler gestaltet, zudem habe ich in der Konstruktion an zwei Stellen Teile anders verbaut als vorgegeben war, damit eine größere Steifigkeit entsteht. Dach und obere Etage sind übrigens jeweils nur an vier Noppen befestigt, damit man sie leicht abnehmen und ins innere schauen kann.

      Hiermit ist das Gebäude beendet.

      Schritt 6: Kleinkram





      Dem Set liegen insgesamt 10 Figuren bei, erinnert euch an den Kämpfer im Innenhof. Diese Figuren sind nervig zusammenzubauen, aber in ihrer Funktion Legofiguren überlegen. Um zu demonstrieren was ich meine hier ein kleines Richtfest:



      Xingbao-Figuren haben ein Schultergelenk. Dadurch sind die Arme nicht nur hoch und runter zu bewegen, sondern auch seitlich. Zudem ist noch dieser Drache beigelegt und der ist sehr abenteuerlich zu bauen :lol: Also er sieht geil aus, aber man will ihn danach nach Möglichkeit nicht mehr berühren ^^ Während es beim Haus nur wenige Stellen gibt, wo man auf kuriose Bauentscheidungen stößt, ist der Drache durchweg genau dies. Aber das Ergebnis sieht eben wirklich top aus, ist aber absolut nicht zum Bespielen gedacht.


      Alles in allem habe ich, als Wiedereinsteiger nach knapp 20 Jahren Lego Pause, rund 7 Stunden bei gemütlichem Bau gebraucht. Die Steinequalität ist insgesamt wirklich sehr gut, allerdings nicht ganz perfekt. Gerade an Angussstellen kann eine Noppe mal zu dick sein und an einer Stelle riss mir eine 1x1 Rund-Plate sogar auf. Die Bautechniken beim Haus sind sehr solide und gut machbar. Das Dach war etwas ungewohnt und es hätte gerne an zwei, drei Stellen andere Streben geben dürfen, dann wäre der Bau erheblich leichter gewesen und stabiler. Eigentlich schade, weil Xingbao wirklich nicht mit Teilen geizt und drei längere Streben die ganze Konstruktion und den ganzen Bauabschnitt massiv aufgewertet hätten.
      Die Anleitung ist sehr gut verständlich, aber an wenigen Stellen nicht optimal. So setze ich teilweise kleine Details erst, wenn das Modell schon recht verbaut ist, wobei man diese vorher problemlos hätte platzieren können. Es gibt zwar keine totale Sackgasse, aber zwei, drei Momente wo man sich denkt "Ernsthaft? Wieso habe ich das nicht vor drei Seiten gesteckt, als ich besser rangekommen wäre?"

      Dach und Obergeschoss sind, wie bereits erwähnt, nur an vier Noppen befestigt und lassen sich einfach entfernen, damit man den Innenraum bewundern kann. Als Spielset ist der Bausatz dennoch nicht gut geeignet, da er recht eng innen ist, selbst für Kinderhände. Trotzdem ist er meiner Ansicht nach toll als Teilespender, da man viele schöne Bauteile kriegt für eigene Ideen und Konstruktionen. Und dabei eine gute Mischung aus großen Teilen und kleinen Deko-Elementen. Gerade weil viele Kinder eh eher ne große Steinekiste haben sind 60€ inklusive Versand für diese Masse an Steinen daher kein schlechter Deal.

      Was mich echt begeistert ist, dass Xingbao hier wirklich kein Cashgrap ist. sondern tolle Ideen und Details für schmalen Taler anbietet. Man bekommt Steine die minimal schlechter als Lego sind, sich aber trotzdem top verbauen lassen und das zu einem wesentlich günstigerem Preis. Zumal es solche Gebäude gar nicht von Lego gibt aktuell. Besonders diese Verspieltheit und Dekadenz im Inneren hat mich voll überzeugt. Es wird spürbar, dass es nicht drum ging möglichst effizient und günstig zu bauen, sondern man haut massenweise "unnützen" Schnickschnack und Prunk in den Bausatz und gibt ihm damit diesen extremen Charme, den ich bei "Billig-Lego" nicht unbedingt erwartet hätte.

      Also dieses Modell kann ich Leuten die gerne mal was bauen wollen, denen Lego aber für den Spaß doch zu teuer ist, nur wärmstens empfehlen. Werd zwar ein wenig mit meiner Freundin drum kämpfen müssen wie ich es platztechnisch regel, aber das wird kaum mein letzter Bausatz gewesen sein ^^

      The post was edited 1 time, last by Ignorama ().

    • Die gefallen mir ganz gut von Xinbao, allerdings hätte ich gerne mehr als den 60er Lotus und den 70er Ferrari, gibt aber leider bis jetzt nur die zwei:



      Falls es da aber mal durchgängig welche geben sollte von 1950er bis 2020er, werde ich die wohl mal "sammeln".
      "Der Spiegel ist schon lange nicht mehr das, was er nie war."

      The post was edited 1 time, last by namenlos ().

    • Hast du die gebaut? Denn laut dem Helden der Steine ist das leider die Schwachstelle von Xingbao ^^ Also Häuser sollen gut baubar sein und nach der Kampfschule würde ich das unterschreiben, aber dynamischere Dinge, wie Autos, leider in der Vergangenheit nicht so. Der blaue da soll beispielsweise ziemlich auf Spannung stehen und nicht wirklich optimal passen und beim "Ferrari" ist der Frontflügel wohl provisorisch über einen Gummi befestigt. Also Autos kommentierte er sinngemäß mit "wem das gefällt der baut es und fasst es nie wieder an" ^^

      Edit: Wobei die Steinqualität von Xingbao wohl immer besser wird, eventuell fixt das auch das Problem bei Autos.
    • Ne, das Bild ist aus dem Netz. Nur 2 Wagen finde ich irgendwie blöde, hätte wenn dann gerne einen aus jeder Epoche. Ich kenne bis heute nur das "echte" Lego, da aber auch nur die alten Sachen so bis 1994. Habe da sogar noch meine ganzen Sachen aus meiner Kindheit, waren aber im vergleich zu deinem Bausatz relativ simple Sachen damals.

      50er Alfa, 60er Lotus, 70er Ferrari, 80er Mclaren, 90er Williams, 00er Ferrari 10er Redbull und 20er Mercedes oder so ähnlich und ich wäre dabei. ^^

      Vielleicht könnte man die Autos ja "verkleben" mit so Faller Plastikkleber für Modellbausätze, auseinanderbauen würde ich die wohl eh nicht mehr, denke ich.
      "Der Spiegel ist schon lange nicht mehr das, was er nie war."
    • Oha, endlich ein Thread zu meinem Drittliebsten Hobby: Lego. :D
      Bin jetzt seit knapp 3 Jahren wieder dabei. Gucke auch ab und gerne die Held der Steine Videos.
      Ich mag seine ironische Art. "Keiner mag Züge!" :D
      Mein Fokus liegt hierbei auf den Expert Set, insbesondere die Modular Buildings, sowie auf Züge.
      Als nächstes muss aber die Achterbahn her. Da spiele ich schon eine Weile mit dem Gedanken. :love:
      Bei der ganzen Sache hab ich allerdings immer ein Problem, meine Kinder wollen mitbauen. :D
      I wish R.I.P meant Return if Possible. I miss you!
      † 26.07.2015
    • :flower: Naja, bei so Sachen wie Autos. Die meisten Teile kannst eh für nichts anderes verwenden und als erwachsener Mensch baue ich die sicherlich auch nicht mehr wieder zusammen und auseinander. Die nicht beweglichen Teile würde ich dann wohl schon verkleben, vor allem, wenn es hier und da wackelig sein sollte.
      "Der Spiegel ist schon lange nicht mehr das, was er nie war."
    • Bei mir ist das Thema noch nicht über YT hinaus, aber ich schau auch total gern den Helden, oder noch lieber diesen Johnny´s World Typen. Leider sitzt der mit seinem Laden in Paderborn. Den würde ich sonst glatt mal besuchen.

      @Ignorama leider arbeitet Xingbao auch nicht 100% sauber. Statt Lego werden MOCer um ihr geistiges Eigentum gebracht, aber im Einzelfall und für den Konsumenten ist das dann auch ein Bereich der einfach nicht zu überblicken ist. Ich wollts nur mal erwähnt haben. Wer eindeutig "saubere" Klemmbausteinsets kaufen möchte ist wohl bei BlueBrixx gut aufgehoben, die als größter deutscher Großhändler viel tun um solche Sets auszusortieren, ganz eigene auflegen lassen und sogar mit Lego nen Rechtsstreit am laufen haben, um Detailfragen wie Ähnlichkeiten bei Minifiguren etc. wasserdicht zu regeln.
      :gähn: walfisch :gähn:

      Switch: SW-2783-6535-2798 / Paranoir
    • Bedingt durch die kids kann ich auch was zum Thema beitragen.
      War im Herbst bei blue brixxx lagerverkauf bei Frankfurt.
      Mein Sohn hat sich diverse Panzer, ein Landungsboot und eine Grenzstation gekauft. Ich such mal die Bilder und lade sie hoch.
      Bei den Panzern ist es leider tatsächlich so das die sich zum spielen weniger eignen. Ständig fällt was ab.
      Außerdem hat er sich die alien und predator Figuren geholt. Auch da, schick zum hinstellen aber nix zum spielen.
      Zu guter letzt gab es für 20€ ein predator Set mit Heli, diversen Figuren und ner Baumfalle. Das wiederum lässt sich gut bespielen und ist für den Preis eh top.
      Suche wie gesagt, mal die Bilder und lade sie hoch.
      Mein großer hat auch nen Kurzfilm gemacht aber da müsste mir mal jemand verklickern wo ich den hochladen kann.
    • Leider gibt es aktuell weder das maritime Museum, noch den Spielzeugladen von Xingbao zu Angebotspreisen, daher hab ich mir jetzt mal den Pub geholt



      Freu mich drauf ^^ Leider hab ich mich nun aber doch gegen die Pagode entschieden. Hätte eigentlich echt Bock gehabt, aber die hat super viele Aufkleber und wenn man die weglässt sieht es leider wirklich scheiße aus, weil die ganzen Seitenwände eigentlich transparente Fensterelemente sind. Sehr bedauertlich, dass man so ein Killerset durch sowas so versaut :(
    • Ich oute mich auch mal als HdS-Fan. Kann ihm stundenlang nebenbei zuhören. Hatte mir eigentlich fest vorgenommen nichts zu kaufen da ich die Bude nicht mit Staubfängern zustellen möchte aber bei der ISS konnte ich nun doch nicht die Finger ruhig halten. Sie kommt dann endlich diese Woche 8o Nach 24 Jahren mal wieder Lego (ausgenommen kleinere Aufbauaktionen für Neffen). Ich freue mich :D

      @Neuschwanstein
      Das Teil ist ein Hammer! Sehr detailliert und groß. Bei Lego würde der Spaß preislich wahrscheinlich zwischen Hogwarts und dem UCS Falken liegen. Bin mal gespannt wie viel BB dafür verlangen wird.
      :blabla: