Das Coronavirus - Diskussions-Thread

    • Zum Thema Schule und Kennzeichen:

      Einfach immer sagen man kommt von der Arbeit zurück. Klappt in Frankreich und Luxemburg super, im Saarland wurde ich noch nie angehalten. Ich wohne in RLP habe aber schon ewig saarländische Kennzeichentafeln am Auto. Meine Schwestern die deutlich jünger sind als ich besuchen eine saarländisches Gymnasium; dort gibt es Online-Unterricht. In Luxemburg wiederum muss man zur Schule, also sogenannter Präsensunterricht. Da unsere Kita geschlossen ist kann ich morgens nicht arbeiten gehen, erst nachmittags switche ich mit meiner Partnerrin und kann zur Arbeit fahren, da komme ich dann manchmal auch nach 21 Uhr zurück und fahre da natürlich auch ab und an Einkaufen oder zur Tankstelle. Ich lasse mich da nicht in meinem persönlichen Verhalten einschränken, das sind ja alles Uhrzeiten wo genannte Orte nicht stark besucht sind. Es ist halt überall anders, nur das mit der Maske ist eigentlich überall gleich.
    • New

      Mit der FFP2 Maskenpflicht ab Montag schießt sich Bayern gerade so richtig in die Knie. Erstmal wieder so extrem kurzfristiger Aktionismus und dann wird der doch recht hohe Anschaffungspreis von den Teilen eh dafür sorgen, dass die dinger ständig wiederverwertet und dadurch schädlich werden. Ich bin auch gespannt ob die Versorgung mit den Dingern sichergestellt ist.
    • New

      Was in Hessen mit den Impfterminen abgeht ist ein klassischer Schildbürgerstreich. Wer hätte aber auch erwarten können, dass es kollabiert wenn man ALLEN 80+ Leuten einen Brief schreibt sie sollten wegen des Termins anrufen. Ohne Witz, wer denkt sich sowas aus? Und das ist nur der Gipfel dessen, was da verkehrt läuft, es is, soviel falsch, dass es schon wieder lustig is :lol:

      The post was edited 1 time, last by Ignorama ().

    • New

      FliegenTod wrote:

      Mit der FFP2 Maskenpflicht ab Montag schießt sich Bayern gerade so richtig in die Knie. Erstmal wieder so extrem kurzfristiger Aktionismus und dann wird der doch recht hohe Anschaffungspreis von den Teilen eh dafür sorgen, dass die dinger ständig wiederverwertet und dadurch schädlich werden. Ich bin auch gespannt ob die Versorgung mit den Dingern sichergestellt ist.
      Ich hab mir zähneknirschend nen 20er Pack gekauft. Relativ teures Modell, weil es nur wenige FFP2 Masken gibt die man auf Kindergröße verstellen kann. Ich bin stinksauer auf Söder so eine Schwachsinnsaktion im Alleingang zu bringen. Hoffentlich ist die Wurst bald Kanzler, dann können wir hier vielleicht wieder normal leben. Ich gönn Restdeutschland mal 4-12 Jahre mit dem Vollidoten. Der passt intellektuell total gut zum Land.
      :schimpf: walfisch :schimpf:
    • New

      @walfisch wir sind ja nicht oft einer Meinung, aber hier muss ich zustimmen. Wenn wenigstens der Vorlauf etwas größer Wäre, aber das an einem Dienstag Nachmittag für den kommenden Montag zu bestimmen ist schon grenzwertig. Auch wäre meiner Meinung nach eine Preisbindung für solche Masken und ausreichende Stückzahl wichtig und ob es genug gibt, oder einzelne wieder anfangen die Masken zu hamstern und damit zu einer künstlichen Verknappung und Preistreiberei führen, kann noch keiner Voraussehen.
    • New

      Also ganz ab von der Preisdiskussion ist es einfach fürn Arsch den Leuten 3 Werktage zu geben bis man im Supermarkt zur Persona non grata wird und die öffentlichen Verkehrsmittel nicht mehr nutzen kann. Ich frage mich auch wer das kontrollieren soll. Muss jetzt der arme Einzelhandel seine Kunden mit Stoffmaske selber sanktionieren oder zumindest rausschmeißen? Das ist so dumm, dass einem echt die Worte fehlen.
      :schimpf: walfisch :schimpf:
    • New

      RetroJaeger wrote:

      In Niedersachsen zum Glück keine Impfpflicht beim Pflegepersonal. Finde Impfpflicht greift schon hart in die Rechte eines jeden einzelnen Menschen rein.
      Reicht auch langsam mal: Im März keine Schutzausrüstung, Dienstverpflichtung, Weiterarbeit trotz Corona, Pflegeprämie von 1500 Euro versprochen und nie gezahlt und jetzt auch noch eine fragliche Zwangsimpfung (ich habe meine schriftliche Einverständniserklärung bereits abgeschickt)...
      Gamertag: James McNulty
      Zocke gerade: Tactics Ogre (PSP)

      "Clean living under difficult circumstances"
    • New

      Wahrscheinlich werde ich jetzt gleich gesteinigt, aber wenn du ein Kind in den Kindergarten/Schule bringen willst muss es diverse Impfungen haben. Eine Pflicht ist also nicht neu und kein Mensch bei Trost würde bei seinem Kind die Schluckimpfung einfach lassen und ohne Not Kinderlähmung riskieren.

      Wir sperren hier das ganze Land weg und nicht wenige von euch haben argumentiert das wir schließlich mit den Alten, Kranken und Schwachen solidarisch sein müssen wegen Ethik und so. Jetzt aber als Arzt, Pfleger oder Erzieher/Lehrer weiter potenzieller Überträger zu bleiben und diese besonders gefährdeten Gruppen weiter anstecken und damit quasi killen zu können ist ok, weil da dann die Persönlichkeitsrechte Einzelner doch wieder höher stehen? Sorry aber das Argument ist mir jetzt doch ein wenig zu offensichtlich egoistisch.

      Gerade die feinen Lehrer haben rumgeweint wie arg sie in ihrem Job diesen Virenmonstern (aka Kindern) schutzlos ausgesetzt wären. Nun gibt es Schutz und man könnte damit nicht nur sich, sondern auch unser aller Zukunft (wieder aka Kinder) gleich ein wenig mit beschützen, aber naaaaaaaaaaah da glauben wir doch lieber an den drohenden Impfschaden.
      :schimpf: walfisch :schimpf:

      The post was edited 1 time, last by walfisch ().

    • New

      Also, erstmal bin ICH absoluter Impfbefürworter, dennoch sollte es einen Impfzwang nur für die Gesamtbevölkerung geben und nicht nur für spezielle Berufsgruppen. Zumal wir hier nicht von einem langjährig erforschten Impfstoff sprechen (wer vor der Impfung nicht zumindest ein bisschen Bauchgrummeln hat, der ist in meinen Augen ein grenzenloser Optimist - oder schlichtweg ein Idiot).
      Weiterhin werden doch die Risikogruppen aktuell bereits geimpft, wen sollte ich ergo anstecken? Zumal man ja scheinbar trotz Impfung weiterhin das Virus verbreitet (die Impfung dient primär dem Selbstschutz).
      Außerdem haben ja die Patienten nicht nur Kontakt zum medizinischen Personal, was ist z.B mit Friseuren in Pflegeheimen, was mit dem Transportdienst und nicht zuletzt mit Besuchern? Ein Krankenhaus oder Heim ist eben nicht Fort Knox.
      Für mich ist das alles populistischer Kackscheiß, Söder markiert den starken Max...hier auf dem Rücken der Pflege.

      Ich hätte mich übrigens am liebsten gestern schon impfen lassen, bekomme aber wahrscheinlich erst "irgendwann" einen Termin, da psychiatrische Kliniken ganz hinten im Ranking stehen. Sooo wichtig kann die Impfung dann ja nicht sein, trotz einiger Risikopatienten auf Station.
      Die Spacken haben das Beschaffen der Impfdosen total versemmelt, der Rest sind Nebelkerzen.
      Gamertag: James McNulty
      Zocke gerade: Tactics Ogre (PSP)

      "Clean living under difficult circumstances"

      The post was edited 1 time, last by James McNulty ().

    • New

      walfisch wrote:

      Jetzt aber als Arzt, Pfleger oder Erzieher/Lehrer weiter potenzieller Überträger zu bleiben und diese besonders gefährdeten Gruppen weiter anstecken und damit quasi killen zu können ist ok, weil da dann die Persönlichkeitsrechte Einzelner doch wieder höher stehen? Sorry aber das Argument ist mir jetzt doch ein wenig zu offensichtlich egoistisch.

      Holy Shit, wegen genau solchen Aussagen wünsche ich mir langsam, dass das ganze Gesundheitswesen euch mal den Stinkefinger zeigt und streikt. Dann kümmert ihr euch wieder selbst um Oma und Opa und kapiert mal was da abläuft. Diese appellieren an die Ethik nur dieser Menschen ist so ekelhaft, weil man damit wirklich ausnutzt, dass sie sich gezwungen fühlen zu unwürdigen Bedingungen zu arbeiten und leider geht dieser perfide Plan sogar noch auf. Krieg ich richtig Wut wenn ich sowas lese.

      Aber hey, solange du auf dem Balkon der Pflegekraft applaudierst hat sie gefälligst die Fresse zu halten und dankbar zu sein für die Anerkennung. Da ist ne Enteignung des Körpers natürlich zu akzeptieren :lol:

      The post was edited 1 time, last by Ignorama ().

    • New

      James McNulty wrote:

      Also, erstmal bin ICH absoluter Impfbefürworter, dennoch sollte es einen Impfzwang nur für die Gesamtbevölkerung geben und nicht nur für spezielle Berufsgruppen.
      Da bin ich 100% dabei. Es muss zwar eine reihenfolge nach Gefährdung und Exposition geben, aber das bedeutet nicht das nicht jeder irgendwann 2021 in dieser verantwortung steht.

      James McNulty wrote:

      Zumal wir hier nicht von einem langjährig erforschten Impfstoff sprechen (wer vor der Impfung nicht zumindest ein bisschen Bauchgrummeln hat, der ist in meinen Augen ein grenzenloser Optimist - oder schlichtweg ein Idiot).
      Dann bin ich ein Idiot, denn ich gehe davon aus das mein Risiko mit dieser Impfung wesentlich geringer ist als mit meiner täglichen Dosis Tabak.

      James McNulty wrote:

      Zumal man ja scheinbar trotz Impfung weiterhin das Virus verbreitet (die Impfung dient primär dem Selbstschutz).
      Eine Aussage darüber bleibt spekulativ. Ich würde behaupten das sowohl ein Restrisiko besteht selbst zu erkranken als auch andere anzustecken, aber mit Sicherheit beides nicht mehr so hoch wie ohne Impfung.

      James McNulty wrote:

      Außerdem haben ja die Patienten nicht nur Kontakt zum medizinischen Personal, was ist z.B mit Friseuren in Pflegeheimen, was mit dem Transportdienst und nicht zuletzt mit Besuchern?
      Das ist die Sache mit der sinnvollen Reihenfolge. Menschen die körpernahe Dienstleistungen erbringen wie Friseure, Tätowierer oder Masseure müssen so früh wie möglich geimpft werden. Und da ich meinen dementen Vater vor seinem Ableben gern noch ein paar mal sehen würde bin auch ich sofort dabei wenn man mir eine Impfung zugesteht.
      :schimpf: walfisch :schimpf:
    • New

      Ignorama wrote:

      Dann kümmert ihr euch wieder selbst um Oma und Opa und kapiert mal was da abläuft.
      Wenn du in der Lage dazu bist und dich um Oma und Opa kümmerst kannst du große Töne spucken, ansonsten wäre ich an deiner Stelle bei dem Thema nicht so moralin sauer. Ich kann meinen dementen Vater nicht pflegen. Weder habe ich die Ausbildung, noch könnte ich dabei den Lebensunterhalt meiner Familie bewerkstelligen. Denkst du auch mal nach bevor du enrage gehst?

      Ignorama wrote:

      Diese appellieren an die Ethik nur dieser Menschen ist so ekelhaft, weil man damit wirklich ausnutzt, dass sie sich gezwungen fühlen zu unwürdigen Bedingungen zu arbeiten und leider geht dieser perfide Plan sogar noch auf.
      Ich wüsste nicht das ich jemanden gezwungen hätte in der Pflege zu arbeiten, aber jeder Job bringt andere Verantwortlichkeiten mit sich vor denen man sich nicht drücken kann. Das die Pflege so unterbezahlt ist ist eine Schweinerei, aber tut mir leid ich habe keine Lösung dafür. Ich kann dir nur sagen das der Heimplatz meines Vaters keineswegs ein Schnäppchen ist. Da bin ich nicht der Richtige für Lösungen zu finden wie man die Jobs besser entlohnen kann ohne es unbezahlbar zu machen. Wenn du es weißt dann hau raus.

      Ignorama wrote:

      Aber hey, solange du auf dem Balkon der Pflegekraft applaudierst hat sie gefälligst die Fresse zu halten und dankbar zu sein für die Anerkennung. Da ist ne Enteignung des Körpers natürlich zu akzeptieren :lol:
      Das ist natürlich Blödsinn hoch 3. Wir werden im kommenden Jahr alle die selben paar Impfstoffe erhalten. Ob die Menschen in der Pflege ihn 6 Monate früher gespritzt bekommen als ich ist doch sowas von irrelevant. Bitte tu nicht so als würden wir jetzt Menschen opfern und dann kommt 2022 das "Gute Zeug". Das ist lächerlich und von Enteignung des Körpers kann mal so überhaupt nicht die Rede sein.
      :schimpf: walfisch :schimpf:
    • New

      Du bist der, der nicht nachdenkt wenn du Sprüche wie "killen die Leute" bringst. Das ist unterstes Stammtisch Niveau. Ich beende hier auch das Gespräch mit dir, weil ich sonst explodieren würde. Das jemand wie du mit solchen Aussagen aber vom Egoismus sprichst ist köstliche Ironie.

      Generell sollte jeder um jede PK die es gibt dankbar sein. Der Job ist auf wirklich allen erdenklichen Ebenen scheiße. Und sich dann noch jetzt, in einer Phase wo man seit fast nem Jahr nochmal im krassen Ausnahmezustand arbeiten muss anhören dürfen man würde Menschen töten, wenn man sich nicht direkt impfen lässt schlägt dem Fass einfach den Boden aus. Dann zwingt die PKs per Gesetz, vlt reicht das endlich aus, damit sie sich nicht mehr wie Dreck behandeln lassen.

      The post was edited 1 time, last by Ignorama ().