Das Coronavirus - Diskussions-Thread

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Es geht nicht drum alles 100% abzusichern, das ist auch gar nicht möglich. Es geht drum Bewusstsein zu schaffen und Multiplikatoren so gut es geht zu minimieren.

      Und wenn da einer im Eingang rumfault, bitten beiseite zu gehen.
      "I'm Special Agent Francis York Morgan, but please call me York, that's what everyone does..."

      {O,o}
      /)__)
      --"-"--
      uhu.webcam.pixtura.de/ Eulen-Live Cam!

      youtube.com/oxcellent Meine Retro-Video-Reviews
    • BigJim wrote:

      mkay wrote:

      Sorry aber mache hauen hier Sachen raus. Das ist ja nicht mehr normal, die müsten eigentlich schon Hemoriden haben vom ganzen Angstschiß.
      Für den Angstschiss hab ich ja mein Toilettenpapier - mit Zitronen-Duftnote und Blümchenmuster. :thumbup:

      Hämorrhoiden auch Hämorriden


      de.wikipedia.org/wiki/H%C3%A4morrhoiden
      Die schreiben sich als wären sie eine Fraktion aus Dune.
      Wollte das nur klarstellen - weitermachen!
      japan-retro.de

      Sharp x68000, Fujitsu Micro Towns, FMV HR20, MSX, NEC PC9821 und yahoo.jp FAQ´s !
    • dingsbums wrote:

      Sorry aber ich kann es einfach nicht ernst nehmen.

      Beispiel heute Getränkemarkt:

      Schön Abstandsklebebänder im 1,5 Meter Abstand an der Kasse auf den Boden geklebt. Und wenn man dann bei der Kassiererin ankommt ist man 50 - 70 cm von ihr entfernt = Ich finde es ehrlich sinnlos.
      Dann komme ich aus dem Getränkemarkt raus, steht in dem 1,5 Meter breiten Ausgangsgang (links und rechts vom Ausgang stehen auf ca. 4 Meter Länge Paletten mit zum Beispiel Kohle / Holz) ein Mann, an dem musste man dann zwangsweise nahe vorbeigehen wenn man denn zu seinem Auto wollte.

      Die Politik kann da vorschreiben / quatschen was sie will - alleine bei dem Besuch im Getränkemarkt habe ich gesehen das sich das in der Realität nicht umsetzen lässt.

      PS: Bin in Bayern.
      PPS: @Luftikus Du willst also das unsere Regierung so auf Corona reagiert wie China ? Dir ist klar das sie den Entdecker des Corona Virus, Li Wenliang, nicht ernst genommen, mundtot gemacht und letztendlich eingesperrt haben als er die Regierung vor dem Coronavirus gewarnt hat ?
      Ich finde sehr,sehr gut das,die Supermärkte solche Aufkleber auf die Böden machen so hat man 2 Meter abstand zum nächsten Kunden.
      Klar an der Kasse hat man nur 50-70cm abstand aber viele Kassierer tragen ja Handschuhe Hunderprozent überall abstand halten geht nicht aber zumindest da wo man es kann !

      Zu dem Einwand Handschuhe würden nix bringen weil da Ja Viren drann sein könnten kann ich nur sagen genau deshalb soll man sich ja zu Hause die Hände waschen.......
      Und zweitens gibt es noch keinen bekannten fall wo sich jemand durch anfassen irgendwelcher gegenstände infziert hat aber weil wir ja im Alltag alles mögliche anfassen müssen,Hände waschen........

      CD-i wrote:

      Es geht nicht drum alles 100% abzusichern, das ist auch gar nicht möglich. Es geht drum Bewusstsein zu schaffen und Multiplikatoren so gut es geht zu minimieren.

      Und wenn da einer im Eingang rumfault, bitten beiseite zu gehen.
      Danke ich glaube das kann man gar nicht oft genug schreiben
      Der entscheidende Schritt im Leben eines Menschen ist der Sprung über den
      eigenen Schatten.
    • dingsbums wrote:

      OK habe mich nicht klar ausgedrückt.

      Der stand da vom Getränkemarkt aus um zu sehen wer in den Getränkemarkt rein und rausgeht :rolleyes: Wenn den also im Vorbeigehen einer ansteckt kann er es den ganzen Tag schön verteilen = sinnlos.
      Und wie gehen wir an jemand vorbei ?
      Richtig Zwei Meter abstand wenn sich jeder drann hält kein Problem
      Der entscheidende Schritt im Leben eines Menschen ist der Sprung über den
      eigenen Schatten.
    • Uroko Sakanabito wrote:

      BigJim wrote:

      mkay wrote:

      Sorry aber mache hauen hier Sachen raus. Das ist ja nicht mehr normal, die müsten eigentlich schon Hemoriden haben vom ganzen Angstschiß.
      Für den Angstschiss hab ich ja mein Toilettenpapier - mit Zitronen-Duftnote und Blümchenmuster. :thumbup:
      Hämorrhoiden auch Hämorriden


      de.wikipedia.org/wiki/H%C3%A4morrhoiden
      Die schreiben sich als wären sie eine Fraktion aus Dune.
      Wollte das nur klarstellen - weitermachen!
      Irgendwie süß von dir seinen kleinsten Schreibfehler zu verbessern, während der Rest seines Texts vor viel haarsträubenderen Schreibweisen nur so strotzt. :thumbsup:
      :gähn: walfisch :gähn:

      Switch: SW-2783-6535-2798 / Paranoir
    • Home Office bei unserem BBW ist so witzig. Die wissen nicht mal mit welchen Sachen man Online Konferenzen machen kann usw. :rolleyes:

      Die nutzen auch kein Skype, Whats App sondern nehmen e-mail. Komme mir vor wie in den 90ern :D
      Außerdem sollen wir auf einer Lernplattform lernen. Wir GalaBauer wussten nicht mal,, dass wir so was wohl irgendwo haben. Finden es immer noch nicht. Auf der Homepage ist auch nix...

      Jetzt kann ich als Gärtner Interessantes Berichtsheft schreiben. :lol:

      Gelernt/Aufgaben bearbeitet
      Gelernt/,,
      Gelernt/,,

    • BlackLion wrote:

      Und zweitens gibt es noch keinen bekannten fall wo sich jemand durch anfassen irgendwelcher gegenstände infziert hat aber weil wir ja im Alltag alles mögliche anfassen müssen,Hände waschen........
      das ist doch Unsinn. Es ist überhaupt nicht möglich den Übertragungsweg 100% nachzuvollziehen.
      Und wenn es keinen Fall geben würde: Warum dann Händewaschen?

      Durch das anfassen infektiösen Gegenstände und daraufhin folgendem anfassen im Gesicht ist eine Infektion möglich. Punkt.

      Die Handschuhe bringen nichts, da diese Kette (anfassen - dann ins Gesicht) nicht unterbrochen wird und daher keinen Schutz bietet. Weder für den Kunden noch für den Kassierer.
      Bereitgestelltes Desinfektionsmittel nach jedem Kunden wäre sinnvoller.
      “Tell people there's an invisible man in the sky who created the universe, and the vast majority will believe you. Tell them the paint is wet, and they have to touch it to be sure.”
    • dingsbums wrote:

      Sorry aber ich kann es einfach nicht ernst nehmen.

      Beispiel heute Getränkemarkt:

      Schön Abstandsklebebänder im 1,5 Meter Abstand an der Kasse auf den Boden geklebt. Und wenn man dann bei der Kassiererin ankommt ist man 50 - 70 cm von ihr entfernt = Ich finde es ehrlich sinnlos.
      Dann komme ich aus dem Getränkemarkt raus, steht in dem 1,5 Meter breiten Ausgangsgang (links und rechts vom Ausgang stehen auf ca. 4 Meter Länge Paletten mit zum Beispiel Kohle / Holz) ein Mann, an dem musste man dann zwangsweise nahe vorbeigehen wenn man denn zu seinem Auto wollte.

      Die Politik kann da vorschreiben / quatschen was sie will - alleine bei dem Besuch im Getränkemarkt habe ich gesehen das sich das in der Realität nicht umsetzen lässt.

      PS: Bin in Bayern.
      PPS: @Luftikus Du willst also das unsere Regierung so auf Corona reagiert wie China ? Dir ist klar das sie den Entdecker des Corona Virus, Li Wenliang, nicht ernst genommen, mundtot gemacht und letztendlich eingesperrt haben als er die Regierung vor dem Coronavirus gewarnt hat ?
      Abgesehen davon dass es nicht darum geht Ansteckungen komplett zu verhindern (auch wenn es ideal wäre weil dann der Virus bald weg wäre) sondern die Ansteckung zu verringern, habe ich mich heute auch kurz gefragt ob das alles so Sinn ergibt.

      War bei Obi. Draußen eine lange Schlange, da nur eine bestimmte Anzahl Kunden gleichzeitig in den Markt gelassen wurden....

      ...wovon sich dann 90% in die gleiche Abteilung mit den gleichen engen Regalreihen begeben hat während der restliche Markt quasi leer war....
      "Wer weiss was wirklich in unseren Köpfen steckt. Haben sie schon einmal ihr Pelzhirn gesehen?"
      - Major Mewtoko Katzanagi, Section 9 / Cat in the Shell
    • Maniac555 wrote:

      also das stimmt nunmal nicht.
      Du kennst dich also besser aus als das RKI? Warum hört man dann von dir nichts in den Medien? :P


      Die meisten (Grade außerhalb der Risikogruppe) haben mehr oder minder einen grippalen Infekt und keine Lungenentzündung.

      Nur weil die „meisten“ keine Lungenentzündung haben, ist es bei jemandem der eine hat, trotzdem noch immer ein „milder Verlauf“

      rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neua…html#doc13776792bodyText2

      „Mild bis moderat“ betrifft Patienten mit oder ohne Pneumonie
      "Wer weiss was wirklich in unseren Köpfen steckt. Haben sie schon einmal ihr Pelzhirn gesehen?"
      - Major Mewtoko Katzanagi, Section 9 / Cat in the Shell
    • Maniac555 wrote:

      BlackLion wrote:

      Und zweitens gibt es noch keinen bekannten fall wo sich jemand durch anfassen irgendwelcher gegenstände infziert hat aber weil wir ja im Alltag alles mögliche anfassen müssen,Hände waschen........
      das ist doch Unsinn. Es ist überhaupt nicht möglich den Übertragungsweg 100% nachzuvollziehen.Und wenn es keinen Fall geben würde: Warum dann
      Und ganz genau soll man sich jezt die Hände waschen und 2 Meter abstand........ halten
      Der entscheidende Schritt im Leben eines Menschen ist der Sprung über den
      eigenen Schatten.
    • Es gibt derzeit keine Fälle, bei denen nachgewiesen ist, dass sich Menschen auf anderem Weg, etwa über den Verzehr kontaminierter Lebensmittel oder durch Kontakt zu kontaminierten Gegenständen mit dem neuartigen Coronavirus infiziert haben. Auch für andere Coronaviren sind keine Berichte über Infektionen durch Lebensmittel oder den Kontakt mit trockenen Oberflächen bekannt. Übertragungen über Oberflächen, die kurz zuvor mit Viren kontaminiert wurden, sind allerdings durch Schmierinfektionen denkbar. Aufgrund der relativ geringen Stabilität von Coronaviren in der Umwelt ist dies aber nur in einem kurzen Zeitraum nach der Kontamination wahrscheinlich.
      bfr.bund.de/de/kann_das_neuart…ragen_werden_-244062.html


      Und wenn man sie angefasst hat eben Hände waschen
      wenn man zu Hause ist



      Obwohl eine Übertragung des Virus über kontaminierte Lebensmittel oder importierte Produkte unwahrscheinlich ist, sollten beim Umgang mit diesen die allgemeinen Regeln der Hygiene des Alltags wie regelmäßiges Händewaschen und die Hygieneregeln bei der Zubereitung von Lebensmitteln (https://www.bfr.bund.de/cm/350schen wenn man zu Hause ist

      Dem BfR sind bisher keine Infektionen mit SARS-CoV-2 über diesen Übertragungsweg bekannt. Grundsätzlich können Coronaviren durch direktes Niesen oder Husten einer infizierten Person auf Türklinken gelangen und eine Zeit lang überleben. Eine Schmierinfektion einer weiteren Person erscheint dann möglich, wenn das Virus kurz danach über die Hände auf die Schleimhäute des Mund- und Rachenraumes oder die Augen übertragen wird. Deshalb ist eine gute Händehygiene mit regelmäßigem Händewaschen und Fernhalten der Hände aus dem Gesicht wichtig


      Warum Hände waschen ? reine Vorsichtsmaßnahme
      Hauptübertragungsweg ist einfach von Mensch zu Mensch und nicht durch anfassen irgendwelcher dinge.

      Vor allem Mensch-zu-Mensch-Übertragung
      Das Centers of Disease Control and Prevention (Center für Krankheitskontrolle und Prävention der USA - kurz CDC) hält die Berührung von Oberflächen auch nicht für einen maßgeblichen Übertragungsweg. Es gebe zwar eine gewisse Gefahr, wenn eine Person eine kontaminierte Oberfläche berühre und sich dann sofort an Mund, Augen oder Nase fasse. Doch das sei nicht der überwiegende Übertragungsweg.

      tagesschau.de/faktenfinder/coronavirus-oberflaechen-101.html
      Der entscheidende Schritt im Leben eines Menschen ist der Sprung über den
      eigenen Schatten.

      The post was edited 4 times, last by BlackLion ().

    • dingsbums wrote:



      Dann komme ich aus dem Getränkemarkt raus, steht in dem 1,5 Meter breiten Ausgangsgang (links und rechts vom Ausgang stehen auf ca. 4 Meter Länge Paletten mit zum Beispiel Kohle / Holz) ein Mann, an dem musste man dann zwangsweise nahe vorbeigehen wenn man denn zu seinem Auto wollte.

      BlackLion wrote:

      Und wie gehen wir an jemand vorbei ?

      Richtig Zwei Meter abstand wenn sich jeder drann hält kein Problem

      Ähm ich zitiere mich mal selbst.
      Du kommst aus dem Ausgang, vom Ausgang aus stehen auf 4 Meter Länge links und rechts ca. 2 Meter hohe Paletten was dir einen Gang von 4 Meter Länge und 1,5 Meter Breite lässt damit du zum Parkplatz kommst. Und jetzt steht in der Mitte des 1,5 Meter breiten Gangs jemand - jetzt erkläre mir bitte wie du da mit 2 Meter Abstand an dieser Person vorbei gehst ;) :?:
    • BlackLion wrote:

      Maniac555 wrote:

      BlackLion wrote:

      Und zweitens gibt es noch keinen bekannten fall wo sich jemand durch anfassen irgendwelcher gegenstände infziert hat aber weil wir ja im Alltag alles mögliche anfassen müssen,Hände waschen........
      das ist doch Unsinn. Es ist überhaupt nicht möglich den Übertragungsweg 100% nachzuvollziehen.Und wenn es keinen Fall geben würde: Warum dann
      Und ganz genau soll man sich jezt die Hände waschen und 2 Meter abstand........ halten
      "Nicht nachgewiesener fall" ist halt eine ziemliche 0-Aussage da kein Übertragungsweg klar nachzuvollziehen ist.
      Auch dein Link besagt, dass auf Plastik eine Überlebenszeit von 2-3 Tagen vorliegt (bisherige Studienlage bleibt aber auch hier dünn).

      Die Handschuhe bringen halt keinen Bruch in der Kette, daher ist der nutzen beschränkt (was meine Grundaussage war).
      Händewaschen schützt dann den Kunden definitiv, aber die Handschuhe vom Kassierer haben damit nix zu tun.

      sYntiq wrote:

      Maniac555 wrote:

      also das stimmt nunmal nicht.
      Du kennst dich also besser aus als das RKI? Warum hört man dann von dir nichts in den Medien? :P

      Die meisten (Grade außerhalb der Risikogruppe) haben mehr oder minder einen grippalen Infekt und keine Lungenentzündung.
      Nur weil die „meisten“ keine Lungenentzündung haben, ist es bei jemandem der eine hat, trotzdem noch immer ein „milder Verlauf“

      rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neua…html#doc13776792bodyText2

      „Mild bis moderat“ betrifft Patienten mit oder ohne Pneumonie
      Hier muss ich dann wohl zurückrudern, die Einteilung war mir nicht bekannt. Mein Fehler.

      Allerdings muss ich sagen, dass ich das ganze dann doch für irreführend vom RKI halte da so der Eindruck entsteht, dass ein Großteil der Patienten (jung und nicht risikogruppenzugehörig) Pneumonien erleidet. Und das ist tatsächlich nicht korrekt.

      Btw: was glaubst du eigentlich mit wessen Daten das RKI arbeitet? Nicht namentlich erwähnt, heißt ja nicht dass ich damit 0% zu tun habe :P
      “Tell people there's an invisible man in the sky who created the universe, and the vast majority will believe you. Tell them the paint is wet, and they have to touch it to be sure.”

      The post was edited 1 time, last by Maniac555 ().

    • Handschuhe schützen den Kassierer insofern das seine Hand nicht die des Kunden berührt.
      Der Grund für die Handschuhe ist halt das viele mit Bargeld zahlen und dabei ist nicht das Geld der übertragungsweg sondern die Hand des Kunden

      Als Kunde bleibt nichts anderes als dir die Hände nach dem Einkauf zu waschen
      Der entscheidende Schritt im Leben eines Menschen ist der Sprung über den
      eigenen Schatten.