Das Coronavirus - Diskussions-Thread

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • 112erstahlbeton wrote:

      Ohne jemandem auf die Füße treten zu wollen, sind ja alle schon recht dünnhäutig hier.
      Muss ich mir tatsächlich im Moment noch so lebenswichtige Dinge wie Spiele und Filme bestellen?
      Denke die meisten haben eh noch einen riesenstapel ungezockter games rumliegen ;)
      was mir wichtig und was mir unwichtig ist, das ist erstmal meine Sache ;) Ausserdem kann man jederzeit noch locker einkaufen gehen , es geht nicht die Welt unter...
      Und da ich mein Geld schwer verdienen muss, bin ich froh über meine Hobbys Filme und Games... und wenn mir sowas wichtig ist, dann isses halt so ... andere Leute sehen hier den Weltuntergang , ich seh es lockerer...
    • Mein Herr Nachbar veranstaltet dieses Wochenende eine Garten-Party. Hat mich dazu eingeladen. Hab natürlich dankend abgelehnt.

      Neben den gesundheitlichen Risiken bleiben mir die nervlichen erspart. Denn mein Nachbar hört sehr gerne deutsche Volksmusik (diese typische Bierzeltmucke, bayrische Jodler, und so), wovon er bei solchen Anlässen immer gerne besonders viel auflegt. Das hätte ich ohnehin nicht den ganzen Abend ausgehalten.

      Da darf man sich nicht wundern, wenn demnächst eine Ausgangssperre verhängt wird.

      8)

    • BigJim wrote:

      Mein Herr Nachbar veranstaltet dieses Wochenende eine Garten-Party. Hat mich dazu eingeladen. Hab natürlich dankend abgelehnt.

      Neben den gesundheitlichen Risiken bleiben mir die nervlichen erspart. Denn mein Nachbar hört sehr gerne deutsche Volksmusik (diese typische Bierzeltmucke, bayrische Jodler, und so), wovon er bei solchen Anlässen immer gerne besonders viel auflegt. Das hätte ich ohnehin nicht den ganzen Abend ausgehalten.

      Da darf man sich nicht wundern, wenn demnächst eine Ausgangssperre verhängt wird.

      8)
      er hat dazu sicher nur einfach eine andere Meinung zu als die Mediziner. Gibt ja Meinungsfreiheit.
      “Tell people there's an invisible man in the sky who created the universe, and the vast majority will believe you. Tell them the paint is wet, and they have to touch it to be sure.”
    • FliegenTod wrote:

      Ah, hört sich nach einem Treffen der Risikogruppe an, sehr intelligent. Vielleicht machen die auch nur so eine Art Masernparty für Corona...
      Meine Hoffnung: Es regnet am Wochenende und die "Risiko-Gang" bläst ihre Garten-Party ab bzw. die ganze Sache fällt buchstäblich ins Wasser.

      Leider sind es in diesen Tagen solche Freizeit-Aktivisten, die dafür sorgen könnten, dass auch hierzulande alsbald eine allgemeine Ausgangssperre angeordnet wird.

    • Es ist eben so, wie es immer ist: Die Leute brauchen harte Verbote mit empfindlichen Strafen. Heute auf dem Weg zur Arbeit erst Söder gehört, der meinte es werde Ausgangssperren geben, wenn die Leute sich nicht an die Ratschläge halten, jetzt les ich hier was von Gartenfeiern. Total krank, hoffe diese Ausgangssperren kommen eher heute als morgen, aber bitte tatsächlich mit Überwachung, damit es auch der letzte Depp endlich rafft.

      Heute erfahren, dass die Vollzeitstelle sogar direkt auf drei Monate gewährt wird, statt auf zwei. Zudem ist sehr positiv wie sich viele Menschen, die teilweise stundenlang in den Warteschleifen hängen, mir gegenüber verhalten. Ich kenne das ja noch aus QVC Zeiten und dort haben Menschen 0 Empathie gehabt und waren nur pissig. Jetzt sind fast alle glücklich und ein paar bedanken sich wirklich aufrichtig für die Arbeit die ich dort mache. Also da kommt einem wirklich viel Freundlichkeit und echte Dankbarkeit entgegen, ist durchaus ein schönes Gefühl :D Klar geht es nicht allen so und vor allem denen, denen ich nicht ihren Wunsch erfüllen kann, aber ich bin positiv überrascht wie viele Menschen da mitdenken und einen nicht nur anpampen wegen der Wartezeit.
    • Eine Ausgangssperre würde sich in vielen Punkten nicht vom gegenwärtigen Zustand unterscheiden. Großartig wohin gehen kann man bereits jetzt nicht mehr, weil alles geschlossen ist und die Reisefreiheit stark eingeschränkt ist. Und Supermärkte, Banken und Praxen würde man auch dann weiterhin aufsuchen können. Man käme also immer noch an die frische Luft. Viele müssen das ja zwangsläufig (Wege zur Arbeit, den Hund ausführen usw.).

      Weiß allerdings nicht, ob eine Ausgangssperre wirklich sinnvoll wäre. Würde sie doch dazu führen, dass Menschen auf engem Raum konzentriert werden. Im Freien verteilt sich das alles besser. Solange man die Abstände wahrt. 8)

      Neben den volkswirtschaftlichen Schäden befürchte ich vor allem psychische. Der Mensch ist nicht dazu geschaffen, ständig wie ein Tiger im Käfig rumzurennen. Der ein oder andere wird auf Dauer durchdrehen oder aufgrund von Langeweile auf krumme Gedanken kommen. Oder er verblödet, weil er zu viel RTL guckt.

    • BigJim wrote:

      Weiß allerdings nicht, ob eine Ausgangssperre wirklich sinnvoll wäre. Würde sie doch dazu führen, dass Menschen auf engem Raum konzentriert werden. Im Freien verteilt sich das alles besser.

      Der Teil ergibt keinen Sinn. Eine Ausgangssperre sorgt vor allem dafür, dass man mit seinem Arsch in seinem Haushalt bleibt, das ist der Sinn und Zweck. Man hängt also auf den Menschen, auf denen man eh hängt und bei denen man sich im Zweifel eh angesteckt hätte, verhindert aber, dass man neue Personenkreise mit ins Virenboot holt.

      Ich verweise da nochmal auf die Simulation aus dem Startpost von der Washington Post. Stell dir jeden Kreis als Haushalt vor. Wären alle strikt getrennt, würde sich das Virus nicht weiter ausbreiten. Durch Arbeit/Einkauf/Arzt entstehen Schnittpunkte die es nicht möglich machen, aber fallen alle anderen weg haben wir das dort dargestellte enge Tor und es geht erheblich langsamer.

      Und da die Menschen es anscheinend nicht kapieren, egal wie eindringlich gewarnt wird, hoffe ich auf zeitnahe Maßnahmen die das regulieren. Ist effektiv für vernünftige Bürger eh kein wirklicher Unterschied mehr und sorgt lediglich dafür, dass gegen die Chaoten Handhabe besteht.
    • Denke das liegt an deinem eher gehobenen Alter. :tooth: Junge Leute brauchen keinen Veranstaltungsort, zum Party machen, das geht überall. Und ich denke mal gerade, um solche Veranstaltungen rechtlich verbieten bzw. leichter auflösen zu können, dafür werden diese offiziellen Ausgangssperren hauptsächlich sein.
      "Der Spiegel ist schon lange nicht mehr das, was er nie war."
    • Rausgehen ist auch völlig ok. Ich hab heute mit nem Kumpel 2 Stunden Tischtennis gespielt unter freiem Himmel. Jeder ist schön auf seiner Seite geblieben und gut ist.

      Man wird neue Konzepte finden müssen, auch für Partys, etc. Gibt auch da bestimmt Alternativen. Auch bei einer Gartenparty kann man bestimmt den gebührenden Abstand halten. Ich hab nicht vor bis Jahresende in der Bude zu sitzen.
      Up, Up, Down, Down, Left, Right, Left, Right, B, A
    • Ich frag mich so ganz nüchtern betrachtet, wie die dann umgesetzt wird bei einigen Fällen.

      4 Stundeten in einer Karre, Wohnsitze laut Ausweis alle woanders, weil weiterhin bei Mama und Papa einfach gemeldet (ja, das geht bei Haufen Privatvermietern weiterhin, die geben von sich aus nichts an die Meldebehörde weiter, alles was die machen ist, einem Mieter eine Wohnbescheinigung geben, ob sich damit jemand ummeldet, wird ja nicht kontrolliert und merkt bei WGs ja noch nicht mal jemand, solange da einer gemeldet ist).

      Laufen die 3 Studenten dann nach Hause in alle Himmelsrichtungen, wenn die Polizei die anhält und der Fahrer fährt alleine zu Mama und Papa auf dem kürzesten Weg?
      "Der Spiegel ist schon lange nicht mehr das, was er nie war."

      The post was edited 1 time, last by namenlos ().