Das Coronavirus - Diskussions-Thread

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Das Coronavirus - Diskussions-Thread

      Da müssen sich aber die Fanclubs an die Nase packen. Denken von Tapete bis Wand.

      Mir geht mittlerweile dieses "Mimimi, mein Großevent wurde abgesagt" echt auf die Nüsse. Meine Mutter vorgestern auch so... ABER DER FUSSBALL!
      Ich kann das auch nicht verstehen, dass da alle ihr eigenes Süppchen kochen und keiner mal von oben weg Dinge schlicht anordnet. Bei mir in der Firma ist es so lächerlich, dass wir in der Produktion alles mögliche absagen, aber die vom Service eiern durch die Weltgeschichte für Lehrgänge, denn bei denen in der Konzerneinheit wurde nichts eingeschränkt.

      Das finde ich an allem so viel Nervraubender als die eigentliche Gefahr. Dass überhaupt keine klare Linie herrscht.
      We don't call it spam exactly,
      it's more like "tactical addition to our post counters !"
    • Naja, das Problem ist aber, dass das ganze ein wenig schizophren ist. Supermärkte haben weiterhin Kassierer Sitzen, die direkten Kontakt mit unzähligen Menschen haben pro Schicht und deren Keimgeld anfassen. Du kannst eben nicht alles dicht machen.

      Ich bin zwar für Vorsicht, aber Risikopatienten müssen auch eine eigene Verantwortung übernehmen und da gehen immernoch sehr viele sehr unverantwortlich mit der Sache um. Als alter Mensch mit Vorerkrankungen sollte man sich aktuell wohl einfach wirklich ein wenig abkapseln vom öffentlichen Leben.
    • Ist schon irgenwie zynisch, wärend versucht wird wo es nur geht Arbeitnehmer daheim zu lassen, dürfen die Angestellten im LEH bis zum bitteren Ende in den Geschäften arbeiten. Dabei sind gerade die durch den ständigen Kundenkontakt stark gefärdet. Noch handelt es sich noch dazu um welche der schlechtbezahltesten Jobs die es gibt. Gleiches gild natürlich auch für (Teile) der Beschäftigten im Gesunheitssystem.
    • Ignorama wrote:



      Ich bin zwar für Vorsicht, aber Risikopatienten müssen auch eine eigene Verantwortung übernehmen und da gehen immernoch sehr viele sehr unverantwortlich mit der Sache um. Als alter Mensch mit Vorerkrankungen sollte man sich aktuell wohl einfach wirklich ein wenig abkapseln vom öffentlichen Leben.
      Und dann kriegt der abgekapselte Mensch den Virus weil die Krankenschwester eben doch im Supermarkt war.

      Es geht beim ganzen wie gesagt nicht ums aufhalten sondern ums verlangsamen.
      Wenn Stück für Stück die Corona-Infizierten Pneumonien bei uns auf Station landen kommen wir damit klar.
      Wenn allerdings zuviele gleichzeitig kommen sterben Menschen. Deswegen soviel wie möglich tun ohne die normale Versorgung der Bevölkerung einzuschränken.
      “Tell people there's an invisible man in the sky who created the universe, and the vast majority will believe you. Tell them the paint is wet, and they have to touch it to be sure.”
    • Bei uns im Saarland läuft alles ganz normal - wir müsen auch weiterhin unsere Schichten im Stahlwerk machen - Produktion kann man halt nicht einfach so lahmlegen... und as ist auch richtig so...
      Selbst die französichen Grenzgänger kommen noch ganz normal - müssen nur 1 mal pro Woche oder so an der Grenze kurz gesundheitlich überprüft werden ...
      Aber wir arbeiten eigtl. wie gesagt ganz normal weiter wie immer... wir wurden nur drauf hingewiesen, dass wir uns bei Grippe-ähnlichen Symptomen sofort zum Sani zur Untersuchung gehen sollen... und halt verschiedene Sachen wie in den Ellbogen niesen etc... das wars ^^

      Mehr brauch man auch nicht zu unternehmen ... dieser geschenkte "Urlaub" bei den kleinen Bürofirmen ist ja lustig , das sollten wir uns mal trauen :D
    • Also in meinem Saarland sind vier Schulen dicht, Pendler aus Frankreich im sozialen Bereich dürfen ab heute nicht mehr über die Grenze und wir haben auf der Arbeit Notfallpläne da kommt man schon ins Nachdenken....

      Eine Kollegin sitzt aktuell mit 40 Fieber z.H. fest und wartet auf Testung.
      japan-retro.de

      Sharp x68000, Fujitsu Micro Towns, FMV HR20, MSX, NEC PC9821 und yahoo.jp FAQ´s !
    • Ich darf vom Saarland rüber nach Luxemburg zur Arbeit fahren, aber es darf nur noch eine Person je Abteilung sein. Die Grenzgänger die in Frankreich wohnen dürfen ab Morgen nicht mehr arbeiten. Schulen und Kitas werden geschlossen. Luxemburger Beamte sollen in ihrer Freizeit das Département Haute Rhin meiden und das Bundesland NRW in Deutschland da es dort viele enge Ballungsräume gibt un das Virus weit verbeitet ist, diese Mail bekamen wir heute.

      Supermarktregale in den Städten sind leer, genauso zur Saarlandgrenze, im Luxemburger Hinterland und an der Grenze zu RLP gibt es aber noch Vorräte. Die Spitpreise sind total in Keller, Benzin und Diesel sind um einen Euro und fallen im freien Fall, ich habe am Nachmittag nochmal getankt, glaube das waren 0,97 EUR/l . Kurioserweise sind die Strassen ziemlich leer.

      Den Run auf Toilettenpapier kann ich nicht bestätigen, aber die Leute kaufen wie irre Kartoffelchips?
    • wenn das noch ein paar wochen so weitergeht ist leider auch die wirtschaft wieder völlig im Ar** wenn man sich ansieht was da an den börsen und auch real zB fluglinien los ist....
      dabei hat der virus in den USA noch nicht mal voll durchgeschlagen weil die dort nicht mal genügend tests hatten und erst langsam drauf kommen das sie auch schon jede menge infizierte haben.....sollte es da drüben im selben muster wie in china oder italien ablaufen--> gute nacht
    • Ja, dort wurde einfach kaum getestet und die ersten selbst entwickelten Tests dort haben auch nicht richtig funktioniert. Zumal die Tests ja auch nicht kostenlos waren, sollen sie ja jetzt angeblich werden für Versicherte (abwarten). Denke da wird die Zahl noch ordentlich hochgehen.

      Es wird überall noch ne Weile steil nach oben gehen, denke ich. China mit seinem totalitären Regime kann Städte abriegeln, anderswo funktioniert das nicht so.
      Bluntman3000: "bin in mpnchtennünchrn"
    • Das Coronavirus - Diskussions-Thread

      In meinem Saarland und Französischen Grenzgebiet Bawüs dürfen keine Grenzpendler unser Firmengelände mehr betreten.
      Heute sagte ein Kollege er habe Urlaub im Elsass gebucht und werde den auch antreten ab nächster Woche. Mein Chef kann es nicht verbieten, aber der Kollege wird dann nach seiner Rückkehr freigestellt für zwei Wochen. Einer kleinen Firma bricht so ein Vorgehen schnell das Genick. Wir werden das mit unseren 3000 Mitarbeitern in der Region irgendwie auffangen...
      We don't call it spam exactly,
      it's more like "tactical addition to our post counters !"