RG350 & Co.: Retro- und Emu-Handhelds allgemein

    • also nach langem hin und her wird es wohl der 351er werden.
      Finde es zwar schade, dass DC nicht funktioniert, aber unter den aktuellen Geräten spricht mich dieser am ehesten an
      nur weil man ein Geweih wie ein Hirsch hat muss man nicht gleich Pornostar werden

      Xbox Live Gamertag: Owerumer
    • Neues von Retro Game Corps

      Today I'm excited to show off the new RetroRun frontend update for ArkOS, which dramatically improves Sega Dreamcast performance on the RG351P, RG351M, RGB10, ODROID Go Advance, and more. It also provides significant improvements to Sega Saturn emulation -- even making a few games actually playable :)

      You can not imagine the immensity of the f*ck I do not give.

      www.kopftreffer.de ▪ ▪ ▪ instagram.com/bluntman3000
    • walfisch wrote:

      Ich glaube das 16:9 Display ist bei der 351er Reihe eine Designentscheidung, die Anbernic nicht korrigieren wird. Daher sind die für mich raus. Ich denke der einzige jubelnde User ist da der GBA Maniac, der endlich DIE Emukiste schlechthin für sein System bekommt.
      Beim 351V haben sie ja wieder das 4:3 Display genommen. Der vertikale Formfaktor spricht mich leider nicht so an, daher fällt auch das Gerät für mich raus.

      Wenn sie eine 4:3 Version des 351M herausbringen (was ich nachdem Release des 351M mit 16:9 aber für sehr unwahrscheinlich halte) oder einen 352M wird das meine definitiver Handheld. Das Gerät würde alle meine Ansprüche erfüllen.
    • Antiheld wrote:

      Beim 351V haben sie ja wieder das 4:3 Display genommen. Der vertikale Formfaktor spricht mich leider nicht so an, daher fällt auch das Gerät für mich raus.
      Grundsätzlich auch wieder ein ziemlich interessantes Gerät, mir schmerzt allerdings schon der Daumen, wenn ich die Position des Analog-Sticks nur ansehe:

      You can not imagine the immensity of the f*ck I do not give.

      www.kopftreffer.de ▪ ▪ ▪ instagram.com/bluntman3000
    • New

      Für 60 Öcken habe ich nun auch einen RG351P gekauft.

      Das Gerät gefällt mir recht gut. Der Screen ist gut, und mit 351Elec ist die Benutzerführung relativ gut.

      Für Emulation definitiv ein nettes Gerät. Es geht alles schön flott, und mit heruntergeladenen Bikdern und Videos sieht es auch schnieke aus.

      Ein paar Probleme habe ich aber auch.

      So ist der 351P mir zu klein. Nicht unspielbar, aber ich merke doch dass mir deutlich schneller als bei ner Vita die Finger wehtun. Ich halte das Gerät inzwischen eher mit den Fingerspitzen als zu versuchen, es richtig zu fassen.

      Schade finde ich auch, dass man nirgendwo die Funktionen von bestätigen und canceln in der Benutzeroberfläche umkehren kann. Ich mag die Nintendo Variante mit dem rechten Button zum bestätigen nicht, wäre imo ein absolut grundlegendes Ding, das ändern zu können. Innerhalb von Retro Arch geht das, aber nicht für die 351Elec Menüs.

      Bei der Emulation an sich läuft das meiste super. MD, SMS, SNES, GG, Lynx, PC Engine...

      Aber bei der PS1 reagiert bisher bei fast allen Games, die ich ausprobiert habe die Steuerung nicht. Ist sicher ne Konfigurationssache des Cores, aber ich hätte da gedacht, die Voreinstellung läuft.
      Bei der PC Engine CD habe ich manchmal auch Ladeprobleme. Ys IV lief einmal, nun nicht mehr. Werde nochmal andere ISOs versuchen.
      Button Remaps bei Retroarch funktionieren scheinbar nur für alle Systeme. Hatte ein Game spezifisches Remap für DQIII auf SNES erstellt, weil das Game im Original eine nervige Belegung hat. Aber wenn ich die lade, dann crasht Retro Arch. Also muss ich dauerhaft die Belegung systemübergreifend ändern, oder eben bei jedem mal neu umstellen.

      Also insgesamt ein cooles Gerät, aber selbst mit 351Elec nicht immer Plug and Play, und eben nicht unbedingt für stundenlanges Zocken bequem. Im Moment aber die angenehmste Variante bei mir zuhause, um retro Emulation zu nutzen.
      Bluntman3000: "bin in mpnchtennünchrn"

      The post was edited 1 time, last by 108 Sterne ().

    • New

      Ich lese das gerade jetzt erst, freue mich total, dass du auch zu einem Emu Handheld gefunden hast. Bin mir sicher, dass du damit viele coole Sachen unterwegs nachholen und entdecken wirst. Bis zum nächst größeren Leistungssprung in diesem Preissegment bist du mit dem 351P sicherlich gut bedient!
    • New

      Danke, ich habe auch viel Freude am Gerät. Wie gesagt, der Formfaktor bei der Größe ist definitiv ein Problem, aber ich habe mich dran gewöhnt, die Handstellung zum entspannen gelegentlich zu wechseln und es geht.

      Ich habe fast das komplette Dragon Quest III nun am RG351P durchgespielt.

      PS1 Spiele gehen jetzt auch besser, und bei Ys IV half eine andere Version in nem anderen Format.

      Bisher habe ich noch kein NeoGeo Game zum laufen bekommen. Ich bekomme immer ne rote Fehlermeldung über ein fehlendes BIOS, dabei habe ich alle BIOS Dateien von der beigelegten Karte rüberkopiert. Zweimal inzwischen, aber irgendwie will es nicht. Nun ist mir Neo Geo nicht so mega wichtig, aber kurios ist es schon.
      Arcade ist auch kompliziert... Weil das ja auf X Systeme aufgeteilt ist. Am PC hatte ich früher für alles MAME benutzt, aber hier muss ich wohl spezielle Emulatoren für CPS1, CPS2 usw nehmen, oder Final Burn...
      Da zu wissen, welches Game in welchem Emu funktioniert ist wohl ne Wissenschaft. AvP geht jedenfalls nicht in MAME.
      Bluntman3000: "bin in mpnchtennünchrn"
    • New

      @108 Sterne
      OpenDingux ist da leider etwas zickig. Ich habe es letztendlich auch nie so in den Griff bekommen wie ich es mir wünschen würde. Anbernic setzt jetzt aber ebenfalls auf EmuELEC und das ist wirklich der nutzerfreundlichste Emulator mit dem ich es bisher zu tun hatte. Das erste Anbernic Gerät mit EmuELEC ist das RG351V. Bei der nächsten Gerätegeneration werde ich mir nochmal ein Anbernic Handheld holen. Die eingeschlagenen Richtung ist jedenfalls die richtige.
      :schimpf: walfisch :schimpf:
    • New

      Bei mir hat sich neulich auch was positives getan. Erst sind plötzlich die Savestates sehr langsam und unzuverlässig geworden. Also habe ich mal die Micro SD in den PC gesteckt, und siehe da... irgendwie war der Ordner beschädigt worden. Von Windows kam ne Reparaturaufforderung. Habe ich gemacht, und nun geht auch Neo Geo.

      Diese Aufforderung kam vorher nie, aber vermutlich wird da schon was am Games Ordner defekt gewesen sein, wodurch das BIOS nicht korrekt gelesen wurde. Jetzt gehts auf alle Fälle besser.

      Nicht alles ist perfekt (Game-spezifische Remap-Files crashen noch immer RetroArch), aber läuft definitiv besser. :)

      Habe am Wochenende meinen RG351P zu meinem Bruder mitgenommen. Habe da meinen 7-jährigen Neffen 10 Minuten Mario World spielen lassen. Sein erstes Videospiel. Seine Mutter hat fast nen Herzkasper gekriegt... Kinder sollten sowas nicht spielen dürfen, bevor sie mindestens 12 sind, damals haben ihre Freundinnen von der Waldorfschule und sie auch kein TV gucken dürfen... ich habe nur mit den Augen gerollt, und mein Bruder ist kurz an die Decke gegangen weil sie darum so einen Aufstand macht. Wir sind ja beide mit Games aufgewachsen. Und er und seine Frau sind beide Informatiker, aber der Gedanke dass ihr Sohn mit 7 ein Videospiel anfasst... es war, als hätte ich ihm Hardcore Pornographie gezeigt. :D

      Anyway, eine kleine Anekdote zur Nutzung meines RG351P. ^^
      Bluntman3000: "bin in mpnchtennünchrn"
    • New

      PatrickF27 wrote:

      Es gibt 351Elec schon für den normalen RG351, das nutzt Daniel auch schon :)
      Die werden jetzt schon mit EmeELEC ausgeliefert? Hmm hatte gelesen das das 351V das erste Gerät wäre das von Werk aus nicht mit OpenDingux kommt. Vielleicht machen das die Händler selbst?

      @108 Sterne
      Meine Frau war zwar nicht auf einer Waldorfschule, aber wir wollen es bei unserer Tochter (8) auch langsam angehen lassen. Da haben Freunde auch schon eine Switch und dürfen Corona bedingt auch mal relativ unbegrenzt damit spielen. Ich habe immer zugegeben das ich keinen Gesunden Bezug zu der Thematik habe, da meine Mutter alleinerziehend war und ich viel unkontrolliert konsumieren konnte. In der 2. Klasse bekam ich meinen eignen kleinen TV, weil sie überfordert und ich dann still war. Also höre ich zu was meine Frau denkt und würze das dann mit meiner "aus mir ist auch noch was geworden"-Perspektive ab. Sie würde es bis 10 gern komplett weg lassen und ich weiche es dann in ab und an zocken mit Papa auf. Bisher waren das hauptsächlich kleinere Mario Kart Sessions und wir haben Pokemon Let´s Go Pikachu zusammen im Coop gespielt. Ich denke man muss auch individuell aufs Kind achten. Mein Neffe z.B. hat jetzt mit 9 schon eine ungesunde Affinität zu Minecraft entwickelt und es gibt deswegen bereits Streit in der Familie. Unserer Tochter hingegen kann ich nach 30-60 Minuten Mario Kart sagen "gut das wars, nächstes Wochenende wieder" und alles ist ok. Da bin ich echt froh drum, denn das wäre auch mit meiner Frau ein echtes Thema wenn es anders wäre.
      :schimpf: walfisch :schimpf:

      The post was edited 1 time, last by walfisch ().

    • New

      Ich weiß garnicht, womit genau die kommen, aber 351Elec (nicht EmuElec) musste ich schon selbst raufmachen. 351Elec soll halt eine speziell für den 351 optimierte Version sein.
      Hatte mich aber schon vorher über Betriebssysteme etwas schlaugeguckt, und 351Elec wurde halt als das beste Plug´n Play OS für das Gerät gefeiert.
      Bluntman3000: "bin in mpnchtennünchrn"
    • New

      351Elec klingt so danach wie es einige Androidboxen aus China machen. Die löschen alles was sie aus EmuELEC nicht brauchen und geben jedem Spiel eine Voreinstellung samt Button Mapping vor, damit es möglichst nah an eine Plug&Play Erfahrung für völlig unerfahrenen User (Kinder) herankommt. Was ja eigentlich löblich ist, aber eben völlig dem entgegensteht wie es in der Realität funktioniert. Die Hardware ist ja leider so schwach das man oft gewaltig an den Settings schrauben muss, um gerade Arcadegames ordentlich oder auch überhaupt zum laufen zu bringen. Ich hab mich mit EmuELEC 4.0 auf der HK1 (illegalerweise) hauptsächlich mit Naomi Games beschäftigt und das Setup ist imo ideal um es in einen Selfmade-Automatengehäuse ala Arcade1Up einzubauen.
      :schimpf: walfisch :schimpf:
    • New

      Alles in allem bin ich wirklich sehr happy, auch wenn es immer mit ein wenig Gefrickel verbunden ist bis ein Spiel für mich ok läuft. Ich denke jemand mit den allerhöchsten Ansprüchen würde das ein oder andere Problemchen stören. Von Arcade perfect kann in den seltensten Fällen die Rede sein, aber vieles läuft wirklich richtig gut. Hab jetzt erst eine Hand voll Games ausprobiert und mich auf Spiele die zwischen 1999 und 2004 erschienen sind begrenzt. Auch weil ich mich nicht in die aller tiefsten piraten.to Gefilde begeben wollte. ;) Da muss ich mich echt noch um eine bessere Quelle bemühen.

      Virtua Tennis ist von Grafik und Soundfehlern geplagt egal was ich mache, dafür läuft ein Spawn oder Powerstone wirklich butterweich in voller Geswchwindigkeit. Schön an der HK1 ist das der Lüfter zwar hörbar aber relativ unaufdringlich ist und die Kiste mit meinem Infrarot-Thermometer gemessen nie über 42 Grad Oberflächentemperatur erreicht hat. Einzig das Wissen das es noch besser geht nervt.
      :schimpf: walfisch :schimpf: