ANBERNIC RG350 (Handheld für Retrospiele)

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • ANBERNIC RG350 (Handheld für Retrospiele)

      Ok, überfälliges Thema. @walfisch hat einen, @PatrickF27 hat einen, @SolidSega hat sich gerade einen bestellt. Es geht um das kryptisch benannte ANBERNIC RG350, ein Open-Source-Handheld aus China, welches (meines Wissens) in diesen vier Farbkombinationen erhältlich ist:



      Eckdaten
      - OS: OpenDingux
      - CPU: JZ4770; 1Ghz; 512MB RAM
      - Display: 3.5" IPS @ 60Hz (320x240)
      - Akku: 2500mAh Lithium
      - Sonstiges / Maße / Gewicht: HDMI Out, Rumble-Funktion / 15 x 7,5 x 1,5 cm / 167 g

      Verschiedene Tests (ein Beispiel hier: cinemediatech.wordpress.com/20…ing-fuer-die-hosentasche/) loben vor allem den Bildschirm, den Akku und die gute Verarbeitung des Geräts. Minuspunkte sollen der (noch) nicht funktionierende HDMI-Output oder auch das unbendingt notwendige und recht aufwändige Firmware-Update sein.

      Die Emulation läuft gut bis einschließlich PS1, mehr kann man von einem Gerät in dieser Preisklasse, bzw. mit dieser Hardware auch nicht erwarten - und das meine ich keinesfalls negativ.

      Also los, werte RG350-Besitzer: Wie gut ist das Teil wirklich? Formfaktor und Preis sprechen mich durchaus an. Ich besitze zwar einen GPD XD Plus und fünf bis sechs weitere Emu-Handhelds, aber man kann wohl nie genug Spielzeug haben...
      You can not imagine the immensity of the f*ck I do not give.

      www.kopftreffer.de ▪ ▪ ▪ instagram.com/bluntman3000
    • Tja, ich bin schon ziemlich begeistert.
      Die "built quality" ist vielleicht ein kleines Manko, sie ist zwar schon ziemlich gut für China Ware, aber dennoch ein großes Stück von namhaften Herstellern entfernt. Eventuell kann man beim Preis aber auch nicht mehr verlangen.
      2 weitere Mankos sind das Fehlen eines Stand By Modes und der Fakt, dass jeder Emulator seine eigenen Bedienelemente hat und zB verschiedene Tasten ins Menü führen. Da wäre eine einheitliche Oberfläche Gold wert, aber man kommt schon so klar.
      Was aber wirklich klasse ist sind der Screen (einen Ticken größer wäre für die nächste Revision aber super) und die generelle Emulationsqualität. Auch der Akku hält echt gut durch (bei PSX natürlich etwas weniger, aber 3.5 - 6 Stunden sind schon realistisch).
      Ich hab bisher hauptsächlich GBA Titel intensiv gespielt und alleine dafür lohnt es sich schon imho. Der Screen reißt echt viel raus :)

      The post was edited 1 time, last by PatrickF27 ().

    • Einer der für mich größten Vorteile ist das 4:3 Display. Alles was der RG350 emulieren kann läuft in diesem Format und da ist es einfach perfekt, wenn das richtige Displayformat vorhanden ist und nicht mit Balken oder gestrecktem Bild gearbeitet werden muss. Was bringt mir ein 16:9 Display bei einer Emukiste? Höheren Stromverbrauch und größere Geräte-Abmessungen sonst nix!
      :gähn: walfisch :gähn:

      Switch: SW-2783-6535-2798 / Paranoir
    • PatrickF27 wrote:

      2 weitere Mankos sind das Fehlen eines Stand By Modes und der Fakt, dass jeder Emulator seine eigenen Bedienelemente hat und zB verschiedene Tasten ins Menü führen. Da wäre eine einheitliche Oberfläche Gold wert, aber man kommt schon so klar.
      Das nervt mich beim GPD und auch bei anderen Emukisten ebenfalls. Ist einfach nichts, was in Fleisch und Blut übergeht, weil es beim nächsten Mal schon wieder anders ist. Eine Kleingkeit, zugegeben, aber eine grausame Kleinigkeit!

      Was mir ebenfalls auffällt, ist die (ungünstige?) Position des D-Pads. Stört das nicht, links UNTEN? Sieht nach Daumenkrampf aus, kann aber täuschen.
      You can not imagine the immensity of the f*ck I do not give.

      www.kopftreffer.de ▪ ▪ ▪ instagram.com/bluntman3000
    • Ich beschäftige mich relativ viel mit Retrogaming und derzeit vor allem mit diesen Handhelds.
      Der Rechte Analog Stick des RG350 ist meines Erachtens überflüssig und stört nur.
      Ich habe selber:
      1x Retrostone.
      1x Powkiddy x18
      1x odroid go.
      1x Raspberry pi mit recall box als Arcade Bartop

      Ich warte noch auf das ulitimative Gerät .
      Einige der Geräte können inzwischen auf PSX und Dreamcast.
      Früher oder später wird sicher ein weiterer retro Handheld zu meine Sammlung bereichern.
      Ausserdem würde ich auch gerne so eine fertige Pandoras Box im Arcade Stick Gehäuse holen . Die Teile sind ziemlich cool .
      Es gibt inzwischen echt viel für Retro und Spielhallen Zocker.

      Hier ein interessantes Video dazu von einem der Kanäle die ich abboniere :




      Am liebsten hätte ich alle :D

      The post was edited 1 time, last by rdm ().

    • Der rechte Analogstick des RG350 könnte noch interessant werden, wenn die N64 Emulation mal richtig läuft und natürlich bei einigen PSX Games. Er stört mich auch überhaupt nicht weil er sich im Hohlraum meines abegwinkelten Daumens befindet wenn ich die Buttons darüber benutze. Bin da noch nie aus Versehen hingekommen oder auch nur die Befürchtung gehabt der Stick könnte stören. Das Steuerkreuz links unten ist dafür tatsächlich etwas zu tief. Allerdings nichts was bei mir einen Krampf auslösen würde. Länger als 1-2 Stunden am Stück zock ich mit dem Ding eh nicht. Danach gehts meinen Händen weder besser noch schlechter als bei Switch Lite oder Vita.

      Edit: Habe übrigens neulich von einer zukünftigen Methode gehört die Firmware Updates ohne das lästige Aufschrauben zu erledigen. Dazu soll es dann ein File geben das man sich mit dem PC in den App Ordner zieht und auf dem RG350 im Datei Manager startet. Bin gespannt was da dran ist und wann es kommt (wenns wahr ist).
      :gähn: walfisch :gähn:

      Switch: SW-2783-6535-2798 / Paranoir

      The post was edited 2 times, last by walfisch ().

    • Ich hatte eigentlich vor meine Vita irgendwann zur Emukiste zu machen, aber als der RG350 im Dezember in aller Munde war und dann auch noch auf eBay für 60€ inkl. Versand angeboten wurde hab ich zugeschlagen. Im Urlaub hab ich mich dann intensiv damit auseinander gesetzt.

      War für meine Verhältnisse relativ kompliziert da ROMs und ne aktuelle Firmware drauf zu bekommen. Größtes Problem out of the box ist übrigens nicht die alte Firmware, sondern die schlechte interne System-SD Card. Mit ner gescheiten Karte lief sogar das von mir schnöde zu Sicherheitszwecken geclonte alte System sichtbar besser.
      :gähn: walfisch :gähn:

      Switch: SW-2783-6535-2798 / Paranoir
    • Einhänder läuft super, das hatte ich in der Tat schon mal getestet :)

      Mit der Positionierung des D-Pads und auch des zweiten Analog Sticks (der durchaus bei einigen PSX Titeln sinnvoll ist) hab ich auch keinerlei Probleme.
      Allerdings ist das D-Pad leicht scharfkantig und etwas knarzig und auch die Buttons sind für meinen Geschmack 1-2 mm zu weit draußen, aber hey, meckern auf hohem Niveau bei dem Preis.
    • Uh? Differiert da eventuell die Verabeitungsqualität? Das D-Pad ist das Beste das je an einem von mir gekauften Handheld dran war (und ich hab echt viele Handhelds besessen). Die Buttons stehen tatsächlich nen Ticken weiter raus als üblich, aber null wackelig und trotzdem mit schönem Druckpunkt.
      :gähn: walfisch :gähn:

      Switch: SW-2783-6535-2798 / Paranoir
    • Ich glaube schon, dass die Qualität da etwas schwankt. Der eine oder andere sprach ja auch schon von Pixelfehlern (damit hab ich zB kein Problem), bei mir war aber auf einem Button eine kleine Kerbe (nix wildes, aber optisch eben auffällig). Die Buttons sind schon gut und knarzen auch nicht.
    • Kann es sein, dass der Pocket Go V2 von Bittboy ein fast identisches Gerät (abzüglich des zweiten Analogsticks) ist?



      Specs
      - CPU: JZ4770; 1Ghz; 512MB RAM
      - Display: 3.5" IPS @ 60Hz (320x240)
      - Akku: 2000mAh Lithium
      - Maße / Gewicht: 13,8x 7,3 x 1,5 cm / 160 g

      Ok er ist noch ein bisschen kleiner und leichter, der Akku hat nur eine Kapazität von 2.000mAh (RG350: 2.500mAh). HDMI-Out und Rumblefunktion fehlen ebenfalls, auch wenn diese Features beim RG350 noch kaum bis gar nicht funktionieren.

      Trotzdem, für $65,99 (free international shipping!) auch ein ganz interessantes Gerät mit vergleichbarer Leistung.
      You can not imagine the immensity of the f*ck I do not give.

      www.kopftreffer.de ▪ ▪ ▪ instagram.com/bluntman3000
    • Einhänder find ich wirklich klasse.
      Eines meiner Lieblingsgames auf der ps1.
      Interessant finde ich wie viele das PSP als Emulation Handheld nutzen. Scheint ja ziemlich gut damit zu klappen. Man kriegt den psp auch relativ günstig, weil er quasi tot ist.

      Ich werde mal Einhänder auf dem Powkiddy x18 versuchen. Müsste auch gehen.
      Bin mal gespannt was für Handhelds noch erscheinen. Die Teile werden immer besser.
    • Die positiven Bewertungen zum RG350 teile ich. Hauptkritikpunkt ist für mich die bereits erwähnte fehlende Standbyfunktion. Das ist gerade beim Unterwegszocken blöd. Aber davon abgesehen, ist es ein feines Gerät. Die Emulation läuft ziemlich flüssig. Selbst bei psx-Spielen ist mir nichts negatives aufgefallen.

      Da ich noch einen Gutschein hatte, habe ich es bei amazon bestellt... etwas teurer, aber dafür schnell da und ohne Zollrisiko. Für alle Importeure: wenigstens mein Gerät verfügt über eine CE-Kennzeichnung, so dass es keine Probleme beim Zoll geben sollte. Ansonsten kann ich empfehlen, auch in den anderen europäischen amazons zu schauen, da sind die Anbernic-Teile in der Regel etwas günstiger.

      Andernorts habe ich erwähnt, dass ich mir jetzt aus bloßem Interesse auch noch den Anbernic Retro Game (=RS97 Plus) bestellt habe. Der soll gerade für GBA-Emulation sehr gut geeignet sein. Von der Größe her sollte er etwa dem gba micro entsprechen.

      Jetzt schmeiße ich meinen 350 mal an und zocke Fire Emblem weiter. Darauf freue ich mich schon den ganzen Tag.

      :D