[SWI] Pokemon Mystery Dungeon: Retterteam DX

    • Whow ist das ein schöner Grafikstil. Sieht ja fast aus wie die ungeschlagenen klassischen Bildern zur ersten Generation. :love: (auch wenn noch was bis dahin fehlt, gefällt es mir besser als innerhalb der letzten Switch Pokemon-Spiele)

      Ich habe bisher noch keines der Dungeon Spiele gespielt aber da ich ein Switch habe und der Grafikstil so genial aussieht, werde ich dieses mal mit einsteigen.

      Ist das jetzt also ein Remake?
      Angry Hina: Mein Youtube-Kanal für 1CC-Danmaku-Runs, VS-Fighting usw...
    • Ich denke mal die "Persönlichkeit" kommt in nem Forum anders rüber, als wenn man sich direkt unterhält. So ein Fieser Typ wie alle denken, bin ich nicht. Ich habe nur meine Meinung, wie andere ihre. (nur eben mit dem Versuch, diese Meinung auch zu begründen :P )
      + dass ich nach und nach auch "ab und zugeben" kann, was viele hier nicht können :whistling:

      Wer meine Streams kennt, weis dass ich recht locker bin ;)

      Aber ja, ich bin ein Feurigel und das ist auch schön so, zumal es damals bei Pokemon Silber meine Auswahl war :love:
    • Ich glaube nicht das "fies" die richtige Beschreibung ist und ich hab ja auch nur Spaß gemacht. ^^

      "Ab und zugeben" hab ich dich noch nicht gesehen, aber wer tut das schon gern in einem Internetforum. Ist ja auch nicht so, dass einem das positiv ausgelegt würde. Da wird dann eher mit einem gepflegten "Geh sterben, hast eh keine Ahnung" nachgetreten, als diplomatisch das Friedenspfeifchen geraucht.
      :gähn: walfisch :gähn:

      Switch: SW-2783-6535-2798 / Paranoir
    • Mit "ab und zugeben" sind z.b. Dinge gemeint wie das Thema "Emulatoren". Meistens beginnt nur dann eine Diskussion mit mir, wenn man mich absichtlich wieder auf die alte Stufe des "der hat was gegen Emulatoren/Savestates" runtersetzt, obwohl ich selbst das Thema nicht begonnen habe.

      Aber klar, kann man und sollte man sich nicht alles in "Seiner Sichtweise" schlechtmachen lassen. Dinge wie "du kannst nicht wissen, ob ein Game gut ist oder nicht, ohne es gespielt zu haben", triggern mich immer wieder, weil viele dabei immer nur das "Weist du wie gut es sich steuert?" im Kopf haben. Völlig egal, ob ich nur die offensichtlichen Bugs anspreche oder eine unterirdische Grafik. (so wie bei den Leuten die "nur" 3-5 freezes beim SoM Remake hatten :rolleyes: , dafür muss man das Game nicht gespielt haben um zu wissen, ob freezes passieren :D )

      Aber will das hier nicht wieder ausweiten. Die Leute die das damals nicht verstanden haben, werden es auch heute nicht verstehen. (wobei es eher ein nicht verstehen wollen ist, da manche nicht zugeben können, wenn andere Recht haben)
    • Undead wrote:


      ...wobei es eher ein nicht verstehen wollen ist, da manche nicht zugeben können, wenn andere Recht haben...
      Meistens (wenn es sich nicht um Fakten handelt wie Spiel X erschien 1992) gibt es eben kein 100%iges Recht, das man für sich allein gepachtet hat.

      Undead wrote:

      Dinge wie "du kannst nicht wissen, ob ein Game gut ist oder nicht, ohne es gespielt zu haben", triggern mich immer wieder, weil viele dabei immer nur das "Weist du wie gut es sich steuert?" im Kopf haben
      Diese Aussage triggert z.B. mich, denn du lieferst sofort deine Begründung warum diese Meinung Blödsinn ist mit (ob sie zutrifft oder nicht). Ich denke auch das ein Video niemals den eigenen Eindruck ersetzen kann, a) weil man immer in Gefahr ist sich der Meinung des für einen Spielenden anzuschließen und b) weil man so nie die Chance hat den Reiz/Charm/das eventuell unter dem Dreck versteckte (wie auch immer du es nennen willst) für sich zu entdecken. Viele meiner All-Time-Favorites aus den letzten 30 Jahren werden die meisten Leute gar nicht kennen oder als mau bewertete Mittelklasse gar nicht in Erwägung gezogen haben. Trotzdem sind sie kleine Diamanten für mich geworden. Das hat absolut nichts mit Dingen zu tun die faktisch unbestreitbar sind und ob sie in einem Video adäquat rüber kommen oder nicht.
      :gähn: walfisch :gähn:

      Switch: SW-2783-6535-2798 / Paranoir
    • @walfisch ich sehe halt den Unterschied darin, ob ein Game auch technisch gut gemacht ist. Würde ich mit dem SoM Remake Spaß haben? Vllt. aber allein das wissen, dass es Freeze gefährdet ist(selbst nach dem Patch), würde mir schon einen Teil dieses Spaßes nehmen. (und dass man es eben "ungetestet" auf den Markt geworfen hat)

      Ich spreche dabei ja nicht von "average" Games, die "sicherlich nicht jedem gefallen", sondern von Games, die bewusst schnell auf den Markt geworden werden. Hätte Nintendo z.b. jetzt das Zelda LA Remake so verbuggt auf uns losgelassen, ich würde es nicht spielen wollen, trotz der Optik.

      Und das andere mal, war ja (vor über nem Jahr schon) die Aussage, dass ich allein von einem Video her nicht sagen kann, wie schwer ein Boss ist oder wie man ihn schaffen könnte, was ich aber bei Heavenly Sword bewiesen habe.(trotz dass ich sogar in der Zeit schon wieder vergessen hatte, was er alles konnte).
      Ich weis aber wo der Gedanke noch festgefahren ist: so wie du ja selbst sagst "Das Gefühl beim selbst spielen", was Anspannung, das ärgern und eventuell die Freude danach wenn man es schafft angeht, nur fließt da das Thema "unfertig verbuggte" Spiele nicht mit ein, obwohl es mir meistens genau darum geht. Ein Anthem macht vllt auch Spaß mit rumfliegen und ballern, aber inhaltlich ist das Game eben "leer" und die versprechen zum Game wurden nicht eingehalten(mit dem Gedanken, dass man bewusst Content nach und nach reinpacken wollte und selbst das nicht geschafft hat).

      Das Thema ist eh kompliziert. Ich weis zumindest, dass ich einige Games die ich nur in Videoform gesehen habe, bewusst danach gekauft und meine Freude damit hatte (z.b. als damals Elite Beat Agents für NDS rauskam). Ohne zu wissen, ob die Steuerung funktioniert. Und wenn es um die Steuerung geht, dann kann man manchmal vom Vorgänger ausgehen (siehe Luigi's Mansion 3, wo sogar von ner Gamestar? Testering falsche Angaben zur Steuerung gemacht wurden, weil sie etwas im Spiel machen wollte, was gar nicht verlangt war :D )

      Aber ich merke schon, wie andere das triggern kann, wenn man sich auf ein Game freut und dann ein "Hansel" wie ich daherkommt und es "schlechtmacht", weil einem vllt selbst die vorhandenen Bugs nicht stören oder man eh immer den Gedanken hat "kann ja gepatcht werden". Nur frage ich mich dabei immer: spielt man es dann nach dem Patch oder davor, damit man nach dem Patch es nochmal spielen kann, mit vllt behobenen Bugs? Oder bin ich nur extrem mit der Erwartung von Bugfreien Games?

      Naja was solls, wurde eh wieder zu sehr OT hier. Weiter mit Pokemon MD :D
    • Jetzt wissen wir, Michael ist ein Pokemon. Der Beweis ist hier in seiner Rezension:

      Pokémon Mystery Dungeon: Retterteam DX



      Die Tradition der Mystery Dungeon Spiele erstreckt sich bis ins Super Nintendo Zeitalter und schon davor gab es auf ersten PCs Titel wie Rogue, die dieses Genre erschufen und nach und nach weiterentwickelten. Die Pokémon sind ebenso in der Konsolengeschichte seit einigen Generationen fest verankert und da war es naheliegend, eine Symbiose dieser beiden Themen einzugehen. Das Pokémon Mystery Dungeon Retterteam DX ist dabei nicht das erste Spiel dieser Gattung, genauer gesagt ist es sogar ein Remake des originalen Games, das damals auf dem Nintendo DS bzw. GameBoy Advance herauskam. So kann man bereits auf einer guten Basis aufbauen. Doch kann das Spiel auch jetzt noch nach mehreren Jahren überzeugen?

      Zu unserem Test

      The post was edited 1 time, last by khaos ().