PlayStation 5 und Xbox Series X - Der Diskussions-Thread

    • Schaut doch bitte mal was ich geschrieben habe. Da steht ein Wort drin, welches den Sachverhalt auf eine Person reduziert, das Wort lautet "Ich" und reduziert den Sachverhalt auf meine Person.

      Und ja, da kann es MS egal sein ob ich deren Series X oder die Series X2 kaufe. Wenn ich meine Spiele in derem Ökosystem kaufe, können sie zufrieden sein, da die meisten Gewinne eh über Software gemacht werden. Für mich persönlich wäre das nett, ich kann das neue Forza direkt auf meiner Konsole spielen ohne eine neue Konsole kaufen zu müssen, aber wenn ich dann die neue habe läuft es darauf noch besser.

      Wie gesagt, eine Aussage die ich für mich treffe, gibt sicher genug andere die sich neue Hardware sofort hinstellen wollen, ob die Motivation da einfach bessere Performance ist oder exklusive Spiele die ich auf der alten Konsole nicht spielen kann, das mag jeder für sich bewerten. Bisher war es für mich eigentlich immer beides, die Sprünge in der Technologie waren aber auch viel krasser. Jetzt langsam habe ich das Gefühl dass die Systeme "fertig" sind, soll heißen, Controller Layouts ändern sich unwesentlich bis gar nicht mehr, Gameplay ändert sich an sich auch nicht mehr, da irgendwie alle Genres durchgenudelt sind. Technik Fortschritt findet bei so Dingen wie raytracing statt. Daraus kann man sicher schönes gameplay bauen a la "verteile das Licht so dass ein Muster entsteht" irgendwas Spiel, den standard Deckungsshooter oder ein Fifa wird das aber vom gameplay kaum tangieren.

      Krasses Beispiel: Man braucht keinen N64 mehr kaufen um Mario mit nem Analog stick durch 3D Welten zu bewegen. Das war noch Fortschritt und da gab es noch richtige Gründe für neue Systeme. Das Argument, für neue Spiele brauche ich eine neue Konsole, ist meiner Meinung nach nicht mehr gültig, und dann kann ich es gut finden, wenn ein hersteller das auch so sieht.

      In zehn bis zwanzig Jahren gibt es vielleicht gar keine Hardware mehr, da muss das Geld dann über Cloud Abos reinkommen. Da geht's dann nur noch ums Ökosystem und exklusive Spiele, aber Generationen wird es in dem Sinne nicht mehr geben. Games as a Service halt. Und in die Richtung macht MS mit Dingen wie dem Game Pass tatsächlich vieles richtig.
      Mario Maker Anfang: 9267-0000-0059-0216

      The post was edited 1 time, last by Captnkuesel ().

    • Das Wörtchen "ich" habe ich nicht überlesen ;) Das Problem ist nur, dass du dich als Beispiel nimmst, um zu verdeutlichen, dass MS mit einem XBOX One Besitzer/User, der keine X1S Hardware in den erste zwei Jahren kaufen wird, für MS ausreichend oder genügend ist. Deswegen unsere Einwände.

      Captnkuesel wrote:

      Ich finds eigentlich ganz gut, dass ich nicht upgraden muss. Die One X steht hier seit einem Jahr erst und ich habe noch einen Full HD TV. Eigentlich könnte ich mit dem Setup noch ein paar Jahre fahren.

      Letzendlich hat MS genug davon, wenn ich einfach weiter bei denen die Games, Xbox Live etc. bezahle.
      Verkauf von extrem seltenen Press Kits, CEs, sealed Games: LRG, Play-Asia usw.
      *klick*

      ⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆
      ▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇
    • Ich gebe es auf, wenn du unbedingt aus meiner auf mich gemünzten Aussage eine Regel für alle Xbox User ableiten musst, gerne. Dass das blanker Unsinn ist, ist dir ja aber auch klar, schließlich gibt es im Xbox Universum nicht 30 Mio Captnkuesels :D

      Und wenn es die gäbe hätte ich einen heißen Tipp für MS: einfach die zweite Iteration der Series X bringen.

      Ich muss sagen, je mehr ich drüber nachdenke, desto besser finde ich eigentlich das Modell, keine Generationen mehr zu haben. Und neue Spiele immer auf mindestens zwei "Serien" von Hardware zu bringen. An sich kann das für den Endkunden nur von Vorteil sein, weil man sich keine neue Hardware kaufen muss um ein neues Spiel zu spielen, ausser eben die eigene Hardware ist sehr alt.
      Mario Maker Anfang: 9267-0000-0059-0216

      The post was edited 2 times, last by Captnkuesel ().

    • Das ist völlig egal ob wir dich als Beispiel nehmen oder andere Xbox One besitzer, MS wird dieses Szenario sicherlich nicht ausreichend oder genügend sein. Darum geht es....
      Verkauf von extrem seltenen Press Kits, CEs, sealed Games: LRG, Play-Asia usw.
      *klick*

      ⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆
      ▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇
    • Für die User ist es natürlich von Vorteil das sie alle Games ein Jahr auch auf der XBOX One zocken können
      Für Mirosoft wäre es aber wohl das beste alle neuen Games nur für die XBOX Series X zu bringen so würden sie dann auch mehr Konsolen los
      Also ist es MS wirklich egal das sie Ein Jahr weniger XBOX Series verkaufen ?
      Aus meiner sicht doch auch ein Image schaden falls PS5 sich im ersten Jahr besser verkauft als die XBOX Series X
      Der entscheidende Schritt im Leben eines Menschen ist der Sprung über den
      eigenen Schatten.

      The post was edited 1 time, last by BlackLion ().

    • Stimmt. Man kauft natürlich lieber gezwungenermaßen eine neue Konsole.

      Retrorunner wrote:

      Das ist völlig egal ob wir dich als Beispiel nehmen oder andere Xbox One besitzer, MS wird dieses Szenario sicherlich nicht ausreichend oder genügend sein. Darum geht es....
      Verstehe ich nicht. :ka: Bin ich nun das Beispiel oder das Szenario?

      Edit: Ich sehe gerade das im Xbox Scarlett thread das gleiche diskutiert wird. :thumbsup:
      Mario Maker Anfang: 9267-0000-0059-0216

      The post was edited 1 time, last by Captnkuesel ().

    • Ignorama wrote:

      Sony hat afaik wirklich kein Absatzproblem bei 3rd Party Games, Das war Nintendo und denen is das echt nich so wichtig :lol:
      Ui du schreibst es selbst (wahrscheinlich) aus Versehen richtig. Das WAR Nintendo. Der 3rd Party Absatz auf der Switch ist ausgesprochen gut und eine der Säulen für den aktuellen Erfolg der Hardware. Bei den japanischen 3rd´s hat die Switch mindestens die selbe Prio wie die PS4. Was bei der größeren Hardwarebasis ja auch logisch ist.

      Retrorunner wrote:

      Es kann MS egal sein welche Hardware ich wann kaufe, Hauptsache ich spiele in derem Universum
      Wenn 30 Millionen XBOX ONE Besitzer 1-2 Jahre warten, weil sie die x1 series spiele auf schwächerer hardware nach wie vor spielen können, dann hat MS 30 Millionen weniger X1S Verkäufe in den ersten zwei Jahren und das Risiko...
      Wie viele Konsolen verkaufen sich denn so durchschnittlich im 1. Jahr? Wird man die early Adopter / Techies überhaupt aufhalten können? Nö, so 10 Mio weltweit kaufen sicher absolut alles, wenn es nur technisch genug kickt. Da reicht dann auch 4k@60fps und Effekte auf PC Niveau fürs erste Glück. Die Anderen (der Großteil) warten ab wie sich alles entwickelt, was für Games kommen, wann die ersten Revisionen angekündigt werden und natürlich was der Preis macht. Bei MS läuft deren Gold und GamePass einfach weiter und die Multiplayer-Server sind prall voll. Sony wird auch zweigleisig fahren MÜSSEN (vielleicht mit exakt dem selben Service für die Altkunden).

      Captnkuesel wrote:

      Ich muss sagen, je mehr ich drüber nachdenke, desto besser finde ich eigentlich das Modell, keine Generationen mehr zu haben. Und neue Spiele immer auf mindestens zwei "Serien" von Hardware zu bringen. An sich kann das für den Endkunden nur von Vorteil sein, weil man sich keine neue Hardware kaufen muss um ein neues Spiel zu spielen, ausser eben die eigene Hardware ist sehr alt.
      Die Frage ist dann halt, wofür man überhaupt noch Konsolen braucht. Genau das machen heute doch PC´s und Dienste wie Stadia usw. MS forciert das, weil sie das Hardwaregeschäft imo schon so ein wenig aufgegeben haben und der größte Cloudanbieter auf Erden sind. Sie wollen also zurück in "ihre Welt" und geben das auch ganz offen zu. Die nächste Generation ist für mich so ein wenig der Wettkampf der Zukunftskonzepte. Dabei steht MS für bedingungslos Future und das sofort und Sony für den sanften Übergang in das Unausweichliche. Allein deshalb seh ich Sony vorn, denn die Gurken die es halt immer so zu einem Konsolenlaunch an Games gibt werden sicher nicht die Rolle spielen, die ihnen einige hier andichten.
      :gähn: walfisch :gähn:

      Switch: SW-2783-6535-2798 / Paranoir

      The post was edited 1 time, last by walfisch ().

    • walfisch wrote:

      Wie viele Konsolen verkaufen sich denn so durchschnittlich im 1. Jahr? Wird man die early Adopter / Techies überhaupt aufhalten können? Nö, so 10 Mio weltweit kaufen sicher absolut alles, wenn es nur technisch genug kickt. Da reicht dann auch 4k@60fps und Effekte auf PC Niveau fürs erste Glück. Die Anderen (der Großteil) warten ab wie sich alles entwickelt, was für Games kommen, wann die ersten Revisionen angekündigt werden und natürlich was der Preis macht. Bei MS läuft deren Gold und GamePass einfach weiter und die Multiplayer-Server sind prall voll. Sony wird auch zweigleisig fahren MÜSSEN (vielleicht mit exakt dem selben Service für die Altkunden).
      Was willst du mir damit sagen? ^^ MS geht den richtigen Weg keine exklusiven X1S Spiele in den ersten 1-2 Jahren anzubieten?
      ..und Sony wird sehr wahrscheinlich exklusive PS5 Spiele zum Launch anbieten.

      Jason Schreier (Kotaku Splitscreen) : "Sony will have PS5 only titles at launch"

      resetera.com/threads/jason-sch…-titles-at-launch.164238/
      Verkauf von extrem seltenen Press Kits, CEs, sealed Games: LRG, Play-Asia usw.
      *klick*

      ⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆
      ▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇

      The post was edited 2 times, last by Retrorunner ().

    • Damit will ich sagen dass die exklusiven Spiele in den ersten 12 bis 18 Monaten nicht den entscheidenden Ausschlag geben werden. Dafür kam zumindest in der gesamten Vergangenheit nichts substanziell genug Gutes, was diese These stützen würde.

      Und wie definierst du überhaupt exklusiv? Wenn ich ein Spiel nur auf der einen Hardware spielen kann? Am entscheidendsten ist doch die Differenzierung der Konsolen, also Sony vs. MS. Da sehe ich das Problem mit läuft auch auf PC und der gesamten One Familie nicht. Der PC ist nun mal der PC und konnte den Erfolg von PS4 Spielen, die auch dort (Steam) erschienen, nicht mindern. Wenn die One außen vor war reichte es als Vorteil auf dem Konsolenmarkt und so wird es umgekehrt auch sein.
      :gähn: walfisch :gähn:

      Switch: SW-2783-6535-2798 / Paranoir
    • Ignorama wrote:

      walfisch wrote:

      Damit will ich sagen dass die exklusiven Spiele in den ersten 12 bis 18 Monaten nicht den entscheidenden Ausschlag geben werden. Dafür kam zumindest in der gesamten Vergangenheit nichts substanziell genug Gutes, was diese These stützen würde.
      Bloodborne.
      Man wird sicher auch in vorherigen Gens das ein oder andere Gegenbeispiel finden. So kamen Nintendo Konsolen gern mit einem 90+x% Wertungen abgreifenden Mariotitel zum Start. Aber die Ausnahme der Regel bestätigt diese meistens mehr, als das sie sie widerlegt. ;)

      Bloodborne muss man erst mal mögen (ich brauchs eher nicht) und dann kam es im 16. Monat nach Erscheinen der PS4 gerade noch so im von mir relativ grob umrissenen Zeitraum. Ich glaube auch nicht daran das dieser Titel tatsächlich einen großen Einfluss auf die Verkäufe der beiden Kontrahenten hatte. Also im Bezug ich hab ne PS4, welches Game soll ich mir kaufen bestimmt. Nur in die Entscheidung Sony oder MS glaube ich eher nicht. Da spielen meist die Faktoren der eigenen Filterbubble die maßgebende Rolle.
      :gähn: walfisch :gähn:

      Switch: SW-2783-6535-2798 / Paranoir
    • walfisch wrote:

      Damit will ich sagen dass die exklusiven Spiele in den ersten 12 bis 18 Monaten nicht den entscheidenden Ausschlag geben werden. Dafür kam zumindest in der gesamten Vergangenheit nichts substanziell genug Gutes, was diese These stützen würde.
      Ich könnte dir so einige Punkte nennen. z.b. dass sich zig exklusive Launchspiele deutlich besser verkaufen, als deren Nachfolger, die am Ende der Generation erscheinen, trotz der größeren Hardwarebase oder der deutliche Hardwaresale push durch exklusive games. Siehe Switch. Es kommt sicherlich darauf an, welche exklusiven Spiele angeboten werden.
      Und wie definierst du überhaupt exklusiv?
      Der Begriff ist weit dehnbar. Ich würde sagen PC ist außen vor. Wenn ein System als Basis für die Entwicklung des Spiels genutzt und (nach den jetzigen Standards) ausgereizt wurde. Ob es danach auf ein anderes System aus der selben Konsolenfamilie downgraded wurde, ist erstmal außen vor. Mir geht es ehrlich gesagt nicht um den Begriff, sondern viel mehr um die Frage: Warum sollte ich mir eine X1S Konsole kaufen, wenn ich den "exklusiven" Titel auf meiner XBox ONE in 4K zocken kann? Ich bin mir bewusst welche Strategie MS damit verfolgt. Die 30 Millionen XBOX ONE Besitzer sind praktisch potentielle Käufer für deren exklusive MS Games. Wird jedoch ein Konsolenbesitzer der abgelaufenen Generation da mitspielen und das 1-2 Jahre lang? ...oder gleich zu PS5 greifen (die laut Gerüchten günstiger sein soll as X1S), um in Nexgen Grafik Multigames zocken zu können? Ich mein es ist jetzt nichts Besonderes bei einem Gen-Übergang Spiele weiterhin für die alte Generation anzubieten. Siehe die vielen ports von Third Partys, Sony oder Nintendo. Ich denke jedoch, dass allein der Gedanke an eine neue Konsolen-Generation noch lange nicht aus den Köpfen vieler Spieler raus ist. Dem entsprechend der Anreiz eine neue Konsole kaufen zu wollen...und hier könnten der Preis als auch die exklusiven PS5 Spiele entscheidend sein. Vor allem für XBOX ONE X besitzer.
      Verkauf von extrem seltenen Press Kits, CEs, sealed Games: LRG, Play-Asia usw.
      *klick*

      ⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆
      ▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇
    • Nintendo würde ich wirklich nicht zählen, die haben eigentlich immer früh ein echtes Zugpferd am Start, weil sie es eben auch haben müssen.

      walfisch wrote:

      Bloodborne muss man erst mal mögen (ich brauchs eher nicht) und dann kam es im 16. Monat nach Erscheinen der PS4 gerade noch so im von mir relativ grob umrissenen Zeitraum. Ich glaube auch nicht daran das dieser Titel tatsächlich einen großen Einfluss auf die Verkäufe der beiden Kontrahenten hatte. Also im Bezug ich hab ne PS4, welches Game soll ich mir kaufen bestimmt. Nur in die Entscheidung Sony oder MS glaube ich eher nicht. Da spielen meist die Faktoren der eigenen Filterbubble die maßgebende Rolle.
      Ich bin auch kein Bloodborne-Fan, aber es bedient eine relativ große Nische mit einem absoluten Must Have. Klar reden wir hier nicht von 10 Millionen Konsolen, aber es gibt in der Tat genug Leute, für die genau sowas den Ausschlag gibt, daher würde ich die Wirkung dieser Titel nicht unterschätzen. From Soft ist nicht EA, aber auch in den AAA Regalen mit Millionenabsätzen und Bloodborne ist schon einer der herausragenderen 3rd Party Exklusives der Gen gewesen.

      Oder wie Mutti immer sagt: Kleinvieh macht auch Mist.
    • New

      Enttäuschend. Bin gespannt wann Sony die PS5 Präsentation eingeplant hat. Wenn Sie es 1-2 Monate vor der E3 ansetzen und direkt danach Vorbestellungen möglich sein werden, könnte sich das als Vorteil ausspielen nicht an der E3 teilzunehmen.
      Verkauf von extrem seltenen Press Kits, CEs, sealed Games: LRG, Play-Asia usw.
      *klick*

      ⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆
      ▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇