1print Games - der nächste Limited Publisher für Nintendo Switch

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • 1print Games - der nächste Limited Publisher für Nintendo Switch

      Nach Limited Run Games, Super Rare Games, Special Reserve Games, Strictly Limited Games, First Press Games, Eastasia Soft und sicherlich noch dem ein oder anderen, den ich vergessen habe gibt es mit "1Print Games" nun einen weiteren Publisher für limitierte Switch Spiele (Titel für Sony Systeme sind nicht geplant).

      Der erste Titel wurde bereits Ende November verkauft (und ist noch vorrätig) und auch bereits ausgeliefert, da man wie bei Super Rare Games nur Titel verkauft, die bereits fertig produziert sind. Hier gibt es keine Vorfinanzierung der Produktion und ewiges Warten, wie bei manch anderem Limited Anbieter.

      Der erste Release ist "Kero Blaster" vom Entwickler, der bereits Cave Story entwickelt hat.
      Die nächsten beiden Titel werden "Ittle Dew" und "Death Squared". Ähnlich wie bei Super Rare bietet man 3er Bundles an, bei denen man etwas sparen kann, weiß aber bereits vorab, welche Titel kommen werden und kauft nicht die Katze im Sack.

      Standort ist Osaka in Japan (wie ich nach abonnieren des Newsletters herausfinden konnte)
      Hier mal ein Link zur Website: 1Print Games
      Es gibt aktuell leider noch keine Versandmethode mit Vorverzollung, was bedeutet, dass man sich auf einen Besuch beim Zoll einstellen darf.

      Zu Kero Blaster gab es für 34.99 $ zzgl. Versand noch
      - Kero Blaster Reverse Cover Artwork
      - Kero Blaster Hero Acrylic Keychain
      - Kero Blaster Employee Handbook
      - Kero Blaster Numbered Authenticity Card
      - Kero Blaster Logo Sticker
      - Kero Rhythm: Kero Blaster Original Soundtrack Disc



      Hier noch ein >> Unboxing << zum ersten Release von NintendoSoup.

      was haltet ihr davon, dass es nun noch einen weiteren Anbieter für limitierte Switch Spiele gibt?

      ~ MfG Smart86 ~

      The post was edited 1 time, last by Smart86 ().

    • Gut, wenn man es auf diese Frage herunter bricht, dann stellt sich die Frage mittlerweile bei 50-60% aller Retailreleases limitierter Spiele.

      Mich hauen die Veröffentlichungen auch nicht um, aber das ist grundsätzlich das Problem, wenn es einfach nicht genug hochwertige Indiespiele gibt und sich darum jede Menge Firmen zanken. Dann erscheinen auch die „Okayspiele“ auf Cart/Blu-Ray und für die Firmen funktioniert es, weil die Scalper für die Zukunft an ein seltenes Release glauben und es kaufen.
    • Also Kero Blaster habe ich mir direkt zugelegt, weil mich Cave Story vom selben Macher auf der Switch 2017 (kam mit den vorigen Fassungen bis dato nicht in Berührung) echt begeistert hat. Wenn Kero Blaster ein ähnlich Feeling vermittelt, dann ist mir das den Preis für die Retail samt Goodies definitiv wert.

      Da ist es mir auch recht egal, was das Spiel digital auf Steam & Co. kostet, da ich die Titel, die mich interessieren einfach als Retail haben möchte.

      ~ MfG Smart86 ~
    • Ich habe schon oft 40 € für Retail-Spiele ausgegeben, die man als Download für 10 % oder weniger dieses Preises bekommt. Auf der anderen Seite habe ich auch ab und zu 45 € für Retail-Spiele ausgegeben, die als Download 60 € kosten. Ihr müsst euch deswegen aber keine Gedanken oder Sorgen um mich machen. Mir geht es gut. Ich mache mir auch keine Sorgen um euch.
      Switch: SW-0782-8129-1121 / Stefan
      Minecraft: stn72
      Realm: Korwak
    • Also die Frage ob Retail oder Digital sollte doch zumindest logisch auf der Hand liegen: (Wortwörtlich)

      Ein 40€ Spiel in der Hand, kann man nach lust und Laune wieder verkaufen. Ein 5€ Download gammelt auf ewig auf nem Account rum.

      Klar macht es Sinn den Download zu kaufen, wenn man nur spielen will, aber es sollte doch selbst heute noch klar sein, dass Retails (oder besser gesagt: Physical Releases) von Sammlern begehrter sind, eben weil es selbst nach dem kauf noch einen gewissen Wert hat. Digital ist meist direkt nach dem Kauf, null wert.
    • Ja, aber genauso wie hunderte Steam Games für wenig Geld gekauft zu haben und durch Zeitmangel nie zu spielen oder maximal angespielt zu haben ;)

      Wenn der Gegenwert von "Spielspaß Zeit" immer alles rechtfertigen würde, dann wäre selbst ein mülliges Fallout 76 "wert" gekauft/gespielt zu werden, wenn man damit länger als einen Tag Zeit verbringt :P

      Und ich habe lieber mit einem guten Game Spaß, als über die Fehler eines verbuggten Games lachen zu können, aber es dabei traurig ist, sowas auch noch mit einem Kauf unterstützt zu haben.

      Naja jedem seins. Laut Spielspaß gibt es ja keine schlechten Games :whistling:
    • Pandemonium wrote:

      [...]Badge Arcade-Mist [...]
      ich hab mir mein 3DS Menu vor einiger Zeit mit diversen mMn hübschen Icons aus der Badge Arcade verziert und das ganz ohne auch nur ein einziges Mal Echtgeld dafür zu nutzen.

      Wenn man nicht dem Sammelwahn verfällt oder unbedingt bestimmte Icons haben möchte, der kann damit für ne Weile durchaus Spaß haben und das ganz ohne Geld dafür auszugeben. In Kombination mit diversen 3DS Themes kann man damit das Home Menu & Ordner echt schön designen.

      Dabei fällt mir wieder ein, dass die Switch noch immer keine Ordner Funktion und auch keine Designs bietet...

      ~ MfG Smart86 ~
    • Display Spoiler
      Kauf dir halt endlich ne xbox! :tooth:



      ;)


      Edit; kannte den Crap bisher ja garnicht, ohje :/



      In short: ihr habt mein Mitgefühl; erinnerte mich an meine Südfrankreichurlaube als Dreikäsehoch; da stand oft son Mist rum. Not very intruiging, so dachte ich schon mit meinen wenigen, prä-juvenilen Hirnzellen :(
      Ein Hirnheimer


      The post was edited 4 times, last by pseudogilgamesh ().

    • Pandemonium wrote:

      Wer über 1000 Folgen mit dem Badge Arcade-Mist auf YT hochlädt hat den Maßstab für Zeitverschwendung schon lange verloren ;)
      Für jemand der von sich aus schon sagt, kein Interesse an Nintendo Stuff zu haben, wird dies auch nicht sonderlich verstehen, was der Reiz dieses Game ausmacht ;)

      Thema YT: es kommt nicht drauf an, ob ich "mist" Spiele(und das Game macht mir einfach Spaß), sondern, wieviele bereit sind, sich diesen "Mist" anzusehen :P
      Und wenn man nach über 1000 Parts noch Zuschauer hat, die sich auf den nächsten Part gefreut haben, kann das Game so schlecht nicht sein. Aber hey, Hauptsache den (doch sehr langen) Spielspaß anzweifeln, weil man ein Game mit täglich wechselnden Kränen spielt.

      Achtung Funfact: ich spiele es übrigens immer noch täglich, nur mache ich keine Videos mehr, da ich mein Ziel von 5000 Marken in Videoform erreicht hatte Und das eben auch ohne Geld auszugeben ;) (und aktuell habe ich 5900 Marken seitdem erreicht. Mein Final Ziel sind 6000, bis ich das Game für mich als "abgeschlossen" ansehe.) Wenn man bedenkt, dass viele "pay to win" geschrien haben, mit dem Gedanken, dass es "unmöglich" ist, Kräne vollständig leerzuräumen. Komisch, dann muss ich mir meine über 500 komplettierten Kräne eingebildet haben.

      Dafür, dass mich das Game nichts gekostet hat, unterhält es mich jetzt noch und von Grind kann man nicht mal sprechen, da die täglichen Runden meistens 5-10min beanspruchen (was wiederum durch das verstehen des Games hilft, sogar jetzt noch ein paar Kräne zu komplettieren)

      Und wenn wir von der Switch reden: wenn Nintendo auf die Idee kommt, dass Game irgendwann auch dafür rauzubringen, würde ich es dort weiterspielen :P (Team Kirby Clash wurde ja als erweitertes Super Kirby Clash auf die Switch bereits gebracht)