[Multi] Deathtrap Dungeon

    • [Multi] Deathtrap Dungeon

      Jaja, gab es in den 1980ern schon einmal aber nun legt man noch einmal los und wird das Erfolgsbuch als interaktives Erlebnis zuerst auf PC, Mac und Mobile, später auch auf Konsolen bringen. Mit an Bord "Eddie Marsa", der vielen aus Filmen wie Deadpool, Atomic Blonde oder Hancock bekannt sein dürfte.


      M.C.


      -- M.C´s DVD Sammlung -

      Let´s Race again...
      #1 Blacklist on Xbox & Xbox360
      #6 Blacklist on PS2
    • Deathtrap Dungeon - Wiederbelebung des Buch Klassikers als interaktives Erlebnis

      Dieser Beitrag wurde von den Benutzern als News markiert
      Branching Narrative today announced its first gaming title: a new take on Deathtrap Dungeon, the classic Fighting Fantasy gamebook by Ian Livingstone. Showcasing the company’s new Interactive Fiction engine, the game stars British actor Eddie Marsan (Ray Donovan, Fast & Furious Presents Hobbs and Shaw, Deadpool 2), who will act as narrator and guide in a high-quality interactive video production that faithfully recreates the beloved fantasy book.

      Deathtrap Dungeon, arguably the most popular book in the Fighting Fantasy series, was originally released in 1984 and challenges the player to survive the Trial of Champions that takes place in the labyrinth of Fang, full of fiendish traps and deadly creatures set by the devious Baron Sukumvit.

      Branching Narrative’s Deathtrap Dungeon will be delivered as a video stream that prompts the user to make choices and direct the flow, offering enhanced gameplay over other recent high-profile ‘interactive movie’ offerings, fully utilising the mechanics from the book.
      Matt Spall, Branching Narrative, said:
      “Our innovative take on Deathtrap Dungeon is a choice-based adventure, presented as an interactive video storybook with the fantastic Eddie Marsan narrating the story and guiding players as they find their way through Baron Sukumvit’s treacherous corridors of power.”

      Ian Livingstone said:
      “Deathtrap Dungeon has consistently been a fan favourite, so I am excited about the approach that Branching Narrative is taking in bringing my book to a new generation of players in a new format. Eddie Marsan is brilliant, and with the storytelling being an interactive rather than passive experience, this ain’t no Jackanory!”

      Eddie Marsan said:
      “It’s an exciting challenge to guide Deathtrap Dungeon adventurers, both new and experienced, as they take on the perils of the deadly Trial of Champions.”

      Fighting Fantasy fans will be able to meet the Branching Narrative team and see an early prototype of Deathtrap Dungeon at Fighting Fantasy Fest 3, taking place Saturday 31 August at the University of West London.

      Deathtrap Dungeon is due for release on PC, Mac and Mobile later this year, commemorating the 35th anniversary of the book’s original publication, with other formats including console to follow in 2020.


      -- M.C´s DVD Sammlung -

      Let´s Race again...
      #1 Blacklist on Xbox & Xbox360
      #6 Blacklist on PS2
    • :lachanfall: Und ich dachte schon hier gehts um Tupperware.

      Erstmal sind das keine reinen Lese sonder Spielebücher.
      Und dann auch noch Kult und die sollte jeder kennen, der in den 80ern dabei war.

      Und das PS1 Game hat man normalerweise auch schon wieder vergessen ;)
      Kaufen, sammeln, sealed vergammeln
    • Ich bin in den 80ern aufgewachsen. Aber tatsächlich habe ich keins davon gelesen, und auch vor dem PS1 Game nie auch nur davon gehört. Als Kind der 80er kann ich sagen, dass das in meinem Freundeskreis und auf dem Schulhof einfach kein Thema war. ;)

      Zugegeben, eventuell war das auch eher was für Leute, die in den 70ern geboren sind. Wenn man 1981 geboren wurde wie ich, und in der Schule dann erst 1987 langsam lesen lernt wird ein 80er Lesetrend schwer aufzuschnappen, schätze ich. ^^

      Als das PS1 Game kam ha e ich erstmals von der Existenz solcher Spielbücher erfahren.

      Und das Game ist im Gedächtnis geblieben. Nicht weil es so außergewöhnlich war, aber als Gamer, der in den 90ern dabei war sollte man es zumindest vom Sehen kennen. :D
      Bluntman3000: "bin in mpnchtennünchrn"
    • Solche Bücher wurden sogar im Schulunterricht durchgenommen, ca. 3 Klasse.
      Nur bei der Thematik halt kein so High Fantasie.
      Die Bücher werden aber so weit ich das weiß dauernt neu aufgelegt.
      Anfang der 90er waren die auch noch in, als da nochmal die große Fantasy Welle kam, mit Hero Quest und was noch alles.
      Kaufen, sammeln, sealed vergammeln
    • Bei uns wurden solche Bücher nicht durchgenommen. Das Konzept lernte ich irgendwann in den 90ern bei nem Comic kennen.
      Kann schon sein, dass die immer neu aufgelegt wurden. Heißt nur nicht, dass die in meiner Jugend so ein Trend gewesen sind, den jeder kannte. Das fand einfach in meinen Umfeld sowas von nicht statt, dass ich nie auch nur davon gehört hatte.
      Hero Quest kannte ich zumindest aus der TV Werbung, das hat aber auch keiner gespielt, den ich kannte. ^^

      @FliegenTod
      Die Dame ist das eine. Das andere ist, dass der Held "Kettenhund" hieß, was unfreiwillig komisch klang. :D
      Bluntman3000: "bin in mpnchtennünchrn"
    • Nein, absolut nicht. Meine Mutter hat sogar explizit gefördert, dass wir mit Videospielen usw zu tun haben sollten, um früh einen Bezug zu Technologie zu bekommen. Atari 2600 als ich in der Grundschule war, es war ihre Idee dass ich einen Game Boy brauchen könnte und sie hat mich vom Mega Drive statt ner 8-bit Konsole überzeugt. Ich hatte all die Actionfiguren von He-Man über Star Wars, Ghostbusters, Turtles, Transformers, Wrestling bis hin zu Superhelden. Und pöhse Spielzeug Schwerter und Pistolen sowie die kleinen Plastiksoldaten. Als ich 10 oder 11 war hatte ich auch nen eigenen, kleinen Fernseher.

      Eigentlich genau das Gegenteil von so nem Haushalt.

      Aber ich kannte halt auch im Freundeskreis niemanden, der sowas wie Hero Quest hatte. Zu der Zeit haben wir überhaupt kaum Brettspiele gespielt. Das einzig interessante an Hero Quest für mich war gefühlt die Box. Gezockt haben wir zu der Zeit vor allem Videospiele. Die vorhandenen Brettspiele haben in meinem Freundeskreis eher Staub angesetzt. Gesellschaftsspiele, die nur zu mehreren funktionieren waren auch so unpraktisch. ^^

      Da war die Interessenlage in meinem Freundeskreis einfach völlig anders.
      Bluntman3000: "bin in mpnchtennünchrn"
    • Bei DSA hatten wir einen Kumpel, der das gespielt hat. Haben wir dann auch so um 1994 herum mal ausprobiert, aber das war ne einmalige Sache. Das hat er dann mit nem anderen Personenkreis gespielt als unserem gemeinsamen Freundeskreis.

      Habe Jahre später noch mal so ein Starterset gekauft, aber das war letztlich nichts für mich.
      Bluntman3000: "bin in mpnchtennünchrn"