Der "Ich hab jüngst NEO GEO gezockt"-Thread (all platforms welcome)

    • Mir war übrigens nach mehr Run & Gun, aber statt eines weiteren Hauptgangs eher einem Snack für Zwischendurch — in diesem Fall also ein Cyber Lip 1CC.





      Wie findet ihr Cyber-Lip? Das Spiel ist ja nicht gerade beliebt und ich denke es ist nicht schwer zu verstehen warum. Die Steuerung ist sehr steif und man kann auch nicht diagonal oder nach unten schießen. Das Wechseln der Waffe ist umständlich (außerdem wird durch das Sammeln eines Power-Ups automatisch zu dieser Waffe gewechselt, was manchmal extrem unpraktisch ist), und einige Animationen lassen einen unangenehm exponiert. In anderer Hinsicht ist der Spielcharakter mit seiner Fähigkeit zu rutschen und extra-hoch zu springen (↑ + B) unerwartet flink. Trotz der stilistischen Ähnlichkeiten ist Cyber-Lip aber weit von einem Contra entfernt. Ich denke, es kommt sowas wie Toaplans Horror Story viel näher, zumal alle außer den ersten beiden Stages Autoscroller sind.

      Darüber hinaus hat das Spiel eine wirklich elende RNG. Die Bosse in Stages 3 und 4 haben einige Moves bei denen ich beim besten Willen nicht weiß, wie man die komme sehen soll. Der wahre Irrsinn sind aber die völlig zufälligen Stages in der Kanalisation, die nach Zufallsprinzip zwischen den regulären Stages eingeschoben werden — oder auch nicht.

      Auf der Haben-Seite muss man sagen, dass die Stages allesamt sehr abwechslungsreich sind und eine gute Balance zwischen Platforming und Action bieten. Die Waffenauswahl passt soweit und es gibt eine Zeit und einen Ort für jede Wumme (Granaten sind die Waffe der Wahl für den finalen Endgegner). Die Grafik fand ich auch ganz gut. Nicht so gut wie einige andere Neo Geo-Launch-Titel wie Magician Lord oder ASO II, aber mit einem gekonnten Einsatz von Farben, gutem Detailgrad und einigen netten Animationen. Die superdeformed Terminatoren und ihre unterschiedlichen Todesanimationen erwecken den Eindruck eines Art Proto-Metal-Slugs. Insgesamt alles doch ziemlich albern mit ausreichend "D-Movie Flair". Ich meine, der titelgebende Endgegner Cyber-Lip ist ein sich verselbstständigender Supercomputer mit buchstäblichen mechanischen Lippen... :huh:

      Kein Toptitel, aber ich hatte mehr Spaß, als ich nach meinem ersten Eindruck gedacht hatte. Es ist auch nicht allzu schwer und ich habe nur zwei Abende gebraucht, um den 1-Credit-Clear zu schaffen. Ich vergebe 6/10 Panzerfäuste.


      Nebenbei bemerkt, Mahjong Kyouretsuden (und offenbar auch Riding Hero) werden im Spiel beworben. (Es gibt auch ein Poster mit G-Mantle.)

      The post was edited 3 times, last by CIT ().