Google Stadia

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Sehr viel Blabla für "wir können jetzt auch Spiele streamen". Für mich gehört der Download eines Games eigentlich irgendwie dazu. Ich bin aber auch mit schnellem DSL gesegnet. Trotzdem sehe ich keinen Grund Spiele zu streamen. Der Videostream zeigte MIR eigentlich eher worauf ich mich dann (statt kleinen Rucklern) einstellen kann:


      :thumbsup:

      PS: Das Ganze hat aber auch etwas äußerst positives: Jedes "Stadia" Spiel läuft nativ auf Linux & Vulkan. Das könnte erneut ein kleiner Boost für die Gaming on Linux Community bedeuten.
      PPS: Ich dachte Anfangs noch mit "Creators" sind Spielentwickler gemeint, das Google evtl. noch eine eigene Gameengine in petto hat. Und dann schicken sie einen hibbeligen unsympathischen Streamer auf die Bühne <X Ja, stimmt, Pewdiepie & Konsorten nennen sich ja auch "Creators"..
      :blabla:

      The post was edited 2 times, last by lu3mm3l ().

    • Unterm Stich sieht es ja so aus, man wird keine teure Hardware mehr brauchen, nur noch schnelles Internet.
      Besonders wenn man sich ansieht wie die Grafikenkarten Hersteller einen den Markt vorgeben. Also ich habe besonders beim PC da schon ewig ein mieses Gefühl, wie man einen jedes Jahr neue GraKa andrehen will um die neusten Titel sauber spielen zu können. Stellenweise spielen die Spielehersteller sogar mit, indem man für verhältnismäßig Grafisch schwache Titel einen High End Rechner braucht.
      Klar haben Nvidia & co kein Interesse eine GraKa rauszuhauen die ausgereift ist, denke was die in ihren Laboren haben ist schon um Jahre besser als das was man kaufen kann, wird aber bewusst zurück gehalten (irgendwie muss ja über Jahre Kohle reinkommen und das Unternehmen wachsen).
      Google greift nun diesen Markt an und daher denke ich, das könnte Erfolg haben.
      Ich sehe mich in einer Zukunft, wo ich am PC, TV oder Tablet ein Review von einen Spiel lese (oder auch Youtube) und mit einen Klick, ohne Installation, oder Rücksicht auf die Systemanforderungen etc dieses Spiel starten kann.
      Man braucht nur einen USB Controller der einen zusagt und los gehts.

      Das ist die Vision von Google und ich finde sie Revolutionär, auch wenn sie viel vom Spielerstolz heute zerstört

      The post was edited 1 time, last by Badhero ().

    • Hängt sicherlich auch viel vom Spiele Lineup ab, aber prinzipiell hat Google die Zeichen der Zeit damit erkannt. Frage mich eh schon seit ner ganzen Weile, warum es noch keine Download-only Konsole gibt, die Zeit und der Markt wären reif. Mit der Ankündigung direkt in einer Cloud zocken zu können geht Google dann direkt noch einen Schritt weiter. Wir gesagt, jetzt fehlen nur noch die Spiele.
    • Glaube die Spiele werden kein Problem. Ubisoft scheint schonmal On Board, denke EA hat da auch kein Problem mit.
      Gerüchten zufolge wird sogar SEGA das Projekt unterstützen und bei der Marktdominanz und finanziellen Möglichkeiten wird Google schon für interessante First-Party Titel sorgen.
      Also da sehe ich kaum ein Problem wenn Google das durchziehen will.

      Bei 3rd-Party Games wird es bestimmt bestens abgedeckt sein. Für 1st und 2nd Support wird Google dann sorgen, obwohl ich denke, das dies schon von selber kommt, weil die Spieleentwickler ja somit die größte Mögliche Kundenzahl generieren können

      The post was edited 1 time, last by Badhero ().

    • Badhero wrote:

      Also da sehe ich kaum ein Problem wenn Google das durchziehen will
      Ich schon: Die Kunden. Spielestreaming ist ja an sich nichts neues. Kennst du jemand der/die das aktiv nutzt? Ich zumindest nicht. Dazu kommt die totale "Enteignung" des Spielers, was Publisher natürlich gefällt, dem Spieler vielleicht eher nicht. Ich höre noch heute oft genug das Leute nur physische Games kaufen. Streaming ist dann noch mal ein ganz anderes Kaliber:
      • Du hast spät ein Spiel für dich entdeckt und möchtest es jetzt nachholen. Schade, kaum einer mochte es und es wurde aus dem Service genommen. Siehe den monatlichen Putz bei Netflix.
      • Wo heute schon etliche MMOs und Spiele die auf Server angewiesen waren im digitalen Nirvana verschwunden sind, wird es hier noch schlimmer. Die Dateien verlassen ja nie die Cloud.
      • Von unumgehbarer Zensur angefangen über die totale digitale Bevormundung des Kunden. Was man heute nicht auf (dem deutschen) Steam findet, lässt sich immer noch irgendwo anders beziehen.
      Der einzige Punkt, der für Spieler wirklich interessant ist, wäre der Cheaterschutz, sofern alle Spieler in der Cloud spielen. Andere Gründe (auf einem anderen Bildschirm weiterspielen kann ich jetzt schon) schicken mich jetzt nicht. Ich bin aber auch alt bzw. erschließt es sich mir nicht warum ich ein PC Game auf meinem Smartphone spielen soll.

      Da kaufe ich lieber alle 3-4 Jahre eine neue Grafikkarte und drehe am Ende dessen Lebenszeitraums die Details ein wenig runter. Meine 1060 ist jetzt auf schon über 2 Jahre alt und schnurrt immer noch. Bei 10-20 Euro pro Monat für den Service ist da alle 3 Jahre ein Update drin inkl. einiger Spiele, welche man ja auch mal im Sale kaufen kann.

      PS: ALLE Spiele werden eh nicht so schnell auf der Welle reiten. Da ich vorrangig Indies spiele bin ich wohl erstmal auf der sicheren Seite.
      :blabla:
    • Also ich sehe, im Prinzip, keinen Unterschied zwischen Streaming und Dingen wie EA Acess oder Gamepass.
      Von daher: das ganze ist längst akzeptiert. Sieht man ja auch im Film/TV Bereich in welchem Streaminganbieter wie wild aus dem Boden schießen.
      Da sehe ich „uns“ und unser Umfeld eher als die gestrigen Dinosaurier welche die Realität verkennen.
    • Man darf nicht vergessen, das dieses Konzept nichts mehr mit traditionellen Gaming zu tun haben wird, daher ist traditionelles Denken auch nicht angebracht (zb Sammeln etc).
      Google versucht den größt Möglichen Kundenmarkt anzugreifen in Sachen Gaming und das sind nunmal nahezu alle die Internet nutzen.
      Dies wird viele Entwickler ansprechen und sich auch erst nach und nach etablieren aber auf langer Sicht die Zukunft sein.
      Ich stelle mir nicht mal einen Abo Service wie bei Sony usw vor, sondern denke ich das es auch kostenlos (mit Sponsoring, Werbung etc) was geben wird.
      Ich denke da wirklich eher an sowas wie PlayStore mit verschiedenen Optionen

      The post was edited 1 time, last by Badhero ().

    • Zu viele Nachteile:

      Artefakte
      Inputlag
      man braucht gutes Internet
      bisher noch nichts exklusives
      die Spiele gehören einem gar nicht mehr
      Lets Plays jucken mich kein Stück und ich selbst will auch nicht, das mir jemand fremdes zuschaut bzw zuhört
      welche Thirds sind wirklich dabei
      wie teuer wird es
      Mods wie am PC bekannt sind wohl nicht mehr möglich
      für Sammler ist das gar nichts (Ich sammel mittlerweile fast nur noch digital)
      wie lukrativ ist es für Thirds?
      kommen die Spiele zum Release oder erst Monate später?
      Offline geht nichts mehr
      Sind die Lizenzen wie bei Forza Horizon weg, was passiert mit den Spielen?
      Wie gut ist die Grafik wirklich, bisher kann zum Beispiel kein 4K Stream mit einer guten UHD mithalten
      Was ist mit unzensierten Importen?
    • Cormac wrote:

      Mods wie am PC bekannt sind wohl nicht mehr möglich
      Das ließe sich schon machen, z.B. wie bei der administration von Spieleservern. Mod auswählen und starten. Dazu bräuchte er nur eine Oberfläche. Das MUSS in dem Fall aber der Hersteller auch wollen. Bisher kann er es ja freiwillig unterstützen oder nicht. Was Mods natürlich nicht verhindert.

      Cormac wrote:

      Sind die Lizenzen wie bei Forza Horizon weg, was passiert mit den Spielen?
      Das Gleiche was aktuell auf Steam, Xbox Live, usw. passiert: Es verschwindet oder wird angepasst. Verschwundene Titel muss ich ja jetzt nicht aufzählen aber mir fällt gerade Crazy Taxi als angepasstes ein. Dessen Soundtrack ist auf Steam nicht mehr der Gleiche. Bei dem Tony Hawk Remake dasselbe. Wobei mittlerweile komplett aus dem Store ist. Das meinte ich mit digitalem Nirvana: Ohne Kopien verschwinden die Spiele einfach und man kann hoffen das es irgendwann nochmal angeboten oder neu aufgelegt wird. Was in vielen Fällen, aufgrund zu geringer Nachfrage, nicht passieren wird :(

      Cormac wrote:

      Was ist mit unzensierten Importen?
      Nope. Du streamst gefälligst was die BPJM dir zumutet. Zwar kommt man (aktuell) auch immer noch mit einem VPN um die Netflix Blokaden aber ein Spiel möchte ich darüber eher nicht streamen.

      Azazel wrote:

      Also ich sehe, im Prinzip, keinen Unterschied zwischen Streaming und Dingen wie EA Acess oder Gamepass.
      Von daher: das ganze ist längst akzeptiert. Sieht man ja auch im Film/TV Bereich in welchem Streaminganbieter wie wild aus dem Boden schießen.
      Da sehe ich „uns“ und unser Umfeld eher als die gestrigen Dinosaurier welche die Realität verkennen.
      Ja, das ist sich sehr ähnlich. Wobei du bei beiden genannten Angeboten zumindest noch die Dateien auf deinem Rechner hast. Was Modding u.A. erlauben würde. Aber für die Generation, welche nicht warten kann, ideal. Aber selbst wenn alle Spiele nächstes Jahr nur noch per Stream erscheinen würden können wir uns entweder immer noch mit etwas anderem beschäftigen oder den Pile of Shame bzw. alles bis heute produzierte zocken. Das reicht bis zum Lebensende ;)
      :blabla:

      The post was edited 1 time, last by lu3mm3l ().

    • Badhero wrote:

      Ich sehe mich in einer Zukunft, wo ich am PC, TV oder Tablet ein Review von einen Spiel lese (oder auch Youtube) und mit einen Klick, ohne Installation, oder Rücksicht auf die Systemanforderungen etc dieses Spiel starten kann.
      Und natürlich das Geld bereit halten, welches wohl ewig festgelegt bleibt. Wobei ich mich frage, ob das einem auch direkt angezeigt wird, oder man wie bei einer Kreditkarte am Monatsende das gezockte in Rechnung gestellt wird (übertriebenes Beispiel.)

      lu3mm3l wrote:

      Aber selbst wenn alle Spiele nächstes Jahr nur noch per Stream erscheinen würden können wir uns entweder immer noch mit etwas anderem beschäftigen oder den Pile of Shame bzw. alles bis heute produzierte zocken. Das reicht bis zum Lebensende
      Eben. Wir sind die "langweilige aussterbende Gamer Rasse" die dann endlich mal zeit für all die guten verpassten Games hat, weil sie sich nicht mehr von neuen Releases ablenken lässt :D
      Bin schon seit Jahren "digital only" frei (sofern es was kostet) und komme trotzdem nur spärlich hinterher meinen Backlog zu reduzieren, weil man doch immer wieder einen "veralteten" Titel entdeckt, auf den man Lust zum zocken hat :whistling:
    • Meine Meinung ist halt, dass nen videospiele-hersteller (bezogen auf Konsole, Spiele, Lizenzen, Controller usw..) an der eigentlichen Konsole noch nie was verdient hat und das Geld nur in Sachen Lizenzen und Spieleverkauf erwirtschaftet hat.
      Microsoft will ja (~definitiv~ so die Gerüchte oder was man so lesen konnte) ab der nächsten XBOX Generation ausschließlich nur noch auf Online-Inhalte setzen, kein Laufwerk mehr verbauen und sich so weitere Kosten für Replikation und Medien-Pressug usw. sparen.

      Google...
      das mit den Teasern und Videos und Pre-Alpha Videos ist doch alles für die Katz, was zeigt ein video schon? Nichts. Das, was zählt sind alleinig doch ausschließlich nur "ingame-Videos", wie die Grafik dann letztlich wirklich ist.

      Google wird keine neue Konsole herausbringen, das zeigt schon allein die offizielle "Online-Plattform" (webseite):

      Stadia.com

      Statement: "Die Zukunft des Gamings ist keine Konsole".

      Desweiteren schreibt Google auch, dass die Spiele auf einer "vorhandenen" Multiplattform spielbar seien, unabhängig ob das ein:

      - Tablet
      - Smartphone
      - Smart-TV
      - Notebook
      - stationärer PC

      Leistungsmäßig soll sich das bis hin zu 4K und 60 FPS einbandeln.

      Das, was wohl jeder braucht, der Google Stadia nutzen möchte ist definitiv eine "Highspeed-Internetverbindung".
      Was natürlich "High-Speed" heisst - dazu äußert sich Google nicht. 16000 wird wohl nicht mehr Highspeed sein, 50000 hingegen wohl schon.
      Schließt dann natürlich schon mal im vorhinein all die Leute aus, die über keine schnelle Internetverbindung verfügen.

      Auch - was natürlich die Tatsache festigt, dass keine neue Konsole erscheinen wird - wird es keine Downloads geben, also download von Daten sicherlich schon, sonst wäre ein schnelles internet ja nicht von Nöten, aber kein Download in der Form, dass lokal zu Hause oder auf dem Tablet oder Smartphone usw.. irgendwelche statischen Daten abgelegt werden.

      Es handelt sie also ausschließlich um einen Gaming-Streaming-Dienst von Google, völligst unabhängig von der eingesetzten Hardware, ausschließlich von der Internetverbindung abhängig.

      Wird dann wohl aber auch nicht kostenfrei sein, sondern wohl über ne monatliche Nutzungsgebühr gedeckelt sein, weil die ganzen Rechenzentren, die Kooperation mit AMD und seinen CPU's und GPU's, die ganzen Entwickler-Teams - wollen ja auch bezahlt werden.
    • Google will ins Videogame Business

      Ich bin da eher skeptisch was die Bildqualität angeht. Bei PSNow hab ich selbst bei einer realen 100mbit Leitung (Kabel, kein Wlan) bei PS4 Titeln im direkten vergleich leichte Artefakte bzw. Verwaschenes Bild, wird wohl auf der grund sein warum man ps4 titel nun runterladen kann. Für Ps3 Titel gehts in Ordnung und ich merke kaum einen Unterschied.

      In House Streaming mit Steamlink fand ich jetzt auch nicht so geil...wobei das warscheinlich an Powerline Leitung im Test lag.

      Da können noch soviel Teraflops in der Cloud sein, wenn die Bildqualität nicht genauso scharf und gut ist wie lokal ist das alles mist.

      Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk
    • Hoffentlich wird es nach dem Launch zig Shitstorm-Videos geben, damit das Teil flopt.Dieser Trend soll so lange wie möglich hinaus gezögert werden.
      Verkauf von extrem seltenen Press Kits, CEs, sealed Games: LRG, Play-Asia usw.
      *klick*

      ⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆
      ▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇