neXGam wünscht ein frohes Weihnachtsfest 2018

    • neXGam wünscht ein frohes Weihnachtsfest 2018

      Diesen Text habe ich schon sehr oft erstellt in den letzten 18 Jahren. Und immer wieder erfüllt es mich mit Stolz, dies wieder machen zu dürfen.

      Wie immer würde es ohne eure treue Unterstützung das Projekt nicht geben. Auch wenn einige nur im Forum lesen und nicht die vielen tollen Berichte, an denen unser Team oftmals viele Stunden investiert, ist dann das mehrtägige play-event im Mai weiterhin eins der Highlights des Jahres.

      Aber egal wo, egal wie, egal seit wann - wir möchten Danke sagen und wünschen Euch allen ein geruhsames Weihnachtsfest im Kreise von Freunden und der Familie. Genießt die Zeit mit euren Lieben, genießt das Essen, genießt die Spiele, genießt jeden Tag!

      Wir lesen uns kommende Woche wieder und verabschieden uns nun auch für ein paar Tage, abgesehen natürlich vom Forum, dass euch weiterhin rund um die Uhr an 365 Tagen des Jahres zur Verfügung steht!

      In diesem Sinne - ein frohes Fest und bis bald.


      Euer Team neXGam


      -- M.C´s DVD Sammlung -

      Let´s Race again...
      #1 Blacklist on Xbox & Xbox360
      #6 Blacklist on PS2
    • <3 :thumbsup: <3

      Meine to-do Liste beinhaltet uA die Wiederauffrischung meiner Return 2 Castle-Wolfi-Begeisterung; der passende Rechner steht und läuft noch, also warum noch damit warten? ^^

      Schön mit schummrig-düsterem (u zudem stromsparenden) Zimmerlicht u fein die Aktivboxen aufgedreht :love:
      Rambo: "Die haben angefangen, ich wollte nur was essen."

      Display Spoiler
      Scam-Shock! Fraud-Shock!
      Display Spoiler
      Now is the time to set the Datenmeister on fire!
    • Dann auch hier nochmal an der Stelle: ich wünsche allen noch eine besinnliche Restweihnachtszeit und schon mal einen guten Rutsch ins neue Jahr!
      Gamertags:
      PSN: Ruckeltyp80

      Currently playing:
      World War Z, Rocket League (beide PS4)

      Most Wanted:
      The Last of Us Part II, Cyberpunk 2077, Halo: Infinite, Zelda: Link's Awakening Remake, Dying Light 2, Death Stranding, Elden Ring, Ghosts of Tsushima, Cyber Shadow, Blazing Chrome, Panzer Dragoon 1&2 Remake, PC-Engine Mini, Star Wars Jedi: Fallen Order
    • Insbesondere in der Weihnachtszeit ist das mit den Wünschen der "Erholung" und dem "frohen Feste wegen" wohl mehr ein Standardspruch, sorry. :P
      Bei wem läuft Weihnachten schon erholsam? Einige veranstalten an Weihnachten und dem 1. WFT (weihnachtsfeiertag) und ggf. auch noch am 2. WFT ein derartiges Aufgebot an Speisen und Gerichten, die die Welt nicht gesehen hat. Dann kommen die Familien zusammen, womöglich im ganzen Haus bis zu 30 Schwestern, Brüder, Verwandte, Anverwandte, deren Kinder, Opa, Oma, Hundi und Trallala... Stress von Morgens bis spät Abends...und das - bei einigen... - an mehreren Tagen hintereinander. Wie eine Art Festival!

      Will nicht der Mimimi sein :harr: , aber wer von euch Allen hatte denn wirklich erholsame und vollends entspannte Weihnachten oder wer von euch braucht die Erholung von der gewünschten Erholung der Festtage? Wie der Urlaub vom Urlaub :aha:

      Ich wünsche statt den oftmals besagten "frohen" Weihnachten meist ein "besinnliches" Weihnachten, denn wann im Jahr finden die meisten Enttäuschungen - auch in Bezug auf Geschenke und Erwartungen diesbezüglichen - statt, wenn nicht an Weihnachten.
      Papa bekommt mehr wie Mama, die Frau bekommt doch nicht das Collier, was Sie Ihm doch jetzt echt überfällig schon öfters unter die Nase gerieben hat, Sohnemann bekommt nicht dies und jenes, die Frau bekommt irgendwas für den Haushalt...die Spannung zerreist und der Stress ist vorprogrammiert...
      Dazu noch Zank, dann wird der Mann von der Frau verklopft und umgedreht, vermehrte Suizide, Eifersuchtsdramen und Streitereien und Zoff daheim... kein Einzelfall, wird immer mehr von Jahr zu Jahr.

      Daher trifft der Wunsch nach einer besinnlichen Weihnacht womöglich mehr. Aber so lang man auf das Ereignis Weihnachten auch wieder gewartet hat und wie lange vor Weihnachten es schon im Spätsommer gar Marzipankugeln, Christstollen, Dominosteine und Lebkuchen es zu kaufen gab; wieviel Stress sich die Leute jedes Jahr immer selbst geben, um stundenlang in der Stadt umher zu tollen wie Zombies und daheim stundenlang an den Herden stehen und sich selbst den Stress zu geben - so schnell ist der 24. + 25 und 26.12. auch schon wieder vorbei.

      Weihnachten - nicht allzu sehr theatralisch betrachtet, aber dennoch erwähnt - ist von Jahr zu Jahr mehr kommerziell und der eigentliche Sinn an Weihnachten ist längst vergangen und vergessen, oder wer von euch weiß - ohne jetzt google oder amazon alexa zu bemühen - aus dem Stegreif, wer oder was wo welches Ereignis zu Grund geschaffen hat, dieses dann "Weihnachten" zu titulieren? :zeitung:

      Die Weihnachtsmärkte bestehen zu 90% nur noch aus Glühweinständen. Früher konnte man auf den Märkten noch Socken und Pfannen, Geschnitztes und Gewürze, Bonbons, Maronen und Ketten und Schmuck, Zuckerwatte oder auch Brötchen mit frischen Ochsen oder Spanferkel kaufen.

      Heute? Nun - zumindest bei uns in der Stadt mit rund 55.000 Einwohner - ist das dieses Jahr so gewesen, dass es rund 15 Weihnachtsbuden gab und davon waren wiederum rund 10-12 nur Fress- und Glühweinstände.
      Dann stellt sich auch nicht die Frage, warum die Betreiber der Buden die keinen Glühwein und Punsch und Feuerzangenbowle verkauft haben, so derart enttäuscht waren, wurden diese im lokalen Radio interviewt, warum der Rubel nicht gerollt ist. Für was brauche ich denn auf nem Weihnachtsmarkt 10 Buden die Glühwein verkaufen? Unverständlich total.
      Dann brauch ich aber auch auf keinen Weihnachtsmarkt mehr zu gehen, auch klar.


      Weihnachtsmenüs in den Restaurants als Vorspeise die Weihnachts-Suppe, dann das Weihnachts-Backhähnchen und letztlich noch der Weihnachts-Lebkuchen mit dem Weihnachts-Vanille-Eis, Weihnachts-Schnäppchen bei Media Markt, das nicht zu unterschätzende Weihnachts-Toilettenpapier und das Weihnachts-Allzweck-Spülmittel, Weihnachtswurst eh klar und Süßigkeiten allerlei in der Super-Duper-Weihnachts-Ultimate-Edition, Weihnachts-Kartoffel-Chips mit Weihnachts-Geschmack.

      Schade, dass es dieses Jahr an den Tankstellen nicht auch den Sprit "Weihnachts-Super-Plus" oder "Weihnachts-Diesel" der nach Zimt und Vanille gerochen hätte dort gegeben hat, sondern nur den Winter-Diesel. :frown:

      Gewünscht hätte ich mir noch die Lucky Strike Zigaretten die nach Glühwein geschmeckt hätten. Schaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaade :rolleyes2:

      Weihnachts-Bier, Weihnachts-Schnapps, Weihnachts-Burger von Mc D und BK und natürlich nicht zu vergessen den Mercedes oder VW oder BMW 3er, 5er, E-Klasse, S-Klasse oder Phaeton, Golf und Polo - in der Weihnachts-Edition. :salto: mit Zipelmützen-Upgrade
      Schlichtwegs: Nur noch Kommerz...

      Kommerz wo man hin schaut...ob das früher auch so schlimm war, als ich noch 5 Jahre oder 10 Jahre jung war?
      Ich kann mich nicht richtig gut in der Hinsicht nach zurückerinnern.
      Eins war aber damals nicht 8)
      Ganz sicher konnte ich nicht überall Ende September schon Marzipankugeln, Dominosteine, Lebkuchen und Christstollen kaufen...


      Dann noch der Zwiespalt, dass Wochen vor Weihnachten sämtliche Fernsehsender, Tagesschau-Themen, Radiosender und co. aussagen, dass jeder Deutsche dieses Jahr durchschnittlich 435 € an Weihnachtsgeschenken ausgibt... lustig lustig wie man den Kommerz nur durch Medien beeinflussen kann... :devil: