Xbox Scarlett "It's going to be huge"

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • @Bitmap Brother
      So einfach ist das nicht. Ich rede nicht von In Game Käufen oder In App Käufe. Schau dir doch an was die Spiele bei uns hier zum Start kosten.
      Laut Xbox.com kostet z.B. Red Dead Redemption 2 70 € für die ganz normale Edition. Als Disk dann 60 € wie der Code bei Amazon. Es könnte sein, dass auch die Code bald mehr Richtung dem gehen was in den Shops der Plattformhersteller verlangt wird.



      Sagen wir mal die Hersteller schneiden aus dem Spiel 30 % raus und packen es in einen Seansonpässe für 30 €. Da drin enthalten sind keine Klamotten für den Helden und auch keine Waffen sondern wirklich nur Geschichtsteile und Dinge die das Ende und andere Teile des Spiels runder machen und vieles noch erklären was einem sonst fehlt. Du kaufst den Pass nicht zahlst 70 € rein Digital und verpasst dann einen Teil. Das meinte ich.
      Wir können das alles auch noch weiter spinnen und am Ende sind wir bei 120 € nur für die einfachste Edition und der reinen Geschichte ohne überflüssigen digitalen Zusatzinhalt wie Siks für für Waffen, Kleidung und anderes reines Bling Bling. Das ist leider schon zum Teil Heute so. Sie dir die Kampfspiele an. Du gibst 60 € aus aber um zum Beispiel mit Charakter XY spielen zu können musst du nochmal 3 - 10 € ausgeben. Von den im Editor nutzbaren Kleidungstücken mal ganz zu schweigen. Man muss das alles nicht kaufen aber du hast einfach keine Wahl und kannst nicht sagen OK, die 5 Charakter sind dabei und ich kann mir noch 3 Auswählen die auch mit dabei sind dafür fehlen dann aber die anderen Charaktere und ich müsste die Kaufen wenn ich mit denen auch noch spielen will. Damit du das machst wir der Gamerscore um 100 % zu bekommen so gelegt, dass du unbedingt mit allen Charakteren spielen musst und sie dann auch eher kaufen wirst.
      Irgendwas in diese Richtung meinte ich.
      Wie viele Leute kaufen bei z.B. den Forza Spielen die DLCs oder Pässe? Leider zu viele und man kauft bei jedem neuen Forza einen Teil an Autos und drumherum wieder obwohl man das bei dem Teil davor schon hatte. Dann werden die Packte so blöde für den Kunden zusammengebaut das man von Packe 1 gerne die Strecke hätte, von 2 - 4 Gerne je ein Auto und von 5 - 10 Gerne die Musik oder sonst was und dann rede ich nicht mal von Farben und anderem optischen Sachen.

      So nun aber auch genug dazu. Will damit nur aufzeigen, dass es nicht so einfach darzustellen ist wie du es tust. Ganz außer acht gelassen habe ich Spiele die in Episoden verkauft werden.
      Have Fun and Chill out.
      Chaos head

      The post was edited 1 time, last by The_Clown ().

    • Welche Vollpreisspiele streichen denn offensichtlich wichtige Teile einfach so raus?
      Spontan fällt mir da höchstens nur Street Fighter X Tekken ein, ich bin mit der aktuellen Generation aber auch nicht wirklich (sprich: praktisch gar nicht) vertraut.
      Die ganzen Season Passes die ich kenne, sind zusätzliche Boni. Mich sprechen sie praktisch nie an und würde (fast ;) ) niemals mehr Geld für so etwas ausgeben, allerdings scheint der Markt eine deutlich andere Sprache zu sprechen, nämlich dass mehr als genügend Zocker (selbst selbsternannte Downloadverweigerer!) solche regelmäßig konsumieren und sich immer wieder auf weiteren solchen Nachschub freuen.
      Ist natürlich vollkommen Wertungsfrei gemeint, denn nur weil ich sie als „billig nachgeschobene Abzocke“* ansehe, heisst das nicht, dass andere damit nicht vollkommen legitim glücklich sein können, wenn ihnen die Inhalte zusagen.



      *jedenfalls waren meine bisherigen Erfahrungen in 99% aller Fälle für mich höchstens netter nachgeschobener Fanservice, der mit dem Hauptprodukt aber weder qualitativ noch quantitativ mithalten konnte.
      "die Taktfrequenz einer CPU hat relativ wenig mit dem Spaßfaktor eines Spiels zu tun" (Heinrich Lenhardt, 2017 n. Chr.)

      The post was edited 3 times, last by Bitmap Brother ().

    • @Bitmap Brother
      Ich habe ein Beispiel genannt kann dir aber noch eines nennen und dies ist The Witcher 3 wo es 2 super DLCs gab. Dann kommen so Spiele wie Destiny 2 die vieles nach dem Start liefern per kostenpflichtigem DLC und ja ich weiß, dass sind Onlinespiele da ist das etwas üblicher aber auch auf so was steuern wir immer mehr zu.
      Dann nannte ich mal die Forza Spiele und nicht zu vergessen Assassin´s Creeed Teile wo zum Teil schon einiges über Pässe oder Pakte verkauft wird besonders bei den neueren Teilen. Nicht alles ist meiner Meinung nach das Geld wert aber einige wenige Inhalte schon. Spieder-Man war das Spiel wo ich mir den Pass gekauft habe im Angebot. Die dortigen Inhalte sind sicher Fanservice aber ich fand sie nicht schlechter oder viel besser als das Hauptspiel. Alle 3 Inhalte hatten zusammen eine angenehme Länge.
      Fallout 3 und 4 haben auch ein paar Level oder Gegenden als DLC verkauft. Man musste die nicht kaufen aber man hat halt immer das Gefühl, dass da was fehlt und ich meine damit kein Bling Bling.
      Das wir in den nächsten Jahren wohl eher mehr was da aus den Spielen geschnitten wird. Sein es Waffe oder hilfreiche Gegenstände, Anpassungen oder eben Level/Gebiete. Die Preise an sich sind im Moment noch nicht gestiegen weil man auf Code und Disk von fast überall zugreifen kann aber wenn wir hier nur von rein Digital sprechen dann wird das in Zukunft auch ohne DLC alles teurer weil man dann nicht mehr die Disk aus UK kaufen kann die zum Start weniger Kostet oder schneller im Preis sinkt als bei uns.

      Ob es dann weiter so tolle Angebote gibt auf den Konsolen ist auch noch offen. Vielleicht wird selbst am PC wo mehrere Stores um die Gunst des Kunden werben bald weniger oder weniger Starke Angebote haben.

      Eigentlich hat das alles aber nur bedingt mit der neuen Box zu tun.
      Have Fun and Chill out.
      Chaos head
    • Googel es :tooth:

      Raytracing ist afair ("Strahlen Nachverfolgen"-->Lichtlogik) das "Fertigstellen" eines 3-D Renderings, also moderne 3-D-Grafik in ihrer Essenz, nix weiter.

      Meiner (vernebelten) Erinnerung nach ist das Anfertigen des Drahtgittermodells das Rendern, die Oberflächen-Struktur-Applikation das "Texturieren" und schließlich kommt das "Fertigstellen" mittels Raytracing (Kais Power Tools-Erinnerungen).
      John Rambo: "Die haben angefangen, ich wollte nur was essen."

      Carlos Danger: "I'll be back 2 crush Trump's Pussy."

      The post was edited 1 time, last by pseudogilgamesh ().

    • Ich meine schon vor ungefähr 10 oder mehr Jahren über Raytracing in einem Videospiel Magazin gelesen zu haben. Es sollte damit möglich sein Rechenschonend echte Beleuchtung in Videospielen zu Integrieren, so das auch Konsolen, die ja generell nicht allzu leistungsstark sind, echte Beleuchtung darstellen könnten.

      Und heute schafft eine RTX 2080TI bei aktiviertem Raytracing gerade mal niedrige zweistellige FPS in BF5.