Diablo Immortal

    • Producer des Spieles hat sich wohl verquatscht und indirekt bestätigt das eine Switch Version kommen wird.

      Auf die Frage ob das Spiel auch für die Switch erscheint sagte er ja es gibt eine Switch Version.........
      Einer der Coolsten
    • @FliegenTod
      Welche? Meiner, die T.., hat auch mehr spendiert. Du musst xy Buchen und bekommst das doppelte als du gebucht hast aber auch bei 1, 2 oder gar 4 Gigabyte können ganz schnell aufgebraucht sein. Wenn nur ein paar MB pro 10 Minuten sind dann geht das aber es kommen schnell mehr als 10 MB pro Minute dazu. Merke ich schon beim Surfen im Web. Das sind das ganz schnell mal gleich 16 MB weg. Beim Spielen mit anderen Leuten geht das mit dem Verbrauch sicher noch schneller. Hier kommt es bei DI darauf an ob man nur online sein muss und wenige Infos an den Server sendet oder aber ob man den Großteil der Daten vom Server bezieht und mit anderen Spielern interagieren muss.

      Edit/Nachtrag:
      Einige Mobilfunkanbieter lassen durch Zubuchung einer kostenpflichtig Option zu, dass wenn man bestimmte Apps nutzt kein Datenvolumen angerechnet wird. Da zu muss aber der Dienst bzw. das Spiel dort dafür vom Hersteller freigeschaltet werden. Kann man selber nicht machen muss der Hersteller beantragen und der Mobilfunkanbieter irgendwie dann frei schalten oder in die Liste der erkannten Apps aufnehmen. Keine Ahnung wie das genau umgesetzt wird.
      Have Fun and Chill out.
      Chaos head

      The post was edited 2 times, last by The_Clown ().

    • 108 Sterne wrote:

      Bei der Gamescom 2011 fast ein Jahr vor dem PC-Release war bereits bekannt, dass man eine Konsolenversion bringen will und laut Aussage in dem Interview hatte man zu dem Zeitpunkt auch schon mit Steuerungsmethoden experimentiert.
      Blizzard ist ein PC/Mac Spieleentwickler durch und durch. Daher verstehe ich die Panikmache schon von Anfang an nicht. Sogar die Konsolenports wurden samt und sonders ausgelagert und banden kaum eigenes Personal. Entweder bildete man extra ein neues Team dafür (inkl. hire & fire), oder stellte gleich jemanden vom Originalteam als Aufpasser in die beauftragte externe Firma. Das ist auch der Grund warum deine Steuerungstheorie Käse ist. Die Padsteuerung ist echt mega gelungen, aber kein Produkt von Blizzards zarten Gehirnen in der Entwicklungsphase von D3. Die Wurzeln der Entwicklung liegen bereits über 12 Jahre zurück und waren ganz auf PC also Maus und Tastatur ausgelegt.

      The_Clown wrote:

      Habe gerade auf Eurogamer im deutschen Teil gelesen das Blizzard vermehrt auf Mobile-Spiele setzen will. Dabei arbeiten die wohl teilweise mit externen Partner zusammen wie auch intern soll da einiges entstehen. Wie war das alles ist keine Ahnung und auch keine Ahnung was das für PS, XBOX, Switch und PC heißt. Kommt da nun einiges dafür erst mal nicht oder kommt einiges nun später oder kommt es darauf an wie gut die Mobilen-Spiele laufen ob für diese Plattformen noch was kommt?
      Streich einfach das teilweise in deinem zweiten Satz und vergiss auch Konsolen Versionen vom originalen Dev-Team. Das ist nicht das was Blizzard tut oder überhaupt könnte.

      The_Clown wrote:

      Ich befürchte halt, dass wir in Zukunft auf mehr solcher mobilen Sachen/Games sehen werden und uns leider dran gewöhnen müssen und wenn wir was für den PC oder Konsole haben wollen es vielleicht über Petitionen anfordern müssen oder gar per founding/Vorausbezahlungen bezahlen müssen weil die Firmen kaum noch Geld dafür frei stellen weil dieser Markt einfach zu wenig abwirft ihrer Meinung nach obwohl da alles nicht so negativ ist wie die Firmen uns das glauben machen wollen.
      Man sieht EA und Activision und dann haut die ganze Internetwelt genau solche Sprüche raus, aber was ist wenn man sich Rockstar oder CD Project anschaut, die es auf die Spitze getrieben genau andersherum machen? Sprechen wir doch nicht von Extremen als der kommenden Regel. Weder werden PC/Konsolen Vollpreistitel von Mobilgames verdrängt, noch können sich viele von den Ersteren fast 100 Mio mal verkaufen, aber beides hat es eben schon einmal gegeben. ;)

      108 Sterne wrote:

      Ich denke die Ähnlichkeiten zu dem Diablo Klon derselben Devs (und der hat wohl reichlich negative Wertungen dank Pay2Win) lassen halt die Leute umso skeptischer sein.
      Im Apple Appstore 4,2 Sterne und im Google Playstore 4,3 Sterne. Gab schon Asia-p2w-ARPGs die reichlich schlechter weggekommen sind. Jetzt denk dir Blizzard und die Marke Diablo dazu. ;)

      The_Clown wrote:

      ...aber auch bei 1, 2 oder gar 4 Gigabyte können ganz schnell aufgebraucht sein.
      Aber nicht durch das Spielen von Mobilegames. Da wirst du eher des öfteren an die Grenzen deines Akkus als deines Datenvolumens gelangen.
      :gähn: walfisch :gähn:

      Switch: SW-2783-6535-2798 / Paranoir

      The post was edited 1 time, last by walfisch ().

    • @walfisch
      Gibt mir eine Quelle dafür das Blizzard nur PC macht und alles Andere bei externen Partner landet.
      Habe das nämlich 0 mitbekommen. Vielleicht auch einfach verdrängt. Fakten und Quellen bitte.

      Zu das alles Mobil geht: Es gibt noch ausnahmen und mal sehen wie es weiter geht. Es wird bald noch mehr DL und Streaming und das alles ist dann nur noch ein Schritt in einer Richtung die vielen hier im Forum wohl nicht gefallen werden. Ob nun alles 100 % nur noch Mobil wird mal sehen. Zumindest wird wohl alles mobiler wenn man die Switch und sicher später eine Switch 2 mit in diese Sache mit einbezieht.
      Auch MS experimentiert mit einer mobilen Lösung herum. Mal sehen wie lange es noch etwas klassischer bleibt.

      Weißt du was man an Daten fürs mobile Spielen verbraucht wenn man mehr als ein Kartenspiel spielt? Hast du da Infos mit Quellen? Was den Akku angeht den kann ich immer wieder laden. Bei Diablo Immortal soll man doch mit anderen Spielern interagieren müssen oder könne und wenn das kommt gehen schon ein paar mehr Daten durch Leitung äm per Funk vom Masten zu dir und von dir. Also auch hier wären ein paar Daten nicht schlecht die mir das aufzeigen. Ich habe dazu zugegeben noch nicht so viel gelesen aber ich kann komme durch ein paar Umwege auf die Idee. Die Rückschlüsse können aber etwas falsch sein.
      Have Fun and Chill out.
      Chaos head
    • Was die einzelnen Entwicklungsteams von Blizzard betrifft, kann ich dir nicht die eine Quelle nennen. Google dir das bitte selber. Fakt ist das Blizzard schon ewig für jedes neue Spiel ein neues Team zusammenstellt und dann die originäre Entwicklung für PC/Mag passiert. Dann arbeitet das Team maximal noch an einer Erweiterung etc. bevor es restrukturiert wird und die einzelnen Leute an ganz anderen Projekten beteiligt sind. DIe Konsolenports werden dann entweder intern mit einem (alten) Kernteam und für das Projekt eingekauften Programmieren oder auch gern mal ganz extern erledigt. Ausnahmen wie Overwatch bestätigen da die Regel. Man kann bei Blizzard also nie so genau sagen wer und wie viele Leute aktuell an welchem Projekt sitzen. Was man aber sicher sagen kann ist, das es absolut ausgeschlossen ist, dass die Leute die sich maßgeblich für die originäre Entwicklung von D3 verantwortlich zeichneten sich alle noch mit der PS3 oder gar Switch Version beschäftigt haben. Und ebenso lässt sich zweifelsfrei behaupten das die Creme de la Creme der hauseigenen Programmierer immer am möglichen nächsten großen Ding und nicht an einem Port oder gar einem Mobilegame sitzt.

      Man darf nicht vergessen das der Mobilemarkt noch viel umkämpfter ist, als der für Konsolen und PC. Die Entwickler werfen weltweit jeden Monat hunderte gleichförmiger, billig produzierter Games auf den Markt. Immer in der Hoffnung das aus einem von 20 mal was wird, aber nur eins von bestimmt mehr als 1000 (oder eher 10000?) wird ein Angry Birds oder Clash Royal. Das Meiste wird für die digitale Tonne produziert. Für Blizzard ist der Mobilemarkt nur wegen der eigenen starken und weltbekannten Franchises interessant, aber das bedingt nunmal weiterhin hauptsächlich "echte" Spiele zu entwickeln. So wie ein Pokemon Go bedingt das es Pokemon Spiele gab und gibt und diese auch nie ersetzen oder ablösen kann.

      Edit: Ach ja Thema Datenvolumen. Du wirst lachen, aber ich glaube die Datenmengen die in einem Hearthstone verschoben werden unterscheiden sich gar nicht so arg von denen die z.B. ein Order & Chaos produziert. Auch da hab ich keine Quellen, nur eigene Erfahrung. Ich hatte vor etwa 5-6 Jahren einen kleinen Unfall im Urlaub und hab über 2 Wochen lang täglich 5-10 Stunden O&C in Italien gespielt. Damals waren mobile Daten und Ausland noch nicht ganz so easy (jedenfalls mit meinem damaligen Vertrag) und ich musste sehr genau schauen was da passiert und ob das finanziell nicht aus dem Ruder läuft. Ich bin damals mit 5€ für 2GB italienische Prepaiddaten locker hingekommen und hab dabei sowohl bissi was übrig gehabt, als auch einen Patch gezogen.
      :gähn: walfisch :gähn:

      Switch: SW-2783-6535-2798 / Paranoir

      The post was edited 2 times, last by walfisch ().

    • @walfisch
      Gut. Das ist nun etwas mit dem ich schon mehr anfangen kann. Was die Datenmenge angeht mal sehen. Da such ich vielleicht wirklich mal was Sache ist. Weiß nur noch nicht genau wie ich vorgehe um was möglichst reales zu finden.

      Zu den Teams: Ach so ist das. Ich wollte auch nie sagen, dass die Hauptleute hinter D3 den Port machen sondern wollte ich sagen, dass ein Teil des Teams das macht. Einfacher Leute wie Programmierer die einfach einen wir setzen um Status oder Stelle oder wie man diesen Job/Arbeitsplatz nennt haben als die welche auch mal mit entscheiden können und auch ein Wenig mit am Design verantwortlich sind.

      Ich habe vielleicht weiter oben was Mobil angeht etwas übertrieben aber ich sehe halt die Entwicklungen und mach mir ein paar Gedanken und dann kommt hier und da was und dann komm ich zu einem vielleicht komischen Schluss. Das auf was ich komme ist leider zum Teil so in der ein oder anderen Form eingetreten und daher halt meine manchmal komische Sicht der Dinge.
      Have Fun and Chill out.
      Chaos head
    • Wie gesagt, diese Entwicklung gibt es ja auch. Mobilegames sind ein riesiger Markt und die Monetarisierungsmöglichkeiten sind gigantisch. Nur haben diese es schon längst bis ins PC und Konsolen-Gaming geschafft, ohne den Untergang des Abendlandes auszulösen. Nimm FIFA und den Ultimate Team Modus oder die CS Skins oder Hearthstone oder Fortnite. Gegen 1:1 Kopien aus dem Smartphonemarkt hat sich die Gamerschaft aber auch erfolgreich gewehrt. Der Markt regelt sich imo noch ganz gut selbst, solange der Konsument mündig agiert und es ein paar rechtliche Spielregeln gibt. Die werden bzw. wurden im letzten Jahr ziemlich handfest in der westlichen Welt aufgestellt. Also auch da läufts doch ganz gut.

      Zum Datenvolumen von Onlinegames habe ich auch ein wenig gegoogelt. Man findet aber leider höchstens Seiten, die die Top 10 der größten Verbraucher brandmarken oder sich einfach willkürlich gerade halbwegs aktuelle Titel raussuchen und messen. Am PC gilt wohl 20 bis 80MB pro Stunde als "normaler" Durchschnitt. Bei Mobilegames (zumindest wenn ich den Durchschnitt der willkürlich gepickten Spiele mehrerer Seiten heranziehe) liegt dieser normale Durchschnitt eher bei 3-15MB pro Stunde. Wohlgemerkt mit Ausreißern in beide Richtungen. Um sicher zu gehen sollte man mit Hilfe der Datenverbrauchtools (die sowohl Android als auch iOS bieten) den tatsächlichen Datenverbrauch "seines" Spiels selbst checken.
      :gähn: walfisch :gähn:

      Switch: SW-2783-6535-2798 / Paranoir

      The post was edited 1 time, last by walfisch ().