Jaguar MPEG Cartridge - Atari Corp 1994

    • Jaguar MPEG Cartridge - Atari Corp 1994

      Hier das letzte Teil, welches ich im Juli in Sunnyvale fotografiert habe als ein ehemaliger ATARI Mitarbeiter es aus seinem Kofferraum gezaubert hat.


      Mit der Cartridge hätte man mit dem JagCD Video-CD abspielen können.


      Gesendet von iPhone mit Tapatalk
      YouTube Kanal Google+ Seite
      Sinclair, QL, ATARI, JAGUAR, NUON, APPLE & mehr...
      Videos, Fotos & Hintergrundinformationen
    • Hallo!

      CD-i schrieb:

      leider nur ein leeres pcb. schsde dass es keinen working proto gibt.

      Glenn Bruner (aka Atarifan49) hat vor 15 Jahren mal so eine MPEG-Prototypplatine bestückt, siehe Bild im Anhang.

      Der zum Einsatz vorgesehene Chip (CL450 von C-Cube) konnte MPEG-Filme mit 320 Pixeln pro Zeile und entweder 240 Zeilen bei 30Hz ("NTSC") oder 288 Zeilen bei 25Hz ("PAL") auspacken, das war laut Chip-Herstellern dann VHS-Qualität.

      Rechts oben sieht man den dafür notwendigen DRAM-Chip mit 256K*16bit, darunter ist ein schmales PAL (Logikchip), welches den CL450 (und evtl. das DRAM) und das unten rechts befindliche EPROM (enthält das bootfähige Jaguar-Programm) für den Jaguar sichtbar macht (je nachdem, auf welchen Cartridge-Adressspace-Bereich zugegriffen wird).

      Soweit ich es verstanden habe musste der Jaguar nicht nur die MPEG-Rohdaten an den CL450 mundgerecht von CD weiterschieben, sondern auch die ausgepackten Screen-Daten abholen um sie darzustellen.

      Man müsste den Glenn Bruner mal fragen, ob er etwas zum Laufen brachte.


      Gruß
      Matthias
      Bilder
      • mpeg_brd.jpg

        71,14 kB, 581×450, 27 mal angesehen
      http://www.mdgames.de
    • Hallo!

      CD-i schrieb:

      das wäre cool wenn er etwas erreicht hätte. gibt ja mittlerweile optionen sowas herzustellen.

      Ich habe jetzt mal bei Glenn nachgefragt, leider ist seine Antwort genau so ausgefallen, wie ich es mir schon dachte:

      Zum Betrieb einer solchen Cartridge während der Entwicklungsphase hat man damals als Alpine-Board-Benutzer ein Problem gehabt, denn der Jaguar (und auch der CD-Player) hat ja nur einen Cartridge-Slot. Also wurde ein spezielles Board benötigt, dass zwei Slots bereithielt. Darüber wurde auch schon auf AtariAge diskutiert:

      atariage.com/forums/topic/12774-jaguar-mpeg-card/?p=126611

      Glenn Bruner schrieb mr, dass er sich zwar ein solches Board von B&C-Computer hat ausleihen können, dieses hat aber leider nicht funktioniert (ist nämlich kein einfaches Adapter-Board, sondern eine spezielle Version der CD-Player-Platine egwesen), und angesicht der Tatsache, dass sowieso keine richtige Jaguar-MPEG-Abspielsoftware vorhanden war hat er damals das Interesse verloren. Dazu muss man noch sagen, dass Atari bereits beim Wechseln vom CL450 zum CL480-Chip war, aber alle uns zur Verfügung stehenden Sourcecodes und Platinendesigns nur für den CL450 sind.

      Schönes Wochenende!
      Matthias
      http://www.mdgames.de
    • jori schrieb:

      Super 8o so eine Reise in die Vergangenheit würde ich auch gerne einmal machen! Wie konntest du denn solche ausserordenliche Kontakte knüpfen?
      Ich war länger nicht mehr hier im Forum, erst heute wieder mal (im Vorfeld des EJAGFEST). Daher erst heute eine Antwort.

      Ja, mein 5-wöchiger Road-Trip in den USA diesen Sommer war super! Es war aber bedeutend mehr als nur eine Reise in die Vergangenheit, eigentlich war alles Gegenwart, ich hab das Leben so was genossen und kaum was ausgelassen. So traf ich im Silicon Valley John Mathieson und Richard Miller zum Mittagessen.

      In kenne die zwei seit Jahrzehnten, es war jedoch mein erstes Treffen mit Ihnen in den USA. Unsere gemeinsame Geschichte geht zurück in die Jahre zwischen 1983 und 1987, wo beide für Sir Clive Sinclair gearbeitet haben und dort am ZX Spectrum, QL und Z88 mitgearbeitet haben, zum Teil in massgeblichen Rollen. Das war alles bevor sie und ich eine Rolle in der ATARI Welt spielten. sinclairql.net/about_urs.html Ich hatte am Treffen in meinem Kofferraum einige QL Artefakte dabei. So entstand spontan dieses Foto.

      Wie sag ich immer so schön, "QL forever!"
      YouTube Kanal Google+ Seite
      Sinclair, QL, ATARI, JAGUAR, NUON, APPLE & mehr...
      Videos, Fotos & Hintergrundinformationen
    • Hallo Urs,

      schon sehr interessante Freundschaften die Du da pflegst, gratuliere :)
      Mein erster Computer ja war ein Sinclair ZX81, aber leider habe ich schnell gemerkt, dass 1KB Ram doch etwas zu wenig für mich waren. Statt eine Speichererweiterung zu kaufen habe ich den ZX81 verkauft und dann auf einen C64 gespart. Als dieser später abgelöst wurde kam auch der Sinclair QL in Betracht, allerdings waren mir die MicroDrives doch zu suspekt und es wurde dann doch ein Atari ST.


      Noch ein Nachschlag zur Jaguar-MPEG-Cartridge:
      Obwohl prinzipiell technisch zu dieser Zeit machbar (siehe Peggy-Karten für Amiga bzw. FMV-Karte für CD32), gab es meiner Meinung nach wohl doch noch ein großes Marketing-Problem: Da der CD-Player des Jaguars nur Audio-CDs versteht hätte man keine normalen VCDs abspielen können, sondern nur was extra für den Jaguar aufbereitet wurde.

      Gruß
      Matthias
      http://www.mdgames.de