[SWI] Super Smash Bros Ultimate

    • lumpi3 schrieb:

      Finde das Game auch Müll. Kann dem nichts abgewinnen
      dito
      “Revenge. That's what he had come for... But it didn't really exist, did it?
      Just empty regret and bitter heartbreak, wandering the streets.
      The city around him, white and grey and cold, felt suddenly so small.
      Hyde had been right about family, there was no escaping it...
      Even when there was no one left to run from.”
    • Undead schrieb:

      Warum man Amiibo Kämpfer nicht steuern kann? Weil sie nie darauf ausgelegt waren, massiv ins Spiel einzugreifen. Wenn man seinen Amiibo Kämpfer Leveln verstärken und dann selbst spielen könnte, würde die Balance im Spiel total verloren gehen. Es wäre schlicht noch unübersichtlicher, wenn bestimmte Parameter von bestimmten Chars so hochgeboostet werden, dass sie schlicht unfair werden, dann kann sowas den Spielspass kaputt machen. Amiibo ist also immer noch ein Extra, aber nicht das Hauptgame.

      Die gefällt keine von 100 Arenen? Dann ka....
      Dich stört Unübersichtlichkeit? Wie gesagt, die "Hazards" die Störungen jeder Map können abgestellt werden. Dann bleibt die Map als festgelegte Plattform bestehen ohne das etwas wegbröckelt oder sich verändert.
      Naja, irgendeine Lösung mit dem Amiibos hätte man finden können, seis nur um convinient seinen Lieblings CHar bei der Auswahl zu picken, in dem man seinen Amiibo ans NFC hält. Dann hat man ja immer noch eine Verbindung zu Ihm. Oder das leveln hätte auch ne reine Erfolgsladder sein können.
      Auch Customizing wäre was gewesen. Bei der normalen Auswahl hat man ja glaube nur 2 oder 3 Skinpicks.

      Ja, ich hab versucht Arenen von meinem Lieblingsspielen gut zu finden, aber nein.
      Meine Sammlung

      Make it REtAiL, or it does not happen!!!
    • Bin bisher nur mit Smash 4 und ein ganz klein bisschen dem Erstling in Berührung gekommen, und auch wenn es vermutlich nie mein Lieblings FTG werden wird (dafür liegen CvS2, VF3tb, KOF 13, SFxT & Co. einfach in zu hohen Hemisphären), muss ich sagen, dass ich die Teile trotz einem mir viel zu hohem Fanservice Anteil trotzdem gut finde - auf ihre Weise... Ist halt eine vollkommen andere Art von FTG
      "die Taktfrequenz einer CPU hat relativ wenig mit dem Spaßfaktor eines Spiels zu tun" (Heinrich Lenhardt, 2017 n. Chr.)
    • Smash brosh verfügt über ein EXTREM kompliziertes System. Das sehen einfach nur viele Leute nicht bzw wollen sie nicht.
      Erzähle mal ZeRo dass sein maingame nur besoffen gezockt werden sollte :D

      Alleine die vielen verschiedenen Möglichkeiten wieder von der Kante auf die stage zu kommen sind krass.
      Ich habe mega respekt vor den Leuten die das wirklich auf hohem Niveau zocken.
      Früher wars vllt anders aber bei den neueren Versionen vom Game is wirklich sehr viel möglich.

      Es gibt genau so gute/schlechte Matchups, skillige und ned so skillige Chars etc.
      Es wirkt halt immer nur völlig banane weil man nicht ganz durchblickt möchte ich meinen.

      Damals dachten wir auch dass tekken einfahren nur kagge is .. bis wir jap/kor match videos von TTT sahen ;(

      Also ich probiers dann echt Einfach mal aus. Erst kumpels als Punching ball hernehmen und dann mal online zocken.

      „Smash bros salty moments“ mal auf yt eingeben, da gibs schon super funny Sachen!
      KYOKUGEN~RYUU OUUGIIII!!!
    • Ist bei der Limited ein Steelbook dabei ?
      Steht nicht in der Beschreibung,aber auf amazon uk soll eins dabei sein.
      Denke doch mal das es nur eine Euro Version geben wird,oder?
      Hab mir mal eins vorbestellt,100€ ist okay für Game+GC-Controller+Adapter

      EDIT: Steelbook gab es nur für Vorbestellungen aus dem Nintendo UK Shop!
      Play >>>>> TRIALS <<<<< Play

      Trials Fusion // Medals: 410 (XBONE)

      Trackmania Turbo // Medals: 369 (PS4)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ring-geist ()

    • CoBaYe schrieb:

      Smash ist n Party Prügler und kein Beat'em'Up. Wieso zum Teufel das hier Dauerhaft mit KoF, SF und Tekken verglichen wird, soll mir mal jmd erklären. Die Spiele sind so ähnlich wie Mario Kart und Forza Horizon...
      Das ist nicht der Fall. Nur weil es bunt ist, wird es nicht weniger Hardcore, als die anderen genannten Kampfspiele. Mittlerweile sind Smash Spieler ein fester (und auch sehr großer) Teil der Kampfspielgemeinde und auf der Evo gehören manchem sogar zwei Smash Titel zum überschaubaren Hauptlineup. Auch die Ernsthaftigkeit, mit welcher Online gespielt wird (und gespielt werden kann), ist sehr vergleichbar mit SF, KoF und was auch immer. Bei einem in Smash errungenen Sieg ist unter Turnierbedingungen (nur bestimmte Maps, keine Items) nicht der Hauch von Glück im Spiel.

      Ich überlege schon, mir für das Spiel sogar ne Switch zu kaufen. Bei Smash 4 war ich nur sehr halbherzig dabei und hatte Online gefühlt höchstens eine 0,5er Quote. Aber mir gefällt die Reihe seit jeher sehr gut und das Nintendo ein Kampfspiel mit derart anderem Reglement etablieren konnte, ist schon klasse. Typisch Nintendo eben.

      Simon Belmont war seit den ersten 3rd Party Charakteren einer meiner Most Wanted (oder vielleicht sogar DER). Jetzt nur noch Shadow und einen Vertreter von SNK Kampfspielen (von mir aus auch von Tekken, Virtua Fighter und Mortal Kombat) rein und Zero Suit Samus raus und alles ist perfekt :D
      Angry Hina: Mein Youtube-Kanal für 1CC-Danmaku-Runs, VS-Fighting usw...
    • Er meine die Art wie gekämpft wird. Man kann wohl kaum ein Street Figher Arena Kampf mit einem Smash Arena Kampf vergleichen.
      Besser: schieb mal Ryu von Smash so wie er ist zurück zu SF und er würde nicht mehr funktionieren, weil sein Bewegungsmuster, die Art mit Fall Geschwindigkeit, von der Arena smashen, sich retten. Das alles sind 2 völlig verschiedene Genretypen.

      Competition und Ersnthaftigkeit, kann man auch in einem Mario Kart haben, dennoch würde man es nicht mit einem Horizon gleichsetzen, da beiden völlig unterschiedlich gespielt wird.
    • Verstehe nicht, was das dann mit Partyprügler zu tun haben soll, nur weil es anders funktioniert. Guilty Gear ist auch kein Partyspiel, nur weil man sich auf komplexere Arten bewegen kann, was ja bei Smash auch der Fall ist. Und was soll der Zusatz "Party" bedeuten, außer, dass es irgendwie weniger ernsthaft ist?

      Man könnte auch sagen, SF sei eher die Partyreihe, weil es so simpel ist, im Vergleich zu anderen Kampfspielen. Schließlich sind Casual/Partyspiele ja oft besonders reduziert, damit man es schnell versteht und keiner überfordert ist.

      Und Mario Kart ist aufgrund seines Zufallssystems bei den Waffen sehr schlecht für echte Turniere geeignet, auch wenn man es natürlich auch etwas ernsthafter spielen kann.

      Und beim Forza Vergleich wäre eher Smash das Forza, weil es so eine komplexe feinfühlige Steuerung hat, während SF sehr simpel zu steuern ist.
      Angry Hina: Mein Youtube-Kanal für 1CC-Danmaku-Runs, VS-Fighting usw...
    • Gameplay unterscheidet sich signifikant von klassischen Prügelgames,deswegen ist Smash Bros. für mich einzigartig und auch so interessant. Ebenso enorm reizvoll die Kämpferriege die mit jeder Ausgabe ziemlich gewachsen ist. Auch die Modi-/Optionsvielfalt ist unschlagbar. Das Game bietet einfach so viele Möglichkeiten sowohl für Single- als auch Multiplayer,kann beiden was abgewinnen.
      Und das es Competitive taugt braucht man sich nur Tournament-Videos anzuschauen...

      Jedenfalls freue ich mich sehr auf das neue Smash Bros. Wenn die jetzt noch einen Story(ähnlichen) Modus ankündigen...
      Play >>>>> TRIALS <<<<< Play

      Trials Fusion // Medals: 410 (XBONE)

      Trackmania Turbo // Medals: 369 (PS4)
    • "Party Prügler" = weil es jeder einfach spielen kann. Setz 4 Anfänger hin und sie haben von Anfang an Spaß dran, weil man keine Combos oder Tastenkombinationen auswendig wissen muss um "coole" Attacken zu starten.

      Smash ist das, was viele andere Beat'em Ups nicht sind: Einsteigerfreundlich.
      Aber wie bei jedem anderen Beat'em Up: es macht alleine auf dauer nicht soviel Spaß.(wobei gerade Smash ja viel Drumherum bietet, während bei anderen Beat'em Ups fast nur das kämpfen selbst bleibt = Kämpfer wählen und kämpfen.

      Man muss es nicht mögen, aber man sollte es auch nicht in einen Topf werfen, nur weil man sich prügelt. Man Vergleicht ja auch keinen Bullethell Shooter wie Ikaruga mit einem Gradius. Gleiches Genre, spielt sich aber doch anders. Beides lässt sich auf Score spielen, aber keines von beiden ist "besser/schlechter" sondern eben anders.

      Und wer den Hype um Smash nicht versteht, für den ist das Game schlichtweg nichts. Ich verstehe hier sogar den Hype sehr gut(auch wenn ich es deswegen trotzdem nicht kaufe/spiele) eben weil hier sehr viel Fanservice betrieben wird. Wer nicht versteht, was es für die Smash Community bedeutet, das King K.Rool oder Ridley als Kämpfer dabei sind, der sollte einfach mal still sein mit seinem "Das Game ist überbewertet". Dann spielt man es nicht, wenn man nicht will, aber macht nichts schlecht, nur weil man keine Ahnung hat.

      Es gibt ein unterschied zwischen Desinteresse und gezieltes runtermachen.
    • "Party Prügler" = weil es jeder einfach spielen kann. Setz 4 Anfänger hin und sie haben von Anfang an Spaß dran, weil man keine Combos oder Tastenkombinationen auswendig wissen muss um "coole" Attacken zu starten.

      Ich sehe diesbezüglich keine so großen Unterschiede.
      Sicherlich wird es irgendwo auch absolute „Pro Gamer Prügler geben“, bei denen Casuals keinen einzigen Move vernünftig hinbekommen, aber Street Fighter, Virtua Fighter, Tekken, Dead or Alive, oder Soul Calibur lassen sich alle vorzüglich auch als blutige Anfänger zocken.
      Klar macht so einer hoffentlich keinem Vollprofi Konkurrenz, trotzdem können es dort Anfänger unter sich genausogut „krachen lassen“. Vor allem bei Tekken, oder Soul Calibur, bei denen es schon ein paar „drücke sinnfrei auf alle Tasten und bekomme trotzdem zig optisch eindrucksvolle Endloscombos hin“ Charaktere gibt.
      Oder generell gleich automatische Combos per simplem Knopfdruck, wie es etwa in einigen Capcomprüglern schon seit Ewigkeiten angeboten wird.
      "die Taktfrequenz einer CPU hat relativ wenig mit dem Spaßfaktor eines Spiels zu tun" (Heinrich Lenhardt, 2017 n. Chr.)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Bitmap Brother ()

    • Eigentlich kann man heutzutage nur bei KoF und SF keine Partyspieler ran lassen. Tekken oder praktisch alle Arc System Kampfspiele gehen Anfängern fast besser von der Hand als das etwas unübersichtlichere Smash.

      Also eigentlich nochmal das was @Bitmap Brother geschrieben hat^^

      Und klar werden Gradius V und Ikaruga schon mal verglichen. Vielleicht fast schon passender als Gradius V mit anderen weniger "Puzzle-lastigen" (also fast allen anderen) echten Danmakus (bullethells).
      Angry Hina: Mein Youtube-Kanal für 1CC-Danmaku-Runs, VS-Fighting usw...
    • Als Kirby Fan könnte ich auch fast schwach werden, einfach weil Kirby mal wieder einer der Main Chars im Story Modus sein wird.

      Aber... man ich habe keine Zeit für solche großen Games und ansonsten bin ich auch kein Smash Spieler mehr. Mich da wieder einzufuchsen... nene, ich muss vernünftig bleiben, sonst wird mein Blacklog wieder größer.

      Zumindest kann man eines sagen: Wer sich das Game kauft und Spaß dran hat, der brauch für die nächsten Monate kein anderes Game mehr. Fast schon ZU übertrieben, was man da alles machen, sammeln, verbessern, entdecken kann 8|
    • Neu

      Gamepro hat 92% vergeben!
      Gamertags:
      PSN: Ruckeltyp80


      Currently playing:
      Singleplayer: Rise of the Tomb Raider,,Fifa'19 (beide PS4)
      Multiplayer: Battlefield V,CoD: Black Ops 4,H1Z1,Friday the 13th,Dead by Daylight (alle PS4)

      Most Wanted:
      Resident Evil 2 Remake, The Last of Us Part II, Cyberpunk 2077, Sekiro: Shadows Die Twice, Dying Light 2, Death Stranding, Ghosts of Tsushima, The Division 2, Days Gone, Crash Team Racing Nitro-Fueled, Mortal Kombat 11